Standby-Zeit beim Smartphone?

Dieses Thema im Forum "Multimedia" wurde erstellt von Dilbert, 13 Februar 2013.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Hallihallohallöle,

    ich habe eine Fröle - ääh Frage: Wie lange halten bei Euren Smartphones so die Akkus?

    Ich hab mir Ende letzten Jahres ein Motorola Fire zugelegt, weil ich mit dem Akku meines alten Motorola-Handys mehr als zufrieden war. Im Internet hatte ich was von 800 Stunden Standby-Zeit gelesen. Okay, soviel hab ich nie erwartet, aber das letztliche Ergebnis ist doch sehr ernüchternd: Obwohl ich das Handy fast nur als Wecker nutze (alle zwei Tage vielleicht mal ´ne SMS oder ein zwei-Minuten-Gespräch), ist da nach viereinhalb Tagen schon der Ofen aus.

    Eine Anfrage beim Hersteller ergab die Antwort, diese Zeit wäre für ein Smartphone hervorragend. Öhm...

    Nun möchte ich gerne von euch wissen, ob das wirklich normal ist, oder ob die mir da nur verheimlichen wollen, dass sie mir Ramsch angedreht haben.

    Gruss
    Dille
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Herstellerangaben? Forget it. Mein HTC Wildfire (HTC Graffl wäre der bessere Name) hält angeblich auch 20 Tage (480 Stunden) und ohne Nutzung, nicht mal als Wecker, ist nach spätestens 6 oder 7 Tagen Feierabend. Ist nicht ganz so schlimm wie bei deinem Teil, aber Erfahrungswerte sind doch besser als das, was der Hersteller auf die Verpackung schreibt. Nicht umsonst hat jede meiner Kolleginnen mit Smartphone, die das auch als Smartphone nutzen, ein Ladekabel im Büro. Abends aufgeladen, am Morgen schon wieder leer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Februar 2013
  4. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Da ich wohl im Vergleich zu euch eher eine Vielnutzerin bin, kann ich nur staunen, wie lange die Teile so im Standby offenbar überhaupt durchhalten können. Ich dachte, dass wären überflüssige Labor-Zusatzangaben, um den Verbrauch schönzurechnen (analog zu den Verbräuchen bei Autos).
    :schock:
    Im meinem Büro liegt natürlich auch ein Ladekabel, im Auto ist ebenfalls eine Ladestation (fest) verbaut. Am Tag ist eine Ladung schon fällig. Ich bin mitnichten ein Junkie, aber ich überfliege schon mehrmals am Tag die Nachrichten und checke meine Mails (meist ohne WLAN). Ab und an mal ein nicht so langes Telefonat und/oder ein paar Schnappschüsse machen, that's it. Ach ja, ich gönne mir allerdings ein immerhelles Display, das zieht auch ganz schön. Hab ein iPhone 4S, eher das akkumäßige Muscle-Car unter den Smartphones. Macht mir aber nix, ich gehe ja selten in den Dschungel oder die Wüste...und dafür hätte ich noch einen externen Super-Akku, der das Teil bis zu 6x aufladen kann (kann auch andere Geräte aufladen). Im Urlaub ist es mir schon passiert, dass ich wenn ich viele Fotos schieße, der Akku am frühen Abend schlapp machte und ich "sparen" musste (ergo keine Fotos mehr). Dafür habe ich mir das externe Ding angeschafft...jetzt kann ich nonstop durchknipsen.
    :D
     
  5. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Bei mir hängt das Ding auch jeden Tag am Tropf. Und ausser ein bisschen "Whats-appen" oder so, mache ich gar nicht.
    Kriminell wirds wenn ich es als Wecker nutze - dann ist gleich Feierabend. Und selbst wenn ich nix mache, ausser es als Wecker nutze muss es einmal am Tag geladen werden.

    Ist ein Samsung Galaxy *irgendwas*. Allerdings hängt das Iphone meiner Kollegin auch jeden Tag am Tropf.
     
