Stiftung Sufftest, die II.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 4 November 2006.

  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    Guinness Foreign Extra ist eigentlich das bessere.
    schmeckt stärker und ist stärker.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    0,5 L, 5,4 %


    Kapuziner kommt in der Bügelflasche daher ... eher unüblich für Weißbier. Der "Zosch" gehörte allerdings zum Besten, was ich jemals hören durfte: brachial und schön feucht!

    Weitere Punkte in der B-Note heimst es für die wundervolle tiefdunkle Farbe ein!

    Zum Geschmack: sehr süffig und vollmundig, unaufdringlich - lecker!

    Note: 2
     
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    Paulaner Salvator

    7,9 umdrehungen - das schmeckt, als hätte man sich nen schnaps ins malzbier gekippt.
    mir fällt keine andere beschreibung dazu ein.
    ich würde sagen, es ist ein spaßbier.
    süß, sprittig, übel im abgang - bestens geeignet für ne mutprobe unter halbwüchsigen oder als aufwärmer bei ner grillparty heute abend. (-2°)

    auch geeignet als fastenzeithilfe - danach haste keinen appetit mehr.

    note:
    spaßfaktor: 3-
    biergeschack: 6-
     
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Verdammt, das war genau die Beschreibung für diverse Starkbiere, nach der ich seit Jahren gesucht hab. Warum ist mir das nicht eingefallen?!

    Spasbier ist sowas aber nicht. Ich hab bei Leuten, die Doppelbock oder ähnliches trinken, ähnliche Veränderungen im Wesen festgestellt, als hätten sie Hochprozentiges gekippt. Sprich: Aggressivität, Streitsucht. Sachen, die sie vom normalen Bier nicht bekommen.

    Spass haste mit denen nicht mehr. Du bist nur froh, wenn sie weg sind.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Aggressivität kommt sich nicht vom Starkbier, sondern einfach vom Suff. Zu beobachten überall da, wo Besoffene in Horden rumlaufen: Oktoberfest, Karneval, Festivals, etc.

    Salvator kann man, wenn überhaupt, nur in Gesellschaft trinken und nach 2, 3 Maß ist der Ofen sowieso aus.
     
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Und warum verhält sich einer nach drei Starkbier anders als wenn er fünf bis sechs normale in derselben Zeit trinkt? Das hab ich hier alles schon erlebt. Auch am eigenen Leib.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Sorry, geschlagen wird sich überall, auch "nur" mit Pils und Hellem.
    Presst sich jemand in 2h 3 Mass Starkbier rein, dann ist er schlicht besoffener als jemand, der 5 Maß in 4h trinkt.
     
  9. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Das weiss ich, aber ich kenne eben Leute, die sich nach Starkbier komplett anders verhalten, als wenn sie normales trinken. Nach normalem sind sie lustig, nach Starkbier kannste die vergessen. Und Starkbier trinkt man eh nicht so schnell, weil es nicht so gut runter geht.

    Und wer braucht denn für fünf Mass vier Stunden?! Okay, meine Ma würde an zweien scheitern, aber sonst... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 März 2010
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Weil sie besoffener sind, wenn sie in der gleichen Zeit die gleiche Menge Starkbier trinken. Ich habe keinen Unterschied in der Trinkgeschwindigkeit auf Starkbierfesten im Vergleich zu normalen Bierfesten feststellen können. Langsamer ist's vielleicht dann nach Maßkrug 3 oder 4 und da isses sowieso schon zu spät.
     
  11. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die bayern...! tsetsetse...:D
    ich schätze, nach 2 maß von dem stoff würd ich nur noch schlafen wollen.

    mit spaßbier meinte ich natürlich: spaß in gesellschaft.
    (doppelpass alleine - vergiss es!;))
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Wenn das normale Trinkgeschwindigkeit ist: Mehr als ein Liter / Stunde verteilt auf mehrere Stunden, dann passt aber schon vieles nicht mehr und etwaige Aggressivität ist dann ein Problem von vielen. Sorry, dass ich das so sage.
     
  13. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Ich spreche hier von privaten Beobachtungen im Freundeskreis, und das mit Bockbier, das weniger Prozente hatte als das Salvator. Sowas wird bei uns zum Glück kaum noch getrunken, weil es den meisten zu schnapsig schmeckt. Aber wenn sich einer normalerweise zehn Pils reinkippt und dann noch gute Laune hat, aber nach vier Flaschen Bock anfängt den Lauten zu machen und rumzupöbeln, dann seh ich da schon ´nen Zusammenhang, der nicht einfach was mit dem allgemeinen Alkoholpegel zu tun hat.

