Sonntagsfrage zur Bundestagswahl am 22.09.2013

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von Nestor BSC, 30 Juli 2013.

?

Ich wähle bzw. würde wählen...

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21 Oktober 2013
  1. *

    CDU/CSU

    4 Stimme(n)
    12,9%
  2. SPD

    3 Stimme(n)
    9,7%
  3. *

    FDP

    2 Stimme(n)
    6,5%
  4. *

    Die Linke

    11 Stimme(n)
    35,5%
  5. *

    B´90/Grüne

    3 Stimme(n)
    9,7%
  6. *

    Piratenpartei

    3 Stimme(n)
    9,7%
  7. *

    NPD

    1 Stimme(n)
    3,2%
  8. *

    Freie Wähler

    2 Stimme(n)
    6,5%
  9. *

    AfD

    3 Stimme(n)
    9,7%
  10. ÖDP

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. *

    pro Deutschland

    1 Stimme(n)
    3,2%
  12. *

    Republikaner

    1 Stimme(n)
    3,2%
  13. MLPD

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. Tierschutzpartei

    2 Stimme(n)
    6,5%
  15. Die PARTEI

    2 Stimme(n)
    6,5%
  16. *

    Partei der Vernunft - PdV

    1 Stimme(n)
    3,2%
  17. PBC

    0 Stimme(n)
    0,0%
  18. BüSo

    0 Stimme(n)
    0,0%
  19. sonstige Partei

    1 Stimme(n)
    3,2%
  20. gehe nicht wählen

    1 Stimme(n)
    3,2%
  1. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Danke.

    Hatte mich gerade entschlossen, erstmals seit dem letzten Jahrtausend nicht zu leihen.

    Da ich dann doof bin, ist das Rennen wieder offen. Du bisten Kumpel...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Kommt doch drauf an, ob du schwarz-gelb möchtest oder nicht. Doof sind ja nur diejenigen, die das wollen und nicht leihen oder so^^
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Naja, vielleicht sind ja auch die doof, die überhaupt dieses Lager wollen, ausschließen kann ich das nicht.

    Aber ich meine, dass die Gelben wenig zum Gelingen in der letzten Legislaturperiode beigetragen haben, wenn man von Gelingen sprechen will. Da bin ich hochgradig enttäuscht. Daher sollte man sie nicht belohnen und wenn es dann für schwarz nur für Opposition reicht, dann sei es so.
     
  5. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Eine absolute Minderheit der Partei, insgesamt sind ja gerade mal 17.000 der 65.000 Mitglieder aus dem Westen und auch das sind nun wahrlich nicht alle die völlig Irren und ihre Ziele finden auch kaum Platz im Parteiprogramm bzw. wären dann auch das erste was man bei einem Koalitionsvertrag "opfern" würde. In den meisten Punkten stehen sich SPD und Linke von dem was sie zur Zeit als Ziele ausgegeben haben näher als sie denken oder es - zumindest die SPD - zugeben möchte.
     
  6. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Nö, doof sind wir alle dahingehend. Wir lassen einen inhaltsleeren, substanzlosen Wahlkampf über uns ergehen, wo die Parteien es schon vermeiden, überhaupt noch zu sagen, was sie wollen, nicht nur, wie es eigentlich umgesetzt werden soll. Da grinsen einem die ganzen Fressen von denen entgegen, derer man ohnehin schon überdrüssig sein müsste. Ansonsten steht da gerade mal sowas wie ein Sloganersatz. Da treibt es sie in alle möglichen Fernsehsendungen, sei es noch so peinlich. Muss man auch nix sagen, nur nett sein (ok, Peer hat die entsprechende Mail nicht gelesen). Logische Rückschlüsse, in vier Jahren steckt die CDU nicht nur die weiblichen Kandidaten in Muttis abgetragene Sakkos, in acht Jahren sehen wir die Protagonisten auch im Nachtprogramm von DSF oder Sport 1 oder von mir aus dann auch Sportbild-TV.
    Mensch, wir sind zu doof, uns anzugucken, was die Regierungen der letzten dreissig Jahre uns so beschert haben. Wir wählen die dann doch wieder, ist doch eh wurscht wen. Die entblöden sich ja nicht mal darzustellen, sie seien noch doofer sind als wir. Kriegen sie halt Stimmen aus Mitleid, egal. Normalerweise hätten wir die alle teeren, federn und aus dem Land jagen müssen. Problem ist nur, wir sind nicht nur doof, sondern auch faul. Happy Dekadenz.
     
