Stiftung Sufftest, die II.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 4 November 2006.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Pils ist halt nur kein typisch fränkisches Bier, das wollte der Kürbis wohl mit sagen.
     
    Pumpkin gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Genau!
     
  4. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Kurzer Nachtrag zum "Augustiner Weißbier":

    Ich habe nach meinem Verdacht mit der MHD-Empfindlichkeit noch mehrere Flaschen aus der gleichen Kiste getrunken und ALLE waren NICHT gottgleich überirdisch wie gewohnt!
    Das heißt: unser geliebtes "Augustiner" ist entweder extrem MHD-instabil oder die Kiste war starken Temperaturunterschieden ausgesetzt oder hat beim Transport gelitten. Vielleicht auch alles auf einmal. Es war jedenfalls DEUTLICH schmeckbar ... und ich war schockiert!
     
  5. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Kulmbacher Mönchshof: "Maingold" Landbier
    0,5L Bügelflasche, 5,4%


    moenchshof_landbier_front.jpg

    Konnte heute morgen bei der Leergutrückgabe nicht widerstehen und hab gleich was Neues von der "Kulmbacher" mitgenommen: das "Maingold Landbier" wird sich am Freitagabend mit der Lichtgestalt unter den Landbieren, "Bolten´s", messen müssen...
    Das Design der Buddel ist übrigens ähnlich kitschig wie das vom "Pils". Na, solange der Inhalt stimmt...
     
    OstfriesenPöhler gefällt das.
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Für dich empfehle ich einen Besuch im Forchheimer Kellerwald, solltest du mal in die Nähe von Forchheim kommen. Da kannst du 7 oder 8 lokale Biere testen in schöner Umgebung. Der liegt auf einem Berg, es führt ein Pfad nach oben und an diesem Pfad unter Baumkronen sind Holztische und Bänke, an denen das Bier in Steinkrügen ausgeschenkt wird, dazu gibt´s auch mal ´ne deftige Mahlzeit als Grundlage, das ganze zu äußerst annehembaren Preisen (Seidler = 0,5l zu 2,- € ca. - wenn man nicht gerade während der Kerwa hinfährt). Ich hab damals glaub ich für Essen, Nachtisch + 4 Seidler 20 € bezahlt und noch den schönen Krug mitnehmen dürfen.
    Es lohnt sich wirklich! :top:
     
    pauli09 und Pumpkin gefällt das.
  7. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Wenn ich nach meinem Ableben durch das Licht gegangen bin, hoffe ich auf exakt so ein Szenario auf der anderen Seite!
     
    Princewind und Dilbert gefällt das.
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Find's im Grunde nicht soooo schockierend, denn wenn das Bier beispielsweise tatsächlich starken Temp.schwankungen ausgesetzt war, dann spricht's ja schon für's Bier, wenn es "darauf reagiert"; sprich, es ist halt nicht extra haltbarer gemacht worden mit irgendwelchen Tricksereien.

    Davon ab: Ich hab ab und an auch mal 'nen Kasten Tegernseer oder Augustiner erwischt wo ich mir dachte: Oioioi, die Tranche scheint daneben gegangen zu sein.
     
    Pumpkin gefällt das.
  9. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Es ist sehr amüsant, wie weit Wahrnehmung und Geschmäcker teilweise auseinanderliegen!
    Ruft hier mal Eure Top- und Flop-Biere auf...

    http://www.1000getraenke.de/

    ... und Ihr werdet Euch über die Tests manchmal wahrhaft die Augen reiben! :D
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Ulmer Goldochsen haben sie nicht drin :D

    Aber Hacker mit 9 Punkten, Schöfferhoferhofer mit 5, Erdinger mit 5 und die Öttinger Soßen teilweise mit 8 sagen mir: Ich komm auf keiner Party der Leute da vorbei :D

    Leider auch kein Rapp im Test - das ist auch so ein Fall für 'ne glatte Sechs.
     
