Sonntagsfrage zur Bundestagswahl am 22.09.2013

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von Nestor BSC, 30 Juli 2013.

?

Ich wähle bzw. würde wählen...

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21 Oktober 2013
  1. *

    CDU/CSU

    4 Stimme(n)
    12,9%
  2. SPD

    3 Stimme(n)
    9,7%
  3. *

    FDP

    2 Stimme(n)
    6,5%
  4. *

    Die Linke

    11 Stimme(n)
    35,5%
  5. *

    B´90/Grüne

    3 Stimme(n)
    9,7%
  6. *

    Piratenpartei

    3 Stimme(n)
    9,7%
  7. *

    NPD

    1 Stimme(n)
    3,2%
  8. *

    Freie Wähler

    2 Stimme(n)
    6,5%
  9. *

    AfD

    3 Stimme(n)
    9,7%
  10. ÖDP

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. *

    pro Deutschland

    1 Stimme(n)
    3,2%
  12. *

    Republikaner

    1 Stimme(n)
    3,2%
  13. MLPD

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. Tierschutzpartei

    2 Stimme(n)
    6,5%
  15. Die PARTEI

    2 Stimme(n)
    6,5%
  16. *

    Partei der Vernunft - PdV

    1 Stimme(n)
    3,2%
  17. PBC

    0 Stimme(n)
    0,0%
  18. BüSo

    0 Stimme(n)
    0,0%
  19. sonstige Partei

    1 Stimme(n)
    3,2%
  20. gehe nicht wählen

    1 Stimme(n)
    3,2%
  1. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Erstens muss Extremismus nicht zwangsläufig gewalttätig sein. Es ist doch auch nicht gewalttätig, „Türkenschweine“ zu schreien, aber extremistisch ist es trotzdem. Zweitens gibt es nicht wenige in der Linkspartei, die, wie ich bereits sagte und wie ich z. B. bei Youtube mehrfach in Videos (also nicht unter den Kommentaren, sondern in Berichten über die Partei) gesehen habe, den Linksextremismus verherrlichen und gleichzeitig die Gewalttaten der Antifa gutreden. Drittens wählen viele Antifanten die Linke. Viertens gibt es in der Partei mitgliederreiche Gruppen, die offen linksextrem sind.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ehm, doch, habe ich.
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ganz ehrlich: Zum einen gibt es seit Jahren auch in der Gesellschaft eine linke Mehrheit. Also wenn man die Grenzen zwischen dem bürgerlichen Lager und Ro-Rot-Grün scharf zieht.

    Zum anderen glaube ich fest, dass im Grunde auch aus dem bürgerlichen Lager viel mehr ziemlich viele "linke Gedanken" haben und sich mit vielen politischen Ansichten aus dem linken Lager idendifizieren können.

    Weshalb sich dies bei denen nicht auf dem Wahlzettel bemerkbar macht? Die Propaganda aus dem bürgerlichen Lager wirkt halt. Das Gespenst von Bevormundung, Gleichmacherei, Enteigung, wirtschaftlichem Niedergang, dem Ausbreiten der "sozialen Hängematte", die die dann noch Arbeitenden finanzieren müssen. All dies funktioniert einfach. Gibt ja auch in der jüngeren vergangenheit ensprechende Erfahrungen und Beispiele. Und da muss man nichtmal auf die eigene vergangenheit im Lande schauen. Man kann auch heute noch leicht auf andere Länder sehen. Die werden ja auch regelmäßig niedergemacht, teilweise zurecht, teilweise völlig übertrieben.

    Zudem meine ich ist das bürgerliche Lager i.d.R. in der Umsetzung ihrer Strategie disziplinierter. Es gibt weniger Spaltungen, weniger offen ausgetragene Grabenkämpfe, viel mehr einhelliges Sprachrohr. Das kommt auch an.

    Kurz: Ich denke, die 30% der Bevölkerung (maximal, muss sich nur die Wahlbeteiligung und die Wählerstimmen zusammenrechnen), die das bürgerliche Lager wählen haben schlicht Angst, dass ihnen der Wohlstand, den sie sich (teilweise) mit eignen Händen und eigenem Fleiß aufgebaut haben, durch die Linken Strömungen in irgendeiner Form weggenommen werden. Diese Angst wird geschürt und dadurch sowohl geweckt als auch aufrecht erhalten.
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Interessanter Ansatz und Beitrag.