  6. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.610
    Likes:
    2.563
    Samsung Omnia hängt jede Nacht dran...
    Sent from my Smartphonsky :)
     
  7. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    meins hält 4,5 tage, nutze es auch als wecker und tipp sms und paar anrufe.

    und die angaben des Herstellers sind eh aus der luft gegriffen, soll mir mal einer vor machen wie das ding 20 tage halten soll.
    musste bestimmt alles ausmachen und auf null runter drehen, das das funzt.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    4,5 Tage ist echt gut. Ich nutze meins viel und lade fast jeden Tag.

    Gesendet von meinem GT-S5830i
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Die Laufzeit des Akkus im Standby haengt ziemlich davon ab, was man alles so an Netzwerken und Diensten aktiv hat und wie oft das Handy nach diesen Netzwerken sucht bzw. suchen muss. Hat man immer schoen alles am Start (W-LAN, Bluetooth, 3G) und nutzt das Handy eher haeufig, dann ist es nicht ungewoehnlich, dass es jeden Abend an die Steckdose muss. Fuer Wenignutzer klingen dann 5 Tage durchaus akzeptabel, finde ich.

    Schalte doch die Dienste, die Du eh nicht brauchst, einfach ab, Dilbert. Wenn Du ohnehin nur telefonieren und simsen, aber ansonsten keine Daten uebertragen willst, dann brauchst Du ja kein 3G, ebensowenig wie W-LAN. Und der Sinn von Bluetooth hat sich mir ohnehin noch nie erschlossen, auch wenn ich Ichsachmas Idee mit den Boxen nicht schlecht fand.
     
  10. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Das war das erste, was ich gemacht habe.

    Ist echt ziemlich übel, wie schnell so´n Ding verglichen mit ´nem alten Handy den Löffel abgibt.
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Die Energiefresser sind die Touchscreens. Deshalb mein Spartipp Nummer 1: Helligkeit runterregeln!

    Mein Smartphone hat ein 4,7 Zoll Display bei einem vergleichsweise leider kleinen Akku, deshalb lade ich auch jeden Abend.

    Waren das noch Zeiten: Nokia 3210 - 3 Wochen Akkulaufzeit. :D
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Scheint ja nicht so viel zu bringen.
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Hab damit die Laufzeit verdoppeln können. Vorher lag diese bei 5 - 12 Stunden und ich kam kaum über den tag.

    Man könnte auch sagen, das Smartphone ist ne Fehlkonstruktion.

    Ist so ähnlich als hätte man nen fette Karre mit 50 Liter Verbrauch auf 100 Kilometer, aber in den Tank passen nur 10 Liter ...

    Und die Entwicklung geht ja leider in die Richtung, dass die Entwicklung der Akkutechnik nicht mit dem Fortschritt mithalten kann.

    Motorola hat dass richtige gemacht mit dem Razr Max, das Augenmerk auf einen fetten Akku gelegt. Mir persönlich ist es latte ob mein Phone 7 oder 9 Millimeter dick ist. Da bevorzuge ich jedenfalls das mit der längeren Akkulaufzeit. Zumindest wird das bei meiner nächsten Vertragsverlängerung zum wichtigen Kaufkriterium.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Februar 2013
  14. theog

    theog Guest

    Mein Samsung-Galaxy-Note (mit gaga-Display) und unter voller Nutzung von browser, e-mails, whatsApp, BVB-App, Bundesliga-App, amazon-app & Co. (und bisel telefonieren, aber sehr bisel) hält max. 2 Tage. :top:
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ja das Note ist cool, vor allem kannst Du auch den Akku tauschen bzw. Dir nen zweiten bestellen und den unterwegs wechseln. Das ist bei mir leider nicht möglich, weil der fest eingebaut ist und man das Gehäuse gar nicht öffnen kann. :hammer2:
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Stimmt, das wird ziemlich unterschätzt. Mein altes Telefon, ein Samsung sgh x 630, war in der Hinsicht spitze. Lag vielleicht auch daran, dass der Kopfhöreranschluss nix taugte, innerhalb weniger Tage nicht mehr funktionierte und nicht mehr zu gebrauchen war. Das schränkte die Benutzung aufs telefonieren und simsen ein, dadurch hielt der Akku über ne Woche.

