SV Wilhemshaven vs. FIFA

Dieses Thema im Forum "3. Liga & Amateure" wurde erstellt von faceman, 13 November 2013.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    http://www.weltfussball.de/news/_n900992_/wilhelmshaven-droht-zwangsabstieg/

    Hier dazu die Verlautbarung des DFB.
    http://www.dfb.de/news/de/d-dfb-all...idung-im-fall-wilhelmshaven-weiter/48737.html

    Wer gedacht hatte, dass Goliat damit nun gesprochen hat und David kuscht, sieht sich getäuscht.
    http://www.wzonline.de/nachrichten/lokal/artikel/svw-will-sich-gegen-zwangsabstieg-wehren.html
    Mal ganz unabhängig von den Vorgängen fällt da ein Satz, den ich so noch nie offiziell gelesen oder gehört habe.
    http://www.wzonline.de/nachrichten/lokal/artikel/svw-will-sich-gegen-zwangsabstieg-wehren.html
    Wow, was für Aussagen, die wir hier ja schon desöfteren unter uns lesen. Von offizieller Seite habe ich das in dieser Deutlichkeit noch nicht vernommen. Respekt ... und nu geht es gar weiter, denn ...

    http://www.wzonline.de/nachrichten/lokal/artikel/svw-will-sich-gegen-zwangsabstieg-wehren.html

    ... heisst, es steht ein Prozess vor einem ordentlichen Gericht bevor. Um was geht es ganz konkret? Bevor man hier grossartig zitiert oder interpretiert verweise ich einfach auf die Seite des SVW --> http://www.svwilhelmshaven.de/new.php?mainMenu=3&subMenu=13&newsContent=0&id=5984

    Das wird ja mal eine ganz interessante Kiste werden. Interessant daher, weil es nicht um die vielgescholtene Tatsachenentscheidung geht, sondern um Arbeits- und Ausbildungsrecht unter dem Dach der FIFA. Ein Erfolg wäre es ja schon, wenn eine Klage gegen die FIFA überhaupt angenommen werden würde. Denn dann bewegt man sich auf europäischer Bühne, wo es für die FIFA wiederum schwer bedrohlich werden könnte. Sollte das passieren und evtl. gar ein Urteil gesprochen werden, gleich wie es ausfällt, dann wäre der Präzedenzfall da, dass es über der FIFA eben doch eine übergeordnete Instanz gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 November 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Die Frage ist doch eher: Warum weigerte sich Wilhelmshaven denn so lange die Ausbildungsvergütung zu zahlen? Und wenn sie einfach nicht zahlen, dann dürfen sie sich wohl kaum über entsprechende Sanktionen wundern. :weißnich:
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Doch es geht aus den Links hervor, steht ja auf der Seite vom SVW.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Ah, jetzt hab ich es gefunden. Trotzdem wollen sie ja jetzt auf einmal doch bezahlen. Und beschweren sich jetzt wo es zu spät ist, dass der DFB nicht vermittelt. Sind sich wohl doch nicht so sicher, dass sie recht haben. Für mich sieht das alles eher nach "verzockt" aus. Die wollten sich halt die Kohle sparen.
     
  6. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Lies doch einfach mal alles. :floet:
     
  7. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Setz' bitte einfach noch einmal den entscheidenden Link rein, ich möchte nicht 9-mal über Wilhelmshaven lesen müssen.
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Wie meinen? Im ersten Posting sind doch alle Links!
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Also, ich fass das mal schnell zusammen: die Willies wollen die Ausbildungsvergütung für einen geholten Spieler nicht zahlen, weil der spieler ja 2 pässe hat und weil das sowieso zu viel ist und überhaupt ist das nicht rechtens. Nur sieht die FIFA und die CAS das halt anders und jetzt flennen sie rum, weil sie doch zahlen müssen bzw. dafür bestraft werden, weil sie einfach nicht zahlen.
     
  10. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Tja, man kann es genauso lächerlich darstellen, man kann es aber auch, wenn man denn will, es einfach sachlich anschauen und vielleicht zumindest deren Gedankengang verstehen wollen. Denn der hat was. Zugegeben, sieht nicht jeder und will auch gar nicht jeder. Dann wäre es doch aber besser, sich einfach mal rauszuhalten und an anderer Stelle seine Lächerlichkeiten preiszugeben.
     
