Stiftung Sufftest, die II.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 4 November 2006.

  1. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194

    :D Du bist der erste Mensch den ich kenne, dem Bier mit Schinkengeschmack wirklich schmeckt... Aber für Bamberg-Touristen isses definitiv n Muss! :top:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Eintracht_ErVolk

    Eintracht_ErVolk Good, old Hesse

    Beiträge:
    94
    Likes:
    0
    Da staunste, gelle?;)
    Ich finde gerade dieses Aroma macht dieses Bier einzigartig, aromatisch und lecker!
     
  4. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    WOHER kriegst Du bitte das Syndey Lager? Ich suche mir hier seit neun Jahren die Augen und Füsse wund danach...
     
  5. Eintracht_ErVolk

    Eintracht_ErVolk Good, old Hesse

    Beiträge:
    94
    Likes:
    0
    Getränke Punkt. Und dort gabs die auch nur bei den Einwegflaschen. Leider seit nem halben Jahr ein Schluck Specht - Seit dem nie mehr gesehn!
    Schon mal Rauchbier probiert?
     
  6. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Licher ist eklig.
     
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Heute ein Kandidat, den man hier nur selten findet:

    "Hansa Alt" (0,5 Liter-Pulle, 4,8% Alk)

    Die Pulle ist ganz Hansa - Nur das Etikett ist blau.

    Von einem Alt erwarte ich keinen Zosch.. Fft.. na ja, ein ganz kleiner...Prost! Gluck gluck gluck gluck... tja, geht runter. Lunk lunk lunk... geht immer noch gut runter... RÜÜÜLPS! Perfekter Abgang vom Ausgang, würde ich sagen. Gluck gluck.. leer.

    Fazit: Schmeckt einfach nach Altbier, nix besonderes, nix zu meckern, und billig war es auch.

    Note: 3+
     
  8. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    0,5 L-Flasche, 5,1%

    Komischerweise steht alles auf deutsch auf der Pulle. Breznak scheint also für unseren Markt gebraut zu werden, obwohl es wirklich in Böhmen hergestellt und abgefüllt wird, wie das Rücketikett verrät.

    Von dem hässlichen Senior auf der Vorderseite lassen wir uns nicht abhalten und öffnen mal das Ding... mmh, ganz netter "Zosch" mittlerer Qualität.
    Und gleich beim ersten Schluck schmeckt man die Herkunft: ganz klar Saazer Hopfen, ganz klar Tschechien, ganz klare Tendenz Richtung "Budweiser" oder "Staropramen". Kann mir natürlich nur recht sein, da ich das Zeug ja bekanntlich gern mag...
    Jo, und auch Breznak schmeckt richtig gut: vollmundig, süffig, lieblich - bömisch eben. Vielleicht einen Tick zu süß.
    Zum Preis kann ich leider nix sagen, da es ein Geschenk war. Kann man mir ruhig öfters schenken... :prost:

    Note: 2+
     
  9. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Dunkles Starkbier, 0,5 L-Flasche, 7,9%

    Ganz widerliches Etikett, deshalb schnell aufmachen und den Test hinter uns bringen ... :D
    Beim Öffnen gab es keinen, ich wiederhole: KEINEN, "Zosch" - gibt später Abzüge in der B-Note.
    Der Geruchstest brachte auch kaum etwas ein. Also muss der erste Schluck nun herhalten... lunk, lunk, ... sehr kräftig, sehr malzig...lunk, lunk... also, ganz ehrlich: ist ja nicht unübel, aber wer kann von Sowas mehr als eine Flasche trinken?! Unglaublich kräftig, süffig und geradezu aufdringlich...

    Also, wer gern mal einen kräftigen Starkbierschluck vorm Schlafengehen nimmt, der kann zugreifen. Wenn es aber mehr als eine Pulle sein soll, dann ist das Zeug zu heftig und zu extrem.

    Die Benotung muss daher auch geteilt werden:

    Note für die einzelne Genusspulle: 3
    Note für einen Saufabend oder als Partybier: 5
     
  10. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    Bald ist nun Weihnachtszeit, da kann man sich auch mal was gönnen...

