Star-Trek Remake

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 2 Dezember 2007.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    Ich hab vor ein paar Tagen im Videotext gelesen, dass man die alte Crew der Enterprise wieder im Kino reaktivieren will... allerdings mit neuen Darstellern. Muss man ja auch, "Pille" und "Scotty" sind inzwischen selbst dahin gegangen, wo wohl jeder von uns wohl oder übel mal hinkommt, und William Shatner wird aus Angst um sein Gebiss auch keine Stunts mehr drehen wollen. Sein Nachfolger steht schon fest, aber ich hab den Namen vergessen.

    Den Mist hat man auch schon mit der alten Pappkulissen-Kultserie "Battlestar Galactica" inne Grütze gesetzt. Aus "Starbuck" Dirk Benedikt (auch bekannt aus dem "A-Team") wurde kurzerhand ´ne Frau gemacht, "Commander Adama"-Knochenbirne Lorne Greene wurde durch einen grantigen, dunkelhäutigen Fusselkopp mit Dauerasthma (zumindest in der deutschen Synchronisation, und die ist durchweg eine Katastrophe) ersetzt, und der Bösewicht Balthar ist zu einem notgeilen Verräter mutiert, der fröhlich mit Cyborgs durch die Gegend pimpert und nebenbei mal so eben die Menschheit in die Kacke reitet. Peinlich irgendwie, vor allem, weil die ganzen Computertricks irgendwie auch nicht echter aussehen als die alten Modellflieger vor der schwarzen Wand mit den Glühbirnchen drin von früher.

    Nein nein, lasst von sowas die Finger. Es gibt nur einen Kirk, einen Scotty und einen Spock. Na ja, vielleicht kriegt Nimoy ja einen Gastauftritt. An Streifen wie "Der Zorn den Khan" (wenn man den "Kahn" schreibt macht das irgendwie auch Sinn :D) oder "Zurück in die Gegenwart" wird der Film trotz aller modernen Mittel nie rankommen. Mir geht die ganze Computereffekthascherei im Kino eh total auf´n Keks. So hab ich mir z.B. die neueren Star-Wars-Filme gar nicht erst angeguckt, weil ich die ganzen Aliens von der Optik her total scheisse fand. ab und zu sollte man Filme und Serien einfach in Frieden ruhen lassen.

    Gruss
    Dilbert
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Auch irgendwie Sinn hätte es gemacht, wenn die ehemalige Tennis No.1 Dame Martina Hingis und er Gefallen aneinander gefunden hätten. Zum Glück nicht, hätten die nämlich geheiratet, wäre für sie ein Spitzen-Doppelname zustande gekommen: Hingis Kahn :zahnluec:
    :lachweg:
     
  4. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wenn wir schon beim Thema "Remakes von Klassikern" sind: auch Knight Rider wird 2008 fortgesetzt, erstmal mit einem neuen Pilotfilm, bei entsprechendem Erfolg auch als Serie.

    Da auch hier anscheinend der kultige KITT und auch David Hasselhof fehlen werden, ist ebenso das Scheitern schon vorprogammiert.
     
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Davon gab´s doch schonmal ´nen grottenüblen Kinofilm (Knight Rider 2000) und eine genauso beschissene Serie (Team Knight Rider), die mit dem Original kaum etwas zu tun hatten.

    Wahrscheinlich wieder ein Haufen miese Computertricks auf dem Niveau der Deppenserie "Thunder in Paradise" mit Hulk Hogan. Wer soll denn da den Hasselhoff ersetzen (der hat doch nach seinen ganzen Saufgelagen wahrscheinlich eh keinen Führerschein mehr...)?
     
  6. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    ist doch üblich, alles wsa sich irgendwie zu Geld machen lässt wird ausgequetscht ohne Ende.

    Rocky V? Oder welche Nummer ist da gerade aktuell?

    Mission Impossable II+III

    Terminator III (IV soll ja angeblich auch kommen...)

    etc.. pp... Ich warte ja immer noch auf die Fortsetzung von Titanic......
     
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Ich versteh das ja noch halbwegs, wenn der Streifen etwas ausser dem Titel mit seinen Vorgängern zu tun hat und zumindest die Hauptpersonen beibehalten werden (damit meine ich auch die Schauspieler). Zumal ein wirklich kritischer Kumpel Rocky VI im Kino gesehen, und ihn von der Handlung und allem Drum und Dran her als guten Streifen bezeichnete. Ich selbst kenne ihn noch nicht. Bei Lethal Weapon hat´s ja auch gut funktioniert.

    Aber wer braucht ´nen Terminator ohne Arnold? Und was kommt als nächstes? Stirb Langsam ohne Bruce Willis? Dr. House ohne Hugh Laurie?

    Irgendwelche Uraltkultfilme nehmen und dann den Kram in neuer Optik einfach nur willkürlich zusammenzubraten, das geht mir auf´n Sack.

    Ach ja, im Frühjahr kommt Rambo IV...

    Gruss
    Dilbert
     
  8. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Und noch ein Remake: Futurama wird auch fortgesetzt, Zwar nicht im TV, sondern exclusiv auf DVD. Dafür werden vier Filme á 90 Minuten produziert, die ebenfalls 2008 erscheinen sollen...:top:
     
  9. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Jo, in dem Zusammenhang fällt mir das Remake von "The Fog" ein, das Original war Klasse, das Plagiat ist dermaßen beschissen, das einzige was da Grauen verbreitet, ist der Film, weil er so schlecht ist.
     
  10. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Da wird es natürlich schwer, die Schauspieler auszutauschen. :D Ich hoffe nur, man behält auch die Synchronsprecher bei.