Stiftung Sufftest, die II.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 4 November 2006.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Sorry, Leute,

    nach der Post, die ich gerade bekommen habe, darf ich jetzt keine exotische Spezialität testen. Ich brauch jetzt was mit Knüppel-auf´n-Kopp-Stil... (schade, dass ich Faxe hier schon verwurstet hab)

    "Holsten extra herb" (0,33 l Flasche, 5,0% Alk)

    Die grüne Longneck-Buddel kommt mit einem silbernen Etikett daher, auf dem der Holsten-Ritter stolz und kampfeslustig seinem Gaul die Sporen gibt. Dazu informiert es uns darüber, das der Stoff "Doppelt gehopft" ist. Sieht alles in allem leicht spacig aus, wenn auch nicht so milchstrassenmässig wie beim Efes.

    Zosch? Stilvoll.

    Schnupper... Ziemlich herb (wat´n Wunder) mit leicht süsslichem Zusatz.

    Okay, Gehirn, dich brauch ich heute nicht mehr. Prost! Lunk lunk lunk... Beim Ansatz kommt das Herbe gar nicht so durch, bemerkbar wird es erst im Abgang. Aber nicht schlecht bisher... Gluck gluck gluck... Männers (und die Damen natürlich auch), wisst ihr was: Der Stoff ist verdammt genial! Hätte ich das gewusst, hätte ich statt der zwei Flaschen gleich den ganzen Kasten mitgenommen, der kostete ja nur fünf Euro. Bah, wat ärgerlich... Da waren auch nur noch zwei Kisten, die sind bestimmt schon weg (abgesehen davon ist die Ersparnis bei insgesamt 60 Kilometer Fahrtweg eh gleich Null). Gluck gluck gluck... Leer - nächste Buddel.... (Zosch) ... (Rülps) ... Lunk lunk lunk... Der prima Eindruck bleibt auch bei der zweiten Flasche bestehen. Gluck gluck gluck... Angenehm hopfig ohne dass sich vor Bitterkeit sämtliche Innereien zusammenkrumpeln, ein lecker bieriger Nachgeschmack mit genau der richtigen Dosis Süffigkeit um das Ergebnis abzurunden, und auch bei der Frische wurde genau das hinzugefügt was dem Jever leider gefehlt hat. Gluck gluck gluck... Ups, schon wieder leer.

    Fazit: So ein Bier hätte ich Holsten gar nicht zugetraut. Kürbis, dat ist glaube ich was für Dich!

    Note: 2+
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2015
    Chris1983 und Pumpkin gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Notiz an mich: "Holsten Extra Herb" testen!
     
  4. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Unbedingt!

    Ich wollte mich da auch wieder auf ´nen Sixpack "Warsteiner herb" stürzen, aber da war wieder der verf*ckte "Alkoholfrei"-Aufdruck drauf...

    Irgendwie hab ich bei dem Stoff kein Glück.
     
    Pumpkin gefällt das.
  5. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Hallo.
    Becker's ist eigentlich nur aus der Literflasche genießbar, alles andre geht nicht. Und seitdem Karlsberg Becker's und Saarfürst Biereiche "überarbeitet" haben, sind sie nicht mehr das Bier, was sie mal waren.

    Zum Tannenzäpfle: Beim Wein ist es so, dass er in Großformaten wie Magnum oder Jeroboam anders altert als in den 0,75ern. Gilt so auch für Champagner, der wie Bier nicht wirklich nachreift. Daher ist es für mich, basierend auf Weinverkostungen, absolut nachvollziehbar, dass die große Flasche anders schmeckt.
     
  6. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Ich hab mir heute (für unter 4 Euronen) auch das Beck's Pale Ale genommen. Der Eindruck deckt sich mit den bisher probierten: Fruchtige Noten, leicht floral und Citrus. Wobei die Noten aus der Flasche getrunken deutlicher sind als aus dem Glas. Und je wärmer, um so deutlicher auch.

    Gut gekühlt (unter 5 Grad) und aus einem dünnen zulaufenden Glas mit etwa 0,5 Inhalt kommt die limonadig wirkende Note gar nicht so durch, dann wirkt das Bier sowohl geschmacklich als auch in der Nase deutlich würziger und hopfiger.
     
  7. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Und hier noch eine Verkostung:
    Maisel's and friends Stefan's Indian Ale. 0,75l, 7,3 Umdrehungen, für 4,99 € bei Kaufland gekauft.

    Die Brauerei Maisel aus Bayreuth hat drei Edelgebräue unter Maisel's and Friends aufgelegt, die von Gastbrauern entwickelt und gebraut werden. Alle drei sind in der 0,75 Longneck abgefüllt. Neben dem hier genannten führt Kaufland noch ein Bavarian Ale (das für den Preis zu nichtssagend ist, daher habe ich auch nix zu geschrieben) und ein Chocolate Bock, welches ich noch nicht probiert habe.

