Spanische Verhältnisse in der Bundesliga?

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von André, 8 April 2013.

  1. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Wenn du den vor allem in entscheidenden Momenten gezeigten Kampfes-und Siegeswillen als "Glück" bezeichnen willst, haste natürlich Recht.

    Aber gut. Deine Sichtweise ist etwas merkwürdig, aber aus deiner Sicht durchaus verständlich. Und das macht in dem Fall wohl den gewissen Unterschied.

    Edit.
    Das Finale lassen wir jetzt mal aussen vor. Damit wir uns nicht im Kreis drehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Januar 2014
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Königsblau als Verteidiger des BVB? :D

    Natürlich hatten sie Glück im Viertelfinale, das ist ja wohl klar. In der Vorrunde und im Achtelfinale sind sie allerdings ziemlich souverän weitergekommen.
    Trotzdem natürlich kein Vergleich mit dem Durchmarsch der Bayern in der KO-Runde.
     
    Chris1983 gefällt das.
  4. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Tja, beim blinden Hassen muss man halt Prioritäten setzen können!
     
  5. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Es is wohl so, wie du sagst. Du als BvB Fan kennst dich da wohl bestens aus. :D;)

    :suspekt:.........So weit isses schon gekommen..........weia.......:aufgeb:........:WC:........:lachweg::lachweg::lachweg:
    Die Hasser und Neider dagegen sind schon heftig. :cool::cool::cool::lachweg:
     
    pauli09 gefällt das.
  6. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Ich find Hulle bringt es auf den Punkt . Bayern ist sicherlich insgesamt souveräner durch die CL-Saison marschiert.

    das soll jetzt aber in keinster Weise Dorfmunds herausragende Leistung schmälern. Klar hatten sie gegen Malaga nen Riesen Massel. Alle Schalke-Fans wissen doch wie das ist mit vier Mann im abseits ein Tor zu erzielen. ;)

    MMn wäre vor allem Lewandowski mittelfristig definitiv gewechselt zu einem Klub wo auf Dauer Titel ggf . mehr möglich sind. Bei allem Respekt, man hat doch gesehen, dass der Bvb seine Mannschaft auch vor Götze und Lewa nicht zusammenhalten konnte. Gündogan und Reus sind vermutlich die nächsten.

    Dortmund ist halt bei all den tollen Titeln und Leistungen der Vergangenheit kein Big Player wie Bayern, Barca, Real etc.

    Und das Bayern sich der Top-Spieler der Liga bedient anstatt nur in auswärtigen Ligen zu schauen ist doch nur normal. Machen Schalke und Dortmund das etwa nicht? Sicherlich ärgert sie dabei nicht DEN Konkurrenten der letzten Jahre zu schwächen.
     
    uwin65 gefällt das.
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Im dem Fall, BvB - FCBayern, ist und bleibt dann wohl die Sicht der Dinge unterschiedlich. Zu der Sicht durchaus passend das ganze Theater um Lewandowski und seine Berater. Was gerade die BvB-Fans von den Käufen halten, ist wohl nicht nur hier nachzulesen. Und dazu wieder passend, dass hier im "spanische Verhältnisse" Fred drüber diskutiert wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Januar 2014
    pauli09 gefällt das.
  8. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Also in Spanien kämpfen 3 Teams um Platz 1, wobei Barca nachher mit Atlético gleichziehen kann. In Deutschland liegen die Bayern 10 Punkte vor Leverkusen. wobei Bayern ein Spiel weniger hat. Schottische Verhältnisse kommt den doch näher, da ist Celtic unangefochten weit vorn :p
     
  9. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Dann sollen se den Fred halt umbennen. In "griechische Verhältnisse", oder "schottische Verhältnise".
     
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.493
    Likes:
    2.488
    Seit diesem Wochenende auf jeden Fall in "Klare Verhältnisse" ( und das Spiel am Mittwoch bringt nochmals 3 Punkte für Bayern denke ich ) :respekt:
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    So geht die Bundesliga vor die Hunde!
    meint "Die Welt" Kommentator Lars Wallrodt. Der sieht die Ursache aber weniger bei den Bayern als vielmehr bei der Konkurrenz, die die Bayern schon längst zur Meisterschaft durchgewunken haben. Die haben sich in ihrem Nischendasein eingepups und sind völlig damit zufrieden zweiter oder dritter oder vierter zu werden. Oder kriegen es - obwohl genug Kohle vorhanden ist - einfach nicht hin.