    Kulmbacher Mönchshof Kellerbier naturtrüb (0,5 l Plopp-Pulle, 5,4% Alk)

    Auf dem Etikett ist ein Kellergewölbe zu sehen, wer hätte damit gerechnet. Immerhin isset voller Bierfässer, und damit schön.

    Stiftung Plopptest... (Bügeldrück...) PLOPP!!! Geil, mit dreisekündiger Verzögerung, und dann ordentlich laut. Einer der fettesten Fumps seit Ewigkeiten. Prost! Gluck gluck gluck... Hmmm... schöööön... Lunk lunk lunk... extrem süffig, mit würzigem Abgang. Nicht nach Schnaps schmeckend, wie andere Biere mit leicht erhöhter Prozentzahl. Schlürf saug reinschütt... Herrliche Brühe. Warum hab ich davon nur eins? Frechheit! Blubb blubb blubb... schade, gleich isset leer. Gluck.. leer.

    Fazit: Oh, wie ist das schööön..

    Note: 2
     
  11. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Das nächste bitte:

    "Waldschloss Pils" (0,5 l Buddel, 4,8% Alk)

    Das Etikett ist weiss mit goldfarbener Schrift, und ganz oben hockt eine Mischung aus Halva von Flaake, König Drosselbart und Hägar, dem Schrecklichen auf ´nem Bierfass. Ist so dämlich, dass es schon wieder lustig ist.

    Zoschtest... Ausbaufähig. Gluck gluck gluck... ein besonderes Biererlebnis isset nicht gerade, aber wirklich weh auffer Zunge tut´s auch nicht. Lunk lunk... Och ja, kann man trinken. Gluck gluck gluck... Geht eigentlich ganz gut runter, obwohl das Haltbarkeitsdatum schon abgelaufen ist. Gluck gluck... buah, länger als fünf Minuten darf das aber nicht stehen. Liegt wohl auch am Alter der Flasche.

    Fazit: Erst nicht übel, dann komplett labbrig

    Note: 3
     
  12. Faulix001

    Faulix001 Dschungel-Tasmania

    Beiträge:
    2.429
    Likes:
    31
    Sodele,

    ich melde mich frisch ausm Urlaub zurück und habe mich heute Abend mal einem meiner Weihnachtsgeschenke gewidmet - ne volle Palette diverser schäumenderder Köstlichkeiten :top:

    Nachteil an der Sache ist, dass es sich größtenteils um bayrisches Gesöff handelt :suspekt:

    Ich hab mich trotzdem mal an folgende Vertreter gewagt:

    Andechser - Spezial Hell (5,9%)
    sehr plöppige Variante, die sehr an ein Pils erinnert.
    Absolut schmackig und auch optisch trotz gewisser Schlichtigkeit wertvoll.
    Note: 2+

    Paulaner - Weißbier kristallklar (5,2%)
    Sehr suffig und für meinen Geschmack viel zu süß.
    Die Optik ist OK, mehr als eine Flasche ist bei dem Geschmack aber eher unschön
    Note: 4-

    König Ludwig - Weißbier hell (5,5%)
    Definitiv schmackiger als der Vorgänger.
    Insgesamt allerdings eher ein durchschnittliches Bier.
    Der künstlerische Aspekt der Pulle zeugt zwar von einer gewissen Tradition, mehr aber auch nicht.
    Immerhin handelt es sich auch hier um eine Nullfünfer (wie auch bei den anderen Konkurrenten)
    Note: 3

    Weltenburger - Hefe-Weißbier hell (5,4%)
    Geschmacklich durchschnittlich - optisch ebenso.
    Der Nachgeschmack ist allerdings richtig fies.
    Das Zeug gibt ne richtig üble Fahne und war es das nicht wirklich wert.
    Note: 4-


    Fortsetzung folgt...
     
  13. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Och Faulix, wenn Du Dir nur diese schmierige Weizen-Schütte reingiesst, kannste doch nicht ernsthaft gute Ergebnisse erwarten...
     
