Spanische Verhältnisse in der Bundesliga?

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von André, 8 April 2013.

  1. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.460
    Likes:
    1.405
    Nö, der ist ehrgeizig und beruft sich auf Fakten und wird nicht zufrieden sein bevor es nicht auch so ist. :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.813
    Likes:
    2.735
    Naja wenn er die Dominanz der Bayern nicht sieht, dann hat er wohl irgendwelche Wahrnehmungsstörungen. ;-)
     
  4. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.460
    Likes:
    1.405
    Ich glaube er will nur darauf hinweisen, dass es trotzdem auch für die Bazis harte Arbeit sei und das sie auch viele verletzte Spieler haben und trotzdem auf 1 stehen. Das alles sogar mit nem neuen Trainer, der mit neuen Ideen kommt.

    Also so klar war das vor der Saison für mich nicht, dass die da alles so wegrocken.
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Hier ja auch kaum einem; braucht man ja bloß ein bisschen in den Beiträgen des vergangenen Frühjahrs stöbern und man findet immer wieder den Tenor: "Was, der Guardiola? Der war doch auch nur mit der Barca-Superstartruppe erfolgreich und das hätten auch andere Trainer geschafft."
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.813
    Likes:
    2.735
    Da habt ihr Recht. Guradiola hat den Übergang von Don Jupp perfekt hinbekommen. Ich hatte gedacht (und gehofft) der FCB würde nach dem Triple erstmal in ein Loch fallen, was auch alles andere als unnormal gewesen wäre. ;)
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Der Steuerbescheisser nach dem Spiel gegen Braunschweig, dass der FC Bayern mit 2:0 gewonnen hat - "Wir wünschen uns starke Gegner, damit die Mannschaft nicht nachlässig wird."
    :isklar: Die Heuchelei ist zum..........sich übergeben. :kotzer: Starke Gegner will der Uli sicherlich nicht. Weil er sich dann wieder Sorgen um die Titel machen muss.
    Und die spanischen Verhältnisse könnten flöten gehen.

    So btw.
    Rolex-Kalle zum Spiel gegen Braunschweig : "Nach dem 2:0 hat die Mannschaft zwei Gänge runtergeschaltet". Es habe - originalton - "gemenschelt".:top:

    :hail:Die Wohltäter haben sogar beim Sieg gegen Braunschweig mal wieder was gutes getan. :isklar:

    Das alles nachzulesen im Kicker vom letzten Montag
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Dezember 2013
    theog und pauli09 gefällt das.
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Spanische Verhältnisse fänd ich gar nicht schlecht im Moment. Da trennen den Dritten vom Ersten nur drei Punkte. ;)
     
  9. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Die Bayern haben im Jahr 2013 in der Bundesliga schon 87 Punkte geholt, 28 Siege und ganze 3 Unentschieden, selbstverständlich keine Niederlage. So dominant sind nichtmal Barca und Real in Spanien.

    Den Europacup dazu gerechnet sogar 39 Siege und ganze 3 Unentschieden. Nur die Heimniederlage gegen Arsenal fällt da heraus, und wenn man will das Supercupfinale gegen den BVB.
     
  10. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    nö, der weiß, woraufs ankommt.
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.813
    Likes:
    2.735
    Uli Hoeneß hat eingeräumt, dass der FC Bayern möglicherweise irgendwann nochmal ein Spiel verlieren könnte:

    „Auch wir können Spiele verlieren – und es wird der Tag kommen, an dem wir wieder ein Spiel verlieren."

    http://sportbild.bild.de/SPORT/bund...hoeness/verstaendnis-fuer-sammer-wutrede.html
     
  12. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.460
    Likes:
    1.405
    Na ganz soooo Unrecht hat er ja nicht der Uli:

    Allerdings wundert mich, dass er was auf das Gewäsch der Medien gibt.
     
  13. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Mich würde wundern wenn er nichts auf das Gewäsch der Medien geben würde und nicht in jedes Mikro reinposaunen würde was das Zeug hält.
     
  14. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.460
    Likes:
    1.405
    Schon klar! ;) Ich meinte nur weil er ja sonst so tut als wenn ihn das alles gar nicht interessiert! :D
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Spanische Verhältnisse? Schön wär's! In Spanien gibt es wenigstens 2 Mannschaften, die sich um die Meisterschaft streiten und es auch abwechselnd schaffen. In der Buli gibt es da leider nur eine. Oder ist Levekusen stark genug?

