Spielbericht Leverkusen BVB

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von wupperbayer, 21 Mai 2007.

  1. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Mal wieder ein Spielbericht von meiner Seite, diesmal lohnte es sich auch :zwinker:

    Die erste Überraschung gab's direkt auf dem Weg zu meinem Stammparkplatz: Es war voll. Nicht, dass die beste Autobahnausfahrt der Welt (Opladen, wer sie kennt, weiß, was ich meine) nicht immer für Stau sorgen würde, aber nein, es war viel voller als sonst. So dauerte die Fahrt zum Parkplatz noch (den ich auch noch bekam, ich hatte da schon Bedenken) und dann ging's auf in Richtung Stadion, mal sehen, was da für den Stau verantwortlich war.

    Es war grün-weiß und parkte am Kreisverkehr Bismarckstraße. Die Straße zum Stadion selbst war leer von Autos. Genau: Die Polizei hatte die gesamte Bismarckstr. abgesperrt. Zwar gab es da sogar einen Grund für (zwei Stunden vorher marschierten dort einige Lev-Fans zum „Saisonabschlussmarsch mit Frühschoppen“ inklusive Demo gegen den Abriss des Bayerkreuzes), aber um kurz vor 15 Uhr war eigentlich kein Grund zu sehen, die Straße zu sperren. Naja, öfter mal was neues, so sorgte die Polizei wenigstens wirksam für ein Verkehrschaos.
    Vor dem Stadion war von weitem eine große Menschenansammlung zu sehen, und ich überlegte kurz, ob der Stadionausbau vielleicht... nein, er war nicht vorgezogen. Keine Ahnung, was da los war. Wie immer um die Zeit gab es vor den Eingängen noch keine Schlangen, was mich nach der tollen Anfahrt doch etwas beruhigte. In den Blöcken C bis E waren die Papptafeln für die Choreo zu sehen, es war schönes Wetter (wenn auch etwas schwül), der gemütliche Saisonabschluss konnte also beginnen.

    Von Dortmunder Seite bekam man vor Anpfiff eigentlich nur „Ein Leben lang keine Schale in der Hand“ zu hören. Ein bisschen verfrüht, wie ich fand.... Immerhin waren sie so nett, bei der traurig-schönen Verabschiedung von Juan, Voronin, Babic, Stenman, Butt und Madouni vor Spielbeginn nicht zu pfeifen. Zu meiner rechten war dann auch die hübsche Chorero zu sehen, zwar nichts besonders Aufwändiges (im Vergleich z.B. zu der Meisterjäger-Choreo), aber trotzdem sehr hübsch: http://img526.imageshack.us/img526/7854/choreosvbfo2.jpg Dazu wurde für die Abgänge ein Transparent mit dem Wort „Danke“ in fünf Sprachen hochgehalten, nämlich auf kroatisch (keine Ahnung, wie das heißt), schwedisch (Tack), deutsch (Danke), portugiesisch (obrigado) und ukrainisch (das kann ich hier nicht schreiben).

    Das Spiel begann, auch, wenn es in der schwarzgelben Ecke mir gegenüber eigentlich nur wenige Leute interessierte. Viel spannender war da die Anzeigetafel... was ich den BVB-Fans nun auch nicht verdenken kann, auf dem Platz tat sich in der Tat nicht sonderlich viel. Auf der Anzeigetafel schon, allerdings eher in die Richtung, die die BVB-Fans langsam stiller werden ließ: *BING* Schalke 1, Bielefeld 0. *BING* Schalke 2, Bielefeld 0. Oha, die wollten's aber wissen. *BING* Stuttgart 0, Cottbus 1. Wie bitte? Was stand da gerade? Unglaublich... Auf der Gegenseite herrschte plötzlich blankes Entsetzen, viele Dortmund-Fans fassten sich an den Kopf, besonders die, die noch erwartungsfroh mit „Oooohhhhh...“ auf das *BING* reagiert hatten. Man soll nicht glauben, wie schnell 3000 Leute plötzlich ruhig werden können.
    Dass die Sympathien aber nicht nur unter den Dortmundern, sondern auch im gesamten Stadion eindeutig verteilt waren, war spätestens jetzt zu merken... und auch, dass das Spiel, das hier direkt und ohne Anzeigetafel zu sehen war, eher unwichtig war. Denn David, der Capo an der Nordtribüne, stimmte einige „Stuttgart!“-Rufe an, die natürlich vom Gästeblock freudig übernommen wurden. Ansonsten wurde von Leverkusener Seite doch mehr die eigene Mannschaft angefeuert oder die Dortmunder provoziert, die jetzt schon arg leise waren. Allerdings nicht lange: Plötzlich vereinzelter Jubel im Dortmunder Block, dann reißen fast alle mitgereisten BVB-Fans die Arme hoch und jubeln. Allen im Stadion ist klar, was passiert ist, und so beginnt ein „Oooohh....“ aus bestimmt 18.000 Kehlen, als ein neuer Spielstand mit einem *BING* angekündigt wird, was sich zu einem Jubelschrei entwickelt, als auf der Anzeigentafel Stuttgart 1, Cottbus 1 zu lesen ist. Die Stimmunf ist jetzt auch von Dortmunder Seite wieder gut, auch wenn man sich hauptsächlich auf „Ein Leben lang...“ konzentriert. Auf Leverkusener Seite wird die eigene Mannschaft aufgefordert, doch mal ein Tor zu schießen.
    Vermeintlich gelingt dies Dortmund, doch das Tor wird zurecht wegen Foulspiels aberkannt, was natürlich einige freundliche Gesten in Richtung des zu früh jubelnden Gästeblocks zur Folge hat.