  11. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Bemerkenswert ist vor allem, dass Bieren, die ich schon fast brutal süß und malzig finde, dort eine hopfige Herbe zugeschrieben wird - und umgekehrt!
    Da sieht man: auch Geschmacksknospen können grundverschieden sein!
    Vermutlich hat meinem Vater früher deshalb immer der Sauerkrauteintopf meiner Mutter geschmeckt...
     
  12. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Live-Test

    Nach gewohnt exzellente Mönchshof-Plopp dringt ein frischer, gar nicht mal soo malziger, eher ausgewogener Duft an meine Nase...nicht landbier-typisch!
    *lunk* ... jo, das stößt man nicht von der Tresenkante ...*lunk* ... ich bin überrascht: klar, das Erdig-malzige und Süffige steht schon im Vordergrund ... aaaber: dies Zeug vernachlässigt den Hopfen nicht vollends! *lunk* ... Konsistenz ist schön "krisp" ( das Wort hab ich bei 1000-Getränke gelernt! Es bedeutet "nicht wässrig", sondern gehaltvoll mit schöner Kohlensäure! ), Schaum bleibt selbst in der Flasche lange erhalten! ... *lunk* - leer! Moment, mach mir eben die 2. auf ... *PLOPP!* ... *lunk* ... insgesamt könnte es etwas kräftiger sein - der durchaus sympathische, würzige Abgang hat nur eine Halbwertszeit von 3 Sekunden ... *lunk* ... dennoch: erstaunlich frisch und pilsig für ein Landbier! Wer es sehr malzig, süffig, grasig mag, ist hier eher falsch ... zwar im Gesamtbukett eher dezent, aber schmackhaft, unaufdringlich würzig und bodenständig! Ich mag es.

    Note: 2
     
    pauli09 gefällt das.
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Tegernseer Hell - dito Live Test

    Ich mache mir mal die Mühe und schenk's in einen Krug ein: Goldgelb, perlt schön, feine Schaumbläschen, ca. 2cm hohe Schaumkrone; vielleicht die Flasche etwas zu ungestüm aus'm Kühlschrank gerissen und beim Öffnen mit'm Feuerzeug zuviel Schwung drin gehabt, so schäumte es schon in der Flasche.
    Riechen tut's so wie ein frisches Helles riechen soll: leicht hopfig und malzig; nicht süßlich, nicht bitter.
    Geschmack ist super - nicht überraschend, ist ja wahrscheinlich so um das Fünftausend bis Zehntausendste das ich trinke - hmmmm, es ist schwer zu beschreiben, weil es eben ein Helles ist: Es ist würzig; weder das Malz drängt sich vor noch das Herbe des Hopfens; wie es auch schon zu riechen war, ein Bier das hält was es schon vor dem Trinken verspricht: Ausgewogenheit; auf der Zunge ganz leicht süßlich aber eben nicht so schwer wie die Dunklen, sondern diese süffige Süße, und im "Abgang", wie es so schön heisst, kommt der Hopfen zu tragen.
    In der Summe ein mildes, süffiges Helles, so wie ich sie mag und deswegen trinke ich dieses Bier auch seit 25 Jahren:
    2+

    Pilsliebhaber brauchen das Bier wahrscheinlich gar nicht erst anzufassen, es wird ihnen zu "lasch" sein, denn eben diese überdominante Hopfennote - und deswegen mag ich kaum ein Pils - ist bei diesem Bier nicht zu finden; genauso wenig wie Dunkelbiertrinker glücklich werden, denn der Malzhammer kommt auch nicht.

    Und das Etikett ist außerdem das Beste wo gibt - Kloster Tegernsee wie's vor Jahrhunderten mal war: Merci, ich war und bin immer gerne da am See.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2014
    pauli09 und Pumpkin gefällt das.
  14. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    I thank God for another Tester!
     