    Die FCB München AG ist der Wettbewebskiller:

    Eine alte Binsenweisheit in der Bundesliga besagt, dass der FC Bayern seinem schärfsten Konkurrenten stets die Leistungsträger abluchst, um einen echten Wettbewerb gar nicht erst aufkommen zu lassen. Nach zwei titellosen Jahren kehrte der Rekordmeister 2013 eindrucksvoll auf den Thron zurück - und betrat überdies bekannte Pfade. Zunächst wilderte man mit dem Coup um Mario Götze bei Borussia Dortmund, nun wurde auch Robert Lewandowski losgeeist.

    http://www.goal.com/de/news/1024/ko...r-bayerns-lewy-coup-erstickt-die-liga?ICID=OP

    Klopp behält recht: "Ich fürchte eher Verhältnisse wie in Schottland, mit nur einem Team, das den anderen komplett enteilt."

    So wird die Bundesliga zur Gähn-Liga...
     
    theog gefällt das.
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Wenn das sowieso schon jeder weiß, warum verkaufen sie dann nur dem FC Bayern die Spieler?
    Wo's doch alle so auf Spannung aus sind.
     
  17. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.500
    Likes:
    2.491
    Die Spannung entsteht ja auch nicht mehr auf dem Platz, wo der Fussball nur den laufenden Spielbetrieb, also das lästige aber nötige Tagwerk darstellt. Es geht ja auch nicht mehr um Fussball sondern um Gewinnmaximierung. Der Verein ist in erster Linie eine AG oder KG, die unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten geführt wird. Die Spannung besteht für den Vorstand bzw. den AR also nur darin, wie hoch in der laufenden Saison der finanzielle Zuwachs ausfallen wird. Der gemeine Fan wird geduldet und muss sein, stört aber eigentlich.
    Schild ? Also ich stelle keines auf
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Na rat€ mal... ;)
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Dann verstehe ich aber das "Jammern" nicht.
     
  20. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Komisch, nicht? Vor allem frag ich mich eh, wo im aktuellen Spielerkader der Bayern die Spieler sind, die der (aufstrebenden) deutschen Konkurrenz weggekauft wurden. Neuer, Dante, Van Buyten, Goetze, und - wenn man grosszuegig ist - noch Mandzukic. Oder hab ich einen vergessen? Klar, ohne die 5 haette Bayern natuerlich keinerlei Titelchance, und die 5 abgebenden Vereine waren nach dem Verlust je eines Spielers natuerlich chancenlos.
     
  21. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Frag ich mich, man sollte den Spielern einfach verbieten zum FCB zu wechseln.
     
  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Ob Neuers Weggang Schalke geschadet hat, musst du als Schalker selbst beurteilen können.
    Ich weiß nur, dass die Abgänge von Götze und Lewandowski für meine Borussia nicht so leicht zu verkraften sind.
     
    OstfriesenPöhler und theog gefällt das.
  23. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Der Rolex Kalle hat dem BvB geraten mehr Geld in Spieler zu investieren. Somit ist die Schuld für den Abschied der beiden Spieler doch klar beim BvB. (Schild ist nicht nötig:cool:)
    Watzke hat Lewandowskis Gehalt aufgestockt. Reicht aber nicht. Der FC Bayern bezahlt halt mehr.
    Die Bayern investieren sogar Geld in Spieler die sie nicht brauchen.
    Ups........sorry. In so einem Fall heißt das dann, dass sie sich "in der Breite" verstärken müssen.:floet:
    An den sportlichen Perspektiven und an Erfolgen kann es nicht liegen. Das alles hätten sie auch beim BvB haben können.
    Ausserdem hat der SchweizFan Uli doch vor den spanischen Verhältnissen gewarnt. :floet: Also - sebst inschuld:aetsch2:
    Der lange Zeit einzige direkte Konkurrent der Bayern kann die beiden nicht adäquat ersetzen. Der kleine und selbstredend ungewollte Nebeneffekt; nix is mit "spanischen Verhältnissen". Die Bayern sind der alleinige Herrscher der Bundesliga.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Januar 2014
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Wer ko, der ko - mehr gibt's dazu dann nicht mehr zu sagen.
     
  25. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Hat Rotbäcken das echt gesagt? :lachweg:
     
  26. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Naja, war nur ein kurzer und knapper Satz in die Richtung in irgendeinem ebenfalls kurzen Interview. Das sagte er auch nur so btw. Und das war es dann auch schon dazu. Es ging da eigentlich um Investitionen der Bayern.
     