    Bis Minute 40 tut sich danach nicht viel auf dem Rasen, doch dann wollen es die Mannen in rot-schwarz wissen. Nach drei Ecken in Folge drückt Lev auf ein Tor, und nachdem Kießling kurz zuvor am rechten Pfosten gescheitert ist, schafft er es mit einem hübschen Tor quasi mit dem Pausenpfiff. Fußballherz, was willst du mehr?

    Nach einem bekloppten Pausenspiel von Coca-Cola geht es auch weiter, und die Spieler in rot und schwarz machen schnell klar, dass sie sich die Saisonabschlussparty nicht verderben lassen wollen. Wie zu schönsten CL-Zeiten spielen Voronin, Schnix und Rolfes Kurzpässe, wobei Letzterer zum 2:0 einnetzt.

    Ab diesem Zeitpunkt wird auch für die Nordkurve das Spiel mehr oder weniger zur Nebensache. Es wird sich kollektiv hingesetzt und geschunkelt, dazu ein „Den S-V-Bayer-Walzer tanzen wir...“ in einer Lautstärke, in der ich das Lied selten gehört habe. Sogar die BVB-Fans hören andächtig zu. Dann ein „Alle mal die Schuhe hoch...“ vom Capo. Interessant, was die Leute so für Schuhe anhaben. :zwinker: „OK, zweimal trommeln, einmal mit den Schuhen klatschen“. Naja, besonders laut isses jetzt nicht :zwinker: Wie man sieht, das Spiel war eher unwichtig...

    Auf dem Rasen fällt mal wieder ein nicht anerkanntes Tor für Dortmund. Hätte man wohl geben können, aber nicht müssen. Doch der Jubel auf Dortmunder Seiten hört trotzdem nicht auf. Und als wieder ein *BING* ertönt, reißen wieder fast alle im Stadion die Arme hoch: Stuttgart 2, Cottbus 1. „Ein Leben lang keine Schale in der Hand...“ Jetzt singen sogar die Leverkusener mit, das kann man ja auch schön selbstironisch verwenden :zwinker: Es folgt das ganze Reportoire an Liedern, die eigentlich zu einem anderen Spiel gehören... „Und schon wieder keine Schale, S04“ von Leverkusener Seite sowie „Am Tag, als der FC Scheiße starb“ und „Tod und Hass dem S04“ von Dortmunder Seite wird jetzt gesungen. Von Leverkusener Seite mischen sich allerdings auch Gesänge wie „Steht auf für das Bayerkreuz“ darunter, sowie, als man eine gewisse Person auf der Tribüne erkennt, „Aufstehn, Calli, aufstehn“. Auf dem Rasen passiert gerade nicht viel. Dann gelingt Dortmund doch tatsächlich noch ein Treffer, und dank des Schiris wird die Schlussphase doch noch mal hektisch, weil er eigentlich alles pfeift, nur das nicht, was ganz klar Foul ist, so aus der neutralen Sicht eines Fans... :floet:
    Der Lacher des Tages ist aber ebenfalls kurz vor Schluss zu sehen: Ein Flugzeug fliegt über die BayArena, im Schlepptau ein Banner mit den Worten „Ein Leben lang, keine Schale in der Hand“. Von den Leverkusenern mit Applaus aufgenommen und von den Dortmundern frenetisch gefeiert, macht es sich auf Richtung Nordosten...
    Kurz vor Schluss hat Dortmund dann eine Drangphase der Borussen wie die der Levs zum Ende der ersten Halbzeit, doch ein Tor gelingt Dortmund nicht mehr. Damit ist der vierte 2:1-Sieg gegen Dortmund in Folge perfekt, und auch Kieß hat mal wieder getroffen... ein sehr schöner Nachmittag.