    Mein neues kann jetzt allen möglichen schnickschnack muss aber spätestens nach 2 Tage an die Dose, wenn ich es wenig benutze. In ein paar Wochen ist Urlaub mit unregelmäßig zu erwartender Stromversorgung angesagt, da nehme ich wahrscheinlich das beide mit.

    Zweitakku wäre noch ne Option. Mal sehen was der kostet.
     
  17. Seitza

    Seitza Active Member

    Beiträge:
    491
    Likes:
    21
    Mein Iphone 4 muss mindestens einmal am Tag aufgeladen werden, wenn ich es viel benutze. Das macht mir jetzt eigentlich nix, nur am Wochenende hab ich abends immer Sorge dass es den Geist auf gibt, das war zum Glück noch nie so! :D
    Ausserdem ist ein neues Handy auch schon bald in Sicht... xD
     
  18. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    iPhone 4S bei anspruchsvoller Nutzung:

    - ganztags online (w-Lan oder 3G/edge)
    - zwischendurch immer Whatsapp
    - hin und wieder ins Internet (Facebook oder andere Seiten)
    - in den Klopausen auch mal n Spielchen für 5 Minuten

    => hält maximal einen Tag auf diese Weise. Wird aber ohnehin jeden Abend ans Kabel gehängt, damit ich über Nacht die Sleep Cycle App nutzen kann.
     
  19. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Es ist einfach so: wer sich ein Smartphone zulegt, sollte nicht auf langes Durchhalten des Akkus hoffen. Bei meinem Galaxy Nexus lade ich auch grundsätzlich jeden Abend ( obwohl ich meist noch 60-70% Kapazität habe ), um am nächsten Tag nicht auf dem Schlauch zu stehen. Will sagen: 2 Tage bei normaler Nutzung ( WhatsApp, ab und an mal Facebook, Mails checken, per Tapatalk bei "Soccer-Fans" reingucken... ) wären drin.

    @ Dilbert: Deine 4 Tage sind schon gut! Aber wenn Du die Smart-Funktionen eh nicht nutzt, wieso legst Du Dir dann nicht ein Outdoor-Handy zu? Die sind robust und für lange Betriebsdauer ausgelegt. Wecken lassen kannst Du Dich damit auch...
     
  20. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Die vier großen Akku-Mörder sind halt:

    a) aktive Datenverbindungen inkl. schlechtem Netz
    b) Touchscreen
    c) im Hintergrund laufende Applikationen
    d) regelmäßige unbeabsichtigte Bedienung

    gegen a) mit Ausnahme von der Netzabdeckung kann man was machen, indem man die Datendienste sofern nicht benötigt abschaltet bzw. auf das weniger verbrauchende Datennetz geht (W-Lan braucht bei entsprechend guter Abdeckung in Relation weniger Strom als die Mobilstandards, daher sollte man dies nach Möglichkeit nutzen). Ebenso kann man in Situationen, in denen man sowieso nicht telefonieren kann bzw. darf auch auf den Flugzeugmodus umsteigen, das spart auch Strom, da die Sender im Handy deaktiviert werden.

    Beim Touchscreen kann man Leuchtintensität und Autosperre entsprechend einstellen, teilweise auch die Empfindlichkeit. Da lässt sich auch entsprechend Energie einsparen.

    c) kann man meist nur über eine entsprechende App entlarven. Bei meinem Chef war das Galaxy 3 binnen eines Tages platt, obwohl er fast nix mit dem Gerät gemacht hat. Nach Instellation und Prüfung durch eine App (müsste ihn jetzt fragen, welche) kam er drauf, dass mehrere Apps versteckt im Hintergrund gelaufen sind und permanent versucht haben, auf die abgeschaltete Datenverbindung zuzugreifen. Das hat den Akku binnen ein paar Stunden massiv entladen. Besonders sind hier die OS eigenen Apps (also die Google und Apple eigenen Applikationen, bei Windows bin ich mir mangels praktischer Erfahrung nicht sicher, dürfte aber ähnlich sein), die man zumeist auch nicht entfernen kann, eine Hauptquelle für schnellen Akkuabbau. Einen ersten Hinweis bietet hier meist die Verbrauchsanalyse, die in den meisten Handys integriert ist, da kann man schon mal nachvollziehen, wo der Strom verloren geht.