    Fazit:

    Die Liga strebt einem spannungslosen Finale entgegen. Denn der Kampf um die Champions-League-Plätze und gegen den Abstieg mag regional erregend sein. Doch die wahre Würze zieht die Bundesliga traditionell aus dem Meisterschaftskampf. Und der ist nun im zweiten Jahr in Folge derart früh beendet, dass die Verantwortlichen der Deutschen Fußball Liga (DFL) sich Gedanken machen sollten, wie das zu kompensieren sein wird.
    Nur ist das ein frommer Wunsch, denn was soll die DFL zur kompensation schon machen? Ist schon alles bekannt und diskutiert (z. B. Geldumverteilung im größeren Stil), doch wird dies natürlich von den "reichen" Vereinen abgelehnt und selbst ein Großteil der Fans ist dagegen. Die reden sich die inzwischen langweiligste Liga der Welt :gaehn: lieber spannend.
     
  12. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Cool, das kann ich fast auch ohne Brille lesen. Und das bei -6 Dioptrien!! :D
     
    Holgy, StepMuc, pauli09 und 3 anderen gefällt das.
  13. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Das ist doch unsinnig. Wenn ein Klub 31 von 34 Spielen gewinnt, über 40 Spieltage hintereinander ungeschlagen ist, dabei fast alle diese Spiele gewinnt, etwas was es in der Geschichte der Bundesliga noch nie gegeben hat, ist das den anderen Klubs nicht vorzuwerfen. Im Gegenteil, diese holen nicht weniger Punkte in der Bundesliga als in früheren Jahren und sind sogar in der Champions League alle im Achtelfinale vertreten. Das gab es früher nicht. Einzig der FC Bayern ist so dominant geworden, und zwar national und international. Dort war man in den letzten 4 Jahren 3 Mal im Champions League Finale vertreten.
     
    huelin und Chris1983 gefällt das.
  14. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Ich habe mal geschaut, wann es in den letzten Jahren (seit der Wiedervereinigung) eine Meisterschaftsentscheidung am vorletzten oder letzten Spieltag gegeben hat. Das ist in der Tat seltener geworden, liegt aber nicht nur am FC Bayern:

    1991/1992 zwischen Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart, BV Borussia Dortmund
    1992/1993 zwischen Werder Bremen, FC Bayern München
    1993/1994 zwischen FC Bayern München, 1.FC Kaiserslautern
    1994/1995 zwischen Werder Bremen, BV Borussia Dortmund
    1995/1996 zwischen BV Borussia Dortmund, FC Bayern München
    1996/1997 zwischen FC Bayern München, Bayer 04 Leverkusen
    1997/1998 zwischen 1.FC Kaiserslautern, FC Bayern München
    1999/2000 zwischen Bayer 04 Leverkusen, FC Bayern München
    2000/2001 zwischen FC Bayern München, FC Schalke 04
    2001/2002 zwischen BV Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, FC Bayern München
    2005/2006 zwischen FC Bayern München, Hamburger SV
    2006/2007 zwischen VfB Stuttgart, FC Schalke 04
    2008/2009 zwischen VfL Wolfsburg, FC Bayern München, VfB Stuttgart
    2009/2010 zwischen FC Bayern München, FC Schalke 04

    kursiv: Entscheidung am vorletzten Spieltag

    Das letzte spannende Meisterschaftsrennen gab es also vor 4 Jahren, die letzte Saison mit Entscheidung am letzten Spieltag sogar vor 5 Jahren.
     
  15. theog

    theog Guest

    Im Artikel von Holgy's Beitrag gehts um die Liga, also um die Spannung der Liga. Guck mal erst was die Bayern so für "unglaublich notwendige" Transfers zuletzt gemacht haben, bevor du den Bayern gleich mit dem heiligen Petrus und Maria stellst.
     
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.390
    Meinst Du Goetze? 5 Tore und 4 Vorlagen in 12 Buli-Spielen, das kann man schon als eine sinnvolle Verstaerkung ansehen.
     
  17. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Jep, Martinez und Mandzukic warenfür mich neben dem starken Dante und dem gesunden Schweinsteiger mit die Erfolgsgaranten für die letzte Saison. Oder anders gesagt: die haben das Team individuell nochmal verstärkt.

