Stiftung Sufftest, die II.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 4 November 2006.

  1. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Meine persönliche "Hall of Fame" kann mal wieder aktualisiert werden:

    Hell

    Budweiser Budvar
    Lübzer Pils
    Kulmbacher Edelherb
    Bolten´s Landbier
    Grolsch Lager
    Adlerkönig Urtyp

    Dunkel

    Weltenburger Barock
    Kloster Andechs Doppelbock dunkel

    Schwarz

    Krusovice

    Weiß

    Augustiner
    Franziskaner Royal
    Schneider Aventinus

    Keller

    Zischke Dunkel
    Göller

    ( ohne Anspruch auf Vollständigkeit )
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Dezember 2014
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Zirndorfer Kellerbier
    0,5L, 5,0%


    1506_2008-03-01_Zirndorfer_Kellerbier.jpg

    Im Rahmen meiner derzeitigen Kellerbier-Tournee quer durch die Getränkemärkte der Republik, fand heute das "Zirndorfer" den Weg in meinen Kühlschrank.
    Seit Jahren begegnete es mir immer wieder - jetzt muss es sich endlich einem unerbittlichen Test unterziehen!
    Optisch schomma so lala ... es gibt definitiv hässlichere Etiketts, aber Maurerflaschen sind designtechnisch eh nicht so mein Ding...

    Test: in Kürze
     
  4. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Test

    Wie die Schnupperprobe, so das Bier: mild, süßlich, sonnig!
    Das "Zirndorfer" macht prinzipiell nix falsch, kommt aber einfach nicht so richtig aus den Puschen! Der sanfte, süffige Charakter ohne merkliche Hopfennote ( wenn überhaupt, dann gaaaanz dezent irgendwo weit hinten am Gaumensegel... ) erinnert an ein "Bayerisch Hell" und ein klein wenig an ein "Landbier": passend zur Brotzeit auf der Bank vorm Haus. Mir fehlt da das Geschmacksvolumen, das Besondere, was andere Kellerbiere ( vor allem "Göller", aber auch "Zischke", "Köstritzer" und "Mönchshof" ) zu bieten haben: da schmeckt man irgendwo den gewissen Unterschied, das Unfiltrierte und Bodenständige raus. "Zirndorfer" schmeckt nicht übel, ist aber insgesamt zu lieb und belanglos.

    Note: 3
     
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Bein HSV gibt es einen Bierpartnerwechsel....

    Statt Holsten Pils wird da in Zukunft Köpi verscheuert (ich weiss nicht, ob schon nach der Winterpause oder erst ab der nächsten Saison). Was ich davon halte? Nicht viel.

    Nicht, dass Köpi im Vergleich mit Holsten geschmacklich gross abstinken würde... mir schmeckt Holsten besser, aber das ist denke ich Gewohnheitssache nach all den Jahren (und Hektolitern). Früher mochte ich es jedenfalls nicht besonders. Köpi gibt mir allerdings auch nicht viel, auch wenn ich jetzt wahrscheinlich halb Duisburg im Lynchmodus an den Hacken kleben habe.

    Aaaaber, Holsten und Hamburg, das gehört einfach irgendwie zusammen wie Astra und St. Pauli. :(

    Na ja, Köpi zahlt eben mehr als das doppelte pro Saison. Hoffentlich wird die Schütte jetzt nicht noch teurer.
     
  6. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Von der traditionellen Warte "Holsten gehört zu Hamburg" mal abgesehen, ist der Wechsel zu KöPi geschmacklich ein Gewinn!
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    An und für sich auch Latte: Holsten ist Carlsberg und Köpi ist Bitburger und war davor Holsten/Carlsberg.

    Aber eine gewisse Nostalgie geht damit schon flöten.
     
    OstfriesenPöhler gefällt das.
  8. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Wo wir wieder an dem viel diskutierten Punkt angekommen sind, dass emotionale Gedanken im Wirtschaftsgut "Fußball" nix mehr zu suchen haben.
    Ich weiß von was ich spreche:
    "Wahr€ Li€b€"
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    V.a. beim Bier nicht: Da ist ja fast alles Anheuser Busch InBev, SABMiller, Heineken oder Carlsberg.
     
