Staatsanwalt ermittelt gegen Bayern-Profi Breno

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von Markus, 22 September 2011.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Was ein Müll, obwohl, eher ein Fake, als Müll. Sowas kann man doch nicht ernsthaft in eine Petition schreiben.:lachweg:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Sehe ich das richtig, dass zur Stunde schon immerhin 3 Leute die Petition geritzt haben?
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Jau, ich vermute mal Uli, Kalle und Christian. :D
     
  5. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Na wenn das mal keine Argumente sind :suspekt: . Besonderes letzteres.

    Ähh, wofür steht noch mal das U in in U-Haft? :gruebel:
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
  7. Feivel

    Feivel Member

    Beiträge:
    320
    Likes:
    0
    Sehr interessant. Würde mich mal interessieren, was die Bayern für Weichen gestellt haben.
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Ja das würde mich auch mal interessieren. Gleichzeitig wüsste ich gerne wie man diese Weichen stellt, wenn man angeklagt ist und nicht den FCB als Arbeitgeber hat.
     
  9. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Asche, Patte, Zaster, Moneten, Penunzen, Knete, Kohle, Ocken, Kies, Schotter, Piepen.............
     
  10. Feivel

    Feivel Member

    Beiträge:
    320
    Likes:
    0
    Breno bleibt in Untersuchungshaft.

    Breno bleibt in Untersuchungshaft - ZDF.de Sport
     
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Nun das wird Gründe haben. Einmal mehr zeigt diese Entscheidung, dass das Geschrei des U.H. völlig an der Sache vorbei war.
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Verstehe ich nicht. Brandstiftung ist doch kein so schweres Delikt. :weißnich:
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Brandstiftung an sich, da gebe ich Dir Recht. Aber ein Schaden von ca. 1,5 Mio an einem Objekt, dessen Eigentümer damit finazielle Verluste erleiden dürfte, in Kombination mit der Fluchtmöglichkeit sehe ich durchaus als Gründe an, erst das Beweissicherungsverfahren zu beenden.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Wie lange brauchen die denn zum Beweise sichern? Am Haus ist jedenfalls keiner mehr aktiv. Und zudem einfach die Kaution entsprechend hoch ansetzen (gibt es die in deutschland überhaupt? und was passiert mit der eigentlich, wenn dann doch mal?) Und wieso werden Villenbesitzer derart bevorzugt? Wenn andere finanziellen Schaden erleiden, ist doch noch lange keine Grund, das einer U-haftig einfährt. Völlig übertriebene Aktion. Mit dem Promi-Malus hatte der Uli ausnahmsweise mal recht (hab ich ihm nicht neulich schon mal aunahmnsweise recht gegeben? Was ist da los? :D).
     
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Wie lange die brauchen, wird man denen überlassen müssen. Ansonsten sehe ich nicht, weshalb Villenbesitzer bevorzugt werden. Zudem wurde die U-Haft ja auch nicht wegen eines finannziellen Schadens angeordnet, sondern wegen Flucht- und Verdunklungsgefahr. Und ja, zumindest die Fluchtgefahr sehe ich objektiv als gegeben an.
     
  16. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Ich frag mal als Laie: Wenn der Uli so davon überzeugt ist, dass Breno nicht abhaut, gäbe es dann nicht eine Möglichkeit, dass Hoeneß verbindlich sagt: "Falls der Breno abhaut, hafte ich/der FC Bayern für eventuell zu leistenden Zahlungen." ? Dann wäre der finanzielle Faktor ja wenigstens schonmal abgedeckt.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Wenn man jemanden in U-haft hält, sollte man sich schon etwas beeilen, denn Haft ist, auch wenn das viele anders sehen, kein urlaubsartiges Vergnügen. Wenn die Spusi am Tatort fertig ist, was soll Breno dann noch verdunkeln können?

    Flucht- und Verdunkelungsgefahr sehen außer Dir und der Staatsanwalt wohl wenige. Warum sollte Breno fliehen und so seinen Millionenvertrag mit dem FCB in Gefahr bringen? Und auch der Leiter des Max Planck Institutes für Psychiatrie, Prof. Dr. Florian Holsboer, kann die Sorge vor Verdunkelungsgefahr und Fluchtgefahr nicht nachvollziehen.

    Richt alles alles nach Promi-Malus in Schickimicki-München.
     
