Staatsanwaltschaft ermittel gegen Hoeneß wegen Steuerhinterziehung

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von lenz, 20 April 2013.

  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden.
    da stellt sich zunächst die frage: dürfen die weitermachen?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Besonders gut gefällt mir die Sache mit den "Mitwissern" und "Geschäftspartnern". :lachweg:
    Dreyfuss ist also ein Mitwisser bzw. gleich Geschäftspartner, weil er seinem Freund ein Darlehen gegeben hat. :D

    Du, wieviel der Dreyfuss dem Hoeness geliehen hat, wurde veröffentlicht. Wofür, auch.
    http://www.welt.de/sport/article115492721/Wer-war-der-Mann-der-Uli-Hoeness-Geld-lieh.html
    Soviel zu eurem Blender uli.
    Das der ex Adidas - Boss ein Geschäftspartner war, habe ich nie behauptet. Auch wenn du noch soviel interpretierst, wie es dir gefällt.
    Den Namen eines Verstorbenen ins Spiel zu bringen, ist ganz Hoenesslike. Eiskalt halt. :floet: Warum denn keine Revision ? Weil der Hoeness reinen Tisch machen will. Is klar. :floet::banane::cool::floet:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2014
    pauli09 gefällt das.
  4. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Im Falle der Revision, soviel ich weiß schon. Eben drum is meine Meinung, dass der Hoeness eben aufgrund weiterer Nachforschungen die Revision zurückgezogen hat.

    Edit.
    Es geht nur !! um die weitere Nachforschung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2014
  5. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Das was er da von sich gibt, gepaart mit dem, was er selbst veranstaltet hat und wie er damit vor Gericht umgegangen ist, erinnert an eine dissoziative Identitätsstörung. Man merkt, dass er sich überhaupt nicht als Teil des Ganzen fühlt sondern ein Betrachter von außen ist, der diese ganzen Spekulationen verteufelt.

    Besonders schön seine Aussage:
    Wahrheitsgehalt übrigens 0 %.
     
    pauli09 gefällt das.
  6. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Wenigstens hat man diesmal nicht das Schaf zur Schlachtbank gefuehrt, sondern es musste sich ein Hirte opfern. Warum hatte ich die ganze Zeit so ein komisches Gefuehl, nachdem er die Revision zurueck gezogen hat. Will hier nix hineininterpretieren, aber das stinkt doch...
     
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wahrscheinlich hat er bei dem reisgeschäft 130 mios in den sand gesetzt! ;)
     
    Holgy gefällt das.
  8. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Sorry, aber deine Gedankengänge sind für mich einfach generell eine Spur zu hoch.
     
  9. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Eben.
     
    pauli09 gefällt das.
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Jetzt lass Dir doch auch mal was von einem Achtel-Profi sagen :lachweg:
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Hatte ich auch kurz, immerhin hat Hoeness alles verloren, was ihm wichtig war, was ihn ausgemacht hat...

    Aber 4 bis 6 Wochen Knast und danach vielleicht schon Freigänger, der dort nur übernachten muss, dass wird er ja wohl aushalten.

    Interview mit einem Münchener Millionär, der 5 Jahre einsaß, u.a. in Landsberg:

    SPIEGEL ONLINE: Einen Teil Ihrer Haft verbrachten Sie in der JVA Landsberg, in die höchstwahrscheinlich auch Hoeneß muss. "Bayerisches Alcatraz", wird sie manchmal genannt. Oder auch "Hitler-Knast", weil der Nazi-Diktator dort einmal eingesperrt war. Klingt hart.
    Müller: Klingt härter, als es ist. Ich war fünf Jahre und vier Monate in Haft und habe keinen einzigen Übergriff gesehen, geschweige denn selbst erlitten. Nicht mal in Straubing, wo mehrfache Gewaltverbrecher ihre Strafe absitzen. Und in Landsberg schon gar nicht. In Landsberg sitzen die Ersttäter, es herrscht ein meistens lockerer Strafvollzug.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/so...ueller-ueber-seine-zeit-in-haft-a-958625.html
     
  12. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Wenn überhaupt, würde ich auf die Arbeit der Steuerbehörden hoffen. Wie gesagt: ich habe die Summe 27,2 nicht so verstanden, als sei sie verbindlich festgelegt. Ich meine, dass ein Strafgericht das nicht darf, das wäre ja quasi ein Vertrag zu Lasten Dritter, hier zu Lasten des Freistaats. Normal sehe ich den Gang der Dinge so, dass vollständig ausermittelt wurde, welche Steuerschuld jemand hat oder welche Beträge jemand schwarz erwirtschaftet hat und wie hoch die Nachzahlung hierauf ist. Erst danach kommt es zur Anklage, was ja hier aus auf der Hand liegenden Gründen beim größten Teil der Schuld nicht der Fall gewesen sein kann.