    Zum Indian Ale: Geschmacklich zwischen dem Beck's und dem Atlantic Ale von Störtebeker, fand ich es sehr spritzig und erfrischend, in der Citrusnote präsent aber nicht so aufdringlich wie beim Beck's.
    Für mich ne gute Zwei, leider teuer. Passt aber genau wie die andren genannten Ales super zu Essen mit Curry oder zu Sushi.
     

    Anhänge:

  8. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Mir scheint es so, dass die Bierbrauer in Deutschland wieder in die richtige Richtung marschieren.

    Warsteiner herb (nicht alkoholfrei!)
    Holsten extra herb

    natürlich die altbekannten
    Flensburger und Jever (wobei letzteres gerne wieder etwas herber werden dürfte)

    Ich würde mich freuen, wenn noch mehr Brauerein in Bier mit "herb" als Zusatz auf den Markt bringen.
    Allerdings hoffe ich auch dann, dass sie nicht wie bei vielen anderen Biersorten in einem Mainstream-Biergeschmack enden, sondern, dass jedes einen gewissen eigenen Charakter behält.
     
  9. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Na ja, im Fall von "Herb" passt es zwar des Öfteren, dennoch sehe ich da eher so eine Art Trendpushing und Nischenbedienung! Will sagen: auf der einen Seite passen sich die Brauereien bei den Bieren mit großen Margen immer mehr dem labbrigen Einheitsgeschmack an, auf der anderen knallen sie uns Dutzende von "Exoten" um die Ohren, um Spezialgeschmäcker zu bedienen, die eigentlich gar nicht da wären, wenn es die Brühen nicht gäbe.
    Kein seriöser Biertrinker käme auf die groteske Idee, Grapefruit, Dragonfruit oder Bananensaft in ein Bier zu kippen. Jetzt, wo es den Scheiß gibt, saufen die Teenies und junggebliebenen Mittvierziger das fässerweise.
     
    Dilbert und OstfriesenPöhler gefällt das.
  10. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Mir ist es heute nach zig Fehlversuchen übrigens endlich gelungen, einen Getränkemarkt zu finden, der "Budweiser B: Dark" als komplette Kiste bestellen kann! Ansonsten gibt es das hier nämlich nur ab und zu als 6-Pack in einem einzigen REWE. Hat echt Seltenheitswert, das geile Zeug!
     
  11. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Eigentlich wollte ich ja nicht, aber morgen ist Frühschicht und ich bin so müde wie ´ne Wüstenrennmaus auf Speed...

    "Herforder Pils" (0,5 l Dose, 4,8% Alk)

    Die Dose selber erinnert etwas an die schönen Hansa-Pils-Behältnisse, nur ohne das coole Brauerei-Logo. Oben blau, unten blau, dazwischen weiss mit grossem "Herforder Pils"-Schriftzug und ´nem Wappen darüber. Das macht zwar nicht besonders viel her, hat aber irgendwie trotzdem ´ne nette Optik. Ausserdem verspricht die Dose uns "Westfälische Braukunst". Ob da Kunst oder Kotz bei rauskommt, wird sich gleich zeigen.

    Zosch? Nicht grandios, aber manierlich.

    Schnupper... Eher lahm. Ein ganz schwaches Aroma von irgendwas schleicht in den Riecher und verschwindet irgendwo im Nirgendwo.

    Prost! Lunk lunk lunk... Etwas brackig. Gluck gluck gluck... Bisher wissen die Westfalen nicht gerade zu überzeugen. Lustlos labbert es im Mund herum, sowas wie Hopfen findet man wahrscheinlich erst, wenn man ein Flensburger hinterherkippt. Lunk lunk lunk... zumindest bleibt ein leichtes Prickeln danach (im Gegensatz zur wirklich grauenvollen Flaschenversion hat man bei der Dose anscheinend nicht auf Kohlensäure verzichtet). Gluck gluck gluck... gut ist trotzdem was anderes... Lunk lunk... leer.

    Fazit: Durchwachsen. Der erste Schluck schmeckt nach grob gefiltertem Sumpfwasser, danach kommt ein leichtes Bieraroma rein, wobei der Hopfen eher dezent ausfällt und der süffige Teil sich allenfalls auf den Abgang beschränkt, und selbst da muss man suchen. Ich habe es vor einem Jahr mal aus der Flasche getrunken, da war es fast ungeniessbar und schmeckte eher nach ausgewrungener Basketballstiefel-Innensohle. Die Dose ist dem etwas vorraus. Für wenig Geld würde ich es aus dem Blechbehältnis, wenn kein Turmbräu da ist wieder trinken, mehr als 45 Cent / Hülse isset aber nicht wert.

    Note: 4+

    P.S.: Wisst ihr, warum Turmbräu so gut ist? Guckt mal auffe Dose, da steht inzwischen drauf "Brauort: Mönchengladbach". :prost2:
     
    Pumpkin gefällt das.
  12. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    :D auch die frisch Dreissiger! :undweg:

    nicht fässerweise, aber im Sommer hab ich immer ein Sixpack im Kühlschrank. Wüsste nicht warum ich deshalb "unseriös" wäre. ;)
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Nun, ein Radler darf es schon mal sein, aber das Mixen kann die Brauerei schon mir überlassen.
     
