Spanische Verhältnisse in der Bundesliga?

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von André, 8 April 2013.

  1. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Da magst du wohl Recht mit haben, aber so gewinnst du eben nichts. Es ist ja schön und gut das man es geschafft hat England und Argentinien abzufertigen, welche zu der Zeit mit eigenen Problemen zu kämpfen hatten, aber sobald man auf eine Mannschaft trat, die den unbedingten Siegeswillen inne hatten wie Spanien oder Italien, wurden einem ganz schnell die Grenzen aufgewiesen. Da steht der Löw ganz einfach in der Pflicht. Beim DFB wird man ihm aber kaum reinreden und bis auf seine viele Phrasen kam auch nichts weiter.
    Ist ja wenigstens mal ein Zeichen, das DFL und DFB langsam aufeinander krachen und eine Änderung gefordert wird.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Für mich ist er derjenige, unter dem wir nie einen Titel erringen werden.

    :suspekt:Zum Thema Löw/NM gibts hier iwo nen Fred. Da kannste die Meinungen nachlesen. Meine Meinung - ich kürze mal kurz ab, zu fehlerhaft was die Aufstellung/Einwechslungen betrifft, zu weich den Spielern gegenüber.....und den Scheiss mit den Freundschaftsbändchen fand ich zum Kotzen. Ebenso wie seine "Dankschreiben" an seine............:suspekt: Lieblinge.
    Kampfeswillen, wie Sammer es den Bayernspielern vermittelt hat, kann er nicht vermitteln. Dieses Weichei.
    Dazu - für mich offensichtlich das es Sammer ist, der eben diesen in den letzten paar Jahren fehlenden Kampfeswillen/Siegeswillen den Bayernstars und Sternchen vermittelt hat.
    Und - Klar. Heynckes war der Trainer. Logische Kiste..........;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Juni 2013
    diamond gefällt das.
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Aber die Art und Weise, wie der BVB und auch der FCB in ihren Partien agierten, lässt einmal mehr den Schluss zu, dass wir es in der Bundesliga inzwischen mit einer Zweiklassengesellschaft zu tun haben.

    Willkommen in der Zweiklassengesellschaft

    Erstens steht Leverkusen punktgleich auch oben dabei und zweitens finde ich das nach diesem Spieltag eher sogar lustig. Das Fußball ein Ergebnissport ist scheinen viele zu vergessen.

    Effenberg und der Sky-Moderator, schwärmten vom FC Bayern wie 2 pubertierende Jünglinge von einer geilen erotischen Frau. Toll, Klasse, Leverkusen ohne jegliche Chance blabla sülz. Zur Halbzeit hab ich meinem Mit-Zugucker gesagt: Pass mal auf, die Bayern gewinnen nicht und dann können sie sich am Ende nichts dafür kaufen - und so kam es auch.

    Das Champions League Finale 2012 schon vergessen? Da hat Chelsea auch gewonnen. Vergessen wie italienische Mannschaften jahrelang in Perfektion spielten und ihre wenigen Chancen eiskalt verwandelten, dabei Titel einfuhren während andere Teams brasilianisch schön spielten aber reihenweise Chancen vergeigten und Titel verspielten?

    Ich sehe auch dass die Schere in der Liga immer weiter auseinander geht, aber bitte lasst uns über eine totale bayrische und Dortmunder Dominanz erst dann sprechen, wenn sie zumindest einen Punkt mehr haben als Leverkusen. :gaehn:

    Hätte der Schiri am Schluss den Elfer gepfiffen wäre Bayer jetzt nämlich Tabellenführer, und das vor den unschlagbaren und absolut herausragenden FCB und BVB! Und fürs schönspielen hat noch keiner auch nur einen Blumentopf gewonnen.
     
  5. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    ... und haette der Schiri den unuebersehbaren Elfer fuer die Bayern gepfiffen (nachdem Mueller festgehalten wurde), dann haette Bayer mit 3 Toren Unterschied verloren. Zuhause. Waere also zuhause genauso von den Bayern verpruegelt worden wie der der vierte CL-Teilnehmer Schalke. So hatte Leverkusen Glueck: Es wurde nicht verpruegelt, sondern nur zuhause vorgefuehrt.

