Stark zeigt Kobiashvili (?) wegen Körperverletzung an

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 18 Mai 2012.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Kobiashvili soll Stark während der Spielunterbrechung mit der Faust zwischen Schulter und Nacken geschlagen haben. Stark ließ sich sofort behandeln und zeigte den Täter gleich danach an. Die Düsseldorfer Polizei bestätigt, dass eine Anzeige gegen einen Berliner Spieler Vorläge.

    Körperverletzung: Schiedsrichter Stark zeigt Hertha-Spieler Kobiaschvili an - Aktuelle Nachrichten - Sport - Berliner Morgenpost - Berlin

    Find ich gut, Fußball ist schließlich keine eigene Welt in der man machen kann, was man will. Das gilt nicht nur für die Zuschauer, sondern auch für alle anderen. Auch für Spieler.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Mai 2012
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Tom oder Wolle?
     
  4. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Nö. Andrasch mit seiner Peitsche.
     
  5. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Und dabei hat Rehhagel den Kobi im Rahmen seiner Rotsperre noch als den fairsten Spieler seit dem 2. Weltkrieg bezeichnet. Und der löst jetzt den dritten Weltkrieg quasi aus.
     
  6. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Stark hat angeblich noch vor der Weiterführung des Spieles Anzeige bei der Polizei in der Kabine erstattet wegen eines Schlages auf den Nacken. Der Schiri war somit im Grunde auch nicht mehr spielfähig und diesen Eindruck hatte man auch, dass er die 1:30 schnell runterspielen möchte. Auch das spricht stark dagegen, dass das Spiel regulär zu Ende geführt wurde. Die Schuld liegt hier aber natürlich bei den Herthaspielern, die man dann aber des Platzes hätte verweisen müssen.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    :lachweg:

    Das ist eine göttliche Komödie :D
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Der Faustschlag fand aber innerhalb der Katakombern statt, soweit ich weiß. Aber Du hast recht, Stark hätte anpfeiffen sollen und dann zunächst einmal Lell und Kobiaschvili vom Platz stellen sollen (eventuell auch Kraft und Mijatovic, wann die Stark beleidigt haben sollen, nach der Unterbrechung oder nach dem endgültigen Abpfiff, ist aus der Presse nicht ganz klar ersichtlich, der DFB ermittelt aber.)

    Stark hat wohl sofort nach der Behandlung, also in der Unterbrechungspause, Anzeige erstattet. Er wurde behandelt, hatte danach noch Schmerzen und stand unter Medikamenteneinfluss (Medikamente gegen Schwellungen).

    Eins ist zumindest sicher, in dem Spiel ging gar nichts mehr nach normalen maßstäben ab.
     
  9. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    So sieht es aus. Und vielleicht ist das nur die Spitze des Eisberges. Vielleicht hat Stark auch nur deswegen kein Rot an die Hertha Spieler gezeigt um zu verhindern, dass es noch mehr Theater gibt. Das würde dann klar dafür sprechen, dass es nur noch darum ging größere Randale zu verhindern und der Schlussakt ( 1:30) war nur noch eine Farce.

    Bin schon gespannt, wann endlich der weisse Rauch aufsteigt.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Mua.

    Das ist wirklich geil.

    Weißte nämmich, was passiert wäre, wenn Stark vor dem nochmaligen Abpfiff 4 weitere Herthaner vom Spielende ausgeschlossen hätte?

    Ich meine, mich erinnern zu können, dass ein Mannschaft mit 6 + 1 noch spielen darf, mit 5 + 1 nicht mehr.

    Wir zählen also Lell, Mijatovic, Kobiashvili, Kraft und den Hatrira-Ben.

    Macht 11 - 5 = 5 + 1.

    Ich finde das endtraumhaft.
     
  11. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Der Düsseldorfer Kapitän Lampertz soll nach Aussagen von Offiziellen mit Bengalos im Innenraum gefeiert haben.