  14. Faulix001

    Faulix001 Dschungel-Tasmania

    Beiträge:
    2.429
    Likes:
    31
    Alles im Dienste der Wissenschaft :prost:

    weiter gehts :zahnluec: :


    Pott´s Pilsener (4,8%)
    Nur 0,33 Liter - das gibt schonmal Abzug. Auch die Optik ist nichts besonderes und die Ploppigkeit ist mehr eine Zoschigkeit (ich hoffe, mein Vokabular artet nicht zu sehr aus :D ) wenigstens rein geschmacklich ist das Zeug aber ganz OK.
    Note: 3-


    Maisel´s Weisse kristall (5,2%)
    Nun gut, hier gibt´s wieder nen halben Liter pro Pulle. Plöppen tuts ganz gut, hat mir persönlich aber eine zu süffige Konsistenz, da könnte n Tacken mehr Kohlensäure rein. Geschmacklich natürlich nicht wirklich meine Welt, kann aber mit dem Pils von vorhin durchaus mithalten.
    Note: 3-


    Andechser Weissbier hefetrüb (5,5%)
    Sowohl die Optik der Flasche als auch die des "Bieres" an sich lassen mich doch kurz zweifeln, ob ich das wirklich in mich reinkippen soll. Immerhin führt das dazu, dass man geschmacklich eigentlich nur positiv überrascht sein kann. Von dem Zeug hätte man gut ein wenig Kohlensäure an den Vorgänger abgeben können und die Menge mit dem Vorvorgänger tauschen können - hier sind´s wieder 0,5. Bei den Gesamtnoten tut sich da aber irgendwie nicht viel:
    Note: 3-


    Neumarkter Lammsbräu Dinkel (5,2%)
    Ein Dinkel-Bier mit BIO-Siegel :staun: Na gut, was soll´s...
    Die Flaschenform ist relativ cool - eine 0,33er Pulle, bei der der Hals genau so hoch ist wie der Bauch. Das war aber auch schon fast das einzig positive. Da fehlt es sowohl am plopp, als auch am Schaum und zudem noch am Geschack... bäääh ... ich weiss nicht mal, ob das nun zu süß ist, zu prickelnd oder zu schleimig - da kommt irgendwie alles zusammen... Gibt wenigstens mal ein wenig Abwechslung in der Benotung:
    Note: 5-


    Andechser hell (4,8%)
    Nachdem der letzte Kandidat etwas unsanft im Abfluss verschwunden ist, kommt doch noch einer zum Zuge - der bereits dritte Kandidat in dieser Serie aus dem Hause Andechs. Wieder eine 0,5er Pulle mit recht schlichtem aber farblich ungewöhnlichem Etikett (komischgrün). Die Plöppung passt und auch die Schäumigkeit ist ganz nett. Geschmacklich hängt mir wohl noch ein wenig der fiese Geschmack des Bio-Biers hinterher, dennoch ist dies hier definitiv der Tagessieger :top:
    Note: 2


    Nu aber Gute Nacht ! :prost:
     
  15. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    Da ich eh nichts besseres zu tun habe, kann ich auch mal wieder was für die Stiftung tun, die ja eh hier ziemlich brach liegt...

    Kandidat heute:

    "Zwick´l Kellerbier (0,5l Plopp-Pulle, 5,3% Alk)

    Die Buddel sieht einfach nur düster aus, Dunkelbraunes Etikett mit weisser Schrift auf dunklem Glas. Hat trotzdem irgendwie Stil, und macht optisch der Bezeichnung "Kellerbier" alle Ehre. Ich mag sowas.

    Jetzt ´nen schönen Fump... FLÖPP..ÖPP! Geil, erst mit Verspätung, aber dann mit Echo. Schnupper.. riecht sehr würzig. Na denn: Prost! Lunk lunk lunk.. Holla, der Stoff hat´s in sich. Gluck gluck gluck... Die Nase hat da nicht getäuscht. RÜÜÜÜÜÜÜLPS! So, Nachbarin ist auch wieder wach. Das ist eindeutig kein Bier, von dem man sich mal eben ´nen halben Kasten inne Melone giesst. Gluck gluck... Ich weiss nicht, wie ich das beschreiben soll. Es ist eindeutig nicht megaherb wie z.B. Jever, ihm fehlt irgendwie ´ne bestimmte Note zum Flens, und das Kulmbacher Kellerbier ist auch eine komplett andere Richtung. Nicht schlecht, nur irgendwie gewöhnungsbedürftig... Lunk lunk lunk... leer.