    Das Problem mit Bayern (und, ich befuerchte, zumindest z.T. auch mit Dortmund) ist, dass die Mannschaft kaum noch schlecht genug spielen kann, als dass ihr Gegner in einem Bulispiel wirklich eine bessere Leistung zeigen koennte als die Bayern (bzw. Dortmund) und wirklich verdient gewinnen koennte. Klar, hier und da koennen Bayern (und Dortmund) auch mal ungluecklich verlieren oder Punkte abgeben, aber wenn das schon die einzigen Chancen auf Punktverluste sind, dann sieht es fuer den Rest der Liga echt finster aus. Und leider sieht man diese Chancenlosigkeit schon jetzt in der Tabelle: Dortmund und Bayern haben den Rest der Liga, abgesehen von Leverkusen, um mindestens 6 Punkte abgehaengt - nach gerade mal 8 Spieltagen!

    Ist halt schlecht, dass Bayern und Dortmund nicht nur die besten Kader haben (wobei das bei Dortmund vielleicht sogar nur eingeschraenkt gilt), sondern auch die besten Taktiken spielen, noch dazu ziemlich fehlerlos. (Dazu kommt, dass als Herausforderer (vor)gesehene Vereine, z.B. Schalke, taktisch eben nicht auf der Hoehe sind.) Wenn Bayern ein Spiel richtig ernst nimmt, dann hat jede andere Bulimannschaft ausser Dortmund so gut wie keine Chance.
     
  6. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.591
    Likes:
    414
    und das mit ner klaren Fehlentscheidung, die Aktion war nämlich vor dem Strafraum
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Pssssssssssssst, das darfste jetzt so nicht sagen - ganze Argumentationslinien brechen zusammen :D

    Bayern hatte ein Riesenglück und gut is'!
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Ach komm. Ich habe ja nicht gesagt das Bayern nicht dominant ist, darum geht es doch gar nicht.

    Fakt ist: Was haben dem BVB und dem FCB in Bezug auf Leverkusen denn die unglaubliche Dominanz bisher gebracht? Nix. Aber das wird halt in der öffentlichen Diskussion verschwiegen.

    Wäre morgen der letzte Spieltag, der BVB würde gegen Bayern 1:1 spielen und Leverkusen würde verlieren gewinnen, dann wären sie halt Meister. Aber eigentlich kann das doch gar nicht sein. Die sind doch Lichtjahre entfernt ...

    Ich kann doch nicht erzählen dass 2 Vereine die Liga dominieren wenn ein Dritter punktgleich ist.

    Jetzt breche ich hier schon Lanzen für Plastikclubs .... , aber man sollte da doch bitte fair sein in der ganzen Diskussion. :cool:

    Wenn Leverkusen auch abgeschlagen ist wie der Rest der Liga, dann bin ich ja einverstanden, sind sie aber noch nicht und so lange kann man deren 19 Punkte auch nicht wegschweigen auch wenn die vermutlich völlig undominant geholt wurden.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Wäre, hätte, Fahrradkette.
    Es spricht doch hier im Forum kein Mensch von "spanischen Verhältnissen", was auch immer das sein soll - also was regst Dich denn so auf? Du solltest doch den Springerverlag zur Genüge kennen.

    PS: Was setzte denn drauf, dass Leverkusen am 34. Spieltag noch im Titelrennen ist?
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Ja nichts natürlich. :fress:

    Ich rege mich auch nicht auf und es geht auch nicht um den Springerverlag, denn da machen mittlerweile ja fast alle mit. Die Berichterstattung nimmt für mich langsam Züge an, die sind schlimmer als 13 jährige Teenies bei Justin Bieber.