  11. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Ich hatte Dich um den entscheidenden Link gebeten, weil Ausbildungsvergütungen Gang und Gäbe, mit FIFA-Statuten und auch mit EU-Recht vereinbar sind. Der EuGH hat 2010 entschieden und damit kann ich den Fall nicht als Präzedenzfall ansehen. Ich kann eigentlich nicht glauben, dass ein Viertligist noch nie etwas von Ausbildungsentschädigung gehört hat, weil man sich dort auf den Standpunkt stellt: "Davon war nie die Rede."

    Daher habe ich alle Links durchgesehen und finde den womöglich entscheidenden Hinweis im letzten Link, auf der Seite des SVW. Lediglich die Höhe der verlangten Ausbildungsentschädigung ist fraglich. Wäre daher ratsam gewesen, wenigstens irgendetwas, ggf. unter Rückforderungsvorbehalt, zu zahlen, wenn man doch einen Sponsor gefunden hatte.

    Ich werde das aber weiter verfolgen, versprochen.
     
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Na scheinbar ja nicht, wie auf der Seite des SVW zu lesen ist. Leider kann ich das nicht zitieren, die scheinen da in der Seite was eingebaut zu haben, dass man nicht kopieren kann. Ziemlich in der Mitte steht "Der Verein beruft sich dabei auf:". Und dort sind zwei Urteile aufgeführt, wo es heisst, dass diese Entschädigungen sittenwidrig sein.

    Nun hat der EuGH 2010 entschieden und das meinst Du sicherlich, welches die Rechtmäßigkeit von Entschädigungen festgestellt hat, aber eben nur unter dem Aspekt der tatsächlichen Kosten. Diese scheinen die Forderungen gegenüber Wilhelmshaven aber eben weit zu übersteigen und daher ist diese Argumentation ja tatsächlich erstmal nicht ganz abwegig. Hierzu müsste man natürlich den kompletten Fall aus 2010, die Urteile mitsamt Begründungen lesen. Der Verein hat diese aber wiederum mit eingereicht und dies wurde scheinbar ignoriert. Heisst, es geht nicht darum, ob der Verein von einer solchen Entschädigung je gehört hat, es geht um die Zahlung grundsätzlich, bzw. die Forderung in dieser Höhe. Und wenn man sich die Chronologie des Falles (der geht seit 2007!!!) anschaut, dann war man sich mit einem Vergleich ja einig. Allein der DFB hat eben die Vermittlung verweigert. Ist er zuständig dafür? Kann ich nicht einschätzen. Aber immerhin ist der DFB als Vermittler zwischen Verein und FIFA zuständig. Also Fragen über FRagen die da geklärt werden sollten und müssen.
    Ob es ratsam gewesen wäre etwas zu zahlen überlasse ich dabei erstmal den Verantwortlichen. Dazu kenne ich nämlich die Gesamthintergründe (noch) nicht.
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753

    :D Klar, wer Deine Meinung nicht teilt, soll auch dazu nix schreiben. Der war gut. :D

    Die Form ändert ja nichts am Inhalt, dass die Sichtweise der Willies ziemlich an den Haaren herbeigezogen wirkt, nicht zuletzt deswegen, weil die ja schlussendlich doch zahlen wollen und jetzt die Schuld auf den DFB schieben, wo es harte Konsequenzen geben soll. Daher die Form des Beitrags, denn die Wilhelmshavener sehen aus wie Dummen, die sich verzockt haben, wenn man sich die ganze Geschichte mal anschaut.

    Noch kurz zum DFB: Ob formal zuständig oder nicht, mmn sollte sich der DFB schon für seinen Mitglieder einsetzen. Allerdings scheint es in diesem Fall eher so als wolle der SV jetzt die eigene Schuld ein wenig auf den DFB abwälzen. Das ist nun auch nicht gerade die klügste Vorgehensweise und passt damit leider perfekt zur bisherigen Vorgehensweise der Willies.

    Und noch kurz zur Überschrift: Ist gar nicht SV Wilhelmshaven vs. FIFA, sondern Atletico River Plate und Atletico Excursionistas vs. SV Wilhelmshaven.
     