  18. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Glaub ich kaum!
    Denn die Staatsanwaltschaft wird schon sehr vorsichtig agieren. Stellt Dir mal vor, es kommt vor, das Breno nichts mir der Sache zu tun hat und auch die Verdachtsmomente im Prinzip lächerlich waren. Der Staatsanwalt wird doch von Brenos Verteidiger und der Presse in der Luft zerrissen - von der "Abteilung Attacke“ des FCB will ich gar nicht erst reden.
    Wenn Dir oder mir das passiert, interessiert das kein Schwein - o.k. uns beide vielleicht :zahnluec: aber da steht kein Uli Hoeness auf der Matte und stampft mit den Füssen auf. Da gibt es keine BLIND Zeitung die Schlagzeilen in die Welt setzt: "Skandal: Soccerfans Moderator zu Unrecht in U-Haft genommen! Staatsanwalt beschuldigte ihn 2 Liter gestohlen zu haben!"
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Denke schon, dass Brandstiftung nicht zu den "leichten" Delikten gehört. So'n Brand gerät ja auch gerne mal ausser Kontrolle.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das Haus stand einzelnd und außer Breno war niemand drin. Strafmaß Brandstiftung 6 Monate bis 5 Jahre. Besonders schwer war es bei Breno wohl nicht, da außer dem Haus nix zu schaden kam. Breno hat einen Job usw. Kaution und Meldepflicht und ähnliche Auflagen sind da völlig mmn ausreichend und vom Gesetzgeber auch so vorgesehen (§§ 116, 116a StPO). (ich hab schon schwerwiegenderer Fälle (strafmaß auch 6 monate bis 10 jahre, aber eindeutig schwerer) gehabt, da waren die Angeklagten nicht in U-Haft und sind sogar 2 mal (!!) nicht zum Gerichtstermin erschienen (!!!), aber das ist eine andere Geschichte, manche Richter sind dann eben auch... ichsachma zu gut- und menschengläubig.)

    Sollte er andererseits tatsächlich einen an der Waffel haben, dann ist U-Haft wohl noch unsinniger. Da gehe ich also lieber von Fall A aus: U-Haft auch unverständlich. Und das ist auch allen klar. Daher wird er spätestens am Montag draußen sein. Oder es kommt ganz schnell zum Prozess. Aber wenn immer noch keine Beweise da sind, dann bin ich da eher skeptisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 September 2011
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ich misch mich in diese U-Haft Geschichte echt nicht ein. Kenn ich mich nicht aus mit und ist mir ausserdem zu mühselig mich in juristischen Winkelzügen ergehen zu müssen.
    Ich hatte nur im Kopf, dass Brandstiftungen nicht so gern gesehen sind bei der Judikative.

    Dass ich Hoeness' Einsatz gut fand, schrieb ich ja schon mal.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ob er es war oder nicht hat mit der U-Haft gar nix zu tun. Es gibt nur 3 Gründe, warum U-Haft angeordnet werden kann: Dringend verdächtig muss er sowie sein, sonst geht U-Haft schon mal gar nicht. Es muss aber auch Verdunkelungs- oder Fluchtgefahr bestehen. Und bei bestimmten Vergehen, darunter auch schwere Brandstiftung (§ 306b), die hier aber nicht vorliegt.

    Ich sehe nur weder die Verdunkelungsgefahr noch die Fluchtgefahr nicht.


    Prinzipiell ja, das ist auch gut, wenn der (i.d.F.) Arbeitgeber sich unterstüzend einmischt, aber das wie vom Uli war taktisch eher unklug und kontraproduktiv (w.i.s.). Naja, ist ja auch egal, entweder er war es oder nicht. Ob so oder so, die U-haft wird sein geringstes Problem gewesen sein...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 September 2011
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nun. Die letztere Feststellung kann man wohl nicht seriös treffen. Denn erstens entscheidet sowas nichtmal die Staatsanwaltschaft, sondern das Gericht. Und zweitens kennen wir die Beweislage nicht erschöpfend genau.

    Mal als Spekulation. Im Absatz 2 Nr. 2 des 306b steht z.B., dass es mindestens 5 Jahre gibt, wenn die schwere Brandstiftung (nach 306a, die hier wegen des Merkmals "Wohnhaus" unstrittig vorliegen dürfte, wenn man überhaupt von Brandstiftung als Vorsatzstraftat redet) zur Ermöglichung oder Verdeckung einer (anderen) Straftat dient. Wer sagt denn nun, dass sowas "nicht" vorliegt, nur weil diesbezüglich nix veröffentlicht wurde. 1 Kilo Heroin reicht ja schon aus, was man im Zuge der Beweissicherung gefunden haben könnte und aus ermittlungstaktischen Gründen nur noch nicht veröffentlicht hat.