    Das ist bei mir ja nicht anders. Wenn ich zehn Bier drin habe bin ich ein ganz anderer Mensch als wenn ich zwei oder drei (nicht starke) Mischungen Korn oder sowas trinke. Nach den Mischungen geht man mir lieber aus dem Weg (deshalb geh ich den Mischungen seit Jahren aus dem Weg). Nach dem Bier bin ich komplett harmlos.
     
  14. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich gebe dir uneingeschränkt recht.
    ich nenne es nach umfangreichen langzeitstudien die überholende wirkung des alkohols.
    wenn du bier und schnaps oder auch starkbier (wie dieses) trinkst, nimmst du alkohol in einer übermenge auf, die der körper nicht mehr adäquat im vergleich zum normalen bier abbauen kann.
    normaler bierkonsum macht fröhlich und später müde - die überholende wirkung dagegen sorgt für unkontrollierbares verhalten, im günstigsten fall zum frühzeitigen einschlafen.
     
  15. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Als ich das Salvator zum ersten mal trank wusste ich gar nicht wie hoch der Alkoholgehalt war.
    Hab mich aber schon gewundert weshalb ich nach 3 Halben wirklich prall war.

    Mir schmeckts im übrigen. Ist aber nichts was man sich unter der Woche gibt oder einfach mal so.
    Beim Grillen etc. 1 bis 2 davon und gut ist.
     
  16. Yindl

    Yindl Member

    Beiträge:
    587
    Likes:
    0
    Ich weiß nicht ob es an euren erlesenen Geschmack rankommt aber ich persönlich finde das Pils"Traugott Simon" zimlich gut ... und es hat auch einen zimlich günstigen Preis grade für einen Schüler ist sowas natürlich auch wichtig ... also ich würds euch vllt mal empfehlen das zu probieren http://www.bierclub.net/bilder_bier/1260_2006-09-23_Traugott_Simon_Pils.jpg
     
  17. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    "Traugott Simon" ist eine der Hausmarken von "Trink Gut". Für den Preis von ca. 6 Euro die Kiste ist es wirklich OK!
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ogottogott!
    was hab ich mir denn da angetan!

    Lausitzer Porter, Schwarzes.

    reines malzbier mit 4,4 % vol

    süß, lecker (wenn man nicht an bier denkt), schmeckt überhaupt nicht nach alkohol.

    also, was soll ich damit?

    bewerten kann ich nur das schöne schwarze etikett mit rotem punkt und weiß-goldener schrift. 3+

    bierwertung: 0
     
  19. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Demnächst im Test ( dem neuen "Trink Gut" um die Ecke sei Dank! ):

    "Andechser Helles Weissbier"
    "Altenmünster Hefeweissbier" ( das "Brauerbier" von denen ist übrigens hervorragend! )
    "Augustiner Weissbier hell"

    Freu mich schon ... :prost:
     
  20. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Sooo, meine Damunherrn, wenn sie hier mal schauen wollen...

    "Pyraser 6-Korn Bier" (naturtrüb, 0,5 l Glasbuddel mit Schraubverschluss, 4,6% Alk)

    Die Pulle aus dem Frankenland kommt ziemlich unaufdringlich daher. Ein sehr hellbeiges Etikett, ein Ährenkranz und ein Bäuerliches Gehöft drauf, nun ja. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Sechs-Korn Bier? Wat ist denn da alles drin? Also: Gerste, Dinkel, Hafer, Weizen, Roggen und ein ominöses "Urgetreide Emmer".

    Ich kipp das heute mal ins Glas, aus Flaschen mit Drehverschluss trinke ich nicht so gern, ausserdem bin ich auf die Farbe gespannt.

    Schütt... dat ist aber ´n ganz schön düstere Suppe, hat schon fast was von Schwip Schwap oder Mezzo Mix. Schaum ist fast nicht vorhanden. Na gut, auf der Buddel steht "Ein kleines Dorf im Frankenland, ist für sein gutes Bier bekannt". Wird Zeit, die Wahrheit herauszufinden. Schnupper... Der Geruch erinnert irgendwie an meinen Eigenbräu. Es riecht also schonmal nach Bier. Prost! Gluck gluck gluck... Puuh, im ersten Moment krempeln sich da einem die Fussnägel hoch. Sehr süsslich. Lunk lunk... Hmm, der zweite Anlauf war schon besser, wenn man sich an den Geschmack gewöhnt hat. Gluck gluck gluck... Ich weiss nicht, so richtig anfreunden kann ich mich damit nicht. Es ist mir einfach zu süsslich, dazu extrem süffig und in der Konsistenz wie Farbe von Brackwasser. Lunk lunk... nee, es schüttelt einen Flenstrinker wirklich bei jedem Schluck. Das ist ein Bier, bei dem ich nicht böse darüber bin, dass ich nur eine Flasche habe. Gluck gluck... gluck... leer.