    Wie gesagt so lange es ein Dreikampf ist (und hier bin ich ja bei Euch - ich rechne auf Dauer auch mit einem Zweikampf) sollte man es auch so nennen. Man kann ja sagen das Leverkusen vermutlich der schwächste von den dreien ist. Aber sie ganz wegzulassen ist schon suspekt, die haben ihre 19 Punkte ja auch irgendwo her.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Mir leuchtet das schon ein, wenn aktuell davon gesprochen wird, dass BVB und FC Bayern am Enteilen sind.
    - Beide Teams haben ein gehöriges Klecksen mehr Geld
    - Beide Teams sind in der Lage - und zeigen es auch - dass sie jedes andere Bundesligateam spielerisch an die Wand drücken können
    - Ich sehe nicht, warum sich das in näherer Zukunft derart ändern sollte, dass da ein anderes Team aufholt

    Punktetechnisch spiegelt es sich nicht wider, auch richtig, aber da würde ich mal zumindest die Hinrunde komplett abwarten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Oktober 2013
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    13 von den 19 Punkten gab es zuhause, naemlich aus dem Unentschieden gegen die Bayern sowie Siegen gegen Freiburg, Gladbach, Wolfsburg und Hannover. Die letztgenannten 4 Teams haben in dieser Saison zusammen bisher 2 - in Worten zwei - Auswaertspunkte geholt und belegen die Plaetze 15-18 der Auswaertstabelle. Dazu kommen 6 Punkte durch Siege in Stuttgart und Mainz.

    Bei den beiden auf dem Papier schwierigsten Prufuengen - auf Schalke (0:2), zuhause gegen die Bayern - sah Leverkusen dagegen prompt nicht so toll aus. Da wage ich doch mal ganz frech die Prognose, dass Leverkusen auf Dauer dem Rest des Feldes entgegenkommen wird.
     
  13. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Ist doch nur eine Frage der Zeit bis Bayern und Dortmund enteilt sind. Da braucht man wirklich kein Prophet sein. Klar kann man aktuell noch mit der Punktezahl von Leverkusen argumentieren, aber wie weit sie eigentlich alleine von den Bayern entfernt sind konnte man doch sehen. Und schwächer werden die Bayern sicher nicht, eher noch stärker da Guardiolas System immer mehr greift und Martinez, Thiago und ein fitter Götze die Truppe sicher nicht schlechter machen;)
    Wobei ich die Diskussion eh komplett daneben finde. Seien wir doch froh das wir 2 absolute Europäische Spitzenteams haben. Früher haben wir gejammert das wir keine Mannschaft haben die sich auf diesem Niveau bewegt.
    Jetzt ruft das wieder manche auf den Plan man müsse doch dagegensteuern damit die Liga spannend bleibt. Blödsinn. Dortmund ist das Vorbild und zeigt das andere eben auch diesen Weg bestreiten müssen. Und mir braucht keiner zu kommen das dies ja nicht möglich wäre. Dortmund ist der Gegenbeweis. Und z.B. ein Klub wie Schalke hätte doch die gleichen Möglichkeiten.
    Also nicht jammern und die Guten wieder schwächen wollen sondern vernünftig arbeiten und sich an den guten orientieren. Das muss der Weg sein.
     
  14. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.631
    Likes:
    1.023
    Habe noch nie, wirklich noch nie eine so starke Mannschaft in Leverkusen aufspielen sehen, wie die Bayern am Samstag. Dagegen war der Auftritt der Katalanen aus Barcelona von vor 2 Jahren ein besserer Kegelausflug.
    Das haette auch in einem Desaster geendet, waeren wir nur einen Millimeter von unserer Route abgewischen. Die darin bestand jeden Angriff mit 10 Feldspielern abwehren, und den Rest muss Leno machen. So ein Spiel habe ich noch nie von Leverkusen gesehen. Der Punkt ist angesichts der Leistung ein Geschenk, aber muss einem auch zu denken geben, wenn man die Tabelle anschaut. Am meisten bin ich immer zusammengezuckt, wenn die Bezeichnung "dritte Kraft" fiel. Man sagt zwar, die Tabelle luegt nicht. Aber in diesem Fall, ist sie etwas beschoenigt.
    Am Besten das Spiel schnell vergessen, und sich um Hoffenheim kuemmern.
     
