Stiftung Sufftest, die II.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 4 November 2006.

  1. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Live-Test

    "Zosch" war echt OK ... und die Schnupperprobe hat mich jetzt doch positiv überrascht: würzig-kräftig und angenehm hopfig! Da hatte ich mit weniger Duft-Aroma gerechnet!

    Sei´s drum: *lunk* ... jo, ziemlich süffig und perlt ganz schön! ...*lunk* ... eine malzig-liebliche Grundnote spielt sich erstmal in den Vordergrund und bleibt auch im Abgang deutlich erhalten. ...*lunk* ... es stimmt, dass diese Bier definitiv nicht übertrieben gehopft ist, dennoch ist eine angenehme hopfig-bittere Nuance im Gesamtbukett vorhanden...*lunk, lunk* ... ein Bier für Freunde des Süffig-Vollmundigen, was aber auch diese Note nicht übertreibt. Ein wenig fad zum Ende der Buddel hin - da perlt es nicht mehr so wirklich ...
    Unbestritten versteht die Hofbräu-Brauerei ihr Handwerk! Das "Original" ist wirklich in Ordnung: vollmundig, süffig, dennoch mit spürbarer Hopfigkeit. Was es nicht bietet, ist ein Wiedererkennungswert - in diesem Punkt ist es einfach zu beliebig. Aber es ist ganz klar: lecker! Und ein Bier, von dem man gern mehrere nascht!
    Ich gehe daher nicht so ganz mit Rupert konform und vergebe...

    Note: 2-
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Dachte ich mir fast, dass Du eine Note höher greifen wirst :)
    Das liegt aber bei mir v.a. daran, dass ich selbst den, in meinen Augen, sehr guten Hellen keine eins verpassen würde sondern nur 'ne Zwei oder max. eine 1-. Eine 4 bei Hellem heisst für mich: Passt, kann man trinken; eine 3: Ganz guter Stoff, gefällt mir; eine 2 ist dann schon: Wow, das ist mal ein richtig guter Tropfen und eine glatte 1 ist schon sehr tagesformabhängig.
     
  4. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Hihi, schon OK :D

    Über was ich mich ganz besonders freuen würde: Tests von Anderen!!!
    Ich komm mir schon fast wie ein Säufer vor ... dabei sind doch etliche Biertrinker hier! Traut Euch: schreibt was!
     
  5. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.041

    Naaaah, dafür müsste dieser Fred *Stiftung Prophylaxetest* heissen...
    :floet:
     
  6. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Borbecker: helles Dampfbier
    0,5L, 4,8%
    1198_2006-09-24_Borbecker_Helles_Dampfbier.jpg

    Nach einem durchaus ansehnlichen "Zosch" fiel auch die Schnupperprobe positiv aus: frisch-malzig-aromatisch erfreute der Duft meine verwöhnte Nase.
    Ähnlich auch der Antrunk: süffig, leicht fruchtig, mild. Lecker! Eine herbe Biernote entwickelt sich hier nur sehr dezent im Abgang. Das "Dampfbier" tendiert stark Richtung Landbier.
    Was anfangs noch lecker ist, wird leider auf Dauer ein wenig eintönig. Ich denke, "leicht bekömmlich" trifft es ganz gut. Ein Bier für den Sonntagnachmittag mit "Quax, der Bruchpilot": dezent, süßlich, unspektakulär.
    Für den neuen "Godzilla" stell ich mir aber definitiv was Aggressiveres kalt!

    Note: 3-
     
    pauli09 gefällt das.
  7. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Krombacher Hell
    0,5L, 5,0%

    krombacher_hell.jpg

    "Schuster, bleib bei deinen Leisten!" sach ich ja immer! Die Pils-Brauerei Krombacher hält sich seit Jahren nicht an diesen Grundsatz: schon das Pils von denen trägt nicht grad das Siegel "Weltklasse" aber um auch ja alle trendigen Sorten im Repertoire zu haben, brauen die auf Teufel komm raus alles, was sich derzeit verkaufen lässt.
    Das Ergebnis ist zumindest beim "Dunkel" ernüchternd und beim "Weizen" erschütternd.
    Jetzt versucht man sich an einem hellen Vollbier, dem "Hell". Da bin ich ja mal gespannt...

    Test-Bericht: heute Abend
     
  8. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    :nene:, nur ne 4
    für das Bier von hier....
    Also ich kann den Abgang von Dir nicht ganz nachvollziehen, aber ich bin auch weniger ein Bierrinker, vor allem fehlt mir der Vergleich der kompletten Bandbreite im Gegensatz zu dir.
    Bei den meißten von dir genannten Bieren kann ich grad noch Stadt einordnen. Aber die ganze bayerische Vielfalt kann man hier im Getränkemarkt nicht abprüfen. Nur zum Oktoberfest, schaffen es wohl mal ein paar Biere in den Norden.

