Stiftung Sufftest, die II.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 4 November 2006.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Kannste auch nach Wacken wieder mit nach Hause nehmen, sind alle noch zu. ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Ist ja wie bei Al Bundy hier...:D
     
  4. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Eine schöne Seite: BIERTEST-ONLINE - Der Biertest zum Mitmachen
     
  5. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Vielen Dank für den Link. :hail::hail:

    Edit: Scheisse, über verschlungene Wege habe ich nun herausgefunden, dass Köstritzer schon jahrelang zur Bittburger-Gruppe gehört.:motz::motz:
     
  6. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Der Qualität hat es (bisher) zum Glück nicht geschadet.
     
  7. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Kenn ich schon längst!
     
  8. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Gott sei Dank nicht und ich hoffe das es so bleibt.:hail:


    Und jetzt?:suspekt:
     
  9. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    So, heute im Test.

    Original Royal Export , ist eher Dilberst Preisklasse, 30 Büchsen 0,33 kosten umgerechnet 6 €.

    Die Dose ist in Hellbalu gehalten mit silberner Schrift, aber das spielt ja eher ne untergeordnete Rolle.

    Beim Plopptest fällte sie natürlich durch, aber der Zisch kann sich durchaus hören lassen. Der Geruch ist angenehm und lässt das Wasser im Mund zusammenlaufen.

    Der Geschmack ist dann leicht herb, aber durchaus angenehm, auch der nachgeschmack ist nicht penetrant. Für die Preisklasse durchaus ok, s0 daß ich dem "blev introduceret i 1985 og blev samme år kåret til årets øl i Danmark. Smagen er mild, aromatisk og velafbalanceret. Den specielle gær giver Royal Export en vinøs og letløbende karakter." dann durchaus zustimmen kann.

    Alles in allem, mit Exportbierpenalty gibt das ne 3. Gibt bessere Biere aber es gibt auch jede Menge schlechtere Biere.
     
  10. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Oooh...

    Haben! HABEN! :motz:
     
  11. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Radegast, 0,5L, 4,0%

    LIVE-Test:


    Heute mal wieder ein hoffentlich leckerer Tscheche! Die Mutter einer Arbeitskollegin hat mir das Püllken gestern aus dem Heimaturlaub in Polen mitgebracht ... hat sich wohl schon rumgesprochen, wie wild ich auf exotische Biersorten im Allgemeinen und tschechische im Besonderen bin.

    Die schlanke, braune Radegast-Flasche kommt schlicht aber elegant in sattem British-Racing-Green, Weiss, Gold und Rot daher ... sehr gediegen und geschmackvoll.

    Doch nun geht´s ans Eingemachte:

    Bedingt durch die merkwürdige Mechanik meines Öffners gab es kaum "Zosch" - dafür ziehe ich aber nix ab.
    Der Geruch ist äußerst angenehm hopfig und süßlich - absolut "tschechisch"! Die Vorfreude steigt...

    Setzen wir also zum Trunk an...
    Woah!!! Lecker!!!
    Perfekter Kohlensäure-Gehalt, sehr süffig und hopfig ( ganz klar mit dem legendären Saazer Hopfen gebraut ), extrem angenehme dezent-herbe Note, die sich erst "im Abgang" bemerkbar macht.
    Dass das Zeug "nur" 4% hat, merkt man überhaupt nicht - schmeckt wie ein Großer!
    Vom Gesamteindruck tendiert Radegast in Richtung der Rothaus-Biere: lieblich-süffig mit Budweiser- und Breznak-Charakter, dabei gaaanz leicht herbe Note, die den Gaumen umschmeichelt, ohne sich in den Vordergrund zu spielen und den süßlichen Typus nicht gefährdet.

    Schon nach der halben Pulle steht fest: Spitzenbier!

    Note: 1
     
  12. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Da ich ja im Breisgau übernachtet habe mit Rosa und ihrem Bruder, ehe wir jeden Tag ins schöne Elsass fuhren, hab ich mal das Bier aus der Gegend getestet!

    Riegeler: Durchschnittsbier... 3
    Rothaus: Echt ein Super-Bier... 1-
    Ganter: Einfach nur lecker.... leichtes Kümmel-Aroma, herb, süffig 1+
     
  13. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Wassss??? Deine Geschmacksnerven sind wohl schon völlig dahin, dass du dich für das tschechische Öttinger begeistern kannst...

    Schlimmer gehts nimmer...
     
