Starke kritisiert Hoffenheim Fans

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 18 Dezember 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    1899 Hoffenheim wurde gegen Hertha schon bei der 1:0 Führung ausgepfiffen. Torhüter Starke ist sauer:

    "In meinen Augen sind das keine Fans, sondern neutrale Zuschauer, die 24 Tore sehen wollen."

    Der harte Kern dürfe laut dem Torhüter Kritik üben, aber der würde nur aus 1.000 Fans bestehen. Dem Event-Publikum spricht Starke das Recht ab sich zu beschweren.

    Starke kritisiert Hoffenheimer Fußball-Zuschauer - Fußball 1. Bundesliga - Sportnachrichten - Sport Live bei sportal.de

    :lachweg:

    1.000 Fans = Harter Kern in nem Heimstadion.

    Ja trotz den Hopp Millionen hat man noch die Fanbasis eines durchschnittlichen Oberliga-Clubs.

    Der Rest kommt um mal Bundesliga zu gucken, weils grad in der Nähe ist.

    Die Tradition ist unsere Zukunft.... , schön dass echte Fans nicht käuflich sind. :top:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.635
    Likes:
    1.390
    Wieso sollen die Leute nicht pfeifen? Insbesondere in den Heimspielen scheinen die Spiele Hoffenheims die oedesten der ganzen Liga zu sein, denn in den 8 Heimspielen fielen insgesamt gerade mal 15 Tore (9:6). Bei keinem Verein waren es weniger. Dass die Fans durch den gebotenen Fussball daher nicht gerade uebereuphorisiert sind, kann ich da schon verstehen. Von Lautsprecherattacken abgesehen ist Hoffenheim doch die grauste Maus der Liga - das war vor gar nicht langer Zeit mal ganz anders.
     
  4. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    dem "harten" Kern hätte er das aber auch persönlich in kleiner Runde am Biertisch sagen können.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Genau so unter vier Augen von Mann zu Mann. ;-)
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Aber absehbar. Und Sorry, aber das kann auch ein Tom Stärke sich vorher an drei Fingern abzählen. Hat dafür ja auch Vorteile. Presse, öffentliche Kritik etc. Halten sich ja recht in Grenzen aufm Dorf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dezember 2011
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Höhöhö, wie sich die Fußballwelt doch ändert. Früher haben sich Spieler mit ihrem Verein identifiziert, wechselten später öfters und wurden dann als "Söldner" bezeichnet, dann sind sie zu Angestellten geworden, deren steter Wechsel jeder akzeptiert. Um so stärker wird nun die Identifikation der Anhänger gefordert! Machten dies zunächst nur die Fans selber: "Wir haben viel mehr echter Anhänger als ihr! Wir sind die wahren Anhänger!" War dies noch der übliche Schwanzvergleich, dreht es sich nun und die Spieler verlangen eine höhere Identifikation der Fans mit dem Verein! Aber wieso sollten das die Fans denn anders sehen als die Herren Spieler? Wer alles auf Konsum und Erfolg ausrichtet und Konsumenten im Stadion haben will, der soll sich auch bitte nicht darüber beschweren, dass die Konsumenten für ihr Geld auch eine entsprechende Leistung haben wollen und sich beschweren, wenn diese nicht erbracht wird.

    Hoffenheim ist hier eindeutig Vorreiter!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Dezember 2011
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Echte Fans lieben ihren Verein, und verzeihen auch schon mal eine Niederlage. Oder unterstützen ihren Club gerade dann wenn es mal nicht so gut läuft.

    Modefans oder Erfolgfans: Die kommen ins Stadion und wollen für Ihre Leistung Eintrittsgeld auch was sehen. Gerne wird mal vergessen dass die Fans des anderen Clubs eben auch Eintrittsgeld bezahlt und nach den Grundgesetzen des Fußballs nun mal nicht beide Mannschaften gewinnen können.

    Eigentlich liegt die Chance auf einen Sieg bei 33,33%. Sieg - Unentschieden - Niederlage.

    Modefans pfeifen halt schneller, identifizieren sich nicht so stark etc.

    Aber muss man über diese Art Fan verwundert sein, wenn man sie sich selbst im großen Stil ranzüchtet.

    Ich finde es eher lustig. Auch Stani meinte doch mal, die Fans wären zu leise. Das weiß man doch vorher wenn man nach Hoffenheim wechselt, und gerade deshalb finde ich das immer wieder amüsant.

    Hoffenheim Vorreiter in Sachen Modefans?

    Gerne, in der Tabelle möchte ich mit Borussia auch dauerhaft gerne weit hinten stehen. Mich nerven schon jetzt die MG Fans die man 10 Jahre nicht mehr gesehen hat, die aber jetzt im Erfolgsfall natürlich dabei sein wollen, weil sie ja schon immer Gladbachfan waren ...
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    10.000 waren heute da in einem Pokalspiel gegen einen anderen Bundesligisten.
     
  10. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Nun übertreib mal nicht so, selbst die BSG Chemie Leipzig in der Sachsenliga hat einen Zuschauerschnitt von 1.300 ;)

    Starke war immer ein Arsch, wird immer ein Arsch bleiben, aber hat dennoch natürlich vollkommen recht, nur das ihm das jetzt auffällt spricht nicht gerade für ihn, das hätte ich ihm schon vor 5 Jahren sagen können :floet:
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    ... der es übrigens auch nicht besonders weit hat. Spricht auch nicht für den anderen.
     
  12. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Vielleicht lag es am Wetter? :gruebel:



    :ironie: