Spanische Verhältnisse in der Bundesliga?

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von André, 8 April 2013.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.829
    Likes:
    2.737
    Drohen der Bundesliga spanische Verhältnisse, wo 2 Clubs den Meister jedes Jahr unter sich ausmachen?

    Heribert Bruchhagen von Eintracht Frankfurt warnt:

    "Mich bedrückt der Gedanke, dass die Vereine, die schon seit Jahren an den Fleischtöpfen der Champions League sitzen, in den nationalen Wettbewerben immer dominanter werden, so dass man um diese mittelfristig Angst haben muss."

    Hat er recht?

    Nach Bayerns Titel-Solo: Sorge vor spanischen Verhältnissen - Newsansicht - Seite 1 - transfermarkt.de
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Ja, er hat zum Teil recht, denn die Champions League Einnahmen sind schon ein erheblicher Batzen Geld. Die Fleischtöpfe der Champions League erhöhen also die Chance sich dauerhaft in der Liga oben festzusetzen. Es ist tatsächlich beobachtbar, dass die europäischen Spitzenklubs ihre Ligen mehr beherrschen als früher und die Meisterschaften oft frühzeitig entschieden werden. Allerdings haben diese Klubs auch reichlich andere Einnahmen. Schaut man sich aber die Klubumsätze an, vermute ich schon, dass auch dort die Spreizung immer größer wird. Andererseits erschließt sich mir nicht, was seine angeführten Gründe damit zu tun haben, dass die Bayern eine derart überragende Saison spielen, denn einen kontinuierlichen Punktetrend, der zu der Punkteausbeute und Dominanz des FC Bayern in dieser Saison hinführt, den gibt es nicht.
    Eventuell ist auch die Spitze an Weltklassespielern dünner als früher, die sich dann natürlich bei den wenigen europäischen Spitzenklubs sammeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 April 2013
    Holgy gefällt das.
  4. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.652
    Likes:
    756
    naja, wer es halt schafft immer in der CL zu spielen hat es nunmal verdient das geld zubekommen was da eben ausgezahlt wird, oder nich? da muss man halt die preisgelder senken, wenns einen nervt oder man angst hat das die Vereine stets oben stehen.

    in England ist es auch kein duell unter 2 teams, bei uns sind es halt weniger weil weniger teilnehmen können, da weniger CL plätze gehabt.
     
  5. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich habe es ja schon mal erwähnt, dass sich das Tabellenbild der Bundesliga stark verändert hat und sich andere Ligen wie in Spanien partiell angeglichen hat.
     
  6. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Und jetzt? Zwangsenteignung, oder was? :D Dann soll sich Herr Bruchhagen doch einmal anschauen, wo die Dortmunder noch vor 4-5 Jahren standen. Die haben es doch auch geschafft, obwohl sie fast schon pleite waren. Möglich ist es also offenbar.
     
    theog, huelin und klopp <3 gefällt das.
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.906
    Likes:
    700
    Klar, morgen schon können mir Flügel wachsen und ich fliege.

    Dortmund war tot. Hätte bei absoluter Gleichbehandlung den Weg Klospülung abwärts nehmen müssen. Klasse Beispiel also. Ohne das Ergebnis der Arbeit der letzten Jahre in Abrede stellen zu wollen.

    Die aktuelle Systematik sieht vor, daß die, die an den Fleischtöpfen sitzen, jeden wegtreten können, so die Beine lang genug sind. Dafür steht die Geldgenerierungsmaschine CL.
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Nee, hat er nicht.

    Gegenbeispiel 1: Dortmund

    Der BVB hat vom 27.8. 2003 (Aus in der CL-Quali gegen Bruegge) bis zum 13.9. 2011 kein einziges CL-Spiel absolviert, wird aber trotzdem als quasi gottgegebene Nummer 2 hinter den Bayern angesehen. Wie kann das sein, wenn nationale Erfolge doch angeblich nur durch CL-Geld zustande kommen? Dortmund hat den letztjaehigen (und gerade noch gueltigen) Buli-Punkterekord also praktisch ohne CL-Geld aufgestellt - wie kann das sein, Heribert?

    Gegenbeispiel 2: Bremen

    Wenn ich das richtig sehe, dann hat sich Bremen seit der Meisterschaft 2003 6-mal fur die CL qualifiziert: 5-mal hintereinander (03/04-07/08) sowie nochmal 09/10. Bremen muesste im CL-Geld also in etwa ebenso schwimmen wie die Bayern. Wo sind die Bremer jetzt? Und wieso haben die Bremer einen Kader, der nicht unbedingt einen Spitzenplatz vermuten laesst?