  14. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Sowas macht man einfach nicht.

    Stell dir mal vor du wärst ein Bier, und würdest da so in deinem Behältnis stolz vor dich hinbieren, weil du weisst, dass dein Braumeister zu den guten der Zunft gehört. Dann kommt einer an, holt dich aus der Dose / Buddel / dem Fass / Braukessel, und ehe du "Tu das NICHT!" blubbern kannst hat dich schon einer mit irgendwelchem süsslichen Chemiezeugs vollgekippt, den schönen Hopfengeschmack gekillt, und dir deine Würde als Produkt nach dem Reinheitsgebot geklaut.

    Das muss doch für das Bier sein, als wenn man uns irgendeinen Gen-Cocktail reinballert, und man wacht am nächsten Morgen halb Mensch (Beine), halb Schleimfisch (Kopp) auf.
     
    Pumpkin gefällt das.
  15. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Zumindest bist Du als Bierliebhaber nicht mehr ernst zu nehmen. Kommt irgendwie aufs Gleiche raus wie "unseriös", oder?

    Das heißt: wenn Du einen Test schreibst, wird niemand, dem bekannt ist, dass Du " Schöfferhofer Grapefruit " oder ein ähnliches Verbrechen an der Menschheit, im Kühlschrank hast, ihn ernsthaft zur Kenntnis nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Mai 2015
  16. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    Wenns kein Scherz oder Ironie ist isses lächerlich. Weißte aber auch.
     
  17. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Hey, nimms nicht persönlich. Aber was Bier angeht, verstehe ich nun mal keinen Spaß und habe eiserne Prinzipien!:)
     
    Chris1983 und Dilbert gefällt das.
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Ein Radler ist dennoch gut :)
     
  19. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Ja, aber bei zwei nebeneinander kann es schon eng werden, wenn man den Hund dabei hat...
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Dem stellt man ein Pils hin.
     
  21. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Dem Hund?
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Jupp :)
     
  23. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Heynckes!!??
     
  24. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Jetzt wird es surreal hier...
     
  25. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Könnten wir bitte zum Thema zurückkommen, bevor der Hund und Jupp vom ganzen Panschkram strullen müssen?
     
  26. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Ist ja gut...
     
  27. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Das "Warsteiner Herb", welches ich gestern beim Filmabend verköstigt habe, hat den Kontrolltest übrigens mit Bravour bestanden! Note 1- bestätigt!
     
  28. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Wenn ich mal wieder zu real komme... ich bin mir ziemlich sicher, dass die das da haben.

    Heute Abend fühl ich mal dem Veltins auf den Zahn, ist ja schon ewig her, dass ich das getrunken habe.
     
  29. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Veltins würde ich eine gute 3 geben...
     
  30. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Früher fand ich es sehr gut. Dann wurde irgendwas an der Rezeptur oder dem Brauvorgang geändert, und aus unserem ehemaligen "Bier für besondere Abende" wurde ein luschiges Allerweltsgebräu. Nun ist der letzte Schluck bestimmt sieben Jahre her.

    Also los:

    "Veltins Pilsener (0,5 l Dose, 4,8% Alk)

    Die Dose hab ich im Postenmarkt gefunden und scheint ein Überbleibsel der letztjährigen WM-Edition zu sein.
    Aus einem grünen Vertikalstreifen entspringt oben und unten ein ebensolcher Rand. Ansonsten ist die Dose weiss mit schwarz-weiss-goldenen Schräg-Nadelstreifen oben, schwarz-grüner Schrift und einem Fussball-Print. Ist das nun albern oder hübsch? Ich sach hübsch.

    Zosch? Flockig...

    Schnupper... Sehr süsslich, den Hopfen suche ich vergeblich.

    Prost! Gluck gluck gluck... Schonmal etwas gehaltvoller als das Herforder gestern. Gluck gluck gluck... Es schmeckt besser, als es riecht. Lunk lunk... (RÜLPS!) Gluck gluck... Angenehm. Der Hopfen ist vielleicht etwas zu sehr im Hintergrund, dafür der Abgang relativ frisch. Gluck gluck gluck... Gegen Ende wird es leider etwas schal. Lunk lunk... leer.

    Fazit: Leider nicht mehr das besondere Bier von früher. Am Anfang kitzelt es ganz angenehm auf der Zunge ohne sich geschmacklich sonderlich von der Masse abzuheben, allenfalls die ziemlich süssliche Note lässt einen Unterschied erkennen. Dann kommt so´n bisschen der Hopfen durch und lässt auf mehr hoffen, das dann leider gegen Ende doch nicht passiert. Gut trinkbar, aber keine Pils-Offenbarung

    Note: 3
     
  31. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Wobei ich gerade beim "Veltins" den Eindruck habe, dass es seit Anbeginn der Zeit stets gleich schmeckt(e)...