Tebartz van Elst - (Protz)-Bischof von Limburg?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 17 Oktober 2013.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Franz-Peter Tebartz-van Elst, auch genannt der Limburger Protz-Bischof. Die Hetzjagd der Medien ist eröffnet -zurecht?

    Der Bischof ist erste Klasse zu den Armen nach Indien geflogen. Der Bischof-Sitz in Limburg kostet statt ursprünglich 5,5 Millionen nun 31 Millionen, und evtl. erhöht sich die Kosten wegen Schäden noch weiter.

    Wer ihn nicht kennt, der EXTRA 3 hat sogar einen Tebartz-van Elst Song produziert:



    Als er in der Nähe von Kapstadt einen Slum besucht hat, soll er sich „sichtlich über die Menschen dieser Siedlung geekelt“ haben.

    Angeblich sollen bereits sehr viele Gläubige ausgetreten sein und die Caritas bekomme deshalb auch schon deutlich weniger Spendengelder.

    Zudem steht das Verhalten im krassen Gegensatz zum neuen Papst, der Bescheidenheit predigt und offenbar auch selbst lebt.

    Ich erwarte dass die Kirche hier deutlich handelt. Es kann einfach nicht angehen. Es kann aber auch nicht angehen, dass sich keiner traut wegen der Aura eines Bischofs was zu sagen. Es gab ja schließlich auch Gremien die die Gelder wohl regelmäßig bezahlt haben. Das sollte ebenfalls sehr kritisch überprüft werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Oktober 2013
    Simtek gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    ... Die Schriftgelehrten und die Pharisäer aber bringen eine Frau, die beim Ehebruch ergriffen worden war, und stellen sie in die Mitte 4 und sagen zu ihm: Lehrer, diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ergriffen worden. 5 In dem Gesetz aber hat uns Mose geboten, solche zu steinigen. Du nun, was sagst du? 6 Dies aber sagten sie, ihn zu versuchen, damit sie etwas hätten, um ihn anzuklagen. Jesus aber bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde. 7 Als sie aber fortfuhren, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein auf sie. 8 Und wieder bückte er sich nieder und schrieb auf die Erde. 9 Als sie aber dies hörten, gingen sie, einer nach dem anderen, hinaus, angefangen von den Älteren; und er wurde allein gelassen mit der Frau, die in der Mitte stand. 10 Jesus aber richtete sich auf und sprach zu ihr: Frau, wo sind sie? Hat niemand dich verurteilt? 11 Sie aber sprach: Niemand, Herr. Jesus aber sprach zu ihr: Auch ich verurteile dich nicht. Geh hin und sündige von jetzt an nicht mehr!
    Johannes 8,4-11​

    Amen! :D
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Der kann von den Medien gar nicht genug gehetzt werden. Wer Steuergelder dermaßen für eigene Zwecke missbraucht, gehört öffentlich an den Pranger gestellt.
     
  5. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.422
    Likes:
    1.402
    @Holgy: ich weiß ja nicht wie dass bei André ist, aber nur bezogen auf die Sünde "Verprassung von Steuergeldern" würde ich jetzt den Kiesel in die Handnehmen. Mit allgemein frei von Sünde wird's vermutlich schwer. :zahnluec:

    Ich find allerdigns auch, dass der gute Mann sicherlich nicht mehr sein Amt bekleiden darf. Und ich find's insofern auch ärgerlich weil der neue Papst nen grundsoliden Eindruck macht und das aus meiner Sicht nichtmal gespielt. Ich fand's töfte, dass er zB nicht in dem Prunkpalast wohnt, sondern weiter bei seinen alten Kardinalskollegen.
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Fehler macht ja jeder, aber das hier sind ja scheinbar keine Fehler sondern grobe Verfehlungen. Und ein Bischof der sich vor Leuten im Slum ekelt und diese per First Class Flug besucht, der ist für den Job meiner Meinung nach auch völlig unwürdig.
     