    So isses nun auch bei Götze und Thiago und so wird's (vermutlich) auch bei Lewandowski sein.

    Und dass die Transfers "notwendig" waren sieht man doch diese Saison - ist doch ein perfektes Beipiel dafür.
     
  18. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    So langsam macht das Thema keinen Spaß mehr, dreht sich doch eh nur im Kreis. :gaehn:

    Theog und SK geht es nicht um die Sache selbst, es geht darum etwas negatives parat zu haben, wenn positives über Bayern geschrieben wird. Momentan ist das Ziel Bayerns Erfolge und Leistung zu relativieren.

    Wenn Dortmund dieses Jahr wieder an der Spitze stünde würde Bayern dafür verspottet, dass sie jetzt nur noch "graues Mittelmaß" sind, das sie über den Zenit sind, Wachablösung, untergehender Südstern, und bla bla bla, eben das was vor zwei Jahren so geschrieben wurde.

    Wenn es sehr knapp wäre, und Bayern letztlich mit ein paar Pünktchen Vorsprung Meister würde, würde halt die "Bayern wird von Schiedsrichtern bevorzugt, weil Hoeneß die Liga besticht"-Platte wieder rausgeholt.

    Wenn Bayern souverän alles gewinnt was es zu gewinnen gibt, dann...naja dann wird das geschrieben was im Moment halt geschrieben wird.
     
  19. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Es gibt da einen Film, der wird eigentlich nur an Silvester gezeigt. Da geht's um eine Hausherrin und ihren Butler. Der Butler faselt dann und wann immer so einen Satz. An den muss ich grad denken! ;)

    Unabhängig davon gibt's sicherlich auch die ein oder andere Sache die man mMn den Bazis ankreiden kann. Allein die sich mehrenden widersprüchlichen Aussagen in letzter Zeit.

    Trotz allem finde ich kann man auch einfach mal die wirklich grandiosen sportlichen Leistungen würdigen.

    Ich find bei all den vermeintlichen und/oder reellen Vergehen nämlich keines welches den sportlichen Erfolg gesteigert oder einen ernsthaften Konkurrenten letzte Saison geschwächt hätte.

    Weder Steuerhinterziehung, noch Uhren-Schmuggel, noch sonst was.
     
  20. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Absolut.
    Ich hab auch kein Problem damit wenn solche Sachen vernünftig diskutiert werden. Wenn's allerdings polemisch wird werde ich das auch ;)

    Was ich bspw. zuletzt sehr unschön fand war das Verhalten von Ribery bei der Wahl. Anstatt Ronaldo zu gratulieren heult er rum. Kein guter Charakter. Wirklich gewundert hat mich das aber ehrlich gesagt nicht. Ribery ist eine selbstsüchtige Diva und eigentlich ist es ein Wunder dass die Bayern es hinbekommen mit ihm umzugehen...wobei sich das aber sicher ändern würde (bzw. wird) falls Ribery eines Tages nicht mehr gesetzt ist...dann gibts da gewaltigen Zoff. Aber ich schweife ab.
     
  21. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Man kann sich echt nur wundern. Was die Bayern auch machen, offenbar ist es immer falsch. :zahnluec: Es wird halt immer nach etwas gesucht womit man ihnen doch noch vors Bein pinkeln kann. Jetzt sind sie auf einmal zu stark für die Liga. Vor 2 Jahren wurden sie verhöhnt weil der BVB ihnen den Rang abgelaufen hat. Davor wurden sie verhöhnt weil sie international nicht Top waren.

    Fakt ist das die Bayern in den letzten beiden Jahren offenbar sportlich alles richtig gemacht haben. Top Neuverpflichtungen, den Nachwuchs hervorragend eingbunden, viele Deutsche Spieler als Leistungsträger und mit Pep Guardiola auch noch den vielleicht besten Trainer derzeit geholt. Und nun soll man sich rechtfertigen weil die Liga langweilig wird?:vogel:

    Ich habe es schon einmal erwähnt. Wenn Leverkusen und Dortmund nicht gegen Klubs verkackt hätten, deren Etat nicht mal die Hälfte des eigenen beträgt, dann liegt die Langeweile in erster Linie hierin begründet. Aber es ist natürlich einfacher wieder auf die Bayern zu schimpfen. Auch die Argumentation man habe dem BVB ja mit Götze einen Spieler wegekauft ist etwas merkwürdig. Wenn ich mich richtig erinnere haben die Dortmunder doch noch betont wie toll ihr Kader nun durch die neuen Spieler auch in der Breite aufgestellt sei.