  15. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Tja, unser schöner Rekord von 36 ungeschlagenen Spielen dürfte nun doch bald Geschichte sein. Leverkusen war da sowas wie meine letzte Hoffnung. Bayern steht aktuell bei 33 und von den nächsten 4 "Gegnern" - davon 3 Heimspiele gegen Mainz, Hertha und Augsburg, dazwischen geht´s nach Hoffenheim - erwarte ich nicht mal richtige Gegenwehr. Wenn die nach 90 Minuten vielleicht ´n Punkt über die Zeit mauern, sind die schon glücklich. Auf Sieg wird da keiner spielen. Insofern haben wir mit unserem Sieg letztes Jahr gegen den BvB das "Unglück" nur aufschieben können.

    Schade, aber wir haben wirklich andere Probleme. Für diese Saison dürfte Dortmund der einzige Klub sein, der den Bayern evt. sogar spielerisch Paroli bieten kann. Und wenn die nicht vorher gegeneinander gelost werden, dürfte das auch das Pokalendspiel sein.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Ok, also dann doch wie bei Torfabrik: Gladbach ist Erster: Hinter den 3 anderen.

    Also ist Platz 4 dann in Zukunft sowas wie Meister der Herzen. :fress:
     
  17. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Ist doch schon am FussballSpiel der Bayern und der Dortmunder zu erkennen, dass sie enteilen werden.
    Die Pillen können da noch so halbwegs mithalten.
    Der Rest spielt nicht annähernd einen so guten schnellen und effektiven Fussball. Wenn die nachfolgenden Mannschaften ranreichen wollen, haben sie ne Menge Arbeit vor sich. Nicht alle werden das Glück haben wie z.B. der BvB - damalige Topspieler wie z.B. Götze und Sahin in den eigenen Reihen zu haben, bzw Spieler für wenig Geld einzukaufen, die sich über kurz oder lang als Top-Spieler erweisen. Und das dann alles zur richtigen Zeit harmoniert und derartig gut zusammenpasst. Incl. Trainer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Oktober 2013
  18. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.631
    Likes:
    1.023
    Wir koennen Punktemaessig, aber kaum spielerisch mithalten. Diese Erkenntnis habe ich seit dem letzten Spieltag. Punktemaessig auch nur, weil wir weniger Fehler machen als die Konkurenz ab Platz 4. Wenn die auch mal in's laufen kommt, wird das auch noch schwieriger.
    Setze jetzt wieder kurz meine Bayer-Brille auf, und sage "das die Tabelle nicht luegt".
     
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Dagegen zitiere ich aus einem Bericht der RP-Online:

    Dortmunds sieben Bundesligagegner, abgesehen von Gladbach, stehen jetzt alle schlechter als Platz acht da, vier belegen sogar die letzten vier Plätze. Das Auswärtsspiel im Borussia-Park war der erste richtige Härtetest für den BVB und ging gleich in die Hose.

    Man kann halt immer irgendwie argumentieren. Fakt ist aber der Punktestand der Tabelle und nichts anderes. ;-)

    Sonst könnte man ja auch argumentieren dass Gladbach die neue Kraft hinter den Top 3 ist: Stehen auf Platz 4 und haben im Vergleich zu den anderen bereits die komplette Top 5 in der aktuellen Tabelle gespielt. ;-)
     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Abgesehen davon, das die Herleitung nicht passt, seh ich die Gladbacher genau da. Mal sehen, wie sie den Ausfall von Dominguez verkraften können. Schalke hat vielleicht noch ´n Tick besseren Kader, aber auch die Zusatzbelastung der CL.
     
  21. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Ich sehe uns nicht da. Wir können froh sein am Ende Platz 6 zu haben. Deshalb finde ich diese Herleitungen eh komisch. Was zählt ist halt die Tabelle.

