Sperre nach Vereinswechsel

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von ricoblink, 26 September 2011.

  1. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Hey,

    ich muss wirklich mal meinem Frust Luft machen und wollte euch mal erzählen was so alles bei einem Vereinswechsel passieren kann.

    Wie das so ist, eine neue Saison beginnt und man ist noch recht guter Dinge... Nur kurze Zeit nach den ersten Trainingseinheiten jedoch wieder dieselben Probleme mit Mitspielern und dem Trainer. So ist es mir geschehen.

    Also kam mein Vorhaben von einem Vereinswechsel wieder in mir hoch und ich habe mich dann endlich dazu durchgerungen den Trainer des anderen Vereins mal eine Nachricht zu schicken.

    Der auch sofort begeistert war und Spieler sucht, die die Position spielen die ich spiele. Also Training angeschaut und mit dem neuen und alten Trainer gesprochen. Der alte Trainer hat die Entscheidung auch akzeptiert. Alles Positiv und kurzfristig alles für den Vereinswechsel klar gemacht.

    Endlich wieder eine Mannschaft in der man mit seiner Leistung helfen kann, in der nicht nach Bekanntheit Grad mit dem Trainer aufgestellt wird und in der das Fußball einfach wieder Spaß macht!

    Doch jetzt kam das Problem an das ich vor so meinem Vereinswechsel gar nicht so gedacht habe. Eine Sperre?! Da fällt einem dann auf das es Wechselperioden gibt. Klar sowas kennt man ja aus der Bundesliga etc. aber das sowas auch für die Kreisliga - D zählt? Davon bin ich natürlich zu Beginn meines Vorhabens nicht ausgegangen.

    Nun habe ich vor ein paar Tagen erfahren wann ich den nun für den neuen Verein Spielberechtigt sein werde. Anfang Februar 2012. Ich muss dazu sagen, mein letztes Pflichtspiel war am 14.08.2011... Kreispokal. Meine alte sowie meine neue Mannschaft sind beide in der ersten Runde ausgeschieden. Das letzte Meisterschaftsspiel bestritt ich im Mai 2011...

    Nun habe ich mich natürlich kurz vor meiner Sperre und danach schlau gemacht und kenne mich nun mit den Regeln einigermaßen aus...

    Und hier ist der Punkt wo ich wirklich Enttäuscht bin. Ich meine, wem bringt den eine 6 Monats (!!!) Sperre etwas?! Klar ist so eine Regel sinnvoll damit nicht eine halbe Mannschaft irgendwann mitten in der Saison eine Mannschaft verlässt und damit die Mannschaft keinen Spielbetrieb mehr aufrecht halten kann. Aber wegen einem Kreispokalspiel so eine Strafe zu verhängen tut mir leid, damit ist doch niemandem geholfen! Dazu kommt das meine ehemalige Mannschaft nun definitiv noch genug Spieler hat…

    Sicher muss es gewisse Regeln geben aber ist so ein Strafmaß noch gerechtfertigt? Ich meine in der Kreisklasse geht es doch um Spaß am Kicken, was soll denn sowas?

    Habt ihr ähnliches auch schon mal erlebt?! Was sagt Ihr dazu, sicher ich hätte mich vorher Erkundigen können... nur ich hätte den Wechsel sicher (aufgrund meiner Situation in dem Verein) so oder so gemacht. Ich frage mich echt wie man zum 30.06 (was das Ende der Wechselperiode I ist) wissen soll ob eine Zukunft noch sinnvoll ist oder nicht. Ich wusste es zu dem Zeitpunkt nicht, da wir nicht mal Training hatten, bzw. ich sogar verletzt nicht mit trainieren konnte.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Puh, 6 Monate sind da echt mal ein Brett. Zumal es insofern hinrissig ist dich da bis Februar zu sperren, weil du meines Wissen nach im Winter eh wieder hättest wechseln können. Sperrefrei!! Da wurde meine ich vor 2-3 Jahren für den Amateurbereich eingeführt.

    Dass selbst in der Kreisliga Sperren bei Wechseln in der Saison verhängt werden wusste ich. Die gibt's ja sogar schon im Jugendbereich. Ich meine aber auch, dass es da eine Sperre seitens des Verbandes gibt und auch der Verein an sich noch zusätzlich eine Sperre verhängen kann.

    Würde ggf. mal in KoOp mit deinem neuen und alten Verein ein Schreiben an den Verband aufsetzen. Vllt. kommste dann wieder eher ans Spielen.
     
  4. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Hey,

    ja das mit der Winterwechselperiode habe ich mittlerweile auch gelernt. Ich weiß im moment auch echt nicht ob da nicht noch ne zusätzliche Sperre vom ehemaligen Verein dazugekommen ist. Oft habe ich nämlich jetzt von ner 3 Monatigen Sperre gelesen. Bei Nichtzustimmung kann dann der alte Verein noch eine 3 Monatssperre dazu verlangen.

    3 Monate Sperre würde für mich bedeuten das ich irgendwan im Januar oder so Spielberechtigt währe... Durch die Winterpause ja so oder so egal. Das erste Meisterschaftsspiel findet eh erst im März statt. Ich finde es aber einfach hart wenn man bedenkt das jemand der gedopt hat ebenso eine 6 Monatssperre bekommt wie ich...
     
  5. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Nun in der Wechelzeit kann man ohne Sperre Wechseln wenn der Verein zu dem du wechseln möchtest bereit ist eine Ausbildungsentschädigung zu zahlen.

    Diese Summen sind festgeschrieben,
    Kreisklasse zu Kreisklasse
    Kreisklasse zu Kreisliga
    Kreisliga zu Kreisklasse
    u.s.w.