  7. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    dieses Gefeilsche der Leihstimmen gibt es doch nur wegen der 5 Prozent Hürde. Ist das nicht anders lösbar (ohne die Klausel ganz abzuschaffen)?
     
  8. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Eine Koalition der Linken mit der SPD auf Bundesebene hat das Problem, dass die beiden äußeren Lager der beiden Parteien nicht miteinander können, zwischen dem Komm. Bund der Linkspartei und dem rechten Flügel de SPD liegen Welten. Das unter einen Hut zu bringen, würde nicht ganz einfach.
     
  9. Ostmiez

    Ostmiez Fußballgott a.D.

    Beiträge:
    3.665
    Likes:
    1.340
    Ich glaube darüber brauchen wir nicht nach zu denken . Ich will nicht die alten Kommunistenlieder
    im Fernsehen hören :isklar:
     
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    @ Itchy: Davon red ich doch: Wenn die CDU 2-3 % an die FDP verliert und dann evt. noch 1-2 % an die AfD und die damit noch die 5 % schafft, reicht es weder für Schwarz-Gelb noch für Schwarz-Grün.
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Nun, ich glaube das Problem hast du aber mit den Randgruppen jeder Partei. Auch der Anteil der CDU, der für einen gesetzlichen Mindestlohn ist, wird nicht mit den Hardcore-Kapitalisten der FDP zusammen regieren wollen und umgekehrt.
     
  12. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Die Frage ist welchen Einfluss das im Bundestag hat. Nicht ein einziges Fraktionsmitglied der Linken gehört zur Kommunistischen Plattform, die im übrigen auch nur ein Vierundfünzigstell der Mitglieder ausmacht. Und wie schon erwähnt ist es eben in jeder Koalition so, dass herbe Gegensätze aufeinanderprallen, das ist ja schon innerparteilich so eine Sache...
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Das ist doch eine reine Scheindiskussion. Es gibt auch Marxisten in der SPD und Nazis in der CDU, die es sogar bis Landesregierungschefen gebracht haben.

    handgetappert by Holgy
     
  14. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Hier übrigens die Ergebnisse der U-18 Wahl: http://www.u18.org/das-projekt-u18/

    Sehr, sehr interessante Resultate, etwa hat die Tierschutzpartei in Bayern über 7%, genau wie in Schleswig-Holstein, die CSU hat nicht mal 30%. Die FDP wäre im Bund knapp draußen, die Piraten mit 12% 4. stärkste Kraft. In Berlin sind die Grünen stärkste Kraft, in Bremen und Hamburg ist die SPD deutlich auf der 1. Im Saarland wäre die NPD drin, in Sachen und Thüringen sind die Piraten nach der CDU 2. stärkste Kraft, in Sachsen-Anhalt fehlen dafür 0,2%.
     
  15. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    ich würde da hinein interpretieren, wie sich die Prioritäten mit zunehmendem Alter ändern können. Wirtschaft, Geld, Arbeit werden wichtiger, Tierschutz dann unwichtiger, weil es das eigene Leben nicht direkt oder wenn, dann abstrakt, tangiert.
     
    Ichsachma gefällt das.
  16. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Ich sehe in einer Koalition der SPD und der Linken auf Bundesebene halt eine mutmaßliche Zerreißprobe, was die Parteiflügel anbelangt, denn ich glaube, in beiden Parteien gibt es einen nennenswerten Teil, der mit der jeweils anderen Partei und ihren Inhalten nicht gut kann. Die komm. Plattform ist da nur ein kleiner Teil dessen.
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Aus meiner Sicht völlig richtig interpretiert und es bedarf eigentlich auch keinen Beweises mehr, dass sich genau das widerspiegelt in allen "neuzeiltichen" Wahlen. Wenn es nach dem eher linksgeprägten Duktus geht, müssten der Union die Wähler schon längst ausgegangen sein. Jedenfalls müsste man erkennen können, dass ein demoskopischer, steter Wählerabfluss vorhanden ist, und zwar selbstverständlich unter Berücksichtigung der durchschinttlich höher werdenden Lebenserwartung, die auf den ersten Blick der Union in die Karten spielen könnte.

    Mglicherweise gibt es dazu Erhebungen, die das belegen können sollen; nach meiner Auffassung ist das aber unrichtig, weil wir nun einmal nicht mehr die bis in die frühen 80er klassische Drei-Parteien-, gefolgt von der Vier- und mittlerweile der Fünf-Parteien-Demokratie haben, die - irgendwer möge es nach meinem Geschmack verhüten - auch noch ausbaufähig scheint...