    Zusammen mit der Schadenersatzforderung in Höhe des Verkehrswetes der Hütte (aus unerlaubter Handlung), die auf den Täter im Zivilrechtsverfahren noch zukommt, ist eine Fluchtgefahr geradezu indiziert, d.h. sie liegt aufgrund der Schwere der strafrechtlichen Konsequennzen in. Verbindung mit dem gravierenden Vermögensverlust, der auf anderem Wege droht, erstmal grundsätzlich vor und braucht nicht gesondert bewiesen werden. (Siehe 112 Abs. 2 Nr. 2 StPO "Würdigung der Umstände des Einzelfalles")

    Oder lau gesagt: Wer 5 Jahre Knast und einen Verlust von 1,5 Millionen angedroht bekommt, bei dem braucht man nicht darüber diskutieren, ob er deswegen flieht oder dableibt.
     
  24. theog

    theog Guest

    Ach der Hoeness, super Einsatz, wirklich...:isklar: seine bayernkinder muessen immer vor dem Gesetz überstehen...:isklar:
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Auch alles nur spekulativ, für mich sieht das eher so aus: wer 6 Monate oder etwas mehr und das wahrscheinlich auf Bewährung zu erwarten hat und zudem ein gutbezahlter Fußballprofi ist, dem 1.5 Mio nicht wehtun, warum sollte der flüchten und damit seine weitere gutbezahlte Karriere auf Spiel setzen (die dann weit mehr als 1,5 Mio verlust darstellt)?
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Wer weiß schon, was minderbemittelte, labile oder schlecht beratene Menschen alles so tun, wenn man ihnen schon zutraut teure Häuser anzuzünden?

    Meine ich jetzt generell, nicht auf einen bestimmten Profi bezogen, den ich nicht kenne.
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Wie schon gesagt, wenn er labil o.ä. wäre, dann ist U-haft wohl auch nicht gerade das Mittel erster Wahl. Vielleicht hat die Spusi ja aber doch ein Kilo Koks, 3 Leichen und eine Mrd. in griechischen Staatsanleihen gefunden und nur nicht davon berichtet. ;)
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Stimmt. Nu ist aber die U-Haft verhängt worden. U.a. auch wegen der Fluchtgefahr. Und die ist dann (möglicherweise) eben doch gegeben, woraus man schliessen kann, dass in der Strafrechtspflege, also in den Kommentaren oder über die Rechtsprechung bei solcher Art von Straftaten das Strafmaß üblicherweise weit mehr als die Mindeststrafe beträgt. Was dann eine Flucht schonwieder wahrscheinlicher machen würde.

    Naja und der Verdienst.......zumindest ähnliches, als vielleicht nicht 2 oder 3 Millionen pro Jahr, wohl aber eine Million kann er auch in Brasilien bekommen, meine ich.

    Unterm Strich. Man kann das sicher so und auch anders begründen und sich die Argumente zurechtlegen, wie man will. Zuletzt entscheidet der Haftrichter. Und der wägt beide Argumentationen gegeneinander ab.

    Den für seine Entscheidung zu kritisieren, obwohl man die jeweiligen Schriftsätze gar nicht kennt, ist nix wie Parteinahme. Steht zwar jedem zu, ist dennoch trotzdem Parteinahme.
     
  29. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das kann man schwer beurteilen. Verdunkelungsgefahr könnte man sich alleine vorstellen, wenn BRENO z.B. irgendwelchen Leuten vor der Tat von seinem Vorhaben erzählt hat, warum auch immer, um zu prahlen etc. Schliesslich gilt er ja als psychisch labil. Er könnte versuchen diese Leute zu kontaktieren um sicherzustellen, dass keiner redet.

    Fluchtgefahr: Über die Grenze nach Frankreich, dann nach Marseilles und dann auf irgendein Schiff (dort sind schon viele Menschen auf Nimmerwiedersehen verschwunden), das über Umwege oder direkt nach Brasilien geht. Ein Auslieferungsabkommen mit Brasilien besteht m.K.n nämlich nicht.
    Also hier besteht für mich mehr Fluchtgefahr als bei einem 16-jährigem U-Bahnschäger, der bei Mutti wohnt und nicht weiß wohin, außer zu Mutti.
     
  30. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    ja, genau! :D

    und btw.: Seine (des Haftrichters) Entscheidung zu verteidigen, "obwohl man die jeweiligen Schriftsätze gar nicht kennt, ist nix wie Parteinahme. Steht zwar jedem zu, ist dennoch trotzdem Parteinahme."