Studiengebühren in UK.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 10 Dezember 2010.

  1. kthesun

    kthesun Guest

    Autsch. Wie alt bist? Was machst du? Ich will einfach wissen was das für Menschen sind, die so kaputt im Kopf sind. Davon gibts im Internet ja viele. Im echten Leben treffe ich die nur nie, deshalb interessiert es mich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11 Dezember 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    da gebe ich dir recht, lieber ein staat, wo demokratie, meinungsfreiheit und eigene meinungsbildung via medien mit füßen getreten werden und das volk nur das erfährt, was der regierung recht ist. urlaub im arbeitslager ist auch dufte :D
     
  4. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    sage ich doch lieber Autoritarismus statt Totalitarismus. Wobei, der Bible Belt in den USA ja dann quasi die Erholungszone sein dürfte, also der Autoritarismus innerhalb des Totalitarimus. Machen die denn auch brav und standesgemäß alle Urlaub in Nordkorea oder aber fahren sie immer noch nach Südkorea, weil sie sich alle kein Studium leisten können, die Bibelbelties?
     
  5. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.041
    Gilbert, alter Knabe, relax !

    Wir wissen, dass der deutsche Wohlstandsradikalismus a la Prinzken, Holgy und pauli nur bis zur deutschen Staatsgrenze reicht. Sollte es jemals fuer diese Herrschaften darueber hinaus gehen, kriegste den Wendehals derartig schnell untergeschoben, dass es Dich nur so verreisst...

    :D:jaja::beifall::troest::opa:
     
  6. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wer verreist? Und wenn ja, wohin?
     
  7. kthesun

    kthesun Guest

    Hm stimmt, das war ja der Stabilitätspakt.
    Vermutlich haben sie sich selbst einfach eine Sparpolitik auferlegt.
     
  8. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Also ich nicht, eventuell stellt unsere BrasilBeachAsylist ja gerade ne versteckete Anfrage auf Wiedereinbürgerung :D

    Auf der anderen Seite, Operation Kondor,Kissinger, Amis, Brasilianer... Oha!!!!
     
  9. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    - prince nach nordkorea um dem us totalitarismus zu entfliehen
    - pauli um einen autonomen staat auf den cayman islands zu gründen, der die usa nicht finanziell unterstützt
    - gaviao, um mit gilbert in santiago einen draufzumachen
    - wurmi um seine liebe zum 1.fc kaiserslautern zu entdecken
     
  10. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Bis ans Ende der Welt und darüber hinaus...
     
  11. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Hab ich Einreiseverbot, zu extrem.... :rolleyes:
     
  12. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    ok, dann wirst du nach north dakota zwangsversetzt. schnee schippen von früh bis spät, totalitatatatatattaataataschlagmichtot von morgens bis abends, ich wünsche viel glück :D :D
     
  13. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Nordwas? Schnee? Kanada???
     
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Natuerlich war das Brutto. Die genaueren Zahlen zu den Einkommen hatte ich schon mal aufgeschluesselt, und zwar hier:

    http://www.soccer-fans.de/kneipe/40271-wieder-paar-knueller-vom-arbeitsmarkt.html#post711607

    Du brauchat also keine Sorge zu haben: Ein Job in NZ lohnt sich finanziell nicht.
     
  15. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Die Regel gilt doch für Grossbritannien gar nicht.
    Gilt doch nur für Länder, die den Euro als Zahlungsmittel haben.
    Oder hab ich da etwas falsch verstanden?
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Vollkommen richtig. GB hat aber durch die Wirtschaftskrise sehr gelitten und weist ein hohes Haushaltsdefizit auf. Ist halt auch ohne die 3-Prozent-Regel scheiße, zu viele Schulden zu haben.
     
  17. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Frau Kraft will ja die Studiengebühren in NRW abschaffen. Finde ich geil! Dann können auch Kinder reicher Eltern wieder auf Kosten der Allgemeinheit studieren. Wer zahlt eigentlich meine Weiterbildung?
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    aumannaumann, die zahlen doch die "reichensteuer" !
    und wer deine weiterbildung bezahlt, weiß ich auch nicht.
     
  19. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Die Reichen zahlen Steuern? In Deutschland? Hab ich was verpasst? :suspekt:
     
  20. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Wieso sollte Deine Weiterbildung gefoerdert werden? Diese ist schliesslich keine Erstausbildung. Deine Erstausbildung dagegen ist vermutlich schon gefoerdert worden, naemlich durch den kostenlosen Besuch einer Berufsschule; und vielleicht hat Dein Ausbilder sogar einen der diversen Toepfe angezapft, mit welchen der Staat Ausbildungsbetriebe unterstuetzt.
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Mal für 2004. Neueres habe ich noch nicht gefunden, so auf die schnelle: Klick

    Daran sieht man, dass diejenigen, die zwischen 37.500 und 500.000 Euro im Jahr haben (wohlgemerkt "Gesamtbetrag der Einkünfte"), ca. 30% der Steuerpflichtigen stellen, aber über 80% der Einkommensteuern zahlen.

