Spielsituation

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von ALeXinHo14, 25 Februar 2010.

  1. ALeXinHo14

    ALeXinHo14 Nur der HSV !!!

    Beiträge:
    62
    Likes:
    0
    Hey hey ,ich bins mal wieder mit meiner schier unendlichen problemliste :zahnluec:

    Vorweg:ich spiele seit fast 4 jahren fussball und seit 2 jahren im Verein
    ich bin technisch stark ,schnell körperlich robust ,kopfballstark und alles nur habe ich ein problem was mir sozusagen die ganze sache vermiest...

    ich brauche die Spielübersicht und Sicherheit.

    wenn ich den Ball habe gibt es für mich im mom zwei möglichkeiten;
    1.nich so hektisch sein wird immer gesagt und denn behalte ich den ball gucke erst wo ich hinspielen kann und bis ich soweit bin is der ball schon weg..

    und wenn man mir denn sagt schneller spielen.(2.) werde ich hektisch ,und sobald ich den ball habe hab ich den sofort wegg gepasst und damit natürlich zum gegner :(
    also meine frage wie bekomme ich das in den griff.

    den ball einfach behalten und durchdribbeln weil technisch stark. geht nich weil ich zuviel angst habe ,den ball zu verlieren und zu hören . ey du trottel pass doch ab !

    Ich Hoffe ihr könnt mich irgentwie verstehen:hammer2:

    liebe grüße und danke :)

    p.s. Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Maurice93

    Maurice93 Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    2jahre im verein is ja auch noch nich so lange....

    fehlende übersicht durch dribblings zu kompensieren is wohl auch nich so das wahre....^^

    du muss einfach versuchen nen mittelweg zu finden...^^
    da kamman eig nich groß helfen über inet wa...
    versuchen ruhig zu bleiben aba ruhig heiß nich langsam etc....
    wenn du den ball hast kopf hoch!
    un zwa sofort un nich ersma paar km laufen...
     
  4. ProfessorPes

    ProfessorPes Member

    Beiträge:
    156
    Likes:
    0
    Ratsam wäre es wenn du im Spielaufbau einfach mal ein paar einfache Pässe spielst um ins Spiel zu finden.Einfach ruhig ein wenig hinten hin und her spielen und den Gegner kommen lassen,dann legt sich auch die Angst und die Unsicherheit...
     
  5. ALeXinHo14

    ALeXinHo14 Nur der HSV !!!

    Beiträge:
    62
    Likes:
    0
    okay danke :p
     
  6. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    ja am Anfang lockere Pässe spielen, schön hinten rum und nichts riskantes

    das bringt viel Selbstvertrauen.

    Dann, wenn du den ball zugespielt kriegst, erstmal sauber anstoppen und den Ball wirklich unter Kontrolle haben, dabei schonmal die Situation grundsätzlich beobachten. Wenn der Ball nicht perfekt unter Kontrolle ist, kannst du dich nicht auf deine nächste Aktion konzentrieren!

    Dann guckst du halt kurz, wie es aussieht, ob du das Spiel antreiben oder verschleppen solltest und machst dann das, was dir am besten erscheint.
     
  7. Nikekid

    Nikekid Winger

    Beiträge:
    17
    Likes:
    0
    Versuch doch einfach deinen körper zwischen Ball und Gegenspieler zu bringen,das bringt dir mehr Zeit zum überlegen.

    außerdem machen deine mitspieler schon auf sich aufmerksam
     
  8. Maurice93

    Maurice93 Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    naja wenn man im zweikampf is is wohl schon was spät für nen ruhigen pass wa....^^
     
  9. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    man kann den ersten Zweikämpfen auch mit bissl Übung ausm Weg gehen, indem man schnell dem Ball entgegen geht, annimmt und dann wieder abspielt.

    Ich kenne kaum Spieler, die so hyperaktiv sind und in den ersten 5 min wie verrückt hinter dem Ball hersprinten... meistens sind die ersten 5-15 min eh nur ein Abtasten, also kann man auch sich locker warmspielen...

    und wenn man dann halt sofort im Zweikampf ist, dann bleibt man ruhig und wird nicht hektisch, spielt sauber den Ball (was man ja vorm Spiel beim Aufwärmen eg schon gemacht hat) und schon ist der "Angstgegner" Zweikampf in den ersten paar Minuten überwunden, weil (wie gesagt) in den ersten paar Minuten eh fast niemand schon alles gibt. Das Fighten beginnt meist später...
     
  10. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Während des gesamten Spiels darauf achten, wo die Mitspieler sind – nicht nur auf den Ball schauen. Wenn man den Ball dann bekommt, dann weiß man schon in etwa, wo die eigenen (und gegnerischen) Spieler sind – nach dem Motto: Ah, da war eben vor Sekunden noch jemand, der wird da immer noch sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013