  10. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Wobei mir prinzipiell erstmal Latte ist, WER es braut, solange es schmeckt. Und Köpi schmeckt nicht nach Bitburger...
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Nö, schmeckt anders; taugt mir trotzdem nicht, die Konstellation. Da bin ich stur :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Januar 2015
  12. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Bier beim Fussball gehört (im Stadion) für mich irgendwie zum Lokalkolorit. In München werden die schwerlich mit Veltins oder Radeberger glücklich, zu Duisburg gehört Köpi und nicht Jever, Bielefeld hat.. grübel... Was war das, Herforder? Dortmund verkauft kein Holsten, Gladbach hatte immer irgenein Alt im Sortiment (auch wenn das Jever-Pils zu den Zeiten als die bei uns Hauptsponsor waren irgendwie fehl am Platz wirkte), und beim HSV gab es gaaaaanz früher Jever light (immerhin norddeutsch) und jetzt seit einer gefühlten Ewigkeit eben Holsten.

    Und der einzige Wechsel, bei dem ich lauthals "Hurra" gebrüllt hätte wäre der zu Flens gewesen, aber diese ja doch im Vergleich zu den Megakonzernen verhältnismässig kleine Privatbrauerei kann sich so eine Marketingstrategie eben nicht leisten.
     
  13. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Ich verstehe das!
    Veltins gehört zumindest schon eine halbe Ewigkeit zu Schalke ...und war ja auch jahrelang Hauptsponsor.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Ist in München nicht anders: Beim FC Bayern isses Paulaner; bei den Sechzgern Hacker Pschorr.
     
  15. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Bayreuther Bierbrauerei:
    AKTIEN Zwick´l Kellerbier
    0,5L Bügel, 5,3%

    aktien_zwickl.jpg
    Und weiter geht die Kellerbier-Tour: nachdem das "Landbier" aus Bayreuth ganz OK war, bin ich auf das "Zwick´l" sehr gespannt! Die Optik ist wiederum sehr gelungen: klare aber dezente Farbgebung, der vertikale "Zwick´l"-Schriftzug: klasse!

    Test: in Kürze
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    :)
    Zwickl ist auch der Begriff für ungefiltertes Bier an sich.
     
  17. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Ich weiß.
     
  18. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Test

    Was erwarte ich, wenn ich ein Kellerbier kaufe? Auf jeden Fall ein frisches, wenig herbes Bier. Leicht, süffig, erdig-hefig. Zumindest so in der Art...
    Das "AKTIEN Zwick´l" missachtet diese Kategorisierung völligst: tief malzig ( wie ein Dunkles ) und stark nach Alkohol schmeckend ( wie ein Bock ) kommt es daher. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, dass die Gesamtkomposition prinzipiell ganz gut trinkbar ist: von einem "Kellerbier" erwarte ich eigentlich was Anderes! Das Zeug hier kann sich nicht so recht entscheiden, WAS es denn nun sein will. Stünde "Dunkler Winterbock" auf dem Etikett, hätte ich das auch geglaubt...
    Also: spritziges, tiefmalziges, sehr gehaltvolles Bier mit stark ausgeprägter Alkoholnote. Gar nicht so übel, aber für mich kein Bier aus dem Keller. Deshalb vergebe ich eine sehr subjektive...

    Note: 4
     
  19. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    By the way: "Krusovice" Imperial & Cerne derzeit bei trinkGut für 8,99!!!
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Da hast Du, sorry, eine sehr eigenwillige Erwartung an ein ungefiltertes Bier; es gibt nämlich auch malzige, dunkle, obergärige, etc. unter dem Begriff Kellerbier.
     
  21. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Schon klar! Das "AKTIEN" ist aber ein helles und schmeckt wie ein dunkler Doppelbock!
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Ein heller Doppelbock, taucht auch hin und wieder auf, schmeckt mir auch eher nicht :)
     
  23. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Turmbräu Pils
    0,5L Dose, 4,9%


    4388844022553.jpg

    Weder muss es immer Kaviar sein, noch ständig diese dekadent teuren Luxusbiere! Zum Camp darf auch mal ein wenig Trash in diesen Thread: das "Turmbräu" gibt es bei REWE für 35 Cent die Dose. Obs was taugt?

    Test: in Kürze
     
    Dilbert und OstfriesenPöhler gefällt das.
  24. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Jau!

    Klar, geschmacklich isset nicht mit ´nem Flens zu vergleichen. Aaaber:

    1. Es schmeckt nicht so UÄGS wie einige andere Biere in der Preisklasse (Oettinger, Paderborner sowie die Schütte von Aldi und Lidl kommen da meiner Meinung nach nicht ran).

    2. Es ist einfach nur günstig in der Anschaffung.

    3. Es macht absolut keinen dicken Kopp (und glaube mir, ich kann es nach diversen Fussball + Wacken-Einsätzen beurteilen).