    Die paar, die noch über den 500.000 liegen (in der Grafik nicht merh erkennbar, linker Balken) tragen auch noch zu an der Grafik geschätzten 5% des Einkommensteueraufkommens bei.

    Daher die Antwort: Ja, offenbar haste was verpasst.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Du verwechselst da was: Was du meinst, sind Steuern auf höhere Einkommen. Hat aber nix mit Reichtum zu tun. Du kannst auch auf andere Arten "reich" werden, oder trotz hoher Einnahmen eigentlich "arm" sein (wenn du mit dem Geld z. B. hohe Schulden abzuzahlen hast). Reichtum selbst wird in Deutschland nicht mehr besteuert, seit 1997 ist die Vermögenssteuer abgeschafft.

    Rein theoretisch müsste ein Milliardär in Deutschland also keine Steuern zahlen, wenn er nur von seinem Vermögen lebt. Er könnte mit seinem Einkommensnachweis sogar noch staatliche Unterstützung beantragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dezember 2010
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nee, das sicher nicht. Aber das ist ja auch schonmal versteuert worden. Meistens jedenfalls.
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Nicht zwingend. Man kann das Geld ja auch im Ausland erworben haben, wo es kaum bis gar keine Einkommensteuer gibt (Andorra z. B.). Oder aber im Lotto gewonnen.
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Deswegen: MEISTENS. :top:
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Naja, jetzt könnten wir darüber diskutieren, ob die 30 % "Einkommens-Reichen" nur deswegen soviele Steuern zahlen müssen (prozentual am Gesamtaufkommen gesehen) weil sie die anderen 70 % zu so geringen Löhnen beschäftigen, das bei denen praktisch kaum Steuern anfallen. Aber das ist wieder `n anderes Thema. ;)
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Allerdings. Das isses.
     
  28. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84

    Wer einen Handwerksbetrieb übernehmen oder gründen möchte, braucht in der Regel eine Meisterausbildung. Diese Ausbildung kostet so um die 10.000 Euro, ist selber zahlen und wird nicht gefördert. Recht happig, oder? Es ist zwar ein anderes Thema, aber, wenn ich für Unterbringung meiner Tochter im Kindergarten (35h Woche ohne Mittagessen) 130 Euro im Monat latzen muss, dann bin ich ganz klar der Meinung, dass auch der Studierende einen kleinen Obolus in Form von Studiengebühr abgeben kann. Man muss es ja nicht übertreiben.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Der Obolus war ja schon immer der, dass man als Student abgesehen vom BaFög (was ja auch andere bekommen, nicht nur Studniks) von den Eltern unterstützt bzw. selber arbeiten muss und während einer nicht kurzen Zeit so gut wie nichts verdient. Anders als andere.
    Und Studien- bzw. Semestergebühren gab es ja schon immer.

    Ansonsten sollte man sich dafür hüten eine Neiddebatte zu führen. Und weder von Studien- noch von Meistergebühren Betroffene sollten sich gegeneinander ausspielen lassen, sie sitzen nämlich im selben Boot. Und gebraucht werden beide.
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    ...wobei noch zu bedenken ist, dass bspw. ein Studium keine "Weiterbildung" ist, sondern eher eine "Ausbildung". Eine Weiterbildung ist nämlich dadurch gekennzeichnet, dass diese nur die Leute machen können, die vorher mit Erfolg eine Ausbildung abolviert haben.

    Die Föderung einer Weiterbildung mit der Förderung einer Ausbildung zu vergleichen wird demnach schon deswegen problematisch, weil der nicht Weitergebildete (zumindest in der Theorie) zumindest in seinem Beruf, den er erlernt hat, weiter arbeiten kann, während der ohne Ausbildung dann nichtmal einen Berufsabschluss hat, also gar keine Qualifikation.
     
  31. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Stimmt natürlich. Wenn man in einer "Uni-Stadt" wohnt, vergisst man schon mal schnell, dass manche nicht bei den Eltern wohnen, sondern von außerhalb kommen und neben dem Studium noch ihr Leben finanzieren müssen. Trotzdem sollte meiner Meinung nach, eine Gebühr von, sagen wir mal, drei- bis fünfhundert Euro "drin" sein. Mir fällt im Moment auch kein Land ein, wo man gebührenfrei studieren kann. Wenn ich mir die Studierenden in AC so anschaue, scheint es den meisten recht gut zu gehen.


    Du meinst Einschreibegebühren, oder?

    Ja, die sind beide wichtig!