Thema: Nationalhymnen Singzwang für Nationalspieler

Dieses Thema im Forum "Deutsche Nationalmannschaft" wurde erstellt von DeWollä, 20 August 2012.

  1. NurDerS04

    NurDerS04 Guest

    nur weil italien energisch mitsingt und uns besiegt hat diskutieren die medien darüber... sooo viele in deutschland geborene bürger können grad mal den refrain, wieso sollten eingebürgerte deutsche den ganzen text können und mitsingen? Lieber voll auf das spiel konzentrieren!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Echte Fans kennen ihre Vereinshymne...

    ....vielleicht könnte man mal einen Thread aufmachen mit links zu allen Vereinshymnen

    FC Bayern, Stern des Südens....hehehe
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Von welchem Finale redest du da eigentlich wiederholt?
     
  5. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Es ist nattürlich sehr schön wenn alle mit singen werden, oder wenigstens ein bisschen mitsingen würden. Es sieht immer komisch aus, wenn Boateng, Özil und Khedira da stehen und nicht singen. Und erst Podolski der schon so lange beim DFB und in der Nationalelf ist, der kriegt den Mund nicht auf. :floet: Und ich finde das Löw mindestens mit denen reden könnte.
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ich finde, man sollte davon ausgehen, dass der das schon längst getan hat.
     
  7. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Das wissen wir doch nicht, ob er das getan hat. Ich jedenfalls würde mir wünschen wenn Boateng, Özil und Khedira irgendwann über ihren Schatten springen und mitsingen, immerhin haben sie sich für den DFB entschieden.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Eben. Und während du so tust, als ob nicht, hielte ich es für angemessener, davon auszugehen, als ob.
     
  9. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Er könnte mehr drauf einwirken auf die drei das sie sich das gut überlegen sollen.
     
  10. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das Wort Zwang gefällt mir nicht. Das hört sich schon so an, als ob man die Spieler zwingen würde Gift vor dem Spiel zu nehmen.
    Es kann doch nicht zu viel verlangt sein 1,5 Minuten ein Lied zu singen. Wenn einer Geburtstag hat, singen doch auch alle "Happy Birthday" und keiner dreht sich verschämt ab.

    Ich habe es schon mal gesagt, wenn man das nicht schafft, dann brauch man sich auch nicht und Reih und Glied aufstellen bei der Hymne. Da kann der eine oder andere, dem dieser Positionierungszwang gegen den Strich geht, ja schon mal sich warm machen. Dann stehen eben nur 5 in der Reihe und die anderen machen ihr Soloprogramm.

    Und das Argument nicht zu singen, weil man Achtung vor dem Herkunftsland hat, zieht bei Özil z.B. nicht. Da wurde seitens des Managements und von Özil immer betont, dass man für Deutschland spielt, weil man deutsch denkt/ ist.
     
  11. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Deutschland, Deutschland über alllllllesssssssss... Ne, Moment, falsche Strophe.

    Wo war ich?

    Achja.


    • Ich kann den Text garnicht, bzw. nur in Auszügen, und fände es eher seltsam wenn ich von den Spielern etwas verlangen würde was ich garnicht kann (Und nichts mit ihrem Job zu tun hat).
    • Wenn ich denn Spieler wäre, würde ich persönlich lieber die Klappe halten und den Klängen zwecks geistiger Erbauung im Stillen lauschen. Das empfinde ich persönlich als wesentlich Adrenalinfördernder als das Mitsingen


    tl;dr: Wasn' Quatsch. Wer Nationalstolz, Identifikation, Moral usw. mit dem Singen der Nationalhymne anstatt, na, sagen wir mal den tatsächlichen Taten gleichsetzt hat se nicht mehr alle.

    Als symbolischen Akt um den eigenen Siegeswillen auszudrücken? Na, wenn es darum geht sollte man doch besser Rammsteins Ich Will singen.