    4. Es macht sehr angenehm besoffen, erzeugt nicht so ein aufgeblähtes Völlegefühl wie einige andere Biere.

    5. Es bleibt lange stabil in der Frische. Wo Hasseröder nach einer Minute schal wird und TIP-Pils nach zehn Minuten zu Labberwasser verkommt, macht das Turmbräu immer noch eine sehr gute Figur.

    Preis-Leistung stimmen völlig überein, und der Geschmack macht es immerhin gut trinkbar.

    Mein absolutes Lieblingsdiscountbier. War im Billigbiertest der Hamburger Morgenpost glaube ich auf dem letzten Platz, aber die haben ja auch die Oettinger-Jauche zum Sieger erklärt, was beweist dass man die Liste einfach nur umdrehen muss. :D

    Note: 2 (wegen dem Preis)
     
    Pumpkin gefällt das.
  25. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Na, das lässt für meinen Test ja hoffen! Wahrscheinlich heute Abend...
     
    Dilbert gefällt das.
  26. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Na denn Prost, ich werde mir auch meine letzte Dose davon genehmigen.
     
    Pumpkin gefällt das.
  27. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Test

    OK, machen wir uns nix vor: wo das "Turmbräu" gebraut wird, humpelt nachts nicht der alte, bucklige Braumeister mit seiner Laterne durch die Braustube und kostet aus dem Kessel. Das Zeug ist ein reines Industriebier, welches mit günstigsten Mitteln in Massenproduktion hergestellt wird.
    Aber dafür ist es erstaunlich gut!!!
    Nach frisch-würziger Schnupperprobe kam es sogleich schön hopfig und krisp rüber! Der Kohlensäuregehalt stimmt: das perlt! Ganz klar im Vordergrund eine angenehm bittere Hopfennote, die auch im Abgang erhalten bleibt. Pilstypisch hält sich das Malz dezent zurück. Und wie @Dilbert schon schrieb, bleibt es bis zur Neige gut trinkbar und verlabbert nicht. Das unglaubliche Aroma eines "Budvar" oder das Volumen eines "Weltenstein" wird natürlich nicht erreicht - dennoch ist das "Turmbräu" absolut lecker, ehrlich und bodenständig. Berücksichtige ich noch den extrem günstigen Preis, vergebe ich ebenfalls die...

    Note: 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Januar 2015
    Dilbert und OstfriesenPöhler gefällt das.
  28. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Da war ein Kenner anner Dose. :top: :prost2:
     
    Pumpkin gefällt das.
  29. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Freigraf Pilsener
    0,5L, 4,8%


    beer_43913.jpg

    Test

    Neben dem sehr ordentlichen "Turmbräu" hat die REWE-Gruppe u.a. auch noch "Freigraf" in diversen Sorten im Angebot. Mit 6,99€ pro Kiste bzw. 40 Cent pro Einzelflasche schont es ebenfalls den Geldbeutel.
    Optisch kommt es leider wie Billig-Bier daher - da ist Luft nach oben!

    Die Schnupperprobe fällt aus, wie sie es bei Pils auch soll: leicht hopfig und würzig.
    Nach ein paar kräftigen Schlucken steht fest: yop, so schmeckt es auch! Eine dezente hopfige Herbe steht im Vordergrund. Dabei ist diese nicht unangenehm bitter und muffig, wie leider bei vielen Discount-Plörren, sondern schön aber nicht zu herb. Der Schaum hält sich auch in der Flasche lang, die Spritzigkeit stimmt!
    Im Abgang halten sich die Aromen nicht sehr lang, was aber kein Beinbruch ist.
    Das frisch-würzige Gesamtvolumen des "Turmbräu" wird nicht ganz erreicht, insg. ist das "Freigraf" dann doch spürbar seichter und beliebiger.
    Angesichts des günstigen Preises ist es aber eine echte Alternative zu Katastrophen wie "Oettinger" oder "Iserlohner".

    Note: 3
     
  30. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Das kenne ich noch gar nicht... :gruebel:

    Da muss ich mal bei REWE schnüffeln gehen, wenn ich mal wieder zu Heinrich latsche.
     
  31. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Nur mal ´ne kleine Info:

    Das Buch, aus dem ich damals die Idee geklaut habe: http://www.amazon.de/Das-Dosenbier-Buch-Jürgen-Kron/dp/382183482X/ref=cm_cr-mr-title

    Hab es beim Umzug wiedergefunden, saulustig.
     
    Pumpkin gefällt das.