    Was mich irrititiert: Sitzen Mittelinks nur kommunikative Vollpfosten, die es nur nicht auf die Reihe bekommen, strategisch zu denken und zu kommunizieren?

    Ich könnte ja auch behaupten: Nehmen wir innere Sicherheit (ob es die überhaupt gibt und wenn, wer dafür verantwortlich ist, lasse ich bewusst unbeantwortet), sie sei für viele, die "eigentlich" Mittelinks stehen, ein derartig hohes, gefühltes Gut, dass diese die Stimme den Schwatten geben. Oder dass viele, deren Interessen von Rotgrün objektiv besser vertreten würden, dennoch anders wählen, weil sie sich von Schwarzgelb eine wirtschaftlich bessere Zukunft versprechen.

    Also: dass Angstschüren schon immer ein gewichtiges politisches Argument war, dürfte unstreitig sein. Aber dass die Koalition "besser" im Angstschüren ist, halte ich für eine gewagte These.
     
  6. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Naja, diese Angst ist vielleicht unmittelbarer und nicht derart abstrakt.
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nu, die haben aus meiner Sicht eben das Totschlagthema. Materieller Wohlstand. Und Mittelinks und ganz links hat keins, was die Mitte anspricht.

    Innere Sicherheit? Nicht greifbar. Viel zu abstrakt.

    Löchriges soziales Netz? Interessiert nur die, die schon da unten baumeln, schon die Kleinbürgerlichen, also die mit relativ niedrigem Einkommen in ihrer Wohnung mit ihrer kleinen Familie, haben damit Probleme, denen sitzt die Angst vor Arbeitslosigkeit und den damit verbundenen Einkommensverlust viel näher als die Zuversicht, dann noch aus 'ner Versicherung eine Zeit lang Leistungen zu erhalten.

    Weltfriedenspolitik? Zu weit weg, das geht viele gar nix an bzw. viele beschäftigen sich tagsüber damit nicht. Die sehen zu, dass sie das Hamsterrad gut mitdrehen, um nicht ausgeschlossen zu werden (Angst vor Verlust).

    Gesund leben, Ökologie? Nur beim Luftholen, in Atempausen interessant. siehe davor.

    Ich behaupte und glaube da ziemlich stark daran, dass die Schicht Mitte(rechts) sich nicht nachhaltig von Mittelinks (und um die beiden geht es im Grunde) einfangen lassen, weil Mittelinks im Moment kein schlagendes Thema hat, welches Mitte(rechts) so gierig oder ängstlich macht, dass sie sie in die Arme derer treibt, die ihnen diese Angt nimmt oder die Gier erfüllt. Das bürgerliche Lager hat es.
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Nuja, Glaube versetzt Berge.
     
  9. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Welche?

    Die Angst, "Wohlstand" einzubüßen? Ich habe keine Angst davor, wenn z.B. in unserer Kommune erstmals rot-grün regieren würde. Schlimmer können Kindergartenbeiträge z.B. nicht werden.

    Im Bund? Was soll schon passieren? Ich habe schon immer die Meinung, dass bei meiner Steuerlast und allen mit mir Vergleichbaren es keinen Unterschied macht, ob ich im Jahr im Endeffekt eine Hunderter mehr zahlen muss oder ein Stück entlastet werde, wenn Finanzielles betroffen ist.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Wieder klug, doch bin ich der Meinung:

    Das soziale Ungleichgewicht, nennen wir es jetzt einfach mal so, ist doch DAS Totschlagargument, wohl auch das klassische wie historische Argument der stärksten, mittelinks orientierten Partei.

