Stiftung Sufftest, die II.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 4 November 2006.

  1. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Moooment!!!! RTL 2 ist immerhin verantwortlich für solche Perlen wie "Traumfrau gesucht"!;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Heute Abend werde ich etwas machen, was mich viel Überwindung kostet...

    Ich trinke heute Abend zum ersten mal seit 15 Jahren ein Oettinger Pils!
     
  4. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Ich hab das Schöfferhofer auch überlebt!

    By the way: Oettinger Pils bekäme bei mir eine 4.
     
  5. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Achtern Diek Landbier Pils
    0,5L, 4,8%


    2060502_Dithmarscher_AchternDiek_Flasche.jpg

    Das "Achtern Diek Landbier Pils" der Privatbrauerei Hintz aus Schleswig-Holstein ( "Dithmarscher Urtyp" ) hat mich zunächst etwas irritiert: ist es nun ein Landbier oder ein Pils!? Ich vermute, der Begriff "Landbier" soll hier nicht den Brautyp charakterisieren, sondern verdeutlichen, dass es eben "vom Land" kommt. "Achtern Diek" bedeutet übrigens "Hinterm Deich"...
    Die Optik mit dem Leuchtturm ist mir persönlich etwas zu volkstümlich ... naja, Geschmackssache. Jetzt erwarte ich bei dem Namen und dem Etikett aber auch nordisches Flair.
    Ach ja: von dem Zeug habe ich leider ( weil ein Mitbringsel ) nur eine Flasche. Ich gebe mir Mühe, dennoch abschließend benoten zu können.

    Live-Test: in Kürze
     
  6. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Dat ist guter Stoff, lass es dir schmecken. :)
     
    Pumpkin gefällt das.
  7. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Wo bleibt der langersehnte Testbericht zum "Oettinger Pils"?
     
  8. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Kommt genau jetzt, das ist schon ´ne Überwindung...

    ...aber nach sechs Tagen im Kühlschrank schmeckt bei den Temperaturen wahrscheinlich alles, also eventuell auch:

    "Oettinger Pils" (0,5l Flasche, 4,7 % Alk)

    Das Design ist in etwa so edel wie das gleichnamige Gesöff von Holsten (sehr ausbaufähig)... silbernes Etikett mit blauem Bändsel und ´ner Art Blechmünze druff, dazu oben noch der grüne Hinweis "Ohne Gentechnik", das ist ja schonmal was. Aber seht selbst (oder guckt euch das Trikot an ;) ):

    IMG_20150702_190739.jpg

    Zosch? Durchschnittlich

    Schnupper... Eine gewisse Hopfennote kann man dem Oettinger nicht absprechen.

    Prost! Lunk lunk lunk... Hmm.. der erste Ansatz war mittelgrässlich, mal gucken... Lunk lunk lunk... Na ja. Es hat Geschmack, das ist positiv. Was für einen ist aber eher im Minusbereich angesiedelt. Lunk lunk... Nee, echt nicht. Erinnert irgendwie an etwas zwischen dem Geruch von Erbrochenem und ´nem Harzer Roller. Gluck gluck gluck... Ansatzweise Hopfig mit ziemlich säuerlicher Note, mickrig süffig im Abgang und was den Nachgeschmack angeht undefininierbar. Gluck gluck gluck... Ich versuche mich daran zu gewöhnen, aber es will einfach nicht werden. Meine Geschmacksnerven schreien verzweifelt nach ´nem Flens, aber davon hab ich keins kaltgestellt (ich Depp). Jungs, da müssen wir jetzt durch! Gluck gluck gluck... Ja, danach gibt es ein Turmbräu, versprochen! Lunk lunk... leer.

    Fazit: Wird (abgesehen vom alkoholfreien, das ist ausserhalb der Weizen-Sparte das einzige alkoholfreie Bier das man meiner Meinung nach trinken kann) wieder für viele Jahre das letzte Oettinger bleiben.

    Note: 5
     
    Pumpkin gefällt das.
  9. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Ich sehe es minimal besser im 4er- Bereich. Gut gekühlt trinkbar, wenn nix Ordentliches greifbar ist. Unerträglich dagegen sind das Export und das Weizen...
    By the way: probier mal "Krombacher alkoholfrei", das ist richtig gut!
     