    Aber dennoch finde ich deine Geschmacksproben sehr gut!
    Man kann wirklich "mitschmecken", sehr plastisch beschrieben, mach weiter so!!!
     
    pauli09 und Pumpkin gefällt das.
  9. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Danke für die Blumen!:)

    Ist ja generell alles Geschmackssache, sprich: rein subjektiv!
    Beim "Jever" ist es so, dass ich es früher sehr gern mochte, der Konzern aber offensichtlich den Geschmack verschlimmbessert hat: es hat jetzt so einen muffig-trockenen Nachgeschmack, der sich schwer beschreiben lässt ... irgendwie, als hätte es Staub angesetzt. Das einst wirklich "Friesisch-Herbe" ist leider kaum noch schmeckbar...

    Guck doch mal, ob es bei Euch "Lübzer" aus Mecklenburg-Vorpommern gibt. Das ist ( nach meinem Empfinden ) erstklassig!
     
    Rupert gefällt das.
  10. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Jepp Lübzer kenne ich....
    ist in der Tat schon ein Klasse Bier!
     
  11. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Sach ich ja ;)

    Wenn Du hier in der "Stiftung" mal weiter zurückblätterst, müsstest Du auch meine Tests der "Störtebecker"-Biere finden. Von denen sind einige auch ganz gut!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2014
  12. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich kann dazu nur wiederholen:
    das jever ist für meinen geschmack sehr gut, alles negative, was du da rausschmeckst, hab ich nicht so empfunden.
    und das lübzer kenne ich nur vom fass; das ist so schlecht, dass ich in meiner kneipe nie mehr als 2 davon trinke, würde also nie auf die idee kommen, mir ne kiste zu kaufen.
     
  13. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Test

    Von der Schnupperprobe war ich tatsächlich sehr positiv überrascht: fein malzig und aromatisch drang es an meine Geruchssensoren! Gut!

    Schon die ersten erwartungsfrohen Schlucke machten jedoch alles zunichte!
    Die labbrige, aufdringliche Süße schmeckt einfach nur klebrig und zäh. Sie steht auch eindeutig zu sehr im Vordergrund und bildet leider keinen geschmackvollen Körper für ein ausgewogenes Verhältnis von Süffigkeit und hopfiger Frische. Davon ist nämlich kaum was zu spüren.
    Ein Bier wie ein in Zuckerwasser eingeweichter Pappkarton.
    Quo vadis, Krombacher?

    Note: 5
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2014
  14. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Ist doch OK.
    Was Bier angeht, finden wir beiden eh keinen gemeinsamen Nenner: Dir schmeckte ja sogar "Krombacher Weizen", welches ich als Verbrechen am Weißbierliebhaber betrachte.
     
  15. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    krombacher weizen?
    hast du mal eins ausgegeben?
    ich erinnere mich nicht. ;)
     
  16. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Mal eine kleine Erinnerungshilfe für Dich, pauli ;)
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Klingt nach: Wir probieren alles aus zu machen - nur kein Bier :D

    Das passiert, wenn man jedes Bier mal ins Sortiment nehmen muss.
    Das ist ähnlich wie die ganzen Pilsversuche der Münchner Brauerereien: Das ist alles nix.
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    witzich! ;)
    ich weiß aber sicher, dass ich danach kein krombacher weizen mehr getrunken habe.
    (aber anderes wohl auch nicht)

    sobald es wieder warm wird, werd ich es noch mal versuchen.
    danke für die erinnerungshilfe, pumpkin! ;)
     
  19. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Kulmbacher Mönchshof: Original Pils
    0,5L Bügelflasche, 4,9%


    moenchshof_original_pils_front.jpg

    Ein Pils aus Franken? Hm, das erzeugt ähnlich neugierige Skepsis wie ein Weißbier aus dem Ruhrgebiet. Ich erinnere mich schwach, dass @Dilbert schon einige der "Mönchshof"-Biere der Kulmbacher-Brauerei getestet und für gut befunden hat.
    Bügelflaschen mag ich ja sehr, die Aufmachung ist mir hier allerdings etwas zu knallig. Das Blau ist selbst mir als Schalker zu intensiv.

    Live-Test: heute Abend
     
  20. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Ein Live-Test eines Schalke-Fans aus der Region (keine Ahnung wo du wohnst), während eines BVB-Spiels, von einem fränkischen Bier nach tschechischer Brauart!
    Sehr international...
     
    pauli09 und Pumpkin gefällt das.
  21. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Waltrop liegt zwar direkt neben der "verbotenen Stadt" aber es sind auch nur 20 Kilometer Luftlinie bis zur Veltins-Arena! :)
     
  22. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Ja, kenne ich komme gebürtig aus Münster.....
    ....aber ich hätte jetzt schon eher auf eine Herkunft weiter südlich getippt, wegen deinem Hang zum (überweigend) bayerischen Bier
     
  23. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Ich hab, ehrlich gesagt, gar keinen Hang zum bayerischen Bier.
    Für die "Stiftung" guck ich eben gezielt nach Bieren, die mir neu sind und interessant sein könnten. Und die bayerischen sind da im Getränkemarkt rein quantitativ in der Überzahl.
    Was Weißbier angeht, bin ich allerdings klarer, bekennender Bayern-Fan und würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass wirklich erstklassige Weißbiere nur aus Bayern kommen können.
    Ansonsten bin ich stets für alles offen, mag die tschechischen und polnischen Biere mit Saazer Hopfen sehr gern und bin immer für neue Bier-Erlebnisse zu haben, wo immer sie auch beheimatet sind...
     