    Boah, ich hab irgendwie das Gefühl, dass mir der Tropfen heute Nacht schwer im Magen liegen wird.

    Fazit: ich hab schon erstklassiges Bier aus dem Frankenland getrunken, aber dieser braurezeptliche Exot gehört eindeutig nicht dazu.

    Note: 5
     
  21. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich schätze mal, genau dieses Bier würde mir gut schmecken.
    Dunkel, süffig, süßlich, malzig ist genau mein Fall.
     
  22. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Ja, wenn der Braumeister diese Attribute gekonnt verbraut.

    Lass es mich umschreiben: wenn Du auf blond stehst, könnte Cindy aus Marzahn dennoch nicht Dein Typ sein ... :D
     
  23. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Gab's dazu eigentlich nen Sufftest?
     
  24. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Hm, irgendwie nicht. Und jetzt kann ich keinen mehr schreiben. Ich hab zwar noch ´ne Pulle davon, aber die dürfte nicht mehr trinkbar sein.
     
  25. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Wenn man schonmal Urlaub hat...

    ...kann man ja auch ein Mitbringsel aus München verköstigen.

    "Schierlinger Pils" (0,33 l Glasbuddel mit Handgranaten-Zipp-Deckel, 5,0% Alk)

    Das Etikett ist schlicht weiss mit Wappen. Auf dem Halsetikett steht "Think global, drink regional!" Die Flasche an sich hat eine eher ungewöhnliche Form, mit extrem langen Hals und einer kleinen Verdickung unten am Halsansatz. Schlicht, aber geschmackvoll.

    Dann mal "Zipp"... Flompf! Cool, das öffnen der Buddel erzeugt einen schonen, satten Fump. Ich hatte einen müden Zosch erwartet. *Schnupper... Der Geruch ist viel versprechend, schön würzig. Prost! Gluck gluck gluck... schade, das Bier selbst kann mit dem Schnupperaroma nicht mithalten. Etwas lasch, fast schon labbrig breitet es sich auf der Zunge aus, und der Abgang ist enttäuschend. Es fehlt komplett die Frische (obwohl die Temperatur ganz gut ist). Lunk lunk... Der Stoff hätte eine Winzigkeit mehr Kohlensäure vertragen können. Ausserdem fehlt dem Bier jedes bisschen Herbheit. Schmeckt nach ungefähr gar nichts. Nicht süffig, nicht herb, nicht frisch... gar nichts. Gluck gluck gluck... leer.

    Mit dem letzten Schluck hinterliess der Kram dann doch noch etwas wie Biergeschmack im Mund. Leider einen ziemlich schalen.

    Fazit: Mehr Schein als Sein, was anderes fällt mir dazu nicht ein.

    Note: 5
     
  26. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
  27. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Verdammte Hacke, wo krieg ich nur ´ne Buddel vom dem Zeug her?!

    HABEN! :motz:
     
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Da musste zumindest noch bis August oder September warten, bis das auf den Markt kommt, wie in dem Artikel zu lesen ist. ;)

    PS: In dieser Quelle heißt es wiederum, in Fucking gebe es weder eine Brauerei noch wisse man dort überhaupt davon, dass dort ein Bier gebraut werden soll. Also alles wieder mal nur eine Ente?

    http://ooe.orf.at/stories/432547/
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 April 2010
  29. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Kann ich bestätigen. Hab ich die Woche im örtlichen Rewe entdeckt und direkt mal mitgenommen. Eben verköstigt und ich muss schon sagen...sehr fein. Würde zu gern mal das Schwarzbier probieren, bin ja eigentlich eher Fan von dunklen Bieren, aber bei Tschechen mach ich mal ne Ausnahme.
     
  30. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Ich hab mir letzten Sonntag inner Hamburger Bahnhofskneipe im Rahmen meines "Nicht mehr betrunken zum Fussball"-Projekts eine Pulle Franziskaner Alkoholfrei gegönnt. Ich muss schon sagen, das war gar nicht übel. Als Alternative stand alkfreies Becks zur Wahl, und das war bei Spiel davor in jeder Hinsicht durch die Dilbertsche Qualitätsprüfung gefallen (es schmeckt zum :kotzer: ).

    Da könnte ich mich dran gewöhnen, aber es ist mir im Kasten ehrlich zu teuer (14 - 15 Euro pro Kiste). Dann eben doch weiter den Oetti Alkfrei-Kasten für 6,80 Euro.
     
  31. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Jetzt sind wir schon drei Breznak-Fans hier. Da könnte man fast ´ne neue Gruppe draus bilden. ;)