  10. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989

    Hab ich glaube ich schonmal. War nicht meins.

    Das Oetti Alkfrei schmeckt einfach nur wie Bier, ein minimales bisschen süsslicher (ich trinke gerade eins ;) ). Andere sind oft lullig bis Urinmässig und so frisch wie meine Socken nach´m Wacken. Oettinger nicht. Und vom Preisverhältnis (6,70 Euro pro 20er-Kiste) isset eh unschlagbar im Alkfreien Bereich.

    Alternative wenn man gerade nicht da rankommt ist tatsächlich das Adelskrone Alkfrei vom Penny, das geht auch noch geschmacklich.
     
  11. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Heute bin ich mal nicht am Regal mit den Spezialbieren vorbei gekommen und dies hier sprang förmlich in meinen Einkaufskorb: uploadfromtaptalk1436297284049.jpg

    Es kommt aus Oxforfshire und hat zusätzlich zu den gängigen Ingredienzien nur noch Hefe auf der Zutatenliste.

    Irgendwie hatte ich mich auf ein süßes Bier eingestellt, deswegen war der erste Schluck erstmal eine kleine Enttäuschung. Süß ist es nämlich so gar nicht. Allerdings macht sich dann ganz schnell ein toller Schwarzbiergeschmack im Mund breit. Wobei ich den Alkoholgehalt schon etwas höher als 5% geschätzt hätte, da für meinen Geschmack etwas intensiver hervorschmeckt als ich es gewohnt bin. Die Bitterkeit finde ich auf jeden Fall für mich genau passend.

    Fazit: auch wenn es bei den aktuellen Temperaturen nicht wirklich perfekt passt (ich hab nach einer Flasche schon einen leicht besäuselten Kopf), hat es mir trotzdem wirklich gut geschmeckt.
    Lediglich der Alkoholgeschmack und vor allem der Preis (2 Euro für 0,5 Liter) trüben den Genuss ein wenig. Sonst würde ich definitiv noch öfter zugreifen!
     
    Pumpkin gefällt das.
  12. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    "Black Wych" :D ...genial für Fantasy-Fans....
     
  13. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Es nennt sich ja auch "mysterious spellbinding porter" (ich trinke ja sonst nix wo "Binding" drauf steht) und oben an der Halsbinde sind Pentagramme gedruckt. Zum originalen Text hinten kann ich leider nichts sagen, da einfach ein Aufkleber für den deutschen Markt drüber gepappt wurde
     
  14. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Warum werde ich das ungute Gefühl nicht los, dass das Zeug ein überteuerter Marketing-Clou ist?
     
  15. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    http://www.wychwood.co.uk/hobgoblin/beers/permanents/blackwych

    Hier die Info der Brauerei. Das "sweet" konnte ich, wie gesagt, nicht merken, aber an Schokolade hatte ich öfters gedacht.
     
  16. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Überteuert definitiv, da 2 Euro eigentlich kein Bier wirklich wert ist.
    Keine Ahnung was man im UK dafür löhnt.
    Der Geschmack ist meiner Meinung nach eher nicht allgemeinkompatibel, wie es ja sonst bei den Marketinggags der Fall ist.
     
  17. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989

    Dumdidumdidum... Die Kürze ist langsam mal ziemlich lang....

    Ich hab hier im Moment leider gar nichts zu bieten, der letzte Besuch im Gerümpelmarkt war eine üble Enttäuschung. :(

    Ansonsten findet man fast nur noch ungefiltertes (also mit Hefe drin), aber nach schwerem süsslichen Bier ist mir absolut nicht, weshalb die Tests nicht fair wären.

    Wird Zeit mal wieder Hoffmann einen Besuch abzustatten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2015
  18. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Nur Geduld ... morgen Abend ist es soweit!
    Weitere Tests folgen definitiv am übernächsten WE ( 16.-18.07. )...
     
