Sonntagsfrage zur Bundestagswahl am 22.09.2013

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von Nestor BSC, 30 Juli 2013.

?

Ich wähle bzw. würde wählen...

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21 Oktober 2013
  1. *

    CDU/CSU

    4 Stimme(n)
    12,9%
  2. SPD

    3 Stimme(n)
    9,7%
  3. *

    FDP

    2 Stimme(n)
    6,5%
  4. *

    Die Linke

    11 Stimme(n)
    35,5%
  5. *

    B´90/Grüne

    3 Stimme(n)
    9,7%
  6. *

    Piratenpartei

    3 Stimme(n)
    9,7%
  7. *

    NPD

    1 Stimme(n)
    3,2%
  8. *

    Freie Wähler

    2 Stimme(n)
    6,5%
  9. *

    AfD

    3 Stimme(n)
    9,7%
  10. ÖDP

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. *

    pro Deutschland

    1 Stimme(n)
    3,2%
  12. *

    Republikaner

    1 Stimme(n)
    3,2%
  13. MLPD

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. Tierschutzpartei

    2 Stimme(n)
    6,5%
  15. Die PARTEI

    2 Stimme(n)
    6,5%
  16. *

    Partei der Vernunft - PdV

    1 Stimme(n)
    3,2%
  17. PBC

    0 Stimme(n)
    0,0%
  18. BüSo

    0 Stimme(n)
    0,0%
  19. sonstige Partei

    1 Stimme(n)
    3,2%
  20. gehe nicht wählen

    1 Stimme(n)
    3,2%
  1. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Ich meinte deinen ersten Satz in Post 954. Klingelts jetzt?

    Falls nicht:
    Wundert mich das jetzt, oder doch nicht? mmmmhhhhhh ne eigentlich nicht
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Nicht zur Europapolitik sondern zur Eurorettung wie die bis dato gehandhabt worden ist.

    Also ein Thema, nix weiteres!

    nach deinem Kredo kannst Du die Linken auch nicht zum SPD Lager zählen. Denn die haben mehr als eine "Nichtgemeinsamkeit"
     
  4. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    also, ich dachte, es sei offensichtlich dass die AfD, steht auch so im Namen, als Alternative zu Merkels-Politik, vor allem der Eurorettungspolitik, angetreten ist und deshalb auch gewählt worden ist. Natürlich hat sie auch inhaltliche Schnittmengen zur Union, wie übrigens fast jede andere Partei auch, was in der Natur der Sache liegt, aber das bedeutet lange nicht, dass sie zu diesem "Lager" dazu zu zählen ist. Die AfD ist ja nicht angetreten und wurde auch nicht gewählt, um Merkel oder die Regierungskoalition zu stützen, sondern genau im Gegenteil aus Protest gegen einen nicht unwichtigen Bestandteil der Regierungspolitik. Das zeigt sich auch daran, wer die Partei gewählt hat. Das ist, glaubt man den Meinungsforschungsinstituten, ein bunter Strauß aus allen möglichen sozialen Milieus und Parteipräferenzen, also ehemalige Nichtwähler, Leute, die dem oppositionellen Lager zuzurechnen sind und unzufriedene Unions- sowie FDP-Wähler. Die Union hat ja selbst eine Koalition mit der AfD ausgeschlossen. Also wenn die AfD zum Lager derjenigen, zu zählen ist, die für eine Fortsetzung der Politik der letzten 4 Jahre waren, kannst du auch die SPD- und die Grünenwähler dazu rechnen. Da war ja wenigstens nicht ausgeschlossen, dass es zu einer Koalition mit der Union kommt. Aber die AfD dazuzurechnen, mutet mir absurd an.
    Die Zahlen sagen, ob man das nun nachvollziehen kann oder mag oder nicht sei mal dahingestellt, das ist eine andere Frage, dass mehr als die Hälfte der Wähler bei der BT-Wahl eine in für sie essentiellen Fragen andere Politik will als die von Merkel geleitete Koalition aus Union und FDP.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Oktober 2013
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Und wo bleiben da die Schnittmengen?
     
  6. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Dazu wurden keine Zahlen erhoben, bin ich mir ziemlich sicher. Und Schnittmengen bzgl. der Inhalte gibt es bei jedem Wähler zu fast jeder Partei. Ich weiß nicht, wie man das aussagekräftig messen sollte. Meine Aussage mag deshalb für dich beliebig erscheinen, aber das Wahlsystem ist es dann nicht minder.
     