    Hier übrigens die U18-Wahl einer schwarzen Stadt in NRW:

    http://www.ngz-online.de/neuss/nachrichten/auch-die-jugend-waehlt-in-neuss-die-cdu-1.3678409

    Diese Prozente werden vermutlich ziemlich 1:1 am Sonntag erzielt.
     
  18. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Das sind zum großen Teil die Fanatiker, die den "rechtsruck" der SPD unter Schröder nicht mitgemacht haben und immer noch an die Inhalte und Traditionen der SPD von vor 20 Jahren glauben.
    Der Rest der Wähler, den sie durch Schröder verloren haben, der wählt grün oder garnicht. Aber ist typisch für Politiker aller Parteien, die Augen zu schließen und dummes Zeug abzusondern, statt sich mal mit der Realität zu befassen. Und vor allem mit "eigenen" Fehlern.
     
  19. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    also als Fanatiker( BRD - Bürger) sehe ich mich nicht , und auch nicht als SPD - Hasser ( fühle mich durch die Herren sogar angepisst , die von mir sowas behaupten )nur nicht als mehrheits und Kanzler beschaffer der seine stimmen abgibt und sich dann veraschen lässt o_O
    ich fanden denn @Steinbrück sogar mal sehr intressant wo ich in der SPD war .... aber ist schon lange her und der kredit ist bei mir verspielt da sie immer noch das fast gleiche zeug von sich geben :fress:
    ich möchte ein soziales Deutschland ... nicht ein schwarz - gelbes und nicht ein rot - grünes ....
    daher bleibt mir nur die Linken zu wählen ... bis sie auch denn fehler machen sollten das sozial zuverraten ....

    wenn ich an gestern die nachrichten sehe die jubeln wenn es um die leihearbeit geht....das wer ein durchbruch das die armen schweine jetzt 8 , 50 Euro bekommen ..
    guten nacht Deutschland da wundert man sich das die leute kein bock mehr haben auf politik ....was soll man denn verdeidigen die popliegen 8 . 50zig die nix bringen im alter wo man dann in armut ist....

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2013
  20. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das ist ziemlich genau mein Stichwort, denn folgende Datei hatte ich schon im Bezug auf die Frage gefunden, wieso Abstimmungen im Internet so sehr andere Ergebnisse liefern als die tatsaechlichen Bundestagswahlen:

    http://www.statistik.rlp.de/fileadmin/dokumente/monatshefte/2010/01-2010-022.pdf

    Der interssanteste Punkt ist hier wohl Tabelle T1. In dieser erkennt man, dass sich die insgesamt 35.0% der CDU auf 44,2% bei den UE60 und auf etwa 30% oder gar darunter in allen juengeren Altersgruppen verteilen. (Ganz nebenbei koennen wir daraus auch schliessen, dass die Gruppe UE60 etwas ueber 1/3 aller Wahlberechtigten ausmacht.) Ganz umgekehrt ist es uebrigens bei den Gruenen: Nur 4,7% bei den UE 60, bei allen anderen recht deutlich ueber 10%. Dieser Unterschied bei den Gruenen ueberrascht auch nicht so sehr, denn die UE60 kennen noch die Zeit ohne die Gruenen, d.h. die Gruenen sind fuer diese Generation immer ein bisschen seltsam und womoeglich nicht so recht ernstzunehmen. Halt so aehnlich, wie Leute, die jetzt - sagenwamal - 30 und aelter sind, die Piraten empfinden.
     
  21. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801

    ohh hätte Dich gar nicht in als Mitglied der SPD vermutet..... Thema Mindestlohn, was wärest Du den bereit für eine Handwerkerstunde zu bezahlen?

    Damit Du mich nicht falsch verstehst:
    mMn gehören die Zeitarbeitsfirmen verboten!
    mMn sollte jeder von einem Full Time Job 40 Std Woche leben können.

    Warum ich Frage, ganz einfach ich bin Nebenher selbstständig, zahle meinen Leuten mehr als den Stundenlohn den die Linke fordert.
    Aber meine Kunden beschweren sich ständig über die auf der Rechnung ausgewiesen Lohnkosten.
    Deshalb meine Frage, was wärst Du bereit pro Stunde als Endverbraucher zu zahlen?
     