    Fazit: Um das richtig bewerten zu können, bräuchte ich wohl drei Flaschen, aber die hab ich nicht. Ich weigere mich jedenfalls, diesen eigentümlichen Tropfen jetzt wegen einer ungewohnten Geschmacksnote zu verreissen, denn wirklich übel ist das bei weitem nicht.

    Note: ca 3 (unter Vorbehalt)
     
  16. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    2 mal was richtig gutes auf Lager:

    Haandbryggeriet India Pale Ale:
    Wie heißt das Ding? Achsooo... Haand irgendwas.... aus Holland.... na dann mache mers ma uff! Schluck, schluck, schluck... irgendwie nen sehr guten herben Geschmack mit ein wenig Frucht. Häää? Frucht? Ich hasse das doch sonst, aber das Aroma ist köstlich! Mehr davon. Schluck, schluck, schluck.... das wird ja immer besser das Bier! Ausgezeichneter herber, würziger und leicht fruchtiger Geschmack. Einfach köstlich. Nachgeschmack? Ahhhh.... köstlich.
    Note: 1+

    Hacklberg Hochfürst Pilsener:
    Passauer Bier. Süßlicher Geruch. Dann tringe mer ma los. Parampampam... Ausgezeichnet hopfig-herb dieses Bier.. schmeckt mir.
    Note: 2
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Aus dem Holland mit den vielen Fjorden, ne?
     
  18. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Im Vorfeld des Bundesligaspieltags tu ich mal etwas dafür, dass der zu erwartende Gurkenkick gegen Schalke vor der Glotze etwas erträglicher wird.

    Dabei helfen soll:

    "Samba de Brasil" (0,33 l Pulle, 5,2% Alk)

    Wo der Fusel wirklich herkommt ist nicht leicht zu raten. Auf dem Etikett ist jedenfalls ´ne Brasilianerin im Karnevalsoutfit mit nackten Möpsen zu sehen (wobei letztere vom Volumen her durchaus etwas ausbaufähig wären). Irgendwie ist mir das alles zu bunt.

    Zoschtest: Ein kurzes "Pfft", Kronkorken halt. Prost! Gluck gluck gluck... Hmm! Schmeckt besser, als das Etikett aussieht. Frisch und würzig ergiesst sich das Bier über die Zunge, die gleich "Kipp nach! Jetzt!" schreit. Mach ich... Lunk lunk lunk... Ich glaub, das wäre schöne Wacken-Schütte. Jedenfalls schmeckt es so, als könne man es auch bei 30 Grad und ausgefallenem Kühlschrank noch halbwegs geniessen. Gluck gluck gluck... ja, mag ich. Zu blöd, dass der Stoff gut zwei Euro pro Pulle kostet. Davon kann man sich keine drei Kisten für Wacken leisten. Gluck gluck... leer. (RÜLPS!)

    Fazit: Schmeckt gut, tut gut, ist aber halt zu teuer.

    Note: 2- (wegen dem Preis)
     
  19. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Da wohnste ja innem netten Viertel;) Neukölln soll schön sein.;)
     
  20. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Sach ich doch.;)
     
  21. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, aber die Tegernseer-Biere zählen für mich zu den besten der Welt ... und ich habe schon seeeehr viele Biere getrunken!
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Das mit der großen Schrift ist das Tegernseer Spezial, das mit den Rauten ist das Tegernseer Hell.
    Zur Bewertung sag' ich weiter nix - aber, wenn Du Dich in Berlin mal weiter umschaust, wirst Du feststellen, daß sowohl Tegernseer als auch Augustiner (Hell oder Edelstoff)in etlichen Läden in der Hauptstadt ausgeschenkt werden :prost:

    Achja, das Spezial war ziemlich sicher das wenig "lieblichere" - und für mich auch dasjenige, das mir weniger schmeckt. Herbes Bier, im Sinne von Pils, wird hier ursprünglich nicht gebraut - Gottseidank :D
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Kann ja das Tegernseer nix dafür, wenn die Hauptstädter das arme Bier ohne Kronkorken 3h rumstehen lassen, bzw. den ganzen Nachmittag an ihm rumsüffeln.