  7. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Sonst bin ich ja sehr zurückhaltend mit "Kirchenkritik", deshalb auch dieses Mal keine, allenfalls, dass ich nicht verstehe, wie ein solcher Mann Bischof werden konnte.

    Dieser Mensch macht auf mich schon mit Gestik und Mimik einen gestörten Eindruck, worauf ich nichts geben sollte. Das weiß ich. Dann kommen da aber noch derartige pekuniäre Merkwürdigkeiten hinzu, dass mich mein Eindruck wohl doch nicht täuscht.

    Mit anderen Worten: ich finde diese Person abstoßend.
     
    Herr_Tank und pauli09 gefällt das.
  8. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    geld verprassen kann jeder und tun viele andere auch, dazu bedarf es keines bischofsamtes.
    erster klasse fliegen tun auch andere gern, besonders per upgrade, die keine kirchenämter bekleiden.
    sich vor slumbewohner zu ekeln, ist auch kein privileg der kirchenmänner.

    mich ekelt vielmehr davor, wie die "heilige kirche" diese und andere viel schlimmere verfehlungen (kindesmissbrauch) herunterzuspielen und zu vertuschen versucht.
    wie im mittelalter - feudalismus.
    jahrelang habe ich mich mit massiver kirchenkritik zurückgehalten, weil ich treu-doof glaubte, die tun mit ihrem immensen vermögen Gutes, wie kindergärten und krankenhäuser betreiben.
    den zahn hat man mir nun auch gezogen.
    NICHTS tun die mit ihrem geld für andere, alles nur zur selbsterhaltung, zum eigenen machterhalt.

    ekelhaftes gelumpe, an dem die aufklärung spurlos vorbeigegangen ist!
    abschaffen, den verein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Oktober 2013
  9. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Der Name ist doch schon Programm!
     
  10. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.589
    Likes:
    414
    Tja, das ist richtig. Die Kirche betreibt zwar viele Kindergärten, den Abmangel tragen aber größtenteils die Kommunen.
     
  11. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Ich finde den Schritt von einem möglichen Einzelfall auf generelle Kirchenkritik zu weit. Außerdem missfällt mir, wie manche (Medien) das Thema unsachlich aufbereiten. Ganz abgesehen von der Frage, was sich tatsächlich zugetragen hat und wie das bewertet werden kann.
     
    Ichsachma gefällt das.
  12. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Mit Kritik an der Kirche halt ich mich solange zurück, bis diese die Konsequenzen zieht. Gibt es keine, kann ich immer noch draufhauen. Bis jetzt ist es ein Versagen der Kontrolle, das passiert überall anders aber auch und ist kein kirchenspezifisches Problem.
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Sehe ich auch so. Klar ist das ein Einzelfall, aber wie die Kirche jetzt damit umgehen wird, dass ist für mich die Frage. Wie schon angesprochen oft wird ja vertuscht, oder einfach ausgesessen und Dinge werden nicht richtig aufgeklärt.

    Es geht für mich hier gar nicht mehr um Limburg sondern um die Glaubwürdigkeit (sofern man es so überhaupt noch so nennen kann) der katholischen Kirche und vor allem der des neuen Papstes, der eigentlich bisher einen vielversprechenden Eindruck machte.

    Auch wenn die Medien jetzt hetzen, bei manchen Punkten übertreiben etc. pp.:

    Er ist ja faktisch erste Klasse in die dritte Welt geflogen. Das alleine würde mir schon zeigen, dass da wohl jedes Augenmaß fehlt und der Typ für den Job wohl absolut fehl am Platz ist. Jemand der die Werte des Glaubens (so wie ich ihn auffasse) wirklich vertritt wäre für 5-10 % der Kosten nach Indien geflogen (was ja jetzt nicht wirklich eine Zumutung gewesen wäre .. .) und hätte die restlichen 90 - 95 % lieber direkt an die Leute verteilt, die er gerade besucht.
     
