Spannungen zwischen Bremen und Bayern!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 10 November 2006.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Finde die Konkurrenz zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern München ist so langsam einen eigenen Thread wert.

    Kein Tag vergeht an dem man nicht was neues aus München oder von Werder zu der Konkurrenz liest.

    Ich habe das Gefühl das die Bayern mittlerweile Ihre Felle schwimmen sehen und die Befürchtung haben das die Vormachtsstellung im deutschen Fussball neu sortiert wird. :weißnich:

    Wenn man die Teams derzeit miteinadner vergleicht und dann mal ein wenig in die Vergangenheit schweift kann man sagen das die Bayern in Ihrer jüngsten Vergangenheit doch einige Fehler gemacht haben. Eigentlich seltsam für den seit Jahrzehnten besten Manager Uli Hoeneß.

    Aber es wundert mich schon wenn Hoeneß jetzt bei normalen Interview Nachfragen schon direkt lautstark rumpoltert. Das zeigt doch das er sehr dünnhäutig geworden ist und wohl weiß das die Lage ernst ist. Von der Souveränität der vergangen Jahre ist derzeit nichts mehr zu spüren. Auch das viel besagte Bayern-Sieger-Gen scheint nach Bremen ausgewandert zu sein.

    Denn in Bremen gewinnt man mittlerweile sogar schon Spiele in alter Bayern Manier! Und das diese Tatsache die Bayern wild macht ist wohl nicht zu übersehen. :floet:

    Auf der anderen Seite muss ich mal ganz ehrlich sagen freuen sich wohl sehr viele Fussballfans das die Bayern endlich mal paar Probleme haben! So wird die Meisterschaft wenigstens nicht so langweilig wie in vielen der vergangen Jahren.

    Bayern gegen Bremen, ein Thema, welches uns in der nächsten Zeit wohl noch einiges an Gesprächstoff liefern sollte! :top:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.595
    Likes:
    414
    Diese Vormachtstellung haben sich die Bayern in den letzten 40 Jahren erarbeitet, dies wird nicht neu sortiert wegen einer schlechten Saison, die im übrigen noch gar nicht beendet ist.

    Und solche Aussagen von Hoeneß wie nach dem Schalke Spiel oder andere Sticheleien Richtung Gegener hat es doch seitens der Bayern öfters gegeben, und diese kamen meist, wenn man wie jetzt sportlich etwa mit dem Rücken zur Wand steht. Manchmal hat es funktioniert und manchmal nicht.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Soweit die Theorie. Sehe ich ähnlich. Bis Werder endgültig an Bayern vorbei ist bräuchte es noch etliche Jahre.
    Aber man darf sich nicht nur auf die Vergangenheit berufen, das man ein Top Team ist muss man jedes Jahr aufs neue beweisen.
    Die veerbalen Attacken hat es meistens gegeben, nur kam dann in der Regel auch die sportliche Reaktion darauf und diese bleibt bisher völlig aus, und lassen dann so die Aussagen in einem anderm Licht erscheinen.

    Ich sehe es mal so: Jemand der Leistung bringt kann auch gerne verbal rumtönen. Stimmt allerdings die Leistung nicht und es wird verbal getönt dann sieht das nicht mehr so ganz proffesionell aus. :floet:
     
  5. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Zunächst einmal muss man ganz realistisch sagen, dass es dieses Jahr keine Konkurrenz zwischen den beiden geben wird, da die Bayern ganz sicher nicht um die Meisterschaft mitspielen werden. Dies ist mir spätestens nach dem Hannover Spiel klar geworden. Was da ansonsten geschürt wird, hauptsächlich von der BLÖD, ist so schlimm auch nicht. Seitdem der Lemke weg ist, hat sich das Verhältnis Bayern-Bremen deutlich gebessert. Übrigens auch die Arbeit bei Bremen:zwinker:
    Von einer eventuellen Wachablösung im deutschen Fußball zu sprechen, wäre allerdings vollkommen überzogen. Bayern hat die Liga in den letzten Jahren(mit einer Ausnahme) komplett dominiert, von der großen Langeweile war die Rede. Jetzt haben die Bayern ein schlechtes Jahr, auf eine Mannschaft gebaut die im Moment keine ist, allerdings auch von Verletzungen arg gebeutelt wird. (Was allerdings die desolaten Leistungen nicht entschuldigt). Es hat ein Umbruch stattgefunden und Hoeneß war der Meinung, man könne dies mit den jungen Spielern kompensieren. Dies geht gerade, vor allen Dingen dank Magath, komplett in die Hose. Jetzt darf sich die Konkurenz mal freuen, Deutschland lacht und nächste Saison wird der Hoeneß die Kasse öffnen und kräftig einkaufen. Dies hat er ja bereits vor der Saison angekündigt, falls die junge Truppe es nicht schafft. Ich denke das man dann, auch mit einem neuen Trainer, wieder einen anderen FC Bayern erleben wird.
    Werder macht einen tollen Job und hat jeden Respekt dafür verdient. Allerdings müssten sie dieses Niveau viele Jahre halten, um am FC Bayern vorbeiziehn zu können.
     