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    ... und der war erst gut. Nichts haste verstanden und willst es auch gar nicht. Wie immer interpretierst Du Aussagen die eindeutig sind um, nichts neues. Spamme einfach nicht rum und ziehe ein Thema nichts ins Lächerliche (gerade als Moderator) und gut ist es. Vielleicht registrierst Du es ja, dass Dir mittlerweile mehrere Leute solche Vorwürfe machen und gehst mal einen Meter zurück. Das würde vielem hier gut tun.
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Ach so, falsch reininterpretiert, na dann erklär mir doch mal, wie Du das hervorgehobene gemeint hast:

     
  16. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Ist mir schon klar dass Du Zusammenhänge gern auseinanderreisst (auch nicht neu) und bevor das hier ein Disput wird, der mit dem Thema nichts zu tun hat, trenne ihne doch besser ab. Deine Versuche haben hier nämlich ebenfalls nichts mit dem Thema zu tun. Zudem wäre es schön, als Moderator auf die eigenen Richtlinien selbst ein bissl zu achten, ergo darauf zu achten, dass ein Thema auch ein Thema bleibt. Danke.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Du hast mit dem Disput doch angefangen, wenn Du einen solchen nicht willst, dann beginne ihn einfach nicht. Ich habe auch keine Zusammenhänge auseinandergerissen, sondern deinen Beitrag komplett zitiert (Falsche Unterstellungen, nix neues bei Dir). Also was ist nun mit fehlinterpretiert?
     
  18. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Hallo.

    Ich sehe es so, dass sich Wilhelmshaven einfach drauf verlassen hat, das der Spieler als Europäer zu behandeln ist und somit nur europäisches Recht zum Greifen kommt. Da die Ausbildung aber wohl zu guten Teilen in Argentinien, also außerhalb der EU, absolviert wurde, spielen hier wieder ganz andere Rechtsgrundlagen eine Rolle, was Wilhelmshaven wiederum nicht wahr haben möchte und einfach die Zahlung verweigert hatte. Hier hätten sich die Herren aus Norddeutschland wohl besser kundig machen sollen, ob und falls ja, welche Summe für den Spieler hingelegt werden muss, weil eben FIFA-Recht zur Anwendung kommt. Die zitierten Urteile beziehen sich soweit ich es überblicken kann rein auf EU-Bürger und Forderungen innerhalb der EU, nicht konföderationsüberschreitende Forderungen.
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Nuja, "sich drauf verlassen hat" finde ich ein bissl wenig. Sie argumentieren ja mit vorliegenden Zahlenmaterial und Gerichtsurteilen und berufen sich darauf. Zudem scheint ja das nicht nur die alleinige Begründung zu sein. Es geht zudem ja auch um die Höhe der Entschädigung, die der SVW nicht anerkennt, weil sie eben unverhältnismäßig scheint. Was wiederum verhältnismäßig ist, laut EuGH, ist auf der Seite des SVW ja nachzulesen. ergo, da gibt es in der Tat einen Widerspruch in sich. Dass der SW auf Grundlage dessen eien Vergleich anbietet ist nur all zu logisch. Die Anerkennung der vollen Summe würde nämlich diese Gerichtsurteil, welches ja immerhin die höchste europäische Insatnz ist, wiedersprechen. Und die Frage, ob FIFA-Recht angewendet werden muss, darf ebenfalls angezweifelt werden, denn immerhin geht es hier ja auch um Vertragsverhältnisse im Sinne des Arbeits-/Ausbildungsrechts. Die Hoheit dafür liegt aber nunmal nicht bei der FIFA.
     
  20. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    http://www.nwzonline.de/fussball/nf...en-hintertuerchen-offen_a_9,4,2298148806.html

    Das heisst ja, dass da vielleicht tatsächlich noch was für den SVW geht. Warum eigentlich, wenn die Sachlage aus Sicht der FIFA so klar ist? Und wie sieht eine aussergerichtliche Einigung aus, in der sich der DFB nicht verweigern könnte oder würde, diese aber dem Rechtsverständnis der FIFA widersprechen würde?
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Also in Deiner verlinkten Quelle steht, dass der SVW die Zahlung dann doch anerkennt und ist auch bereit ist die 157 500 Euro zu zahlen, weil ein Sponsor spendabel ist, nur war das eben einen Tick zu spät. Was die nun zusätzlich geschockt hat, ist der Zwangsabstieg (dabei stehen sowieso auf einem Abstiegsplatz, naja...). Damit haben Sie halt nicht gerechnet und nun ist natürlich Panik angesagt. Aber, wie die ganze Geschichte zeigt: Da ist der WSV nun mal selber schuld, hat sich halt verzockt.