    Da tät ich sogar mitsingen.
     
  12. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Also das ist eine übermenschliche Leistung, diese paar Zeil zu "lernen". Wer das nicht schafft, der kriegt wahrscheinlich auch die Namen seiner Mitspieler nicht zusammen, und weiß nicht wo das gegnerische Tor steht.
    Ihr Kontoauszug ist sicher wesentlich länger!

    Einigkeit und Recht und Freiheit
    für das deutsche Vaterland!
    Danach lasst uns alle streben
    brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    sind des Glückes Unterpfand:
    |: Blüh im Glanze dieses Glückes,
    blühe, deutsches Vaterland! :|
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 August 2012
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Vielleicht liegts ja am schlafmützigen Text. Woanders gehts da deutlich motivationsfördernder, sprich agressiver zu.
     
  14. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Wäre an der Theorie etwas dran, man könne zusätzliche Leistungspunkte mit dem Singen einer Hymne oder Liedes rauskitzeln, müsste ja jede professionelle Spitzenmannschaft eine solche haben, um sie vor jedem Spiel alltogether-gemeinsam Arm in Arm liegend, hingebungsvoll zu schmettern. Wohlgemerkt die SPIELER, nicht die Stadion-FANS. Hab ich noch nie gesehen und/oder von gehört.

    Die bilden nach der Hymne einen Kreis und dann wird angefeuert. Reicht doch völlig, um sich miteinander einzuschwören. Soweit ich weiß, geht's ja auch schon in der Kabine los...

    Ohnehin ist dieses Thema für mich peanuts bis überflüssig. Mit dem Ausgang des Spieles gegen die Italiener, hat die Frage, singen oder nicht-singen rein gar nix zu tun. Ja stimmt, die Einstellung fehlte an dem Abend. Sie hätten aber auch die Fischer-Chöre sein können und hätten dennoch verloren. Das war eher schon eine psychische Blockade, der sie vor den noch-wichtigeren Spielen anheimzufallen scheinen.

    Wie hier schon wer schrieb: Bei den richtig guten Spielen gegen vermeintlich Große, haben sie nicht mehr oder weniger gesungen, als neulich gegen Italien und waren komplett anders auf dem Platz. Gegen Italien hatte man z.T. den Eindruck, sie hätten Pattex unter der Sohle (und im Kopf) oder wären in einem anderen Raum-Zeit-Kontinuum.

    Für mich eher eine Scheindebatte. Jedoch nicht von Jogi, sondern eher von denjenigen, die auf ganz anderes Thema hinauswollen, es aber nicht so zu formulieren getrauen und es mit der Hymne mixen: Sind die Migrations(hintergrund)-Spieler richtige (gute) Deutsche und geben sie denn auch alles für's Vaterländle? Zerreißen sie sich und humpeln auch noch mit 'nem ab'en Bein über's Spielfeld, wenn sie denn nur ihrem Mitspieler (=ihrem Land) helfen können? Und offenbar meinen diejenigen das dann daran erkennen oder abmessen zu können, dass sie die Hymne nicht mitsingen.

    Wie es vielleicht einige schon erahnen: Meinetwegen dürfen sie singen oder nicht-singen. Das ist mir sowas von Wurst.

    Natürlich möchte ich gern sehen, dass sie 100%-plus geben, auch bei solchen Trauma-Gegnern, wo sie m.E. schlicht und ergreifend zuviel ins Denken geraten und sich dadurch selbst paralysieren. Da hilft jedenfalls alles Singen nicht.

    ;)
     
  15. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Es geht ja garnicht ums theroretisch mögliche lernen, sondern um den Willen dies zu tun.

    Ist bei mir nicht vorhanden, und da mache ich anderen bestimmt auch keine Vorwürfe.

    Wenn wenigstens die zweite Strophe noch dabei wäre - Wein, Weib und Gesang, das ist doch sicher motivationsfördernd.