    Jetzt machen sich die Spieler auf zur Ehrenrunde, es scheint fast, als hätten wir mehr erreicht als „nur“ Platz 5. Kieß scheint sehr durstig, leert er ein riesige Kölschglas doch fast bis zur Hälfte. Wenn's ihm schmeckt :zwinker: Vor der Nordkurve setzen sich die Spieler hin, und wer soll jetzt die UFFTA machen? Natürlich die Abgänge. Interessant ist, dass das Stadion noch fast ganz voll ist, auch im Gästeblock schaut man noch fasziniert auf das Geschehen, nach dem man die eigenen Spieler abgeklatscht hat.
    „Voronin, Voronin“ wird gerufen, und Andrej macht sich auf zum Zaun und steigt in den Käfig des Capos. Dann ruft er zusammen mit David, dem echten Capo, den nächsten herbei: http://www.lev-rheinland.de/lev_bvb_0607/bilder/20070519_773.JPG „Juan, Juan“, mit fürchterlich falschem „ch“ am Anfang hallt es durchs Stadion, und Juan gibt seinen Sohn in die Hände Athirsons und geht in Richtung Nordkurve: http://www.lev-rheinland.de/lev_bvb_0607/bilder/20070519_787.JPG Kieß hat unterdessen Spaß mit dem kleinen Juan: http://www.lev-rheinland.de/lev_bvb_0607/bilder/20070519_804.JPG Nachdem noch Butt, Babic und Madouni im Käfig sind, wird es dort etwas eng: http://www.lev-rheinland.de/lev_bvb_0607/thumbs/bilder/20070519_831.jpg Jetzt ist auch Zeit für die UFFTA und einige Bekundungen in Richtung Verein („Der Bayer ist der geilste Klub der Welt!“) und Bayerkreuz („Bayerkreuz allez“), wobei die UFFTA doch etwas holprig gerät, immerhin übernimmt Babic zweimal den Part „Scheiß Cologne“. Hätte man doch den Voronin machen lassen können... Videos folgen hoffentlich noch. Nach der UFFTA wird es dann doch sentimental. Auf Wunsch nahmen die Spieler am Zaun die „Pro Bayerkreuz“-Zaunfahne mit, was der Konzernleitung sicherlich sehr gefallen dürfte...: http://www.bergischeloewen87.de/bilder/lev_bvb0607/IMG_0146.JPG Nach dem Abklatschen an der Nordkurve wurde dann Voronin auch ein Geschenk überreicht, eine Zaunfahne mit den Farben der Ukraine, dem Portait Voronins und den Umrissen der Ukraine auf der Flagge.

    Hier winkt Voronin noch mal zu den Fans, eingehüllt in die Fahne: http://www.bergischeloewen87.de/bilder/lev_bvb0607/IMG_0149.JPG

    Andrej, du kannst auch gerne hierbleiben... offensichtlich ist er auch nicht weit weg vom Wasser gebaut: http://www.bl04.de/fotos/06_07/svb_bvb/352.JPG

    Als ich die Szene des letzten Bildes live sah, musste ich schon etwas schlucken... es waren drei schöne Jahre, auch, wenn ich Andrej ob seiner Torchancenauswertung manchmal verflucht habe. Schade, dass er geht....

    Trotz dieses etwas traurigen Endes war es im Ganzen ein schöner Sommerausflug, das Spiel war nett, die Feier danach genial, den Spielern hat's offenichtlich auch Spaß gemacht.... was will man mehr? Schade, dass jetzt Schluss ist....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Alle mal die Schuhe hoch? :lachweg:
    Was ist denn das für`n Unsinn?
     
  5. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20