    Kauf' Dir einfach 'ne Brause :D
     
  24. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    Dieses Bier möchte ich Anna widmen. Anna ist heute im Alter von über 90 Jahren an meinem Arbeitsplatz verstorben, wo sie nach vielen Jahren schon fast zum Inventar gehörte. Trotz ihrer ganzen Gebrechen hatte sie eine Art von hintersinnigem Humor, der seinesgleichen suchte. Ihre flotten Sprüche und ihr verschmitzes Lächeln werden uns allen sehr fehlen.

    Mach´s gut, Anna, und wo auch immer Du jetzt bist, ich hoffe, Du fühlst Dich da wohl.

    Das Bier passt von der Farbe her zum Anlass, und vom Namen her gut zu ihrem leicht rebellischen Gemüt:

    "Aufsesser Premium Dunkel" (0,5 Liter Plopp-Pulle, 4,7% Alk...)

    ...und leider nicht testbar. Der Blick auf´s Haltbarkeitsdatum zeigt nämlich, dass sich Verdandi und Schröder da Altöl haben für Superbenzin andrehen lassen. Ein paar Wochen machen nix, aber über zwei Jahre sind mir dann doch zu riskant.

    (Sacht mal, was habt ihr da für Bier gekauft, da ist noch so ´ne Pulle mit 2006er Haltbarkeitsdatum drin im Kasten?)

    Statt dem Aufsesser gibt es deshalb ein

    "Hallerndorfer Landbier Hell" (0,5l Plopp-Pulle, 4,9% Alk)

    Das Etikett kommt etwas piefig daher. Oben das Stammwappen des Brauers, unten in einer Art angedeuteten Schriftrolle in altdeutscher Schrift der Biername, das alles in einem weissen Oval. Haut mich nicht vom Hocker.

    Macht es "Plopp"? Na ja, eher Zopp als Plopp. Prost, auf Dich, Anna! Gluck gluck gluck... Hmm... erinnert geschmacklich etwas an unser Dithmarscher. Gluck gluck gluck... Der Nachgeschmack ist komisch. Als hätte man vorher zum Bier sehr aromatischen Tilsiter Käse gegessen. RÜÜLPS! Nun gut, für das Ergebnis des Rülpstests gibbet ´ne halbe Note rauf. Lunk lunk lunk... An sich ist das Bier gar nicht so verkehrt, da hatte ich hier schon weitaus schlimmere Kandidaten, und solchen in Grund und Boden rationalisierten Kommerzbrausebrühen wie Veltins oder Krombacher würde ich es jederzeit vorziehen. Das hier schmeckt wenigstens noch nach was. Gluck gluck gluck... und nach dem fünften Zug ist auch der Nachgeschmack gar nicht mehr so schlimm. Lunk lunk leer.

    Fazit: Für ´nen Anna eigentlich entsprechenden Spitzenplatz reicht es leider nicht, aber im guten Mittelfeld landet es schon. Inner Bundesliga wohl Platz 8, bei mir

    Note: 3+ (+ wegen der Rülpseigenschaften)
     
  25. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Dilbert, Du wirst es nicht glauben: ich habe vor ein paar Minuten erfahren, dass in dem Heim, in dem ich bis letztes Jahr März gearbeitet habe, gestern ebenfalls eine mir sehr liebe Bewohnerin namens "Anna" mit 92 gestorben ist.

    Zufälle gibt´s!
     
  26. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Anna oder Anne ist in den Jahrgängen auch ein sehr weitverbreiteter Name gewesen. Genau wie Meta oder Irmgard.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2008
  27. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die bayrischen biere eignen sich nur für druckbetankung. :warn:
     
  28. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Off-Topic: kaum zu glauben, aber ich hatte in knapp 12 Jahren Tätigkeit in Seniorenheimen ( bis dato ) noch nie eine Meta.
     
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ...und dann an den hals?
    besser in der art eines sturztrunkes.
     
  30. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    an(n)a Bolisch, meta Bolisch - wer soll sich da auskennen...
     
  31. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Aaaargh! Schröder hat wohl die noch vollen Flaschen aus meiner "Heimat-Sammlung" mitgenommen...:aua: