Stollenlänge Nomis SG-Schuhe

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Matze #17, 23 Februar 2010.

  1. Matze #17

    Matze #17 New Member

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo zusammen!

    Meine Frage wurde so oder so ähnlich schonmal hier im Forum gestellt (allerdings nicht von mir), aber nie beantwortet.

    Und zwar dreht sichs, wie der Titel schon sagt, um die Stollenlänge der Nomis SG-Schuhe. Ich habe mir vor einiger Zeit (während der Winterpause) den Nomis Glove SG gekauft (6 Stollen vorne, 2 hinten). Die Schuhe haben extrem lange Stollen.

    Jetzt meine Frage(n): Hatte schon mal jemand ein Problem mit dem Schiedsrichter bezüglich der Stollenlänge? Sind die Schuhe überhaupt regelkonform?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Eine vorgeschreibene Maximallänge gibt es in den Regeln nicht mehr. Auf Kunstrasen wirst Du damit wahrscheinlich Probleme bekommen, weil es eben Schraubstollenschuhe sind. Dagegen auf Naturrasen denke ich eher nicht daß ein Kollege was sagen wird solange die Stollen intakt sind und sofern nicht irgendwelche anderen Bestimmungen des Verbands (die es z. B. in einigen Landesvrerbänden für die Jugend gibt, wo Schraubstollen explizit verboten sind) limitierend eingreifen. Zumindest wäre es bei einem Spiel unter mir kein Thema, ich hatte die Nomis schon mal in der Hand und die Länge liegt bei ca. 16 mm was keine so unübliche Länge ist.
     
  4. Matze #17

    Matze #17 New Member

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    @jambala

    danke für deine antwort ... so wie ich dein schreiben auffasse bist du schiedrichter, du solltest des ja wissen :)

    allerdings muss ich dich in einem punkt korrigieren (ich zitirere hierzu mal aus dem "Fragen und Anregungen an das Nomis Team"-Tread, Seite 4, beitrag #78:


    klar, ich mein nomis kann ja nicht einfach irgendwas herstellen und auf dem markt anbieten, obwohl man nicht damit spielen darf, oder? ich hab halt noch die regelung von vor langer zeit im kopf, als es noch eine regelung der maximallänge gab.

    bin gespannt auf deine antwort :)
     
  5. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Meine Angabe bezog siich rein auf den austauschbaren Teil aus Metall - und nicht auf die Gesamtlänge.
    Der Stollen an sich zählt weil er verändert werden kann - und nicht die Basis. Und da liegst Du im grünen Bereich. Es mag Kollegen geben, die es anders sehen. Aus meiner Sicht aber ist die Gesamtlänge aufgrund der Beschaffenheit des Schuhs bedingt und nicht durch die austauschbaren Stollen. Und die sind aus meiner Sicht weniger gefährlich als manche der konisch zulaufenden Alustollen in 16 mm.
    Deshalb kann ich Dir nur raten, auf jeden Fall zwei Paar Schuhe dabei zu haben, falls Du zum Tauschen aufgefordert wirst. Grundsätzlich ist der Schuh aber zulässig und die Regel 4 führt nichts handfestes auf, was gegen ihn sprechen würde - außer die subjektive Wahrnehmung des jeweiligen SR.