    Oder, wie in der anderen Quelle richtig steht:
    „Wenn ich im Fußball reihenweise Chancen versiebe, darf ich am Ende nicht sagen, dass der Rasen oder die Fußballschuhe schuld sind. Wir haben dem Verein in den zurückliegenden sechs Jahren in vielen Gesprächen und Treffen vor Ort Unterstützung und Hilfe angeboten. Sich jetzt hinzustellen und zu sagen, man sei allein gelassen worden, ist schlicht wahrheitswidrig.“

    Klar, wäre es das netteste, wenn man jetzt sagt: Na gut, her mit der Kohle und Schwamm drüber. Aber: Dann zahle ja erst mal keiner mehr Ausbildungsvergütungen, wenn das nicht sanktioniert wird. Vielleicht gibt es ja noch einen Kompromiss: keinen Zwangsabstieg, sondern wieder Punktabzug.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Die wollten schon immer zahlen, allerdings nur soviel, wie die Ausbildung des Spielers gekostet hat. Darauf sind die Argentinier aber gar nicht erst eingegangen und beharren auf den 160.000,-. Musste mal genauer lesen. Und wo da der SVW Schuld haben soll, wenn er sich auf geltendes Recht beruft, erschließt sich mir auch nicht so ganz. Dem DFB wohl zunächst auch nicht, immerhin wurde die Spielgenehmigung für den Spieler anstandslos erteilt.

    Wenn dann ein Sponsor um des lieben Friedens willen bereit ist, die geforderte Summe aufzubringen, hat das aber mal so gar nix mit einem Schuldeingeständnis des SVW zu tun. Schließlich können die nicht bestimmen, was ein Sponsor mit seinem Geld macht. Und sie würden sich sogar noch die Summe sparen, die tatsächlich an Ausbildungskosten zu erstatten wären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 November 2013
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Im Gegensatz zu Dir lese ich genau, ich kann es Dir gerne hinzitieren, wenn es Dir zu schwer fällt facemans Links anzuklicken:

    Ende vergangener Woche soll ein Sponsor des SVW den Verantwortlichen signalisiert haben, dass er bereit sei, die geforderte Summe in Höhe von 157 500 Euro zu zahlen, wenn der Zwangsabstieg damit vom Tisch wäre. „Das stimmt“, sagte Naraschewski. „Wir waren bereit zu zahlen..." (Naraschewski=Aufsichtsrats-Sprecher des WSV)

    Von den ursprüglichen "Kürzungen" durch den WSV war jetzt also gar keine Rede mehr (zudem wurden die 160.000 bereits im Dezember 2008 von der FIFA und 2009 von der CAS bestätigt). Nur war das halt zu spät und die Strafe Zwangsabstieg scheinbar schon auf dem Weg. Und nun ist die Panik natürlich groß und die Schuld wird dem DFB zuzuschieben versucht, der da ja nun gar nix für kann. Der WSV hat sich halt verzockt. Oder einfach nur blöd angestellt. Für mich eine Provinzposse.
    Trotzdem wäre ein Kompromiss natürlich wünschenswert, denn damit wäre allen gedient. Da der Sponsor die Kohle ja nur zahlen will, wenn der WSV nicht zwangsabsteigen muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 November 2013
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Natürlich war von den Kürzungen keine Rede mehr, wenn der Sponsor alles übernimmt. Der SVW hat wohl besseres zu tun, als sich mit dem Blödsinn abzugeben. Die brauchen ja auch Planungssicherheit, genau wie die Spieler. Da zahlt man (besonders wenn´s ein Sponsor übernimmt) halt auch mal, wenn die Forderung eigentlich nicht in der Höhe rechtens wäre. Und die FIFA kann halt nicht alles bestimmen und bestätigen, wenn es gegen geltendes Recht geht, hat schon der Fall Bosman gezeigt.
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Ich wundere bei der ganzen Geschichte eher darüber dass sich der WSV seit 2007 weigert zu zahlen, die Foderungen 2008 und 2009 bestätigt wurden, sich der WSV seitdem immer noch weigerte - wir haben 2013! - und erst jetzt entsprechende Sanktionen folgen, die den Verein zum Zahlen bringen. Die südamerikanischen Vereine warten also schon 6 Jahre auf ihr Geld. Und Verzugszinsen scheint der WSV nicht zahlen zu müssen.Wobei: Gezahlt haben die ja immer noch nicht.

    Das würde ich der FIFA mal kritisch ankreiden, dass das solange dauert, bis Vereine kriegen, was ihnen zusteht.
     