    @ichsachma: der Schiri kann soviel ich weiß ein Spiel nicht wegen Dezimierung abbrechen, nur der Kapitän der dezimierten Mannschaft kann den Abbruch verlangen.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Nenene... Macht: 11 - 5 +/- 500 - 1 Elferpunktklauer (deutlich der Fortuna zuzuordnen).
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Da gibt es ja sogar Fotos von, das ist aber ein ganz und gar völlig anderes Thema.
     
  14. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Sorry stimmt natürlich, ich bin jetzt auch schon langsam durch den Wind. ;)
     
  15. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Zumindest ob Wiederaufstieg oder nicht -

    :warn: Montag 15.00 Uhr.
     
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Das ist falsch, wie der HSV leidvollerweise 1922 erleben durfte. Der Einspruch der Nürnberger mit dem ganzen Hick-Hack hinterher wurde nur verhandelt, weil der Spielabbruch durch den Schiedsrichter während einer Pause zwischen den beiden Verlägerungen erfolgte. Die Clubberer waren wohl der Meinung, sie hätten den verletzen Spieler nomma auf´s Feld schicken können.

    Ansonsten hatten wir das hier in RD schon in den Amateurligen, das beide Mannschaften trotzdem weiterspielen wollten (es haben sich sogar Spieler der anderen Mannschaft zur Verfügung gestellt, um die dezimierte Mannschaft aufzufüllen) aber der Schiri hat trotzdem die Partie nach den Regeln abgebrochen. Zur Erklärung: Es war letzter Spieltag und ging um nix mehr. Die wollten nur noch ´ne Runde kicken, was dann auch nach Spielabruch (ohne Schiri) fortgesetzt wurde. ;)
     
  17. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.539
    Likes:
    1.731
    Wenn er die alle vom Platz gestellt hätte, hätte er das Spiel abbrechen müssen weil zu wenig Spieler von Hertha aufm Platz gewesen wären...:D

    Am besten ist aber die Kiste mit dem "Medikamente gegen Schwellungen", hat der Junge Priapismus? Oder wozu sonst gibbet da was gegen Schwellungen...?

    Der KobiArschwilli scheint seinem Namen wahrlich gerecht zu werden...
     
  18. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    schröder du hast Recht, ich hatte den Käse aus WIKI.

    In Regel 3 der DFB-Regeln ist ein Verweis auf das International F. A. Board, das bei 7 Spielern Abbruch empfiehlt.
    ZITAT: "Ein Spiel darf nicht mit weniger als sieben Spielern begonnen werden. Die
    Mindestanzahl Spieler eines Teams kann jedoch von den Mitgliedsverbänden
    selbständig festgelegt werden. Jedoch vertritt der International F. A. Board die
    Auffassung, dass ein Spiel nicht fortgesetzt werden sollte, wenn ein Team weniger als sieben Spieler aufweist."
     
  19. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.539
    Likes:
    1.731
    1922 ist aber schon was her..., da gab es wenn ich mich recht erinnere noch nicht mal Auswechselspieler?

    7 Feldspieler plus Torwart ist glaube ich das Minimum hierzulande. Wären die Berliner schlau gewesen hätten sie die Spieler, die unter Todesangst litten, einfach in der Kabine gelassen und wärenn nur noch zu Acht angetreten.
     
  20. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    :top::hail: Das wäre der Mörderschachzug gewesen, nicht in Geld aufzuwiegen! Die Hälfte der Verhandlung von wegen Todesangst hätte sich schon erledigt gehabt.
     
  21. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Ich glaube das die Chancen des Protests/der Klage auf Wiederholung des Spiels hauptsächlich gering sind, weil sie nach der Unterbrechung weitergespielt haben. Die hätten einfach in ihrer Kabine bleiben sollen. Begründung - Todesangst. Dann hätte der Schiedsrichter abpfeifen müssen.