    Aber das würde die Revision nach meiner Auffassung nicht prüfen. Die würden die "Verständigung" auf 27,2 Millionen, die der Strafzumessung galt, hinnehmen und allenfalls prüfen: rechtfertigt das eine einfache oder eine besonders Schwere Hinterziehung und das Strafmaß, je nachdem, worauf die StA die Revision überhaupt stützt.

    Denn es ist zu berücksichtigen, dass die StA nicht einfach "Revision" brüllen kann und der BGH macht dann, sondern der BGH hätte nur die vorzubringenden Rügen zu prüfen. Und wird die StA da rügen: wir möchten den "best Case" überprüft wissen?

    Nein, ich meine, diese Rüge wäre gar nicht zulässig.
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Sagt doch gar keiner, dass die Staatsanwaltschaft einfach nur Revision brüllt. Natürlich müssen dafür Gründe dargelegt werden. Und wie Du schreibst "Die würden die "Verständigung" auf 27,2 Millionen, die der Strafzumessung galt, hinnehmen und allenfalls prüfen: ..." genau da sehe ich als Achtelprofi, wie das der bayrische Pausenclown genannt hat, durchaus einen Revisionsgrund. Was denn, wenn nach Durchsicht der Unterlagen diese Zahl nicht haltbar ist? Was, wenn eine "Verständigung" aufgrund des Inhaltes der 70.000 Blatt Papier gar nicht zulässig wäre, weil dieser zum Nachteil des Fiskus sein würde? Was, wenn dadurch der Prozess in eine Richtung gegangen ist, in der dieser nicht hätte gehen sollen oder dürfen? Nicht ohne Grund prüft die Staatsanwaltschaft doch noch, ob sie eine Revision einlegt. Das Argument der StA würde mit Sicherheit nicht "wir möchten den "best Case" überprüft wissen" lauten. Da bin ich bei Dir, das wäre auch für mich keine Revisionsbegründung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2014
  14. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich denke weiterhin, dass die Zahl niemals überprüft würde.

    Da hätte die StA, wäre sie nicht mit den geschaffenen Tatsachen, grobe Schätzung der Zeugin, überein gegangen, Nachantragsklage erheben sollen, ich meine sogar müssen, wenn sie diese Zahl als nicht verbindlich behandelt wissen wollte.

    Sicher weiß ich das aber tatsächlich nicht.
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Die Zahlen werden doch jetzt überprüft und zwar durch das Finanzamt. Die müssen ja jetzt feststellen, wie viel UH tatsächlich nachzahlen muss. Das geht nicht nach der Methode pi mal Daumen.
     
  16. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Das habe ich ja dargestellt, siehe oben.

    Die Frage ist, ob diese Zahl "investigativ" im oder über das RevisionsSTRAFverfahren geprüft werden kann oder würde und das eben glaube ich nicht.

    Daher ruhen die Hoffnungen darauf, das Hintergründe erhellt werden, auf den Steuerbehörden - oder der Presse. Siehe weiter oben...
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Ja klar, wobei Höneß oder wer auch immer über ein Jahr Zeit hatte, die Spuren zu verwischen.

    Zum anderen, was soll da groß rauskommen? Möglichkeit 1: "Lanschaftspflege" durch adidas um Nike beim FCB auszustechen. Wäre aber wahrscheinlich schon verfährt, juristisch daher nicht mehr relevant. Möglichkeit 2: Das war gar nicht Höneß' Konto, sondern ein Schwarzkonto vom FCB. Mehr fällt mir nicht ein.

    Wenn es dafür keine stichhaltigen Indizien gibt, wird natürlich auch nicht ermittelt. Entweder finden also die Finanzbehörden noch zufällig etwas in den Unterlagen oder der Stern irgendwo irgendwas.

    Also ideales Terrain für Verschwörungstheorien. Freu mich schon drauf.
     
  18. Spreeborusse

    Spreeborusse Active Member

    Beiträge:
    364
    Likes:
    78
    Wenn ich alles so lese und höre jetzt in den ganzen Medien wie viele ihm Respekt zollen zu der Entscheidung nicht in Revision zu gehen und seine Ämter beim Verbrecherverein niederzulegen, könnt ich echt koooootzen.......
    Seine Anwälte werden ihm klar gemacht haben, das es keinen Sinn hat vor den Bundesgerichtshof zu ziehen, da es keine Aussicht auf Erfolg gibt. Er solle das Urteil akzeptieren, da es doch recht milde ausgefallen ist. Und wenn er nicht zurückgetreten wäre von seine Ämtern, wäre er abgewehlt/entlassen worden. Das ist alles ein abgekatertes Spiel vom Wurst Uli, zu berechnend, damit er wieder halbwegs gut da steht.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    'nen Kater gab's auch noch im Prozess?
     