    Stellt sich die Frage: bekommen die ihre Wähler nicht zur Urne oder gibt es das Totschlagargument nicht?
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053

    Und wenn es Tausend sind? Und das im Halbjahr? Und wenn die Konjunktur einbricht und die die Umsätze weg? Wenn die Zinsen steigen, weil die Inflation wieder loslegt? Wenn dir vorgeschrieben werden soll, dass du Donnerstags nur vegetarisch essen sollst (heutige Kampagne gegen Grün)? Wenn du von deinem bereits versteuerten vermögen jährlich 5% abgeben müsstest. Wenn die Nebenkosten deiner Hütte jährlich um 10% steigen und die Miete auch, weil die Eigentümer alles auf den Preis umlegen? Wenn dein kleines Aktiendepot abschmiert? Wenn deine Bank dein Darlehen kündigt, weil die Zeit rum ist, und du kein neues bekommst, weil du die dann höheren raten nicht mehr bezahlen kannst, weil die Zinsen gestiegen sind? Wenn irgendeine Verwaltung dein Grundstück enteignen kann, ohne Rechtsweg, weil das angeblich für das Landeswohl unabdingbar ist? Wenn du ackerst und deine nachbarn, die seit 5 Jahren ohne Job sind, mehr Einkommen haben, als du selbst?

    Und, und und?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 August 2013
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Gibt es m.E. nicht. Weil - wie ich schon ausführte - schon für diejenigen, die das benannte kleine Einkommen haben, die Angst vor dem Verlust dessen größer ist als die Gier nach einer sozialen Ausgewogenheit.

    Klar kommen noch andere Faktoren dazu. Zum Beispiel der tatsächlich oder nur gefühlt vorhandene Dilletantismus der linken Parteien, den das bürgerliche Lager auch stets genüsslich, konzentriert, mit einer Stimme und ohne auf die Dementis zu achten, ausschlachtet. So die Donnerstag-Vegetarisch-Kampagne von heute. Das Zerstrittensein des linken Lagers, der zu Wahlkampf und Abwerbeaktivitäten untereinander führt und damit die Energie für den eigentlichen politischen Gegner nimmt, und das Standing der SPD als Zünglein an der Waage, die durch durchaus geschickte (wieder!) Angstschürerei des bürgerlichen Lagers immer wieder in die Mitte gezogen wird und die das Zusammenwachsen der linken Mehrheit aus eigener Angst vor dem "Sündenfall" und der Konsequenz 4 Jahre später immer wieder selbst verhindert.

    Nicht zuletzt die Presse, die das ganze Blödmanngerecht transportiert und so oft wiederhelt, dass man mit Sachargumenten dagegen gar nicht mehr ankommt. Getreu dem Motto: Fortwährendes Wiederholen erhöht den (geglaubten) Wahrheitsgehalt. Was dann wirklich wahr ist, ist zweitrangig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 August 2013
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Sind diese Dinge irgendwie offensichtlich "angedroht"? Warum macht sich das nicht Rotgrün zu Eigen, indem sie sagen: die Großkopferten bitten wir so und so zur Kasse! Die Basis ist doch zahlenmäßig viel stärker, weil die richtig Reichen und die ängstlichen Normalos zahlen-, kopf-und stimmmässig doch hoffnungslos unterlegen wären?

    Und zu grün: hier in NRW sind sie mir ein Dorn im Auge. Zwei meiner Lieblingskneipen stehen kurz vor der Pleite. Ein ganz klares Ausschlusskriterium.
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nö müssense nicht. Kannst das aber in der BILD 20 Tage lang schreiben lassen. Schon ist die Angst davor im Volk.
     
  15. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Da wir uns drehen und gerade dieser Superklassiker in der ARD läuft, sachichma:

    Holt den Herbert und den Willy zurück. Dann würde das vielleicht nicht passieren.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Kommt die Angstschürerei des bürgerlichen Lager wieder: Wenn die Reichen mehr zahlen müssen, legen sie es auf die Preise, Mieten oder Zinsen um, investieren weniger, wandern ab, dadurch Geldabfluss, Stockung des Geldverkehrs, Einbruch der Konjunktur, Börsencrash, Depot futsch, Arbeitsplatzverlust, Haus weg, Auto weg, Familie finanziell am Abgrund. Neuer Arbeitsplatz nicht in Sicht, ist ja kein Wachstum da. Sozailleistungsbezug, Hartz IV. Der Staat gleichzeitig weniger Steuern, durch mehr Bedürftige höhere Sozialabgaben, die die dann immernoch arbeiten, müssen mehr bezahlen (Steuer- oder Beitragserhöhungen) oder der Staat muss sich mehr Verschulden, höhre Zinsen, schlecht für's Wachstum, knebelt den Staat, Kredit teurer, Unternehmenskredite teurer, Aktienchrash... uswusf......