  14. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Respekt, was Dir so alles auffällt. Ich habe die Zeit gar nicht, trinke so schnell das ich kaum was über Geschmack sagen kann.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Wir zwei sollten nicht mehr über Biere diskutieren ...

    Wenn jemand eins der leckersten Biere, das ich in den letzten Monaten getrunken habe, mit "schlimmer gehts nimmer" tituliert, dann erübrigt sich auch jede Diskussion.

    Wie gut, dass sowas reine Geschmackssache ist ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juli 2008
  16. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Mensch Pumpkin,

    dann wohnst du vielleicht einfach in der falschen Gegend. Kannst hierher ziehen. Dann fährst du einmal pro Woche zu den Tschechen und kaufst zu extrem günstigen Konditionen dieses Billigbier...
    Wenn ich mich recht entsinne hat das 6,90 Kronen gekostet, als ich es getestet habe (vielleicht 1,5 Jahre her). Macht selbst bei dem schlechten Kronenkurs nur 27 Ct / halben Liter...

    Wäre ein Paradies für dich... Jetzt muss ich doch glatt nochmal schauen, was für Biersorten bei dir noch gut abgeschnitten haben...
     
  17. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Ich zitiere mich mal eben selbst:


    :prost:
     
  18. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    ... und wie man hier: http://www.biertest-online.de/cgi-bin/show/ebs.pl?Data=radegast_original#ct nachlesen kann, sind die Geschmäcker tatsächlich SEHR verschieden!

    Millionen trinken gern Warsteiner ... ICH würde das Zeug noch nicht mal auf einem Schützenfest anrühren!
     
  19. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    +

    Musst du Fähre fahren tun nach Danmark
     
  20. support1988

    support1988 Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Hört sich italienisch an und ist es auch, genauer gesagt aus Rom.
    Hab ich beim Fußball entdeckt.

    Buddel 0,5l. 1€
    5,1%

    Erster eindruck ist doch sehr positiv, grüne Flasche, schlichte Aufmachung trotzdem irgendwie mal was anderes.

    http://images.businessweek.com/ss/06/05/miller_products/image/peroni.jpg

    Also los, sehr würziger und milder Geruch.
    Erster Schluck... Glubb...Glubb... puhh sehr sehr würzig wie ich finde und doch relativ viel Kohlensäure, was für einen Sehr guten Rülps spricht *freu*.
    noch ein schlücken .....Glubb...Glubb... sehr milder geschmack was mich nicht wirklich anspricht.
    Im Abgang kommt doch der herbe und die volle würze des Bieres zum vorscheinen. Allerdings auch irgendwie bissel wässrig.

    Fazit. joar.....mal etwas neues, das Bier mundet mir zwar doch etwas allerdings könnte ich aufgrund dieser für mich etwas anfreudungsbedürftigen gewürz bitter Mischung nicht mehr als eins bis zwei Buddeln davon trinken.

    3-
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 Juli 2008
  21. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    0,5 L, 6,0 %


    Nun ja, das "normale" Lübzer ist ja bekanntlich eins meiner liebsten Biere ... auch wenn ich Leute verstehen kann, denen das zu wässrig und kraftlos ist. Lübzer ist eben ein Bier, dass man sich gewissermassen "erarbeiten" muss, wenn ihr versteht, was ich meine...

    Nun war ich ja bis heute nachmittag im schönen Mecklenburg-Vorpommern im Urlaub. Lübz, Heimatort des Lübzer, befindet sich bekanntlich auch dort. Also konnte ich neben meinem geliebten Lübzer ( vom Fass ) auch noch "Lübzer Urkraft" probieren, was es bei uns gar nicht gibt.

    6,0 % Alkohol sind natürlich ein Wort und genau so schmeckt es auch: extram stark nach Alkohol, dabei allerdings, was die Hopfig- und Malzigkeit angeht, ziemlich labbrig und kraftlos.
    Beim Lübzer Pils schätze ich die angenehm zurückhaltende Note sehr, beim Urkraft wirkt sie wie gewollt und nicht gekonnt.
    Das Bier kommt außerdem noch in trendigen Weißglasflaschen ( wie Beck´s Gold ) daher, was peinlich nachgeahmt wirkt.

    Alles in allem kann man das Zeug zwar ganz gut trinken, es hinterlässt aber keinen nachhaltigen guten Eindruck, sondern bleibt nur aufgrund des hohen Alkoholgehalts in Erinnerung. Schwach.