  14. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.422
    Likes:
    1.402
    Jut, aber wo haste das nicht?! :weißnich: Dass das bei der Kirche eigentlich nicht so sein sollte keine Frage. Wenn man dann allerdings berücksichtigt wie früher da zum Teil die Macht erhalten und ausgeweitet wurde sollte uns alle das leider nicht wundern.
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Früher haben sie Ketzer und Frauen verbrannt, da sollen wir doch froh sein, dass die Kirche heute höchstens mal Geld verbrennt.

    http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/131009_HBTebartz_01.jpg
     
    Simtek und André gefällt das.
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Dazu ein kleines Quiz: Wieviel Prozent der Kosten fuer ein katholisches/evangelisches Krankenhaus oder Altenheim oder einen entsprechenden Kindergarten traegt die entsprechende Kirche mindestens? Und wieviel im Schnitt?

    Brauchst Du 'nen Tipp? - Korrigiere Deine Zahl nach unten.
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Ich hab mal was gelesen. Wenn mich nicht alles täuscht waren es zwischen 1 und 2 %. Richtig?
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Noe, da liegst Du - kaum zu glauben - wohl immer noch zu hoch. Das Miniumum ist in allen Faellen 0%, der Durchschnitt bei Krankenhaueren und Altenheimen anscheinend auch; nur bei Kindergaerten zahlen die Kirchen im Schnitt (je nach Quelle) 5-7%. Trotz dieser fehlenden finanziellen Beteiligung haben die Kirchen die (nahezu) volle Kontrolle ueber die von ihenen angeblich "getragenen" Einrichtungen. Beim WDR gibt es einen Bericht zu diesem Thema:

    http://www1.wdr.de/fernsehen/aks/themen/kirchlichetraegerschaft102.html

    Was den teuren Bischofssitz angeht: Wieso sollte sich die katholische Kirche da keinen teuren und prunkvollen Bau leisten, schliesslich hat sie ja genug Vermoegen - welches auf schlichte 270 Mrd Euro geschaetzt wird:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/so...eichtum-der-katholischen-kirche-a-928017.html

    Diese Passage aus dem Spiegel-Artikel war sogar mir neu:
    "Dazu bezahlen die Länder auch noch einen großen Teil der Gehälter für die Kirchenleute. Mit Ausnahme von Bremen und Hamburg werden die hohen Würdenträger bezahlt wie hohe Beamte: Ein Erzbischof verdient in der Besoldungsgruppe B11 rund 12.000 Euro pro Monat. Lediglich die Kosten für das einfache Personal - dazu gehören auch die Priester - bezahlen die Bistümer selbst."

    Im Dorf, in dem ich aufgwachsen bin, war die katholische Kirche uebrigens einer der 5 groessten Eigentuemer von Wald und Boden.
     
    pauli09 und André gefällt das.
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Ist hier ähnlich. Und die Bauplätze werden nicht verkauft, sondern via Erbbaurecht verpachtet. So fallen nach 99 Jahren auch wieder die ein oder andere Immobilie in den Besitz der Kirche.

    Und die Kohle ist wohl wirklich kein Problem. Ich hab mal vor 20 Jahren durch Zufall raus gefunden, wie der Kontostand von unserer örtlichen Kirche ist. Das ist ein 700 Einwohner Ort und mich hat's fast aus den Socken gehauen.

    Aber Hauptsache man sammelt dann noch Kollekte für Heizöl, damit die Kirche auch im Winter geheizt werden kann ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Oktober 2013
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Das ist doch wahrlich nichts Neues, dass die Kirche in der Summe über riesige Geldmengen verfügt.

    Das kann doch jetzt nicht der Stein des Anstoßes im Falle van Elst sein.
     
  21. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Isses auch nicht, erklärt aber vielleicht wieso die Differenz von 5 und 31 Millionen vielleicht nicht direkt aufgefallen ist. Portokasse und so. :D
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Ich würde das nicht auf eine Gelddiskussion reduzieren.
    Hier geht's, meines Erachtens um Verschleiern, Täuschen, Lüge, Messen mit zweierlei Maß und das ist das Unerträgliche; gerade für einen Bischof.
     
