Spanische Verhältnisse in der Bundesliga?

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von André, 8 April 2013.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Und wieder hat ein Bundesligamanager gemerkt, dass es (bl)öde ist, dass der FCB meilenweit vorraus ist und dass das Modell der Geldverteilung diesen Zustand nur weiter zementiert. Die Bundesliga hat sich damit ihr eigenes Grad geschaufelt: Öder Wettbewerbe und die Zuschauer bleiben weg.

    http://www.n24.de/n24/Sport/Fussbal...le-graeben--heidel-missfaellt-status-quo.html
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Dem kann ich nur bedingt beipflichten. Weil ich mich frage was besser fuer die Liga waere, wenn man schon jetzt mit Schalke und Leverkusen im AF einer CL zittern muss. Ein 0:10 seiner Mainzelmaennchen gegen Real und Co.? Just for fun durch Europa?
     
    Simtek gefällt das.
  4. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Genau. Man könnte doch die Champ-League Plätze auswürfeln. Oder pro 3 Punkte Vorsprung spielt der Spitzenreiter mit einem Mann weniger. Hauptsache Spannung. :lachweg:
    Meine Güte. Immer dieses ewige Gejammer. Der soll sich mal angucken was die Bayern für einen riesigen Nachteil gegenüber den Englischen und Spanischen Klubs haben, weil die teilweise 100 Mio mehr an Fernsehgelder bekommen. Ja und? Die Bayern leben seit Jahren mit diesem Nachteil und machen halt ihre Hausaufgaben statt zu jammern. Also einfach mal die F.... halten und das tun was die Bayern international schon seit Jahren vorleben.
    Und was nützen denn aktuell z.B. dem BVB die ganzen Mios aus den letzten Jahren Champ-League? Die krebsen im Mittelfeld der Liga rum. Ist also auch keine Garantie.
    Die Buli verliert gerade im Vergleich zu England finanziell massiv an Boden. Soll man jetzt auch noch anfangen den starken Klubs noch mehr Nachteile im internationalen Wettbewerb aufzubürden? Und meint Herr Heidel, dass wenn die Champ-League Teilnehmer einen Teil ihrer Kohle abgeben, dies die anderen wirklich stärken würde? Das muss ja dann auf 14 Klubs verteilt werden. Macht doch überhaupt keinen Sinn.
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Ja, ihr seid schon toll, uwin. Du kannst stolz sein, dass du beim richtigen Verein bist. :zahnluec:
     
  6. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Danke. Stimmt.
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Die Bayern haben halt ihr Ziel, die alleinige Macht in der Bundesliga, erreicht. :top:Der KnackiUli hätte nicht aus angeblicher :floet: Angst vor den seiner Meinung nach drohenden spanischen Verhältnissen beim Watzke vorkriechen müssen.
    Aber, mach dir keine Sorgen.;) Der BVB hat zu kräftig am Thrönchen gerüttelt. Der BVB, insbesondere Watzke, wird auch weiterhin der erklärte Feind der Bayern sein.

    Das die Gelder auch weiterhin kräftig Richtung FCBayern fliessen, ist nur ein kleiner und für sie feiner Nebeneffekt. Und zur Not, da helfen sicherlich die VW-Connections Dank FCB/VW-Stadler und Winterkorn.

    Und, mal ganz ehrlich, du kannst doch stolz darauf sein, dass der BVB es geschafft hat so sehr am fcbayrischen Thrönchen zu rütteln.
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    :21schild:
    Mal ganz ehrlich - ich bin in der Regel nur stolz auf das, was ich selbst geleistet habe. :)
     
  9. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Gibt nix Schöneres, als wenn sich Pest mit Cholera und AIDS prügelt.
    :beifall::laola::jubel:


    Macht weiter so, Jungs !!
    :troet::hail::hail:
     
  10. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Wie du siehst, sehen das so manche Bayernfans hier anders. Die sind stolz auf ihren Verein.
    Du bist halt nur auf dich stolz. In der Regel..........demnach sowieso.
     
  11. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Das sind schottische Verhältnisse...


    Keep calm and get rid of the 50+1 Rule!
     
  12. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Verkehr is was feines.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Wie gesagt,
    :21schild:
    Wattis los mit dir Sperber, isset wieder mal zu heiß bei euch? :D
    Gestern noch deine amüsante Idee, ich würde mich über irgendwelchen Torjubel echauffieren können - und jetzt schwadronierst du was von Prügeln, wenn ich schlichtweg anmerke, dass ich nicht auf was stolz sein kann, was ich nicht getan habe. :huhu:
     
  14. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    uwin ist so "predictable". Eine kleine Stichelei gegen die Seitenstrass'ler und er geht auf wie ein 90er Radieserl. :D Wenn man darauf mal wetten könnte. Da wäre die Qualität der Wetten zwar unter aller Sau, aber die Quantität würde ein erkleckliches Sümmchen bringen :p
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Auf die Knie, Ihr Neidhammel!

    In der Bayernligaaaaaaa
    da ist es bekannt
    da fahren die Sechzger
    mit'm Traktor auf's Land.
     