    Apropos: Einigkeit und Brüderlichkeit sind doch auch Kennzeichen des Seilschaftensystems Löw, nicht wahr? Wenn ich mich deiner Meinung zu diesem Thema recht entsinne, sollte man die Nationalhymne wirklich ersetzen.
     
  16. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Jau, hat ja auch jeder gesehen - ein Müller (Urdeutscher Name übrigens) oder Schweinsteiger der die Hymne geradezu hinausschmettert gibt immer mindestens 200%, während so 'nen komischer Dunkel-Deutscher wie Khedira der vor nicht allzu langer Zeit noch seinen französischen Kolonialherren die Schuhe geputzt hätte nur Lahm übern' Platz trabt und sich quasi vom System - ob Sozial- oder Mannschaftssystem macht da keinen großen Unterschied - mittragen lässt.
     
  17. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Als ob die Spieler nicht mündig genug wären, um eine Entscheidung für sich selbst zu treffen und mit sich und ihrem Handeln zu vereinbaren. Die Spieler wissen außerdem selbst am besten, ob es ihnen mental fürs Spiel was bringt, ob sie mitsingen oder nicht.
    Stattdessen kommt der Hochmut, besser als die Spieler zu wissen, was gut für sie vor dem Spiel ist, um ihr Leistungspotenzial voll abzurufen. Andere können es nicht akzeptieren, dass bei der Nationalelf bei der Aufstellung und Nominierung zunächst das Sportliche vor dem Nationalitätshymnensingen steht. Anderen passt es anscheinend nicht in ihre Vorstellung hinein, dass es Spieler zu geben scheint, die qua Geburt oder Verwandtschaftsbezug einen Nationalitätsbezug haben und einen großen Titel gewinnen möchten, denen aber das Nationalitätsgeseiere eher am A*** vorbei geht und wiederum andere, die sich mit dem Land identifizieren, aber aus individuellen Gründen das Hymnengesinge vor Spielen doof oder als unförderhaft für die Spielvorbereitung finden.

    Eigentlich ist die Diskussion Plicht ja oder nein, doch wirklich eine Beleidung für jeden freiheitlich gesinnten, der nicht auf den Kopf gefallen ist. Über die Gründe warum, weshalb manche nicht singen und wie man das bewertet, zu diskutieren, ist schon ein andere Sache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 August 2012
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Entscheidend ist vor allem ob man dran glaubt. Anscheinend glaubt schon der Trainer nicht dran, sonst wuerde er es wichtiger nehmen. Aber er glaubt wohl mehr an den Effekt von diesen Schallala-Bändchen.
    Die Spieler wiederum ganz offensichtlich weniger.
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Sarah Connor ist jedenfalls dran gescheitert. :D
     
  20. JebiGaJohnny

    JebiGaJohnny Active Member

    Beiträge:
    474
    Likes:
    33
    "Blüh im Lichte", oder wie war das!? :floet: :lol:
     
  21. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Was mich an dieser 'Debatte' am meisten stört ist das das gegenwärtige gesellschaftliche Klima eine Debatte akzeptiert in der eine Seite 'Deutschtum' anscheinend am stupiden absingen der Hymne - sprich, an Symbolik anstatt an Taten - misst, und impliziert das die nicht-Teilnahme an solchen symbolischen Aktivitäten den Leuten das Deutschsein, oder besser, das nützlicher-Teil-der-sozialen-Gemeinschaft-sein abspricht.

    Allein schon das eine solche Meinung als diskussionswürdig erachtet wird lässt mich kotzen.

    Klar - Sommerloch, medienfabriziert und all das - aber es fällt ja offenbar in dem ein oder anderen Hirn auf fruchtbaren Boden.
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    :top:
    Geht mir nicht anders.
     
  23. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.441
    Likes:
    1.403
    Wird es aber vermutlich egal in welcher Nation immer geben. Was nicht heißt, dass man sich mMn davon deutlich distanzieren sollte.
     
  24. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Klar wird es das. Und ich werde auch egal in welcher Nation immer eine gegenteilige Meinung vertreten.
     
  25. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Ohne Grund ist nix...

    Also, welche Gründe gibt es die Hymne zu singen und welche sprechen dagegen? Für mich persönlich wäre ein Grund

    a) Spieler der deutschen Nationalmannschaft - Deutsche Nationalhymne - Singen selbstverständlich für mich als Repräsentant

    Grund dagegen fällt mir keiner ein, außer, daß ich mich nicht schon vor dem Spiel verausgaben will....

    Welche Vorteile bringt das Singen? Welche Vorteile bringt das Nicht Singen? Sollte man überhaupt mit dem Nationalhymnen abschließen und keine mehr abspielen, oder ist das ein Muß? Kein Zwang, ein muß eben.

    Wie wäre es nur noch nach dem Spiel die Nationalhymnen abspielen? Wenn man es überhaupt braucht? Wieso sind wir eigentlich so wenig gelassen, wenn es um die Nationalhymne geht? Mir fehlt auf jeden Fall immer noch die Antwort, was gegen ein Singen der Nationalhymne für Nationalspieler (Repräsentanten der nationalen Auswahl) geht. Die Gründe sind mir nicht klar geworden. Nicht falsch verstehen, es ist schlichtweg Neugier nach dem wahren Charakter der Dinge und eigentlich berührt es mich persönlich nicht sonderlich.
    echt schlimm, gelle
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 August 2012
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ich würde das gar nicht als Sommerlochthema sehen, sondern eher sagen, dass sich die Nationalisten kaum eine Gelegenheit entgehen lassen ihre Sache zu propagieren und diese wird ja auch regelmäßig wieder aufgekocht. Populismus rules! Nicht nur im Sommer.
     
  27. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Sinnbildlich für unsere verweichtlichte Nationalmannschaftsgeneration, dass wir uns über Singzwang bei der Hymne streiten, anstatt über Fussball.
     
  28. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.441
    Likes:
    1.403
    Nö, aber Özil, Khedira, Podolski und Boateng werden ihre Gründe haben. Ich persönlich glaub nicht, dass sie einfach nur singfaul sind oder nicht das Gemeinschaftsgefühl unterstützen wollen. MMn hat es damit zu tun, dass sie von der Herkunft her nicht nur für ein Land stehen.

    Das hab ich gestern aber bereits ausführlich erklärt. Woraufhin deine Antwort kam bzgl. Heuchelei wenn man für eine N11 spielt, aber nicht die Hymne mitsingt, weil man sich dann ja nicht 100% damit identifizieren könne.

    Wobei du ja auch ehrlicherweise eingeräumt hast unsere Nationalhymne selber nicht komplett zu kennen (also die gesungene Strophe!).
     
  29. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Damit habe ich kein Problem, kann man das nicht einfach sagen, dann erübrigt sich die Diskussion!
    Deshalb sagte ich ja auch, würde es eine Europahymne geben, hätten sie vielleicht weniger Skrupel, weil sie sich damit evtl. mehr identifizieren könnten. Obwohl kaum einer von unseren Spielern es wohl in die Europa- Nationalmannschaft schaffen würde....wenn
    der Buffon in Rente geht vielleicht Neuer....ansonsten würde sich das Singen der Europahymne für Deutsche (mit oder ohne Migrationshintergrund) erübrigen.


    natürlich würde ich die Strophen lernen, ich würde auch Hänschen Klein oder Alle meine Entchen auswändig lernen, wenn meine Kinder sie singen wollen....
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    War das nicht "Brüh im Glanze"? :D
     
  31. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Das war geil....und sie hat keinen Schaden erlitten, das zeigt ja auch, daß dieses Thema nicht den Ernst hat, den man gerne hineininterpretieren will.