    Chris1983, André und pauli09 gefällt das.
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Soweit ich das mitgekriegt habe, steht doch dieser Teebatz schon länger in der Kritik und wird von vielen Katholiken im Bistum abgelehnt (warum, hab ich vergessen). Daher war das mit der teuren Residenz und dem Flugtiket jetzt natürlich ein willkommener Anlass. Wäre dass ein allseits beliebter Bischof hätte sich doch niemand über einen zu teuren Bishofspalast mokiert.

    Heute isser jedenfalls beim Papst.

    Und seine Angestellten putschen. Am besten bleibt er gleich in Rom.

    Montag, 21. Oktober 2013
    Mitarbeiter putschen gegen Bischof Tebartz-van Elst:
    Im Bistum ist die Hölle los

    Die Verwaltung des Bistums Limburg hängt im Vakuum: Niemand kümmert sich mehr um anstehende Belange, alltägliche Projekte stehen still. Jetzt gehen die Mitarbeiter auf die Barrikaden, fordern die Absetzung ihres Chefs.

    http://www.n-tv.de/panorama/Im-Bistum-ist-die-Hoelle-los-article11580516.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Oktober 2013
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Jetzt muss Franziskus zeigen, ob er es ernst meint mit seinem Bescheidenheitsgebot. Ich mag ihn ja, wenn ich nach dem gehe, was ich bisher von ihm gesehen und gehört habe - aber bisher waren es auch nur Sprüche und Gesten. Der Fall Tebartz wird dagegen zur ersten echten Nagelprobe für den neuen Papst.
     
    André gefällt das.
  25. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    na, das wollen wir doch nicht hoffen! ;)
     
  26. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    „Für Köln gibt es Schätzungen, dass sich der Gesamtwert des Bischöflichen Stuhls auf bis zu 3 Milliarden Euro belaufen soll“, so Frerk. Als eigenständige Körperschaften des öffentlichen Rechts ist dieses Vermögen nicht besteuerungspflichtig, da es als gemeinnützig gilt.

    http://www.focus.de/politik/deutsch...nsangaben-sind-unrealistisch_aid_1131219.html

    Wenn man da mal nur die Zinsen rechnet. :D
     
    pauli09 gefällt das.
  27. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    und da recht sich huelin dauernd über die pharma-firma bayer auf!
    tststs....
    die sind gegen die kirchen doch ein fliegenschiss! ;)
     
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Stimmt, die katholische Kirche als ganzes ist wohl höchstens mit der Pharmaindustrie als ganzes zu vergleichen. ;)
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Erzeugen im Ernstfall jedenfalls annähernd gleiche Halluzinationen, wenn man die Dosierung übertreibt. :D
     
    huelin und André gefällt das.
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753

    Sehe ich genau andersrum. Das ein angeblich sekularer Staat für einige Kirchen das Geld eintreibt und zusätzlich noch deren Einrichtungen usw. finanziert, das kann man gar nicht oft genug kritisieren. Da ist dieser Anlass doch recht passend.

    Ebenso die doch recht eingeschränkten Mitbestimmungsrechte der Mitglieder.

    Wäre dem nicht so, wäre es auch völlig wumpe, ob sich Teebartz eine Butze für 3 Mio oder einen Palast für 30 Mio hinstellt.


    handgetappert by Holgy
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Oktober 2013
    pauli09 gefällt das.
  31. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    gerade darauf kam es mir doch gar nicht an, wie ich eingangs ausführte.
    ob der mann 30 oder 500 Mios in den bau gesteckt hat, ob der das intern durfte oder nicht, interessiert mich nicht. geld verbrennen, das tun nicht-kleriker auch.
    die kirche als solche ist es, die zum himmel stinkt!
    und komm mir keiner mit dem neuen papst!
    ich erinnere an den "heilsbringer" obama.
    wie sich herausgestellt hat, kocht der auch, wie alle amis, nur mit wasser.
    und zwar mit dem für die usa günstigen wasser.
    so auch der neue papst: der hat letztlich nur die "heilige, ewige katholische kirche" im auge.
    sprich: machterhalt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Oktober 2013
    faceman gefällt das.