    Natuerlich gibt es eine Korrelation zwischen dem Geld, welches ein Verein zur Verfuegung hat, und seinen Aussichten auf Erfolg, denn mehr Geld = hoehere Erfolgswahrscheinlichkeit. Aber es sind eben nur Wahrscheinlichkeiten, nicht Garantien.
     
    theog gefällt das.
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.139
    Likes:
    3.169
    Merci, genau an die zwei Beispiele dachte ich auch.

    Das einzige was man behaupten kann ist, dass die Vereine, die immer in der Meisterschaft vorne mitspielen, auch Champions League spielen aber das ist ja 'ne ziemliche Binsenweisheit :D
     
  10. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042

    Yep, wenn ich an Dortmund denke, denke ich an Bienensterben. Hoffe nur, das naechste Mal wird es nicht so kriminell wie die letzte Pleite...(ach, herrjeh, was hoffe ich in diesem Fall eigentlich...:isklar:...)
     
  11. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    mimimimimimimi.....
     
    theog gefällt das.
  12. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042
    Bienenselbstgespraech ? :lachweg:
     
  13. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    nö, das klang niederrheinisch. ;)
     
    theog und huelin gefällt das.
  14. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042

    Kreuzberger Interpretation halt...:huhu:
     
  15. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.475
    Likes:
    1.409
    Allerdings ist Dortmund für mich dann auch ein Beispiel wo vermeintlich alles gepasst hat. Vom Glücksgriff mit dem Trainer angefangen bishin zu dem mehr als glücklichen Transfer mit Kagawa. Ich will damit aber nicht in Abrede stellen, dass die Führungsetage da nicht auch ein gutes Auge hatte.

    Zudem hat der BVB auch seit Jahren einen Zuschauerschnitt über 70.000. Zuletzt war der halt in 2002/03 "nur" bei 67.000. Das sind ja schon Einnahmen die zB Bremen nicht hat. Da sprechen wir nämlich von knapp 40.000 Zuschauern im Schnitt die letzten Jahre hinweg.

    Das ist sicherlich auch ein Grund warum dann nach und nach auch mal wieder höhere Beträge zur Verfügung hatte für Transfers wie Hummels(5 Mio &#8364;), Barrios (4,2), Kuba (3,2).
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.829
    Likes:
    2.737
    Aber Transfers in den Regionen gab es in Gladbach auch und das ohne den Zuschauerschnitt. Nur wurden da halt Leute wie de Camargo oder Bobadilla geholt. Dortmund hatte natürlich auch Glück, hat aber in den letzten Jahren sehr viel richtig gemacht, dass muss man anerkennen.

    Ich frage mich was Bruchhagen als Konsequenz fordert? Weniger CL Kohle? Einen Soli? Oder eine nachträgliche Regeländerung weil die anderen zu stark sind und man die Saison spannend halten will?

    Aber klar ist es auch so, dass es schon krass ist wenn man in der CL gerade mal das 2,5 fache vom Jahresetat des SC Freiburg verdienen kann. Eine ausgeglichene Liga kann man dann halt nicht mehr erwarten. Jetzt müsste man aber mal einig sein: Wäre eine ausgeglichene Liga erstrebenswert, oder eher nicht?

    Dann müsste die Liga an einem Strang ziehen und Konzepte erarbeiten mit denen alle leben könnten. Die Bayern sind absolut uneinholbar. Vielleicht kann man sie mal kurz ärgern, aber dauerhaft verdrängen geht halt gar nicht mehr. Diese Vormachtstellung werden die Bayern aber auch nicht aufgeben wollen.

    Wenn die Bayern dann irgendwann gegen die letzten 12 der Tabelle mit der B-Elf je mit 5 - 6 Toren Unterschied gewinnen, dann könnte ich mir aber auch vorstellen, dass das keiner mehr sehen will und das ganze insgesamt sogar auch schlecht für die Bayern sein könnte.

    Aktuell heißt es ja immer: Die Liga ist so toll, weil wirklich jeder jeden schlagen kann und weil jeder Spieltag eine Herausforderung ist.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Ich denke Bayern/Dortmund kann man nicht mit Barça/Madrid vergleichen. Keiner der beiden spanischen Spitzenclubs musste in den letzten Jahren auch nur im entferntesten daran denken, ihre Spitzenkräfte zu verkaufen, wie dass in Dortmund bei Sahin, Kagawa und wohl auch Lewandowski der Fall war/ist.