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Mal ganz frech gefragt:

    Gesetzt den Fall, der SVW stiege ohnehin sportlich ab und würde irgendwie erfolgreich vor hiesigen Zivilgerichten klagen, sagen wir entweder auf Festsetzung einer aus seiner Sicht angemesseneren Entschädigung oder wahrscheinlich gar kombiniert mit der Feststellung der Berechtigung auf Teilnahme am Spielbetrieb in Liga 4 (mit der Begründung, dass das Theater das Team, den Verein und wasweissichnoch verunsichert hat):

    Ist nicht die jüngste Weigerung, 5e durch die Zahlung eines Sponsors gerade sein zu lassen, die womöglich einzige Chance auf Klassenerhalt, zumindest aber noch ein Rettungsanker?

    Andersrum: was, wenn die 1. wären?
     
  27. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Genau das ist ja Bestandteil der Klage, steht es denen zu oder nicht. Und aus SVW Sicht steht es ihnen ja eben nicht zu. Und klar müssen die Vereine dann auf "ihr" Geld warten. Es ist ja noch gar nicht rechtskräftig, ob es denn deren Geld ist. Und dann dauert ein solches Verfahren nunmal. Da spielen doch, wie üblich, Stellungnahmen, Fristen etc. alles ein Rolle. Zudem hat es ja bereits Sanktionen gegeben (siehe Punktabzug der aber verpuffte, weil der SVW nicht in Abstiegsgefahr geriet). Weiterhin hat es der SVW mehrfach geschafft durch einstweilige Verfügungen weiterhin ordnungsgemäß am Spielbetrieb teilzunehmen. Nun hat aber die höchste FIFA-Instanz entschieden.
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Da hat sich der WSV aus meiner Sicht völlig unkorrekt und auch widersprüchlich verhalten. Erst nicht gezahlt, dann nach den "Sportgerichtsbarkeiten"-Urteilen einen Bruchteil angeboten, dann die volle Summe akzeptiert. Hä? Ja was denn nun? Etwa absichtlich auf Zeit gespielt? Oder einfach nur unprofessionell? Oder verzockt? Oder...? Man weiß es nicht, sicher ist nur, der WSV sieht in der Geschichte ziemlich dumm aus und nun brennt der Baum lichterloh, weil die statt zu löschen immer nur Öl reingegossen haben. Aber jetzt soll natürlich wer anderes Schuld sein. Wenig überzeugend das ganze.

    Was noch kritisch anzumerken ist: das sowas einige Jahre dauert!Da sollten schnellere Verfahrensweisen her. Im Interesse von allen Beteiligten.

    Wünschenswert wäre jetzt natürlich ein Kompromis. Der WSV will ja nun zahlen, da es einen Sponsor gibt, der die Summe bereit stellt. Sollen die südamerikanischen Vereine also ihr Geld kriegen, und "die Strafe" für den WSV abgemildert werden. So hat jeder was davon. Allerdings wäre der WSV dann überproportional gut dabei weg gekommen.
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich glaube eher, das dann die südamerikanischen Vereine überpropotional gut dabei weggekommen wären, wenn sie die ganze Summe erhalten würden. Wenn nämlich der SVW Recht bekommt (und da kann sich die FIFA auf´n Kopp stellen, gegen die ordentliche Gerichtsbarkeit kann sie nix ausrichten), so sind die mit den 160.000,- deutlich überbezahlt.
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Ja, wenn das Wörtchen wenn nicht wär', wär... Die FIFA hat die Regelungen nun mal festgelegt und der WSV ist nun mal Mitglied in dem Verein, da sollen die sich halt einfach an die Regeln halten oder austreten und sich nicht an ihren Privatinterpretationen festhalten (weil der auch einen europäischen Pass hat, gilt nur usw. usf. reines Wunschdenken um Geld zu sparen). Aber da jahrelang rumzicken und andere madig machen, also unter sportlichem Verhalten und professionellem Verhalten und klugen Verhalten und gutem Verhalten verstehe ich was anderes. Daher kann ich für den WSV hier leider nicht besonders viel Mitleid empfinden.

    Aber immerhin haben die sich nicht auf den Marktplatz gestellt und ne Runde geflennt! :top: Im Gegensatz zu anderen. :D
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich hab halt nicht viel für Institutionen übrig, die meinen, sie könnten eigene Regeln über gesetzliche Vorgaben stellen. Von daher bin ich über jeden froh, der diesen Großmonopolisten der FIFA / UEFA / DFB ans Bein pinkelt. ;) Wenn das zuständige Gericht (welches auch immer) der FIFA Recht gibt, sollte der WSV natürlich auch die komplette Summe zahlen und dann nicht jammern, keine Frage. Aber vielleicht wird hier endlich eine Präzedenzfall geschaffen, der diese Rechtsunsicherheit beseitigt.
     
    faceman gefällt das.