    Und bei d) hilft eine entsprechende Hülle, bekommt man teilweise schon für ein paar Euro über Ebay, um ein versehentliches Aktivieren des Touchscreen (und damit Stromverbrauch) zu verhinden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Februar 2013
  21. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Von der App hoere bzw. lese ich zum ersten Mal. Funktioniert das wirklich? Wird das Aufwachen dadurch tatsaechlich angenehmer?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Februar 2013
  22. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Meinem Empfinden nach tatsächlich.

    Ich lege das iPhone immer getreu der Anleitung nahe bei mir aufs Bett. Dadurch erkennt es meine Bewegungen und ermittelt meine Schlafphasen. Diese kann man dann auch schön auf Diagrammen begutachten. Einmal hatte ich auch den Beweis, als ich auf dem Diagramm sah, dass ich gegen 2:30 in der Woche ein mal eine sehr leichte Schlafphase hatte (höherer Ausschlag als bei den anderen natürlichen leichten Schlafphasen). Am Tag darauf erfuhr ich, dass eben um jene Zeit mein Mitbewohner mit seiner Freundin in die WG kam und sie noch ne Weile in der Küche zugange waren, was ich wohl gehört hatte.
    Nunja und die Weckfunktion funktioniert eben so, dass man einen Intervall von 30 Minuten einstellt, in dem man gerne aufstehen möchte. Bspw. von 6:00 bis 6:30. Wenn nun das iPhone in dieser Zeitspanne die höchste Bewegungsaktivität erkennt und somit der Schlaf am leichtesten ist, dann beginnt der Wecker. Und siehe da: da fällt es mir dann in 90% der Fälle absolut leicht aufzustehen, ohne, dass ich nochmal die üblichen 5 Minuten liegen bleiben will (wie es eben der Fall ist, wenn einen ein normaler Wecker mitten in einer Tiefschlafphase erwischt).
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.165
    Likes:
    3.174
    Wie geht denn das?
    Das iPhone müsste ja dann die vollen 30 Minuten abwarten bevor es weckt, denn wenn man sich um 6:05 mal stärker bewegt, darf es ja nicht wecken, da man sich ja um 6:19 noch stärker bewegen könnte.
     
  24. Murray27

    Murray27 Rautenjünger

    Beiträge:
    82
    Likes:
    15
    Ich lade ebenfalls jeden Tag. Surfen,Simsen, Musik hören. Das alles zieht den Akku schon fix leer.
    Dazu dann noch Blutooth....

    Dazu kommt dann natürlich als Smartphone-User die Krux mit den ach so tollen Apps. Hier schaltet sich im Standby das Display an, da wird eine Updateverbindung aufgebaut.

    Habe ebenfalls die Displayhelligkeit runtergeregel. Außerdem deaktiviere ich die Datenverbindung wenn ich nicht im I-Net bin.


    Dieser Post wurde präsentiert von Tapadings. Alles andere ist Schnullibulli
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das Iphone muss ja nicht den Maximalwert in diesem Zeitraum treffen, sondern nur einen Zeitpunkt, in welchen man vergleichsweise leicht schlaeft. Wenn man sich die diversen Graphen auf der Webpage der App anschaut, dann scheint der Uebergang zwischen tiefem und leichtem Schlaf auch ziemlich scharf zu sein. Die App muss ich definitv mal ausprobieren.
     
  26. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ich denke mal dass basiert auf dem Durchschnitt der Historie der vorigen Tage.
    Was mich viel mehr interessieren würde: Wie erkennt die App Deine Bewegungen?

    Wie soll dass denn gehen? Kann ich mir gerade gar nicht vorstellen. Durch welchen Sensor passiert das? Oder geht das auf Geräuschbasis? Würde also auch behaupten ich hätte schlecht geschlafen wenn ein Panzer durch mein Wohnzimmer fährt. ;-)
    Saugt die App nicht sehr am Akku?