  7. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Du solltest vielleicht auch noch erwähnen, dass letztmalig vor 23 Jahren die Mehrheit aller Wähler hinter einer Koalition stand, außer in der Periode der GroKo.
     
  8. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Finde ich nicht besonders gut. Nach meinem Dafürhalten sollten mindestens 50 Prozent aller gültig abgegebenen Stimmen dazu erreicht werden und nicht nur derjenigen, die die 5 Prozent Hürde geschafft haben.
     
  9. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Ich wollte auch nur zum Ausdruck bringen, das wenn man das "linksbündniss" aus SPD Grünen und Linke zusammenfasst, man dies auch auf der anderen Seite machen muss. CDU CSU und AFD. Es ging ja darum, das Mehrheitlich links gewählt worden ist. Und dem ist nicht so. die FDP mal ganz aussen vor.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.753
    Eigentlich ging es darum, dass die Mehrheit nicht die Regierungskoalition bestätigt hat. Das die afd zum rechten Spektrum zählt ist allerdings klar. Daher stimmt ja sowohl das eine als auch das andere.

    Und die Grünen würde ich nicht zum linken Spektrum zählen.

    *-*​

    Hier mal die einzelnen Milleus, die es so gibt, eingeteilt nach sozialer Lage (ökonomische Situation) und Grundorientierung. Kann sich jeder mal seine Heimatblase suchen :D oder mal diskutieren, welches Mileu wohl welche Partei wählt bzw. welche Partei bei welchem Milleu wohl wie auf Stimmenfang gehen könnte.

    Sinus_Milieus.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Oktober 2013
  11. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Das ist ein schönes Blasenbild. Ich suche noch die Nierensteine.
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.753
    Und? In welchem Milleu verortest Du Dich?
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Ist doch klar irgendwo bei AB mit Überhang zu B.
     
    KGBRUS gefällt das.
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.753
    Da sind aber viele Blasen.

    _______________________


    Kaum hat Seehofer seine Regierung gebildet, versinkt Bayern im Chaos:

    Chaos: München und Umland lahm gelegt!
     
  15. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.062
    Likes:
    638
    Ach ja, ich hatte ja noch gar nichts zur Wahl gesagt. Wundervoll, dass AfD und FDP nicht drin sind, dafür ist Mutti aber - keine Ahnung warum - so stark wie nie. Die Linke als 3. stärkste Kraft find ich ja auch sehr passabel, auch wenn ich mir natürlich ein 2 stelliges Ergebnis erhofft hatte. Der große negative Knackpunkt ist, dass die Große Koalition nur eine mickrige Opposition zulässt, in der Gysi nicht mal einen Untersuchungsausschuss einberufen kann.

    Also alles andere als perfekt, aber kein Grund zum auswandern...
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.753
    "So können wir hier keine Verhandlungen führen!"

    Soll Frau Kraft die Kolleginnen Merkel und Seehofer angeschrien haben, woraufhin die Sondierungsrunde abgebrochen wurde.

    http://www.welt.de/newsticker/bloom...und-Seehofer-waehrend-Sondierung-an-Welt.html

    "Wir haben bei einigen Themen Schnittmengen erkennen können und bei anderen die Differenzen - wie bei Mindestlohn und Steuern", sagte SPD- Generalsekretärin Andrea Nahles Montagnacht nach dem Gespräch.

    Ob das noch was wird? Ich mein: höhere Steuern und Mindestlohn, da bricht doch die ganze Wirtschaft anschließend zusammen und Massenarbeitslosigkeit bricht aus.
     
  17. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Letztendlich werden sich beide bewegen müssen. Entweder Mindestlohn oder Steuererhöhungen. Beides wird nicht gehen.
    Wobei ein Kompromiss beim Mindestlohn wohl machbar sein sollte. Genaugenommen ist nur die Frage, ob man es gesetzlich vorschreibt ohne die Tarifparteien. Oder man sagt die Tarifparteien müssen sich auf einen einigen, der dann allgemein gültig ist. Ich könnte mir hier einen 2 Schritte Plan vorstellen. Mit einer Frist, bis zu dem Zeitpunkt ein Mindestlohn durch die Tarifparteien festgelegt werden muß. Und wenn die SPD sich beim Mindestlohn bewegt, muß die CDU sich auch bei den Steuern bewegen. Ich denke das beim Thema Steuererhöhungen es für die SPD einfacher ist sich zu bewegen als beim Mindestlohn.
     