  6. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Und wo sind da jetzt die Spannungen zwischen Bayern und Bremen?

    Ich habe keine Probleme mitbekommen.

    Differenzen könnte es nur zum Thema Klose geben, aber dies ist ja momentan auch nicht aktuel. Zudem werden die Bremer diesem Thema gelassen gegenüber stehen, denn Klose bleibt in Bremen oder geht ins Ausland.

    Ende der Vormachtstellung der Bayern? Auch dies ist wohl übertrieben, wenn man zuletzt 2 mal Meister geworden ist. Richtig ist, dass die Bremer zur Zeit sehr souverän auftreten (obwohl wenn man Cottbus so sieht... Solche Spiele haben die Bayern früherer Tage eben in Bayern Manier gewonnen). Die Bayern haben hingegen große Probleme.
    Abgänge, die nicht kompansiert werden konnten. Keine neue Teamhierachie. Verletzungen. Und einen Trainer, der scheinbar kein Konzept mehr hat.

    Wir stellen fest:

    Bayern wird dieses Jahr kein Meister! Werder ist der Topfavorit und kann scheinbar nur von Stuttgart gebremst werden. Aber eigentlich können sie sich nur selber schlagen!
    Und da kann man nur Glückwunsch sagen. Mit den Neuverpflichtungen scheinbar voll ins Schwarze getroffen...
     
  7. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Mensch WE, da sind wir ja fast deckungsgleich. Kommt ja nu auch nicht so oft vor:gruebel:
     
  8. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.595
    Likes:
    414
    Also vor dem entscheidende Spiel gegen Bremen in München in der Saison 03/04 hat der gute Uli auch ne große Klappe gehabt, das Ende ist bekannt.

    Geklappt haben die verbalen Provokationen dagegen immer recht gut vor Heimspielen gegen Leverkusen, vor allem als da noch der neue FC-Trainer:floet: in Amt und Würden war.

    Ansonsten würd ich mal WE und uwin zustimmen, ach welche einträchtige Harmonie:schmatz:
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Meinst Du wirklich Ihr hättet Euer Pulver schon verschossen? Sieg in Leverkusen und es sind nur 2 Punkte! :zwinker:

    Ne in so einer frühen Saison Phase würde ich die Bayern niemals abschreiben, auch wenn sie bisher mit Ihren spielerischen Leistungen allen Grund dafür liefern. Das wird nicht die ganze Saison so bleiben, entweder bekommt Magath die Kurve oder den Flöpper! :zwinker:
     
  10. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    ...und schon hat Bremen vom BVB einen auf den Senkel gekriegt, schwaechelt die letzten 2-3 Spiele -> ist noch alles offen dieses Jahr.
    Vielleicht holt sich ja auch Stuttgart die Schale...

    Aber Kampf um die Vorherrschaft ? Da muesste Bremen erstmal so 2-3mal hintereinander die Schale holen, dann waers echt n Thema, wo die Fetzen fliegen.
     
  11. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    :lachweg:

    Danke für das Vertrauen, das ich nicht haben kann! :hail: :auslach:
     
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Das muss ich nicht verstehen. Die Bayern spielen jedes Jahr um die Meisterschaft mit. Das ist der Anspruch und alles andere ist unrealistisch. Das es derzeit nicht rund läuft ist für mich kein Grund diese Meinung zu ändern, zumal die Bayern nicht unbedingt meisterschaftlich spielen müssen, sondern deren Gegner bekanntlich auch ihre Böcke schiessen. Wenn ich Bremens letzte beide Heimspiele gesehen habe, dann ist das unglaublich, wie fahrlässig man Steilvorlagen der Bayern nicht verwertet. Die Rache kommt, notfalls am 34. Spieltag. Um die Meisterschaft werden sie definitiv mitspielen.
     
  13. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Umbruch kann man das doch aber bei den Bayern schlecht nennen. Denn ein Umbruch schließt auch immer ein neues Konzept mit ein. Und das haben die Bayern zur Zeit überhaupt nicht.