  22. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    ich war bei der SPD bis 2006 ....so zum thema Mindestlohn was wahre wenn die Handwerkstunde sich nicht zwischen 4 - 10 euro unterscheidet?

    ne das was die linken fordern ist eigentlich auch noch zuwenig meine meinung ...also machste abstrich bei der matrialkosten ..
    aber warum beschweren sich deine kunden bei denn lohnkosten .. weil es mitbewerber gibt die deine lohnkosten drücken !
    sollte dir eigentlich klar sein , deshalb bin ich beim Haare schneiden bereit gerne 20 euro zu bezahlen als endverbraucher und das jedes mal ...
    und das als leiharbeiter der 8.19 bekommen hat und denn rest steuerfrei auf 10 euro ... soviel zu denn ach so tollen durchbruch ...
    achja geh immer zum gleichen frisör weil ich weiß das es da kein niedriglohn gibt .... was wichtig ist das Menschen von ihr lohn leben können dann macht es auch mehr spaß zur wahl zu gehen ... so aber nicht dank unser schwarz - gelb und davor unser rot - grün ...

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2013
  23. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801

    Da sind wir dann auf der gleichen Seite. Viele die einen mindestlohn fordern leben aber auf der "Geiz ist geil" Schiene. Das passt nämlich absolut nicht zusammen, für 6 € sich die Haare schneiden lassen und dann nach Mindestlohn schreien.

    Und glaub mir, das liegt weniger an den Mibewerben, zumeist höre ich och xx Euro die Stunde möchte ich auch verdienen. Geht das nicht so? Also ohne? Viele Endverbraucher machen sich keine Gedanken darüber was 10€ oder 12€ die Stunde an den Angestellten bedeuten. da arbeitet man als Arbeitgeber mit 19,-€/ Std noch nicht deckungsgleich.
    Letztendlich wird doch ein Mindestlohn an den Endverbraucher weitergegeben. Was bleibt unterm Strich? nix, da alles wieder teurer wird.
     
  24. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    nein es bleibt was ansonsten würdes du das gar nicht machen , glaub mir ich weiß das schon ...
    und das andere würde sich schon einspielen ,was für dich wichtiger ist wir wollen so leben wie in der USA ...und da soll es ja hin ...oder

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2013
  25. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Bei 12,-€ an den Mitarbeiter bleibt nix mehr, Lohnnebenkosten - Lohnbuchhaltung - fixkosten. Wenn Du das weisst, sollte dir das klar sein.

    ist aber auch egal in jedem Falle bleibt zu wenig Unternehmerischer Gewinn übrig. Ausserdem gehörst Du ja anscheinend zu den Leuten, die bereit sind für eine Leistung auch ein angemessenes Endgeld zu bezahlen.

    Gott bewahre USA Verhältnisse? in keinem Fall
     
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Sorry, aber kann es sein dass ich Dich falsch verstanden habe?

    Was wollt ihr? So leben wie in den USA?

    Nach allem, was ich davon gehört habe, würde ich mir eher das Leben nehmen als so zu leben wie in den USA.
     
    KGBRUS gefällt das.
  27. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193

    lass das mal alles wech ....anonsten sorry wollte dich nicht angreifen bis echt netter und das meine ich erlich!!

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2013
  28. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801

    Sehe ich nicht als Angriff keine Sorge. Aber trotzdem verstehe ich deinen ersten Satz nicht
    alleine schon mit Lohnnebenkosten zahlt der AG bei 12,- Stundenlohn 14,40€. Da kommen dann noch die Verwaltungskosten (Lohnbuha) drauf Urlaubsgeld WH geld usw.

    PS Ich mag dich auch hast nur nen "scheiß Avatar" ;-)
     
  29. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193

    du weißt aber das du immer das doppelte nehmen sollst ... so wurde mir das mal gesagt :fress:
    ist zwar paar tage her aber bestimmt noch richtline :floet:
    und zum Avatar --- leider nix zu machen :floet:
    gruß
     
  30. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Ich weiß, das doppelte ist so ein Schätzwert.

    OK, dann muß ich deinen Avatar halt akzeptieren:aua:. Auf das Derby in der nächsten Saison :prost3:
     
    Catweezle gefällt das.
  31. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    eigentlich nicht denn schätzwert sondern noch 1/3 mehr,,, und ja ich freue mich auf unser Derby ob nun nächste oder übernachste jahr...

    so sind wir ...oder besser gesagt ich....
    gruß:prost3:
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 September 2013