Steinmeier verachtet die Bayern

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von SaintWorm, 18 Dezember 2008.

  1. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Aus einem Spiegel-Artikel:

    Quelle: BND-Agenten im Irak-Krieg: Steinmeier wehrt sich gegen "vergiftetes" US-Lob - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Kein Wort zu Bayern! Super Steini, weiter so! Keiner will diesen Primitivfussball sehen!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Der gewählte Ausschnitt gibt die Sache nur sehr ungenau und vollständig wieder und verfälscht das Bild in unzulässiger Art und Weise.

    Wenn man die Quelle vollständig liest, erschließt sich erst der Gesamtzusammenhang hinreichend

    Daher: Unbedingt die vollständige Quelle lesen!( hätte man fairerweise vielleicht dazu schreiben sollen)

    Insbesondere dieser Ausschnitt sollte nicht unterschlagen werden:
    ZITAT:
    "Mit dem Einsatz der Agenten wollte sich die Bundesregierung laut Steinmeier ein eigenes Bild der Lage verschaffen, etwa ob doch Massenvernichtungswaffen im Irak existierten. Es habe jedoch die klare Anweisung an den BND gegeben, "keine operativen Kampfhandlungen zu unterstützen".
     
  4. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Ich setze natürlich vorraus, dass man sich die Quelle komplett durchliest. ;)
    Vollständiges Zitieren ist ja, soviel ich weiss, nicht erlaubt.
     
  5. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Richtig. Es soll nur kein falscher Zusammenhang entstehen. Durch das explizite Auwählen eines Ausschnittes wird dessen Wichtigkeit suggeriert. Außerdem lesen viele user erfahrungsgemäß die Quelle nicht, wenn ihnen schon ein deratiger Ausschnitt präsentiert wird. Also entweder voller Abdruck oder nur einHinweis auf die Quelle im Sinne einer ethischen und sauberen journalistischen Arbeit.

    Das was ich bemängele ist, dass dieser Schlüsselabsatz nicht erwähnt wurde und so den Sachverhalt mit den Kampfhandlungen unterschlagen wurde.

    ZITAT:
    Mit dem Einsatz der Agenten wollte sich die Bundesregierung laut Steinmeier ein eigenes Bild der Lage verschaffen, etwa ob doch Massenvernichtungswaffen im Irak existierten. Es habe jedoch die klare Anweisung an den BND gegeben, "keine operativen Kampfhandlungen zu unterstützen".


    PS: aber wichtiges Thema, das du anschneidest, unbenommen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dezember 2008
  6. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Nun ging es mir aber um die Steinmeiersche Verachtung der Bayern und diese ist imo am besten in dem von mir zitierten Abschnitt zu beobachten. Man muss nur richtig zwischen den Zeilen lesen.
     
  7. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Afghanistan ist doch der korrekte Ort fürn bayrischen Wahlkampf.

    Fundamentalistische, streng gläubige Bergstämme da alles.

    Was passt perfekter zum bayrischen Wahlkampf?
     
  8. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Hier gebe ich dir natürlich recht, wobei ich das Wort "Verachtung" durch "Abneigung " oder "Desinteresse" ersetzen würde, um persönlichen Aversionen etwas zurückzustellen. Ich finde auch, dass man im Zusammenhang mit einem Bauernvolk nicht von Verachtung reden sollte. Auch wenn ich zugeben muss, dass das teilweise schon starker Tobak von Steinmeier ist und er seiner Vorbildrolle nicht gerecht wird.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Unglaublich: Selbst der sich sonst so tolerant gebende zukünftige Präsident der Welt... ach nee... der USA, verachtet die Bayern, wie aus diesem interessanten Ausschnitt eines Artikels (sog. "Zitat") nachzulesen ist:



    Quelle