    Note: 4+
     
  22. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Die 7 ultimativ besten, im Getränkemarkt zu kaufenden Biere!

    Mein lieber Dilbert van Bier, solltest du eins dieser Biere nicht kennen, musst du sie einfach probieren. Es sind geschmacklich einfach die meiner Meinung nach besten Biere die es gibt. Alle sind ziemlich (Allerdings auch nicht extrem) herb, da dies meinem Geschmack entspricht.


    1) Rothaus Pils "Tannenzäpfle"
    2) Pogorausch Pils Herb
    3) Heineken
    4) Ganter Pils *Mag ich besonders gern*
    5) Leikeim Steinbier *Mit Ganter das Allerbeste*
    6) Kulmbacher Mönchshof Original
    7) Pfungstädter Pilsener
     
  23. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    :auslach: eintracht-fanatiker, sie sind raus :huhu:
     
  24. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Is mir scheiß egal, was du von dem Großdreckskonzern Heineken hälst, das Bier schmeckt.
     
  25. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    hast dir scheinbar große mühe gegeben, deine geschmacksnerven mit 16 jahren komplett über den jordan zu schießen :D
     
  26. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Es ist einfach erfrischend!:)
     
  27. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Scheint gestern spät geworden zu sein.:floet:
     
  28. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Noch ein lebenserhaltender Tipp für alle Suff-Tester:

    bitte trinkt NIEMALS, auch nicht, wenn Euer Leben davon abhängt, "Öttinger Export"!!!!!

    Diese Drecksbrühe ist mir neulich aufgezwungen worden ( war nix anderes da ) und so machte ich die Entdeckung, dass sich fast alles auch in negativer Hinsicht noch toppen lässt: abgestanden, bitter, schaurig!

    Note: fällt aus der Wertung
     
  29. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Kein Wunder, bei dem Namen! :)
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Genau in derselben Liga spielen alle Biere der Brauerei "Rapp".
    Obwohl der Schraubverschluß bei denen schon sehr innovativ ist :auslach:
     
  31. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    Gäähn... toll, freies Wochenende, und nix los. Dazu gibbet beim Penny keine Hot-Dog-Brötchen mehr, weshalb mein geplantes Schlemmerfrühstück morgen vor der Fahrt zum HSV-Spiel auch flachfällt. Dann mach ich eben ´nen Biertest, das habt ihr jetzt davon. So.

    Heutiger edler Kandidat:

    "Flensburger Kellerbier" (0,33 l Plopp-Pulle, 4,8% Alk)

    Normalerweise kann ich mir den Stoff gar nicht leisten, kostet doch ein Sixpack locker über vier Euro. Aber zum Glück gibbet ja Gerümpelmärkte, und wenn die das Zeugs für 39 Cent pro Flasche verkaufen, bekommt auch ein Bierknauserich wie ich die Chance, das Zeug zumindest mal anzutesten. Ärgerlich nur, dass ich nicht viel Geld mithatte, und an der Kasse feststellen musste, dass der Saftladen keine EC-Kartenzahlung ermöglicht.

    Die Pulle ist im typischen Flens-Design (also für einen Liebhaber wie mich wunderschön) mit rotbräunlichem Etikett. Es handelt sich hierbei um ein Biobier, udn die Pulle lag gerade eine Stunde im Eisfach, ist also bestens gekühlt.

    Ma gucken, was der Plopp macht. Hmm.. der Bügel ist auf, der Deckel macht nichts... doch, nach zwanzig Sekunden ist ein leides "Pfft" vernehmbar. Ist das Bier schon zu kalt? Ma schmecken... Prost! Lunk lunk lunk... Hmm... schmatz schmatz, süffel süffel... Lunk lunk lunk... Bei weitem nicht so herb wie das normale Flens, hat aber auch etwas. Das Pils schmeckt mir aber besser. Das hier ist schon fast zu süffig. Liegt vielleicht daran, dass es unfiltriert ist. Gluck gluck gluck... Oha, das ging aber schnell, ich muss pullern. Aber wenn man sich etwas daran gewöhnt hat, schmeckt es mit jedem Schluck besser. Lunk lunk... leer.

    Na ja, Bestnoten kann ich wegen des normalerweise zu hohen Preises nicht vergeben.

    Fazit: Mit etwas Anlauf äusserst lecker, mein Portemonaie verweigert aber weitere Anschaffungen.

    Note: Bier 2+, Preis 4-, Flasche glatte 1, macht insgesamt ´ne 2-