  16. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Raus mit der 50+1 Regel!
     
  17. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Er bringt doch sleber die Lösung auf den Punkt.

    Vielleicht sollte Mainz also jedes Jahr um den Klassenerhalt spielen.
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Nun, das geht den doch meisten so: das einzig spannende an der ersten Liga ist der Abstiegskampf. Aber ist das wünschenswert? Zeigt doch nur wie öde die Liga inzwischen geworden ist.

    Hier mal die proportional-wahre Tabelle nach den heutigen Samstagsspielen:

    bulitabelle-proportional.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 März 2015
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Dann jammer auch Du nicht über den riesigen Nachteil :)
    Diesen Nachteil hat sich die Liga und vorneweg der FC Bayern nämlich selbst zuzuschreiben: Sie kriegens ja anscheinend nicht hin, ihr Publikum davon zu überzeugen mehr Geld fürs Fernsehen auszugeben bzw. ihr Produkt attraktiver fürs Fernsehen und das Publikum zu machen, somit zahlt das Fernsehen halt auch nicht mehr.
     
    huelin gefällt das.
  20. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    50+1 raus
     
  21. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Das fcbayrische "50+1":floet: sitzt im fc bayrischen Management. Will sagen, im Aufsichtsrat sitzt die komplette Sponsorenriege. Vom obersten VW-Boss über Audi, also wieder VW, die Allianz........usw.
     
  22. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Jap 50+1 muss raus , wieso kapieren es die verdammten teams das nicht?

    Mir fällt auf, dass in Deutschland alle nach der Pfeife des großen allmächtigen FC Bayern tanzen.

    Sponsoren die Geld reinbuttern werden verteufelt, von nahezu jedem Fan. Warum eigentlich? Gäbe es nicht die 50+1 Regel, würden schon längst die Superstars in Deutschland spielen.

    Mannschaften wie Schalke, Dortmund und Co würden um die CL mitspielen, eine spannender Kampf um den Meistertitel wäre ebenfalls garantiert.

    Stattdessen lasst man sich von den Bayern einlullen. Da kommt der KHR alle paar Monate aus seinem Loch gekrochen und lobt wie super die Bundesligaverein wirtschaften.

    Wie viel besser das doch ist als die Scheichs und Ölbarone und Energydrinkhersteller. Der Eberl vom kleinen Gladbach wird ganz rot vor Stolz und gratuliert dann gleich zur Meisterschaft.

    Was haben wir denn in Deutschland? Einen Verein der irgendwann mal die Basis geschaffen hat für den Erfolg den er heute hat. Das ist eine tolle Leistung gewesen, keine Frage.

    Dieser Verein hat nur ein Ziel, nämlich alle anderen Vereine in der Liga klein zu halten. Bayern hat wirtschaftlich keine Konkurrenz. Kein Großsponsor würde nicht mit denen arbeiten, wenn er kann.

    Der Erfolg beruht heute darauf, dass sie der einzige Verein in Deutschland sind, der dauerhaft um Titel mitspielen kann. Hatte Dortmund nicht auch vor Anteile zu verkaufen? Wie viel Geld war da im Gespräch? Ich hab die Zahlen nicht mehr genau im Kopf, aber die waren lächerlich.

    Spielt mal ein Verein eine kurze Zeit vorne mit, dann werden die besten Spieler gekauft. Ja, auch andere Vereine kaufen sich von kleineren Vereinen Spieler, aber ganz oben, gibt es nur den FC Bayern, das ist der Unterschied. Dortmund streitet sich ( falls nicht ohnehin Bayern den Spieler will) mit 5 anderen Vereinen um einen Spieler. Bayern jedoch kann sich bedienen wie sie wollen.

    Was habt ihr denn, durch euer tolles Wirtschaften im Stile des kleinen bescheidenen Mannes? Eine Liga wie Schottland.

    Die Bayern lachen sich ins Hemd, wenn alle gegen Wolfsburg, Leipzig und Hoffenheim wettern. Denen sind die Gladbacher und die Augsburger und wie sie alle heißen viel lieber.

    Die braven kleinen ehrlichen Wirtschafter, ohne Firma, Sponsor und sonst was im Hintergrund, was auch nur annähernd gefährlich sein könnte.

    Die die Spieler nicht halten können, wenn Bayern anklopft. Denn wenn es Konkurrenz gäbe,dann müsste Bayern teurer einkaufen. Dann müsste man die Preise der Spanier und Engländer zahlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2015
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Momentan wäre die Liga froh, wenn es wenigstens noch so etwas wie spanische Verhältnisse gäbe. .....