    Die deutschen "spanischen Verhältnisse" beschränken sich vom Potenzial her weiterhin nur auf einen einzigen statt zwei Klubs - wie dies schon seit Jahrzehnten der Fall ist.
     
    Holgy gefällt das.
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das ist sicher richtig, hat aber mit "den Fleischtopefen der CL" nichts zu tun.
     
  19. jonni

    jonni New Member

    Beiträge:
    11
    Likes:
    2
    Sehe ich genauso, es wäre vielleicht eine Lösung, das Geld zu verringern.
     
  20. LordLoki

    LordLoki Deutscher Meister 2013

    Beiträge:
    1.343
    Likes:
    10
    Es ist allgemein sinnlos,diese Vereine zu vergleichen,da beide unterschiedlich viel Konkurrenz haben.
    Bayern/Dortmund hat Schalke ,Leverkusen,teilweise der HSV,Hannover 96, und Frankfurt. Barca/Real haben dagegen nur Atletico Madrid, Malaga, Valencia und mal ein anderer kleiner Verein der entweder nen guten Transfer gemacht hat oder einfach mal eine gute Saison spielt.
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Das ist nicht der Punkt. Dortmund gehört einfach wirtschaftlich noch lange nicht in die Kategorie wie Bayern, Barça und Madrid.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
  23. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    Natürlich hat er Recht. Die Bayern schnappen sich Jahr für Jahr den größten Bazen Geld. Vielleicht mal bis auf eine, eigentlich doch sehr seltene, Ausnahme. Von daher isses hier so, dass der FC Bayern hier der dominanteste Verein ist und jedes Jahr reicher also dominanter wird.
    Vielleicht darf irgendeiner der restlichen Bundesligisten auch mal ein bisschen aus dem Fleischtopf naschen. Aber das ist viel zu wenig um an die finanzielle Dominanz der Bayern auch nur im Entferntesten ranzureichen. Und durch die immer wieder im FC bayrischen Geldspeicher aufgehäuften finanziellen Mittel ist der FC Bayern halt immer in der Lage gut und teuer einzukaufen. Und so halt wieder an die Fleischtöpfe zu gelangen.
    So wird das Gefälle zu den restlichen Bundesligisten halt immer größer.
    Aber das bitte ist dem sich sorgenden Onkel Dagobert Hoeness doch nicht neu.:suspekt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 April 2013
    Holgy gefällt das.
  24. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Tja. So ist das eben wenn man solide wirtschaftet.
     
  25. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    Hat ja keiner gesagt, dass die Bayern sich ihr Geld nicht gut erwirtschaftet haben. Aber jetzt erstaunt tun und sich sorgen ist Verarsche. Der Hoeness weiß das alles doch längst.
    :suspekt:Oder :suspekt: .........er musste halt mal wieder einen zum Besten geben. Ist ihm sicherlich viel zu ruhig geworden um seine Person. Die Medienfritzen müssen mal wieder was über ihn zu schreiben haben.
    Das..........war nur ne Schlagzeile für die Zeitung von vorgestern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 April 2013
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Zumindest macht es die Buli langweilig. Die Euro-Liga muss endlich her.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Und jetzt stellt euch mal vor: Real Madrid kauft Barça mal so eben Messi weg.

    Dann doch lieber die echten spanischen Verhältnisse. :isklar:
     
  28. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Remember Figo und Schweinekopf? ;-)
     
  29. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Kann man aber nicht ganz vergleichen. Figo war schon 28 und hat immerhin 58 Millionen gekostet - und das vor 13 Jahren.

    Abgesehen davon würde das Barça heute nicht mehr passieren. Seit 5, 6 Jahren ist die Dominanz ja erst richtig krass.
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Weiß nicht ob das spanisch ist, aber nicht nur die Dortmunder finden das Verhalten der Bayern bei Spielerverpflichtungen nicht ok.

    "Wie sich die Bayern derzeit verhalten, ist nicht würdig für einen deutschen Meister" (Heidel, Mainz 05)

    Nach Transfermeldungen - Heidel findet Bayerns Verhalten &#034;eines Meisters unwürdig&#034; - Sport - Fußball - Hamburger Abendblatt
     
    bayer04_princess gefällt das.
  31. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.652
    Likes:
    756
    Man kann natürlich bemängeln das somit die Bayern allein herrscher werden und damit die spannung in der liga flöten geht.

    Für den verein selber, ist es glaube egal ob es spannend ist oder nicht, die gucken auf sich und nicht darauf obs in der liga eventuell langweilig wird.