  24. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Zu schade, dass ich nicht mehr in die Gerümpelmärkte komme... sonst könnte ich mich hier auch endlich mal wieder einbringen. :(

    Ich habe inzwischen eine Vorliebe für Faxe aus der handlichen 1 Liter-Dose entwickelt. Allerdings ist der nächste Tag nicht immer erfreulich, wie ich auf einem Seminar kürzlich erleben durfte... :confused:
     
    pauli09 und Pumpkin gefällt das.
  25. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Live-Test

    Nach feucht-fröhlichem "Zosch" inkl. leichter Dampfwolke ( schön! ), dringt es gehaltvoll-hopfig an meine Nase. Nicht grad kräftig, aber sehr angenehm in der Gesamtduftnote...

    Wohl an: *lunk* .... hopfig, fruchtig, leicht herb ...*lunk* ... (Erinnerungshilfe an mich selbst: denk dran, das ist ein Pils!) ...*lunk* ... die Konsistenz stimmt: sehr frisch und gehaltvoll, nicht wässrig ...*lunk* ...übrigens: die Brauerei hat eine tolle Website inkl. Leitbild, Firmenphilosophie und zig Infos! http://www.kulmbacher.de/de/klbag/ ...*lunk* ... ich bin noch unschlüssig: schmecken tuts mir ... aber wie soll ich es beschreiben? ...hmmm ...*lunk* ... vom Genre erinnert es mich an mein geliebtes "Lübzer": auch dieses Bier erschlägt den "Trinker" nicht mit einer Holzhammer-Geschmacksnote, sondern hält sich vornehm zurück ... sowohl pilsig-hopfige, als auch malzige Aromen sind deutlich vorhanden, bleiben aber dezent und stets schmackhaft ... einzig die fruchtige Note im Antrunk ist, sag ich mal, eher pilsuntypisch ... das Gesamterlebnis empfinde ich als ausgewogen und lecker! Das Zeug scheint es bundesweit zu geben, da darf jeder gern mal kosten ... preislich liegt es im oberen Drittel, ist aber noch OK.
    Fazit: schmeckt gut und ausgewogen, nicht allzu herb. Erzeugt bei mir aber auch kein "Aha"-Erlebnis.

    Note: 2
     
    OstfriesenPöhler und Dilbert gefällt das.
  26. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Na, dann mach aus der Not eine Tugend und hol Dir gepflegte Einzelflaschen aus einem gut sortierten Getränkemarkt! Kann doch nicht sein, dass ich allein die Stiftung am Leben halten muss ;)
     
  27. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Die Sorten, die es da gibt, hab ich inzwischen alle durch. Ebenso die Auswahl vom Russenmarkt hier umme Ecke. :weißnich:
     
  28. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Das klingt ernüchternd...
     
  29. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Deshalb gern Faxe, das knallt. :D
     
  30. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Ganz ehrlich: Inzwischen haben die Brauer der Republik völlig den Verstand verloren. Als ich letzten sommer meine Schütte für Wacken einkaufen ging, fand ich doch tatsächlich Oettinger Weizen mit Erdbeere! Sowas sollte man nicht einmal ´nem Oettinger antun...

    Auch ansonsten kommt einem die Galle hoch. Flensburger Gold (Hallo, ich liebe mein Flens, weil es eben anders schmeckt als die Massenscheisse, und dann kippen die da vor ein paar Jahren so eine geschmackskastrierte Labberbrühe in die heilige Plopp-Buddel!!!), Krombacher Hell (okay, Krombacher fand ich schon immer völlig überbewertet), alles, Hauptsache jede strunzdoofe Party-Schickse kann es sich in den Rachen kippen und dabei cool fühlen.

    Und wer hat mit der Kacke damals angefangen?

    Genau, diese Schwachmaten vonner unsäglichen Becks-Brauerei!

    Ich zitiere an dieser Stelle mal Lotto King Karl: "Trinkt kein Bremer Bier!"
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Kurz zur Info:
    Pils in Franken ist beileibe nix Neues, die haben die größte Brauereidichte Deutschlands. Gerade kleinere Brauereien gibt es dort massenweise, und die brauen auch sehr gutes Pils!

    Forchheim ist der Landkreis in Deutschland mit der höchsten Brauereidichte / Einwohner.

    http://www.bierfranken.eu/brauereien.php
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 März 2014
    Pumpkin gefällt das.