    Finde ich ehrlich gesagt nicht mehr als gerecht.
     
  6. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Nicht immer wird eine Ausbildungsendschädigung verlangt... und ganz ehrlich, man ist sich doch nicht immer fristgerecht bis zum 30.06 im klaren ob man eine Zukunft im ehemaligen Verein sieht oder nicht... so war es zumindest bei mir.

    Irgendwo mag die Regel ja ihren sinn haben, das sehe ich ein. Aber muss eine Strafe von 6 Monaten in einer Liga in der es überwiegend um Spaß am Fußball geht sein?! Ich finde nicht...
     
  7. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Nun es schützt die Vereine.
    Trainer wechselt den Verein und nimmt die besten Spieler mit.
    Oder wechseln zu einem anderen Verein wo es Geld gibt. (wenn es nur 50 Euro im Monat sind)
    Vor der Saison 2009/10 sind bei einem Verein wo Kreisliga spielt 14 Spieler gewechselt. (bis hoch in die Landesliga)
    Nicht ohne Sperre oder Ausbildungsentschädigung.
    Denn ein Teil ist im Winter schon wieder gewechselt.
    Viele Spieler wechseln wegen 10 Euro den Verein.
    Leider bleiben da ein paar ehliche Spieler auf der Strecke.
     
  8. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    In dem von dir beschriebenen Fall sehe ich auch ein das eine 6 Monatige Sperre gerechtfertigt ist. Sowas geht einfach nicht. Wegen Geld zu wechseln oder zu gehen nur weil der Trainer auch geht und dann mit 10-12 Mann gleichzeitig zu gehen. Klar da muss ein Verein geschützt werden...

    nur man sollte dann sich den Fall mal einzelnd im Notfall nochmal betrachten! Ich bin alleine gewechselt habe nur ein Spiel im Pokal gemacht und überhaupt ist das mein erster Vereinswechsel. Das dann mit ner 6 Monatssperre direkt so zu belegen finde ich halt irgendwo Ungerecht. Wenn man es die Regeln schon so genau auslegt warum werde ich dann nicht einfach für Pokalspiele gesperrt und bin in der Liga (in der ich ja in diesser Saison nicht gespielt habe) Spielberechtigt!

    Wenn die Sperre ne abschreckung sein soll tuen es 3 Monate IMO auch.
     
  9. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Hallo.

    Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, hast Du nach Abschluß der Wechselperiode den Verein gewechselt und dann ohne gültige Spielgenehmigung an einem Pokalspiel teilgenommen. Richtig ?

    Selektierte Strafen nur für einen bestimmten Wettbewerb gibt es in der Form eigentlich nur bei verbandsübergreifenden Wettbewerben wie z. B. CL, Euro League u. ä. Bei den Landesverbänden im Amateurbereich zählen Sperren in der Regel für alle Wettbewerbe, abhängig vom Urteil für Spieltage oder eben Kalenderwochen.
     
  10. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Nicht ganz Richtig...

    Ich habe ein Pokalspiel mit Verein A gespielt und habe mich dann ca. 2 Wochen später dazu entschieden zu Verein B zu wechseln. Das Pokalspiel war am 14.08.2011.
     
  11. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Damit hast Du dann, den Rahmenkalender des FV Rheinland berücksichtigend, ein Spiel in der laufenden Saison bereits bestritten - und damit tritt automatisch die Sperre bis zum Ende der nächsten Wechselperiode in Kraft.
     
  12. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Heißt, 31.01.2012 wenn ich es richtig Verstehe...

    Ich finde diese Wartefristen einfach nur noch Lächerlich. Es bringt niemandem etwas wenn ein Spieler 6 Monate nicht spielen darf. Gerade in unteren Ligen (wo ich so eine Strafe sowieso überzogen halte) würde eine Maximale Wartefrist von 3 Monate genügen!

    Aber da lässt natürlich niemand mit sich reden. Es werden Fälle pauschal geregelt und dann ist es halt so! Das stört mich einfach dermaßen. Der DFB hat seine Fristen und aus, da lässt keiner mit sich Reden.
     
  13. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    Du willst jetzt also einführen, dass sich die einzelnen Fußballverbände mit den tausenden von Wechseln im Amateurbereich einzeln beschäftigen, um zu entscheiden, ob der Spieler einfach aus Lust und Laune oder des Geldes wegen oder was auch immer den Verein wechselt? Das ist einfach mal zu viel Aufwand. Deshalb gibt es diese einheitliche Regelung von 6 Monaten. So ist es zumindest im Berliner Fußballverband. Da finden in jeder Wechselperiode sicherlich mehrere tausend Wechsel statt. Sich dann jeden Fall genau anzusehen, ist einfach nicht möglich. Deshalb gibt es die Wechselfristen und an die muss sich gehalten werden, sonst kann ein Spieler, der gerade noch bei einem anderen Verein tätig war, erst nach diesen 6 Monaten spielen. Einem Verein sind diese Umstände durchaus bewusst. Deshalb hätte zumindest dein zweiter Verein wissen müssen, dass du nach der Wechselfrist erst in einem halben Jahr spielen kannst.
     
  14. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Mir ist schon bewusst das es viel Aufwand wäre und im Grunde auch nicht realistisch ist... nur wenn man sich aufgrund des Wechsels an den Verband wechselt sollte es wenigstens möglichkeiten geben das man da in bestimmten Fällen (wie bspw. nach einem einzigen Pokalspiel, in dem man auch ausgeschieden ist) die Sperre niedriger einzustufen.

    Allgemein finde ich eine 6 Monatssperre für den Amateurbereich zu hoch.