    Und das Thema Umverteilung der Gelder ist doch auch schon so oft durchgenudelt worden. Selbst wenn du den Bayern jetzt 20 Mio wegnimmst und die auf die 17 anderen Klubs verteilst würde das doch gar nix ändern.
    Vielleicht sollte man einfach mal Respektieren das die Bayern einen verdammt guten Job gemacht haben.
     
  22. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Alles richtig. Aber hier geht es ja um die sportlichen Dinge. Leider wird das immer wieder vermischt da es ja bei der Argumentation gegen die Bayern hilft.
     
  23. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Oh je...wenn die einen nicht heulen, tun es die anderen.

    Voller Stereosound hier...
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Also schon ganz schön lange her.... Und wenn die Vorhersagen stimmen, dann wird es wohl so bleiben. Dass ist ja das Problem, und es ist keine Lösung des Problems in Sicht.
     
  25. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Auch die Bayern werden irgendwann wieder ins straucheln geraten. Passiert allen großen Teams.
    Zudem taucht bald ein "Problemlöser" auf der derzeit noch in der dritten Liga spielt. Wird aber auch den wenigsten gefallen wenn RB den großen Geldkoffer aufmacht.
     
  26. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Naja...grundsätzlich ging es hier ja mal darum, dass einer der Euren gemahnt hat er befürchte bzw. wolle keine spanischen Verhältnisse.

    Das natürlich zu dem Zeitpunkt als es so aussah als ob FCB und BVB die Meisterschaft unter sich ausmachen, soweit ich weiß auch noch vorm Götze-Transfer bzw. dessen Bekanntmachung und natürlich auch noch bevor in Spanien 3(!) Mannschaften um den Titel spielt - nur für die wo jetzt wieder mit Atletico umme Ecke kommen. :hammer2:

    Und da sind wir uns doch fast alle einig: (spanische Verhältnisse) will er (Hoeness) ja auch nicht und haben wir ja auch nicht. :D

    Es wurde die Tage schonmal hier geschrieben: die bazis brauchen einen Gegner so gut wie Dortmund der sie richtig kitzelt und anstachelt.

    Nach Möglichkeit darf der aber eben gerade nur so gut sein, dass Bayern trotzdem alles gewinnt. Oder? ;)
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753

    naja, genau darum geht es ja in dem oben zitierten Artikel, den mal wieder keiner gelesen hat, aber hauptsache munter drauf los gepostet....

    darin geht es ja gerade nicht darum, dass die bayern "schuld" sind, sondern darum, warum es die anderen möglichen kandidaten nicht auf die reihe kriegen, die meisterschaft spannend zu halten, so zum beispiel das selbst die großen geldkoffer der wolfsburger usw. usf.
    ....ich geb's auf​
     
  28. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Klar.
    Sportlich hat Bayern einen überragenden Job gemacht.
    Die Vergleiche mit den Bundesligisten spare ich mir dabei als Indikator, das wäre ein Vergleich von Äpfeln und Birnen, weil die finanziellen Voraussetzungen grundverschieden sind. Das Bayern bei mehr Kapitaleinsatz auch mehr Outcome hat sollte klar sein.

    Aussagekräftiger ist da der Vergleich mit den anderen europäischen Topclubs. Und die wurden trotz niedrigerem Etat in der letzten Saison sportlich eindeutig geschlagen. Möglicherweise trifft man in dieser CL-Saison noch auf Real Madrid, die diese Saison für einen einzigen Spieler knapp 100 Mio. ausgegeben haben und, meiner Vermutung nach, sportlich trotzdem schwächer als Bayern sind.
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Dein verlinkter Artikel jammert doch auch nur und er benennt genau das "Warum" und Abhilfemaßnahmen nicht.

    Artikel dieses Tenors und Inhalts kann man seit Weihnachten in schöner Regelmäßigkeit in allen Zeitungen lesen.
     
  30. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Teufelskreis Holgy! Du bist einfach zu intellektuell! :eek:
     
  31. theog

    theog Guest

    No comment...:nene: