Tackling?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pro, 5 August 2010.

  1. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    Hey,

    ich hab in letzter Zeit mich darum bemüht, meine Defensivqualitäten zu verbessern, was mir bis dato auch recht gut gelungen ist.

    Was mir persönlich aber noch fehlt, ist das (wie ich es gerne nenne) "Puyol-Tackling"

    Ich nenne es übrigens so, weil ich es bei ihm so häufig (und so erfolgreich) wie bei keinem anderen Spieler sehe.
    Wer es nicht kennt --> YouTube - carles puyol

    bei 2:25 ohne Hinschmeißen, bei 4:18 mit Hinschmeißen... wenn ihr euch die zahlreichen Puyol-Videos anguckt, werdet ihr auf noch weitere Beispiele stoßen.
    Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.

    Wie genau funktioniert das Tackling?
    Was macht man genau, wann setzt man es ein? Wie ist das Timing?

    Bitte helft mir, ich will defensiv noch besser werden :p
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Das Tackling bei 2:25 ist gar nicht mal so schlecht. Der Gegner hält den Ball relativ nah am Körper und ist deswegen relativ sicher, dass kein anderer (zuerst) ohne Körpereinsatz sich den Ball erspitzelt. Da Puyol das in dem Moment macht, wo der Gegner an ihm vorbeilaufen will, ist die Balldeckung nicht mehr oder oder noch zum Teil vorhanden -> Timing durch Übung.
    Danach geht ernicht direkt ins Tackling, sondern läuft an ihm durch eine Drehung vorbei, damit der Gegner ins Leere läuft.
    Der Trick ist halt das Timing des Angriffes und der nicht vorhandene Körpereinsatz. Das ist nicht üblich beim Fußball, aber manchmal funktioniert es doch, wie hier.

    Das zweite Tackling ist eine Grätsche, die allerdings nur den Ball trifft. Das ist reine Übungssache. Dadurch wird übrigens auch das Verletzungsrisiko kleiner.
     
  4. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    Danke

    wenn ich das also richtig verstanden habe, macht Puyol in dem Beispiel es so:

    Er achtet auf den Ball und ahnt halt voraus, was der Gegenspieler machen will, dann geht er auf den Ball.
    Ich würde jetzt vermuten, dass der Trick halt ist, dass er wirklich ziemlich nah schon am Gegenspieler ist und das passende Timing für das Tackling hat.

    Richtig soweit oder hast du noch etwas zu ergänzen?

    Wichtig für mich wäre übrigens, wenn du es so erklären könntest, dass ich es umsetzen kann, weil ich ja defensiv stärker werden will ;D

    Beim zweiten Tackling: Soll man da eher vor den Ball grätschen oder gezielt mit einem Bein auf den Ball gehen? Wie muss man so ein Tackling angehen?
     
  5. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Das war schon richtig.
    Beim Tackling muss man grundsätzlich nah am Mann sein, sonst geht es schnell ins Gras. Hier ist der Trick, einfach den Ball wegzuspitzeln anstatt den Gegner in die Werbebande zu pressen. ;)

    Zweites Tackling: Das kommt ganz darauf an.
    1. Wo willst du den Ball hinhaben
    2. Liegt der Ball oder rollt er.
    Wenn der Ball rollt und du grätscht genau auf den Ball, dann kann es passieren, dass du den Gegner triffst und Gelb bzw Rot kassierst.
    Wenn er nicht rollt, muss man logischerweise auf den Ball grätschen.
    Bei diesem Tackling ist es so, dass Puyol mit dem einen Bein den einen (Pass-)Weg zustellt. Mit dem anderen trifft er den Ball, sodass er ins Seitenaus rollt. Du musst den Gegner praktisch in eine Schere nehmen. Das kann allerdings auch Kärtchen geben. Wie gesagt, das eine Bein, damit er dir nicht zur anderen Seite abhaut und das andere, damit du den Ball wegbekommst.
    Probiers aber erst öfters im Training aus, denn dieses Tackling ist ungeübt sehr schwer und kann Verletzungen zur Folge haben (siehe Schere... schnipp schnapp).
     
  6. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    In welcher Liga spielst du denn? In vielen unteren wird das nichts nützen, eben weil du mit blinden Schiedsrichtern zu kämpfen hast.
     
  7. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    hm spiele Herren Kreisliga A, wurde hochgezogen, dürfte also eigentlich noch A-Jugend spielen. Aber ich will direkt Stammspieler werden und deshalb will ich mich verbessern ;D

    naja ich werde das mal ausprobieren und dann mal, wenn ich noch Fragen habe, es hier reinschreiben...

    wenn jemand von euch noch Tipps hat, gerne hier posten!!!
     
  8. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    hey,

    das erste tackling ist wirklich gut gemacht... ich denke man muss da vorallem ein gefühl für entwickeln was der gegenspieler vorhat und es versuchen zu erahnen. statt blind auf den ball zu gehen wartet er in der situation ab und in dem moment wo der angreifer vorbei gehen will brauch er nur den fuß hinhalten. klingt einfacher als es ist aber im grunde ist es eine der grundlage. Den gegner ausbremsen in dem man ihm die laufwege zu stellt und dann musst du halt das auge haben.

    einfach bei deinen zweikämpfen im training oder auch im spiel drauf achten das wenn du auf den mann gehst du versuchst langsam drauf zu gehen den gegner zu beobachten und den richtigen moment auszumachen wenn er an dir vorbei will. aufjedenfall keine alibi grätschen versuchen... also oft wird in situationen ja gegrätscht wo man nicht grätschen muss... denn wenn du am boden bist und der gegner an dir vorbei ist musst du erstmal wieder hoch.

    ich würde dir jetzt deshalb auch nicht empfehlen im training irgendwelche beinscheren zu trainieren... erstens kann man es denke ich einfach nich wirklich trainieren weil das halt situationen sind wo du kurzfristig entscheiden musst, grätsche ich oder lieber nicht. ausserdem finde ich das verletzungsrisiko für dich und vorallem für deine teamkollegen einfach ein wenig zu hoch als das man da im training irgendwen um grätschen muss.