  27. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Klar hat Neuers Abgang Schalke geschadet, aber auch mit Neuer haette Schalke in den letzten Jahren wohl keine Chancen auf die Meisterschaft gehabt. Bayern dagegen haette ohne Neuer vermutlich nicht das Triple geholt, woraus wir schliessen koennen: Bayern hat Neuer geholt, um sich zu verstaerken. Mehr nicht. Es gibt also keinen Grund, den Bayern boese Absicht zur mutwilligen Schwaechung Schalkes zu unterstellen.
     
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Tja, das ist der Unterschied. Der BVB ist mit Götze und Lewandowski zweimal Meister geworden.
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Der BVB ist aber auch mit einer Menge anderer Spieler zweimal Meister geworden. Wuerden die Bayern einen von denen verpflichten (oder Reus, oder Guendogan, oder...), dann waere das Geschrei genauso gross wie jetzt.
     
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Ja klar, und wo ist da der Widerspruch? Jeder Abgang eines wichtigen Spielers schwächt eine Mannschaft (und wenn's mehrere sind erst recht). Bei Schalke so, dass sie vom Fast-Meister zum Kandidaten für maximal Platz 3 abgerutscht sind, und der BVB vom Meister zum Kandidaten für höchstens Platz 2 - grob gesagt.
     
  31. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Huelin, du glaubst doch nicht ernsthaft dass Schalke jetzt um die Meisterschaft spielen würde, wenn sie Neuer noch hätten...bei Schalke fehlt es in allen Mannschaftsteilen. Die sollen froh sein dass sie mit einer Vertragsverlängerung von Neuer nicht ihre Gehaltsstruktur völlig gesprengt haben.

    Genausowenig hat der FCB etwas mit der momentanen Schwäche von Dortmund zu tun. Stand jetzt spielt gerademal ein Spieler vom BVB bei Bayern, nämlich Götze. Götze wurde vom BVB schon früher ersetzt, weil er ja doch recht häufig verletzt war. Was passiert wenn Lewandowski nicht mehr beim BVB spielt werden wir sehen, es dauert aber noch 8 Monate bis es so weit ist.

    Das Dortmund am Ende der Hinrunde aus dem letzten Loch gepfiffen hat liegt am zu dünnen Kader und der Dreifachbelastung, mit Sicherheit nicht daran dass Götze jetzt nicht mehr bei Dortmund spielt oder an der "Unruhe" aufgrund des Lewandowski-Theaters.

    Das Bayern wiederrum so stark ist liegt daran, dass ihre letzten Transfers sehr gut eingeschlagen haben (und auch teuer waren) und das sie es geschafft haben den begehrtesten Trainer der Welt von ihrem Verein zu überzeugen. Dieser Trainer zieht die großen Spieler an und ist aufgrund seines enormen Ansehens in der Lage die ganzen Topstars in Schach zu halten. Das keiner aufmuckt weil er keinen Stammplatz hat ist absolut nicht selbstverständlich. Die Spieler ziehen an einem Strang und ordnen sich dem Mannschaftserfolg unter.
    Gründe für den Erfolg gibt es momentan viele. Dass er durch das kaputtkaufen der Bundesligakonkurrenz zu stande kommt ist einer der wenigen die einfach unsinn sind.
    Bayern hat Dortmund schon letzte Saison deklassiert und da spielte keiner der BVB-Stars bei Bayern. Schaut euch den aktuellen Kader halt an und zählt wie viele der Leistungsträger überhaupt aus der Bundesliga von Konkurrenten kamen, viele sind es nicht. Götze aus meiner Sicht sogar der einzige. Und Lewandowski wurde noch nicht einmal gekauft, sondern einfach unter Vertrag genommen, weil ihm der BVB offensichtlich nicht das bieten konnte was er suchte...und das ist vermutlich die Mischung aus Trophäen und Geld.


    Wie auch immer. Vor 2 Jahren waren die Beiträge der Lästermäuler, dass Bayern jetzt endgültig am Ende ist, dass sie nur noch graues Mittelmaß sind und nie wieder so erfolgreich wie früher sein werden. Jetzt sind die Beiträge halt dass Bayern die Bundesliga ruiniert, weil sie zu gut sind und bla. Etwas anderes war auch nicht erwarten. Eher geht das Kamel durchs Nadelohr als dass ein Lästermaul jemals honoriert, dass der FC Bayern vieles sehr gut und sehr richtig gemacht hat.