    Das kann doch nun wirklich keiner wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 August 2013
    huelin gefällt das.
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Da fehlt es dann am KlassenKÄMPFERtum. Das hat Schwarzgelb richtig prima hinbekommen ;) .
     
  18. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Und bevormundet den Helmut nicht beim Rauchen, erste Mittelinksbürgerpflicht.
     
  19. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042

    Der BVB ??? :staun:
    Wundert mich nicht...
     
    Ichsachma gefällt das.
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Eben! Genau das sage ich. Und deren - zugegbenermaßen teilweise einfachen, dennoch aber auch wegen der Einfachheit nachvollziehbaren - Argumente, auch wenn man nicht Volkswirtschaft studiert hat, ziehen halt.

    Eins kommt immernoch hinzu: Die kupfern auch gut ab. Drehen sich mit dem Wind, der Stimmung. Ohne als Umfaller zu wirken. Teilen auch die Rollen untereinander gut auf, irgendwer sieht immer gut aus, bei dem was sie machen.

    Auf deutsch: Die haben einen Plan, eine Strategie.
     
  21. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Offensichtlich habe ich den falschen Smilie verwendet.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Entweder sind sich die Wahlspinner noch nicht ganz schlüssig oder die UmfageSpinner können nicht rechnen.

    schwarze Spinner: 40% (Forsaspinner 7.8.) / 39% (INSAspinner 5.8.)

    rote Spinner: 23% / 26%

    grüne Spinner: 14% / 14%

    gelbe Spinner: 5% / 5%

    Linke: 7% / 8%

    Internetspinner: 3% / 2%

    Eurospinner: 3% / 2%

    sonstige Spinner: 3% / 2%

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 August 2013
  23. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Ungültige Spinner? Rundungsdifferenz?
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Gibt es bei Umfragen überhaupt ungültige Stimmen? Und selbst wenn ja, macht das auch nix, ungültige Stimmen zählen - wie bei der Wahl - einfach nicht. Die Prozente sind immer die Anteile an den abgegebenen gültigen Stimmen.

    Rundungsfehler? Theoretisch möglich. Außer bei den roten Spinnern, da sind es ja gleich 3% Unterschied.
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Mit einer neuen Superformel wurde nun das Ergebnis der Bundestagswahl vorrausberechnet. Schwarz-Gelb regiert weiter. Sie kriegen zusammen 47,05%.

    Die Formel dazu sieht so aus: Stimmenanteil bisherige Regierung = -8,708 + 1,025* Stimmenanteil in vorheriger Wahl + 0,276* Parteiidentifikation + 0.930* benchmarked growth + -8.881 Legislaturperioden

    Dazu gibt es noch einige andere "wiss. Propheten", die sich zwar in den Prozenten unterscheiden, aber sich alle in einem gleichen: Schwarz-gelb gewinnt.

    Unser Modell liefert verlässliche Prognosen - Wahlblog der Hertie School - FOCUS Online - Nachrichten

    Nur: Um das vorherzusagen brauch ich keine großartigen Formeln. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 August 2013
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Tatsächlich? Ich würde gegen Schwarz-Gelb wetten. Auch für Rot-Grün wird's nicht reichen. Zusammen mit den 7-8 Prozent für die Linken wäre die jew. Opposition auf jeden Fall stärker. Ich tippe auf Schwarz-Rot oder Schwarz-Grün.
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    In meiner Straße hängen endlich Wahlplakate und der Wahlkampf geht nun wirklich langsam los. Langsam, aber gewaltig!

    FDP: Dagmar Döring gibt wegen Pädophilie-Vergangenheit auf - SPIEGEL ONLINE

    Parteien und Pädophilie: Forscher Walter erwartet weitere Enthüllungen - SPIEGEL ONLINE
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 August 2013
  28. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    unser hund hat die plakate gleich bemerkt.
    er pinkelt nur an die der spd, die der cdu beachtet er nicht - sie haben schlicht zuwenig aussage.;)
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Holgy und Schröder gefällt das.
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Das von der SPD ist ja mal genial! :lachweg:
     
  31. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221