    Während in den anderen Top-Ligen Europas an der Spitze ein echter Wettbewerb herrscht und damit die Attraktivität der jeweiligen Spielklasse auch im Ausland aufrecht erhalten wird, kommt die Bundesliga als vergleichsweise langweiliges Produkt daher.


    http://web.de/magazine/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen-bundesliga-schadet-30973260
     
  24. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Und nun? Zwangsabgabe der Stärksten Spieler an die Liga? Einkaufsstop für die nächsten Jahre? Oder sollte man die Frage an Klubs wie Wolfsburg oder den BVB richten, die ja oben dran waren, viel Kohle eingenommen bzw. verfügbar hatten? Haben die wirklich gut gearbeitet? Solange dann Spiele gegen Darmstadt, Hannover oder Hoffenheim nicht gewonnen werden ist da ja offenbar noch Luft nach oben.
    Wobei ich nicht glaube das die aktuelle Situation auch die nächsten Jahre Bestand haben wird. Lasst RB Leipzig mal aufsteigen und dann gucken wir was passiert.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Einfach nicht mehr anschauen oder nur noch hin und wieder und schon passt das.

    Dass es nahezu unmöglich ist gegen die PL oder die primera division anzustinken in anderen Teilen der Welt, sollte man halt einfach mal verstehen.
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Da haben ein paar Beteiligte momentan noch was dagegen.
     
  27. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.390
    Noe, sondern es wuerde schon reichen, wenn das Geld aus dem CL-Marktpool, welches durch die Groesse der Liga bzw. des Marktes verdient wird, auch an die Liga ginge. Momentan geht es an die Klubs, die gerade CL spielen.

    Um es nochmal klar zu sagen: Es gibt dieses Geld (momentan 52 Mio pro Saison), weil Deutschland als Markt gross ist. Abgegriffen wird das Geld aber nicht vom Markt, sondern von maximal 4 Vereinen, naemlich den CL-Teilnehmern.
     
  28. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Zu meinem Verständnis kurze Nachfrage. Verstehe ich dich richtig das die 52 Mio dann nicht durch 4, sondern durch 18 geteilt wird? Sprich 2,88 Mio pro Klub. Und dieser Betrag soll dann die anderen Klubs Wettbewerbsfähiger machen?
    Ganz davon abgesehen haben sich die vier Klubs doch sportlich für die Champ-League qualifiziert. Steht ihnen das Geld dann nicht auch zu? Warum sollte jetzt z.B. Gladbach den Kölnern Geld geben?
    Und wenn ich das richtig lese spielt doch auch der sportliche Erfolg eines Vereins in der Champ-League in den Marktpool mit rein. Warum soll der jeweilige Klub das nicht ernten dürfen, wofür er die Saison davor in der Champ-League Leistung gebracht hat?
    Du belohnst zudem Vereine ohne das eine Leistung dahintersteht. Was hat z.B. Darmstadt oder Ingolstadt mit den Leistungen der Champ-League Klubs zu tun? Oder Köln, Frankfurt....
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Damit ihr eine Diskussionsgrundlage habt:
    http://fussball-geld.de/verdienen-die-vereine-durch-die-champions-league/

    Zum besseren Verständnis, ein Faktor, der die Größe des Marktpools bestimmt, ist die "Höhe des TV-Vertrags der zwischen der UEFA und den Rechteinhabern im jeweiligen Land abgeschlossen wurden". Ich schätze mal, das meint Detti mit: "Es gibt dieses Geld (momentan 52 Mio pro Saison), weil Deutschland als Markt gross ist."
    Dabei ist aber nicht die Größe der Marktes, also die Anzahl potentieller Einzelkunden, gemeint sondern eben die Höhe der erzielten Einnahmen aus dem Verkauf von Fernsehrechten; deswegen liegen die Länder, die einen hohen Pay-TV-Anteil vorzuweisen haben auch vor dem deutschen Markt.
     
  30. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Da kann man dann wieder die Frage stellen warum die Buli entsprechende Fernseheinnahmen hat. Wegen der Topklubs oder wegen allen anderen Klubs. Sprich, welche Summe würde man denn bekommen wenn wir mal z.B. Bayern, Dortmund und Schalke (die wohl international bekanntesten Klubs) herausehmen? Tippe mal drauf das wir uns dann knapp über den Summen der holländischen Liga bewegen dürften. Denn Interesse wird doch international durch die Auftritte in der Champ-League geweckt. Demnach komme ich immer noch zu dem Schluss das die Vereine auch das Geld bekommen, die unsere Buli in der Champ-League vertreten.
    Für die anderen gibt es doch schon den Soli bei den Fernsehgeldern der Buli.
    Und nochmal, die 52 Mio durch 18 Klubs bringen doch nun wirklich keinen weiter. Überspitzt gesagt bekommt das wohl demnächst ein Greenkeeper in England.:D
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Scheiß auf den Südstern, deswegen werden hier auch keine 5 Millionen Skykunden 50€ und mehr für ein Monatsabo zahlen :D

    Die CL ist schlicht Mehrung der Einnahmen der arrivierten Teams, das ist ja seit 20 Jahren zu beobachten und dementsprechend fad isses ja auch ab Viertel- und Halbfinale: Es sind immer die gleichen Verdächtigen.

    "Oh, Bayern gegen Madrid", "Wahnsinn, Barcelona gegen Madrid", "Nein, Barca gegen Bayern, das ist schon ein Knüller", ...