  19. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Live-Test

    Sodele, es ist soweit ( Dilbert darf aufatmen! ). Mein Fläschchen steht parat und wird JETZT *zosch* zur Schnupperprobe geöffnet ...*sniff* ... boah, geil! Würzig, hopfig, frisch. Ein wenig zu süßlich für ein Pils, aber das ist kein Gemecker, sondern nur eine Feststellung. Schnupperprobe mit Bravour bestanden!

    Also Prost, Volx ... *lunk, lunk* ... im Antrunk sehr malzig, sehr süffig. Eine feine Würze schlägt durch, nebst einer noch dezenten Hopfennote. Das kann schon mal was, obgleich es mich nun auch geschmacklich eher an ein Märzen oder Landvollbier erinnert. Die Konsistenz ist OK, aber nicht atemberaubend: recht hartes Brauwasser, etwas zu wenig Kohlensäure. Dennoch recht frisch und angenehm.
    *lunk, lunk* ... ja, jetzt kommt so langsam der Hopfen frecher durch und das Ganze nähert sich dem Genre "Pilsener" an ... *lunk* ... prima: es bleibt süffig-aromatisch und erzeugt nach einiger Zeit einen schönen, langen hopfigen Abgang. Definitiv ein gutes Bier - auch für Freunde eher malziger, lieblicher Biere. "Hinterm Deich" hat mich eher die rauhe Gangart vom Typ "Flens" oder "Jever" erwarten lassen. So herb ist dieses Bier bei weitem nicht!
    Schade, dass ich nur eine Buddel habe, denn zum Ende hin kann "Achtern Diek" absolut überzeugen. Für die Höchstwertung fehlt ein Hauch eigener Charakter, dennoch vergebe ich guten Gewissens die...

    Note: 2+
     
    Dilbert gefällt das.
  20. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Und dazu kostet eine Kiste im Supermarkt zwischen 8 und 9 Euro für 20 Halbe. :)

    Und es macht kein Koppautsch, wenn man mal zwei bis drei Buddeln mehr trinkt.
     
    Pumpkin gefällt das.
  21. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Ich wollte jetzt ja eigentlich ENDLICH mal mit dem Warsteiner Herb umme Ecke kommen, aber das war bei Hoffmann ausverkauft... :motz:

    Stattdessen gibt es:

    "Allgäuer Original Jubiläums-Bier" (0,5l Plopp-Flasche, 4,9% Alk)

    Das Etikett strotzt dermassen vor Stolz und Tradition, dass es fast schon zum kotzen ist. Ein verwässertes Wappen, auf dem man nun wirklich fast gar nicht erkennt was da eigentlich drauf sein soll, dazu zwei Blümchen, ein aufgedruckter "100"-Siegelstempel und der fette "Original"-Schriftzug lassen die ganze Angelegenheit in Richtung protziger Augenfeindlichkeit wandern. Ach, guckt am besten selber... (und ja, die Wanddeko hab ich auch wieder gewechselt, sieht eh besser aus als die Buddel).
    IMG_20150709_203742.jpg

    Plopp? FLOMPF! Super!

    Schnupper... riecht schon mal ganz gut nach Bier, sehr süffig.

    Prost! Lunk lunk lunk... Etwas wässrig (wappengerecht?), das ganze... Gluck gluck gluck... Liebe Allgäuer Brauerei... was zum Deibel soll das sein? Lunk lunk... Da kommt nu einfach nichts bei rum. Das schmeckt völlig flachbrüstig, keine Frische, keinerlei Hopfennote, schwach süffig im Abgang und letztendlich völlig nichtssagend. Haben die mit dem Fusel 100 Jahre durchgehalten? Oder lagert die Brühe seit 100 Jahren schon im Kessel, weil keiner es haben will? Lunk lunk lunk... Nee, meine Geschmacksnerven freuen sich jetzt schon auf das olle Perlenbacher vom Lidl, welches es gleich gibt. Gluck gluck gluck... So prickelnd wie die HSV-Offensive unter Joe Zinnbauer und Mirko Slomka. Warum braut man sowas? Lunk lunk lunk... leer.