  18. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.062
    Likes:
    638
    Also bisher muss ich sagen gefällt mir die SPD in diesen Sondierungsgesprächen sehr gut. Während man z.B. beim Betreuungsgeld auf Kompromiss setzt (Vorschlag von Gabriel, dass jedes Land selbst entscheidet) bleibt man bei den Kernthemen hart. Wenn sie dann in den Koalitionsverhandlungen nicht anfangen um Ministerposten zu schachern gefällt mir das nicht schlecht.

    Dass beide zusammen kein Problem mit Steuererhöhungen haben, haben sie ja in der letzten gemeinsamen Regierung gezeigt (Aus 0% gegen 2% wurden letztlich 3% Mehrwertsteuer) und auch beim Mindestlohn ist sicher eine Möglichkeit zu finden ich hoffe nur inständig, dass man sich nicht mit einem Unterschiedlichen Mindestlohn für Ost und West abspeisen lässt mit der Märchenhaften Begründung der unterschiedlichen Kosten und Wirtschaftsstärke, als wenn die nicht auch zwischen Schleswig-Holstein und Baden-Würtemberg besteht.

    Eine Neuwahl würde ich gerne Vermeiden, da die AfD sonst drin ist...
     
  19. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Wenn du das den Tarifparteien überlässt, kommt wieder was bei 6 € Brutto raus. Darauf kann sich die SPD also nicht einlassen.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.753
    Die regierung könnte den Tarifparteien ja vorschreiben, dass sie sich auf 8,50 einigen müssen! :D

    Und dann die Lohnsteuer erhöhen :D:D
     
  21. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Die sollen sich nicht auf 8,50 einigen, die sollen sich auf mindestens 8,50 einigen. Gern auch 9 oder 10 €. ;)
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.753
    Damit hast Du die große CDU Lüge aufgedeckt, die ja immer behaupten, ein gesetzlich vorgeschriebener Mindestlohn würde die Tariffreiheit beschränken. Dem ist aber natürlich nicht so, denn die können sich tatsächlich auf einen anderen, nämlich höheren einigen. Nach der CDU-Logik wäre dann auch Mindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer und alle möglichen anderen Gesetze sofort abzuschaffen.
     
  23. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Dann kann man ja immer noch nachsteuern.
     
  24. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Nun ja Betreuungsgeld ist zwar auch ein Thema aber nicht Kernthema. Das sind, zumindest für mich, Mindestlohn und Steuererhöhung. Und da müssen sich beide bewegen. Sprich Mindestlohn dann keine Steuererhöhung oder Steuererhöhung und kein Mindestlohn.

    Deshalb sehe ich die SPD zZ als unbeweglicher als die CDU an. Die CDU hat ja schon Bewegung in einem Kernthema (keine Steuererhöhungen) signalisiert. Beim Betreuungsgeld ist wohl auch ein Kompromiss denkbar. (Aber: Noch unbeweglicher ist die CSU!) Aber das sind ja noch Sondierungsgespräche in denen kein Kompromiss gefunden werden muß.
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.753
    btw.: Schwarz-rot hätte auch ohne CSU eine Mehrheit oder nicht?
     
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Derjenige, der sich nur eine Blase aussucht, ist aber die Sprechblase.
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.753
    ich weiß nicht, was soll es bedeuten....

    *+*
    Die Grünen haben sich entschieden, nicht mit der CDU zu koalieren, wobei Cem Özdemir heute morgen in Deutschlandfunk sagte, dass, wenn die CDU das auch mit der SPD nicht hinkriegt, die Grünen dann nochmals zu Gesprächen bereit wären.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2287664/

    Mich würde aber viel mehr interessieren, was dieses zeichen bedeutet, dass Jürgen Trittin da macht: http://p4.focus.de/img/gen/3/2/HB32aAp4_Pxgen_cr_800x450,1738x978+0+0.JPG
     
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Für mich eine Mischung aus "Time out" und :aetsch2: :D
     
    Holgy gefällt das.
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Och, wenn die CDU dem Mindestlohn in der von SPD veranschlagten Höhe zustimmt, kommt die SPD sicher auch ohne Steuererhöhungen aus. Der Staat nimmt dann ja automatisch mehr Lohnsteuer ein und hat auf der anderen Seite weniger Kosten durch Hartz IV-Aufstocker.
     
    KGBRUS gefällt das.
  30. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.062
    Likes:
    638
    Wenn die SPD aber den Mindestlohn in der Höhe durch bekommt dann prügelt die CDU alles andere durch und das würde ja schon nach Regierungsberechnung 50 Mrd kosten. Nur zur Erinnerung, wir haben schon eine Menge Schulden.
     
  31. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Is schön blod so ne Koalition. Wäre mit ner absoluten Mehrheit viel einfacher ;-)