  20. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Ja, ja, wäre er in Revision gegangen hätte man ihn wohl Unehrenhaftigkeit, Unehrlichkeit, keine Reue oder weiß ich was noch alles vorgeworfen. Nun akzeptiert er die Strafe, kann das natürlich nur den Grund haben, dass er noch was zu vertuschen hat.
    Er hat eine Straftat begangen, hat sein Urteil bekommen und tritt nun seine Haftstrafe an. Was noch?
    Ich weiß nicht, was mich mehr ankotzt Steuerbetrüger wie UH oder unsere Gesellschaft.
     
    uwin65 gefällt das.
  21. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Keine Revision kann viele Gründe haben, ich halte Herrn Hoeness zwar generell für einen sich selbst überschätzenden Heuchler, aber ich glaube schon, daß er diese Situation diesmal richtig einschätzt und das Zocken sein lässt, bzw. auf seine Berater oder Familie hört. Ansonsten muß ich sagen, fühle ich nichts bei diesem Urteil. Was geht mich der Mensch Hoeness ansich an? Nichts! Er hat sich erwischen lassen, weil das Abkommen auf das er gesetzt hatte mit der Schweiz nicht zustande kam. Das ist wohl jedem klar, wäre das Abkommen durchgegangen, hätte Hoeness immer noch den Moralzauberstab der Nation in der Hand....oder?
     
    pauli09 gefällt das.
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Holgy, huelin, theog und einer weiteren Person gefällt das.
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    sehr, sehr interessant!
    ich fürchte, ich muss meinen "respekt" zu hoeneß` entscheidung einstweilen zurückziehen.
     
  24. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Na wenn G, L und S das sagen muss es ja stimmen:D
     
  25. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    du kannst buchstaben durch ganze zahlen ersetzen, wenn dir das hilft!
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Sehr interessanter Artikel.

    "S. steht an der Spitze eines international aufgestellten Vermögensverwalters. Mit Blick auf Hoeness, der tagsüber viel zu tun hat, das Geschäft mit Devisen nicht gelernt, mit Tausenden Transaktionen dennoch Millionen gemacht hat, sagt S.: «Das können nur Zufallstreffer sein.» In diesem Geschäft könne man nicht zwischen dem Trainingsgelände und dem Büro zum Hörer greifen. «Zwischen Tür und Angel lassen sich keine nachhaltigen Gewinne machen.» Die Preise von Währungen seien von sehr vielen Komponenten beeinflusst und deshalb für Profis nur schwer, für Laien gar nicht vorhersehbar."

    Für mich ist das auch undenkbar, dass ein Laie, der dazu noch einen zeitaufwendigen Job hat, auf diesem komplizierten Markt mal eben über hundert Millionen Euro machen kann... :suspekt:
     
    pauli09 gefällt das.
  27. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    In zwei Jahren steigt er wieder bei Bayern ein, da bin ich sicher!
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Sehr interessant:

    Folgendes spricht aber gegen ihn:
    • Wie beschrieben bezweifeln Experten, dass er mit Devisenhandel allein Millionengewinne erzielen konnte.
    • Bis heute ist die Herkunft seines Startkapitals ungeklärt. Nicht belegt ist, dass die 5 Millionen Mark und die 15 Millionen Bürgschaft vom inzwischen verstorbenen, damaligen Adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus stammten, woher dieser das Geld hatte und ob das von ihm zur Verfügung gestellte Kapital an Bedingungen geknüpft war.
    • Der FC Bayern München stand wiederholt unter Korruptionsverdacht – etwa bei der Vergabe der Übertragungsrechte an die Kirch-Gruppe oder der Bevorzugung von Adidas gegenüber Nike als Sponsor.
    • Hoeness hat – auch in jüngerer Zeit – wiederholt die Unwahrheit gesagt. So behauptete er fälschlicherweise, die Selbstanzeige am 12. Januar 2013 eingereicht zu haben, also bevor das Magazin «Stern» die Bank Vontobel mit Recherchen konfrontierte.
    • Der Fall der Verpflichtung des brasilianischen Nationalspielers Neymar durch den FC Barcelona deutet an, wie im Fussballgeschäft operiert wird. Vereinspräsident Sandro Rosell wird verdächtigt, statt der ausgewiesenen 57,1 Millionen deren 95 Millionen Euro für den Transfer bezahlt zu haben.
     
  29. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Geht doch ganz gut. Ganz ohne Revision.
     
  30. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885

    Jo.Ganz ohne outig der Mitwisser. Der Uli hat nu mal Schiss. Müssen sich ja nich all seine Komparsen beizeiten outen müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2014
  31. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Wann denn noch ? Das kann doc wohl nicht alles sein.............. . Wenn schon outing, dann alles bitte. Wie war das doch .............Alles. Nich die Hälfte bitte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2014