    Fazit: Das beste war der gigantische Fump. Fing ansonsten schwach an und hatte dann auch bei aller verzweifelter Mühe meinerseits nur irgendwas wie ein bieriges und hopfiges Aroma zu finden wirklich nichts mehr zu bieten.

    Note: 5
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juli 2015
    Pumpkin gefällt das.
  22. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    ...dabei ist das "Allgäuer Brauhaus" ansonsten eins der Guten.
    Kann man nix machen...
     
  23. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Für die nächste Runde muss ich endlich mal wieder was vernünftiges finden, erst Oettinger, und jetzt eine der grössten Enttäuschungen meiner Testerkarriere.

    Nachtrag: Hab gerade mal nachgeguckt, genau genommen waren die letzten fünf Kandidaten ziemliche Nulpen...

    Hasseröder (5), Herrenhäuser (6!), Ur-Krostitzer (4), Oettinger (5) und nun das Allgäuer (5). Die letzte vernünftige Schütte war das AC/DC-Beer.

    SO kann das nicht weitergehen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juli 2015
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Wiederholungsverköstigung Augustiner Lagerbier Hell, auch einfach Augustiner genannt:

    Farbe: Nachwievor goldgelb
    Schaum: Baut sich immer noch nett für die ersten 5 Minuten auf
    Geruch: Leicht malzig
    Geschmack: Recht spritzig, leicht malzig, kaum bitter, etwas süß/zitronig vielleicht

    Zusammengefasst: Süffig und frisch

    Also genau das was ein Helles können soll

    Ergo wieder: 2
     

    Anhänge:

    Dilbert gefällt das.
  25. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Angesichts der Klasse eines "Adlerkönig Urtyp Hell" oder auch "Kulmbacher Mönchshof Bayerisch Hell" kann ich das Augustiner unmöglich mit "2" bewerten.
    Aber Gott sei es gedankt, dass die Geschmäcker da verschieden sind!
     
  26. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Ich hab das damals mit "2" benotet und fand es sehr lecker, gerade weil es so angenehm filigran ist und nicht mit irgendeiner Geschmacksnote erschlägt...
     
  27. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Vielleicht hab ich ´ne blöde Buddel erwischt, das danach getrunkene "Perlenbacher"-Lidl-Billigbier hatte jedenfalls einiges mehr zu bieten. Mir war das Allgäuer schlicht viel zu schwachbrüstig. Nicht mit einer Geschmacksnote erschlagen ist ja gut und schön, aber überhaupt Geschmack zu finden war ´ne Kunst für sich.
     
  28. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Ist mir auch schon so ergangen. Beim nächsten Versuch schmeckte das Zeug dann plötzlich. Manchmal wohl einfach Tagesform, Temperatur, Stimmung ...was weiß ich!?;)
     
  29. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Traumhafte Biere für die Stiftung ergattert :)
    Später mehr...
     
  30. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Welch' schöner Tag im GmV: auf der Suche nach Testkandidaten für das kommende WE konnte ich gleich 2 mir bis dato unbekannte Biere der "Klosterbrauerei Weltenburg" ergattern: das "Barock Hell", ein helles Vollbier, und das "Kellerbier"! Meine Vorfreude ist schon unermesslich - ich liebe diese Brauerei!
    Außerdem im Testfeld: "Carlsberg" aus Dänemark...
     
  31. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.947
    Likes:
    1.655
    Klosterbrauerei Weltenburg: Barock Hell
    0,5L, 5,6%


    WeltenburgerBarockHell.jpg

    Das preisgekrönte "Barock Dunkel" ist, wie Fans der Stiftung wissen, eins meiner absoluten Lieblingsbiere und das beste Dunkle, das ich kenne. Jetzt steht das helle Pendant zum Test bereit. Da auch die Website der Brauerei es nicht exakt klassifiziert, gehe ich mal konform mit zahlreichen Testern im Netz und bezeichne es als "Bayerisches Helles", wobei dafür der Alkoholgehalt mit 5,6% recht hoch ist.
    Optisch reiht es sich in die Riege der weiteren Weltenburger ein: markant aber eher volkstümlich-bieder.

    Live-Test: Donnerstag