    Und wenn wir da nach dem letzten Spieltag auf Platz 6 stünden, würde ich das nun sofort unterschreiben.
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    7 Punkte Vorsprung haben die Bayern jetzt und da Leverkusen hier eh nicht ernstgenommen wird, können wir ja eigentlich schon den Bazis zur Titelverteidigung gratulieren, oder?
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Ich sage nur: Gladbach grüßt von oben :)
     
  24. theog

    theog Guest

    jap, bis auf das Gratulieren. Ich gratuliere ehrliche Menschen und keine Kriminellen und Heuchler wie das F...Kötzchen[​IMG]
     
    pauli09 gefällt das.
  25. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042
    Ausnahme: Lizenzerschleicher.
    [​IMG]
     
  26. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Man traut Leverkusen meiner Meinung nach nichts zu weil sie die letzten Jahre immer im Windschatten von Bayern und Dortmund mitgelaufen sind ohne auch nur ein einziges mal gefährlich zu werden. Was Leverkusen einfach fehlt ist das Potential nach oben. Der Ist-Zustand ist gut und ich sehe sie damit unangefochten auf Platz 3. Aber es ist nicht wie bei Bayern, bei denen man immer sagen kann: "jetzt überlegt euch mal was passiert wenn Guardiolas Spielprinzip voll ausgereift ist und sich Spieler wie Götze und Thiago eingespielt haben". Oder wie bei Dortmund wo man sagen kann: "Jetzt überlegt euch mal was ist wenn Gündogan wieder zurückkommt und Hummels seinen Schlendrian der letzten Wochen wieder ablegt".
    Fakt ist: In den letzten Jahren hat es für Leverkusen nicht gereicht Bayern oder Dortmund gefährlich zu werden. Fakt ist auch, dass sie nichts unternehmen um daran etwas zu ändern. Für mich verkörpert Leverkusen voll und ganz Bescheidenheit und Genügsamkeit. Ich hatte nie das Gefühl dass Leverkusen höhere Ansprüche hat als der Dritte zu sein. Mit dieser Mentalität wird man nichts gewinnen wenn die Gegner Dortmund oder Bayern heissen. Und ich habe noch nichtmal das Gefühl dass es die Verantwortlichen bei Bayer groß juckt.

    Nur so nebenbei glaube ich sogar dass der mächtige Bayer-Konzern im Hintergrund die Markenstrategie des Fussballvereins schon ganz bewusst festgelegt hat und jetzt auch konsequent darauf achtet dass sie umgesetzt wird. Bayer Leverkusens Ruf ist ideal für einen Konzern wie Bayer. Sehr sympathisch ("Vizekusen"), professionell, bescheiden und bodenständig.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24 November 2013
  27. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Bin mal gespannt. Die Bayern und der BvB zoffen sich........und die Pillen spielen sich so langsam und leise nach vorne. Die können ja auch in Ruhe arbeiten. Bis auf die Kritik an Kießling und seinem Phantomtor wars ruhig um den Werksclub. Keiner wurde abgeworben, keine Unruhe im Verein, eigentlich alle Vorzeichen für eine gute Saison. .............Noch.
     
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Das sind im Moment tasächlich spanische Verhältnisse. Titelverteidiger (Bayern/Barça) vor Außenseiter (Leverkusen/Atlético) vor Herausforderer (Dortmund/Real Madrid). :isklar:
     
  29. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Die Bayern werden schon dafür sorgen das uns die "spanischen Verhältnisse" erhalten bleiben. Der Rolex-Kalle will schliesslich ruhig schlafen können. Der Uli auch. In seiner Zelle..................
     
  30. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Matthias Sammer zum Thema Bayern Dominanz:

    "Bayern München ist in den letzten drei Jahren nur einmal Meister geworden und wir führen eine Scheindiskussion um eine angebliche Dominanz, die ist lächerlich."

    Quelle: Sammer: Zu wenig Respekt

    Scheindiskussion. Der ist gut. :fress:
     
  31. theog

    theog Guest

    Der spinnt.