  15. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Ich glaube, das hatte ich auch schon und fand es sehr gelungen! Wenn ich mich recht erinnere, vergab ich sogar eine 1..
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Es ist kackschwer, das zu tippen, eieiei...
    Ich versuch mich mal dann wieder, wenn ich ein Bier habe das mir gar nicht schmeckt :D
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Ich mag das Bier unglaublich gerne aber für eine 1 langt's nicht; der totale "Wow"-Effekt ist nicht da; evtl. hab ich mich etwas übertrunken dran; andererseits bin ich dem Bier mehr als mein halbes Leben treu und ich freu mich immer, wenn ich eins trinke.
     
  18. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Quark! Das war doch ein Super-Test!!!
    Immer ran ... egal, ob Du das Zeug magst oder nicht!
     
  19. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
  20. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Budweiser Budvar Lager
    0,5L, 5,0%


    543900_large.jpg

    Qualitäts-Kontroll-Test

    Ab und an müssen auch die Giganten unter den Bieren sich Pumpkin´s strenger Qualitätskontrolle stellen und ihre Spitzenposition behaupten! Wäre ja nicht das erste Mal, dass ein bis dato hervorragendes Bier durch den Konzern verschlimmbessert wird oder sonstwie an Geschmack verliert.

    Das Budvar drang gleich nach dem Öffnen wie immer herrlich aromatisch in meine Nase und lies alle Geschmacksnerven voller Vorfreude jubilieren.
    Es bedurfte auch nur weniger Schlucke um festzuhalten: unverändert frisch, ausgewogen, stimmig in allen Belangen und mit einem unvergleichlichen Wiedererkennungswert - DAS Bier! Liebhaber des guten Gerstensaftes müssen aufpassen, dass man es nicht übertreibt, denn das Zeug geht runter wie nix und schreit nach Mehr!
    Wer es noch nicht kennt: es liegt zwischen der Süffigkeit eines "Breznak" und der hopfigen Frische des "Pilsner Urquell": perfekt!

    Note: 1*
     
    OstfriesenPöhler und pauli09 gefällt das.
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    jetzt bin ich gespannt auf pilsner urquell.
    mit der 1 für budweiser kann ich leben, aber für das urquell brauch ich etwas luft nach oben.
    vielleicht 1 ++?
     
  22. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    "Pilsner Urquell" ist ein super Bier, aber einen Hauch zu hopfig. Ich würde da eine 1- vergeben...
     
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    siehste! und ich wegen des hopfens eine 1++.
     
  24. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Veltins: Grevensteiner Landbier
    0,5L Steinie, 5,2%

    Content_GrevensteinerBier_01.png
    Zum heutigen Heimspiel hab ich mir mal das "Grevensteiner" unserer Hausbrauerei Veltins gegönnt, was ich vor ein paar Tagen erst im Getränkemarkt meines Vertrauens entdeckt habe.
    Optisch ist das Zeug allererste Sahne: ober-kultige Steinieflasche, dazu ein trendiges Retro-Etikett und oben ein Bändchen, das wie ein Siegel zwischen Kronkorken und Flaschenhals angebracht ist: sieht superb aus und gibt schon mal Punkte in der B-Note!

    Live-Test: heute Abend!
     
  25. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Live-Test

    Satter "Zosch" und dann: mmmh... super-malzig und aromatisch duftet es aus dem Steinie! Das verheißt Gutes!

    *lunk* ... joooooo, sehr süffig, sehr urig - fast schon wie ein Dunkles! ...*lunk* ...schön malzige Basisnote, auf keinen Fall zu süß oder zu klebrig ... *lunk* ... typisch für Landbiere sparsam gehopft: eine herbe, hopfige Note ist nur dezent wahrnehmbar ...*lunk*... jop, vollmundig und sehr gehaltvoll. Leicht rauchig. Kräftig ohne zu protzen...
    Wenn das "Bolten´s" auf seine spritzig-sonnige Art wie ein sommerliches Picknick schmeckte, dann ist das hier das gepflegte Feierabendbier nach einem harten Tag auf dem Feld! Wer hätte gedacht, dass Landbiere so unterschiedlich sein können!?