    Hab gerade gesehen dass es sowas auch für Android gibt, werde ich mal austesten. Das Problem bei meinem Wecker ist. Der wird im Mai 3 Jahre alt und nimmt leider gar gar keine Rücksicht wann es für den Papa angenehm wäre aufzustehen. :D
     
    Dilbert gefällt das.
  27. theog

    theog Guest

    Ich weiss nicht, wie es bei anderen smartphones oder betriebssystemen ist, aber bei mir (Samsung-Galaxy Note, Android) gibts einen Taskmanager (keine App). Klickt man da an, werden die aktiven Anwendungen angezeigt, und wieviel sie verbrauchen. Obs nun alle Hintergrundsprozesse angezeigt werden, weiss ich nicht. Aber browser, e-mail, whatsApp und ähnliches werden da angezeigt.
     
  28. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Also:

    Die App schlägt aktiviert in diesen 30 Minuten nicht bei den ersten Bewegungen sofort den Wecker. Der App sind ja die natürliche Schlafgewohnheiten des Menschen zugrunde gelegt. Das heißt, nach einer Tiefschlafphase kommt dann eben auch ne leichte Schlafphase und diese werden nach genügend Stunden Schlaf auch immer leichter und häufiger. Wenn man dann ohnehin in dieser Zeit ist, also bereits 5-6 Stunden Schlaf hinter sich hat, wartet die App sozusagen nur noch darauf, dass der Schlaf wirklich leicht ist. (Sozusagen auf ner "Bewegungsskala" bei mindestens 8 / 10 is)

    Wie nun diese Bewegungen erkannt werden?
    Eben einfach mittels des Bewegungssensors des iPhones. Ich hab mal zu Testzwecken mir so ne Seismograph-App runtergeladen. Tatsächlich registriert das iPhone dabei auch nur die kleines Erschütterung - legt man es zum Beispiel auf eine Tischecke und klopft hörbar auf die andere Ecke des Tisches, erkennt das iPhone diese Erschütterung. Das gleiche zeigt sich auch bei dem Kompass der schon beim iPhone installiert ist. Jede Richtungsänderung zeigt sich am Ausschlag der Nadel.

    Die Beanspruchung des Akkus ist gar nicht so hoch, wie man denkt.
    Ich hab ab und an auch die App ohne Ladekabel über Nacht aktiv. Dabei geht der Akku dann von 100% runter auf 60 - 40% (je nach Dauer und gemessenen Bewegungen)


    Übrigens auch ne sehr lustige App:

    "Sleep Talk Recorder" - genau wie Sleep Cycle, nur nicht für Bewegungen + Weckfunktion, sondern für Geräusche UND Sprache. Damit kann man also aufnehmen, was man so im Schlaf brabbelt. :D Das ganze funktioniert so, dass die App die Aufnahme startet, sobald während des Schlafs Geräusche auftauchen. Wenn das ganze nur 1-2 Sekunden dauert (bspw. wenn das Bett knarzt) löscht es die Aufnahme gleich wieder. Dauert es aber länger und ist klar hörbar, wird's gespeichert. Sehr lustig das ganze. Ich hab dadurch festgestellt, dass ich wohl ne aggressive Persönlichkeit hab :D ("Mann alter *brabbel* lass mich, ich lauf hier nur so *mmmhmhmh* links, rechts, LINKS, rechts UND LINKS UND RECHTS *brabbel* lass mich in Ruhe, Mann...") und dass ich mitunter nachts ordentliche Methanausschübe hab. :D
     
  29. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    @theog: Eben leider nicht, es werden zwar die laufenden Prozesse angezeigt - welcher wie viel Energie zieht aber eben nicht. Und genau das ist doch das interessante Faktum, nicht ob die App läuft oder nicht. Eine detaillierte Anzeige bekommt man eigentlich egal bei welcher OS nur über eine separate App. Das Problem bei Samsung und HTC ist ja dann auch, dass teilweise über das eigentliche OS noch ne Android Ebene gesetzt ist.
     
  30. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Meine Weckerine hat diese Art von Rücksichtnahme schon mit sechs Monaten über Bord geworfen... :isklar:
     
    André und kleinehexe gefällt das.
  31. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.610
    Likes:
    2.563
    Das neue Sonia Xperia Z soll eine Laufzeit von 11 Stunden unter Vollast haben.... :warn: