Stadienneubaugesetz!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von quo_vadis, 22 Februar 2012.

  1. quo_vadis

    quo_vadis Member

    Beiträge:
    749
    Likes:
    0
    Laut Sportitalia 24 gibts eine Positive Nachricht das der Neubau der Fussballstadien in italien bewilligt werden kann durch Montis Regierung :top:

    quelle: Ministro dell'interno: Sugli stadi nuovi faremo la nostra parte - Sportitalia

    PS.Wurde auch Zeit das Berlusconi Gesetzentwurf endlich bewilligt wird! im SENAT wo PDL-LEGA di Mehrheit haben wurde sie bewilligt nun fehlt es der Camera zuzustimmen!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.844
    Likes:
    2.739
    Kannst Du mich mal aufklären? :gruebel:

    War es bisher in Italien allen Clubs per Gesetz verboten Ihre Stadien auszubauen, oder wie muss ich das verstehen?

    Fall ja, wieso?
     
  4. quo_vadis

    quo_vadis Member

    Beiträge:
    749
    Likes:
    0
    Hi Andre'.....wie ich weiss soll dieses Gesetz die Bürokratie der Ämter zunichte machen,damit den Vereinen ermöglichst wird so schnell wie möglich bauen zu dürfen und das sind fast alle,ausser juve die ihren stadion schon fertig haben, und den Weg frei macht den Kommunen die Pacht mit den Vereinen zu annulieren!!
    Das bedeutet das dann jeder Serie A Verein sein "eigenes Stadion" besitzt und es vermarkten kann und nicht die Regionen-Kommunen wie bisdato!
    Eine Pacht zB. San Siro dauert ca. bis ins Jahr 2033.Wenn Inter sein Stadion bauen möchte und ein Grundstück kauft soll dann keine bürokratie den projekt stoppen können!
    Gelder für den Stadionbau werden durch sponsoren finanzierbar gemacht und die Stadt kann sich auf die dazu gehörende infrastruktur konzentrieren!!

    Die Italo Vereine möchten das, damit man den
    [h=1]Financial Fair Play..entgegen wirken kann für die Zukunft![/h]Quelle:
    http://fantacalcioplus.com/3539-lo-stadio-di-proprieta-nuova-frontiera-per-combattere-il-fpp
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2012