    Für mich gilt zwar im Grundsatz nach wie vor, dass Pilsbrauereien bitte bei ihren Leisten bleiben sollen, aber das Zeug hier ( nach einem überlieferten Rezept aus dem 19. Jahrhundert ) hat Veltins grandios hinbekommen!
    Wer ein süffiges, vollmundiges, malziges Genussbier mit Absackerqualitäten sucht, sollte das "Grevensteiner" mal probieren!
    Keine Schütte für die Party bis Sonnenaufgang - dafür ist es zu schwer!
    Unter Hinzunahme der genialen Optik kann es da nur eine Note geben:

    Note: 1
     
    pauli09 gefällt das.
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Evtl. hol ich mir mal die Tage einen Salvator, Triumphator, Maximator. Ist ja gerade Starkbierzeit hier und dann papp' ich mal meinen Eindruck hier rein. Ich befürchte zwar, dass ich es jetzt schon weiß (schwer, dick, süß) aber vielleicht schmeckt's ja etwas anders, wenn man es nicht maßkrugweise am Nockherberg in sich reinschüttet.
     
  27. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Starkbiere sind generell nicht so mein Ding.
    Es gibt Ausnahmen, aber prinzipiell mag ich es, wenn Bier nach Bier schmeckt und nicht nach Schnaps oder Likör...
     
    pauli09 gefällt das.
  28. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Klosterbrauerei Weltenburg: Barock Dunkel
    0,5L, 4,7%

    65aecff303.jpg

    Dass eine Brauerei auf dem Etikett damit wirbt, die "älteste Klosterbrauerei der Welt" ( seit 1050 ) zu sein, ist völlig legitim. Absolut NICHT sympathiegewinnend ist allerdings der Slogan "Bestes Dunkel der Welt"! Ähh, hallo? Geht´s noch!!??
    Das muss das Zeug aber erstmal beweisen und am "Krusovice Schwarz" und "Kloster Andechs Doppelbock Dunkel" sind schon viele gescheitert!

    Test: in Kürze!
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Das reklamiert auch Weihenstephan für sich, angeblich erhielt das damalige Benediktinerkloster 1040 die Braurechte.
     
  30. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Test

    Ein Bier, dass mich mehrfach in Erstaunen versetzte!
    Erstaunlich zunächst die Duftnote nach dem Öffnen: gar nicht sooo süßlich, wie man es von einem Dunkel erwartet - eher aromatisch-würzig und ... TOLL!
    Erstaunlich die Farbe: herrlich dunkelrot mit schöner Schaumkrone: grandios!
    Und erstaunlich der Geschmack: die perfekte Synthese von urig-malziger Süffigkeit und aromatisch-frischer Hopfigkeit. Malzig-süß im Antrunk entwickelt sich im Mittelteil und dem langen Abgang eine wiederum erstaunlich hopfige, leicht herbe Note ... Weltklasse! Dieses Bier schafft den schwierigen Spagat zwischen der extrovertierten Gediegenheit eines "Krusovice" und der urigen, schweren Süffikeit eines "Kloster Andechs Doppelbock Dunkel". Ein spritzigeres Dunkel mit solch ausgeprägtem hopfigen Touch hab ich noch nie getrunken!
    Liebhaber dunkler Biere MÜSSEN diesen geilen Scheiß UNBEDINGT mal probieren!!!
    Ob es "das beste Dunkel der Welt" ist, lasse ich mal dahingestellt ... aber viele Biere stehen da definitiv nicht mehr drüber!

    Note: 1*
     
    Rupert gefällt das.
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Klingt nach einem guten Bier :top:

    Ich trinke kaum Dunkles, dabei gibt's da ganz Nette.