Sonntag (23.06.) USA-Portugal

Dieses Thema im Forum "EM 2016 Forum" wurde erstellt von Der Boss, 22 Juni 2014.

  1. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Jetzt passts...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Never! Sowas machen nur Pepes :D
     
  4. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Oder Drittweltkuntakintes...
    emoticon-snickeringdog - Cópia.gif
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Wir haben in Gijon aber gewonnen. Es wäre an Österreich gewesen, das 0:1 noch aufzuholen. Seit wann sind denn führende Mannschaften dazu verpflichtet, auf Teufel komm raus noch mehr Tore zu erzielen? Zumal selbst ein 2:0 für Deutschland den Algeriern nix genutzt hätte. Ziel des Spiels ist es, 1 Tor mehr zu schießen als der Gegner, das hat Deutschland damals geschafft, Österreich nicht.
     
  6. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Jo, und in Paderborn lag es nicht am Schiri...
     
    Ichsachma und huelin gefällt das.
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Weiß man nicht. Er hat sicher mitgeholfen, aber ob der HSV sonst gewonnen häte, weiß keiner.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Das ist der lustigste Beitrag, den ich je zum Beschiss in Gijon gelesen habe :lachweg:
     
    Holgy gefällt das.
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ist es denn wirklich sooo ungewöhnlich, ein 1:0 in einem Gruppenspiel einer WM über die Zeit zu verwalten? Liegt es denn nicht wirklich am Gegner, vielleicht noch den Ausgleich zu erzielen? Wenn von dem Nix kommt, ist das wohl kaum die Schuld der führenden Mannschaft, oder?
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Es wird immer lustiger :lachweg:
     
  11. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Schröder, mal ehrlich:

    Ich glaube nicht, dass es vorher eine Absprache gab, obwohl ich mir da nicht sicher bin. Ich meine sogar, mich erinnern zu können, dass kurz nach dem 1:0 eine Riesenchance zum 2:0 vertan wurde. Dann hätten die Österreicher gemußt. Als aber das Geschiebe anfing, da werden die sich auf dem Platz ausgetauscht haben.

    War damals in den 80ern zwischen Gladbach und Uerdingen auch nicht anders.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Das war der Klassiker an "Nichtangriffspakt" auf den sich die beteiligten Spieler geeinigt hatten als sie merkten: "Passt uns beiden."
    Recht viel unsportlicher konnten sich Breitner&Co. gar nicht verhalten und Derwall gleich damit, denn der stand/sass eine Stunde an der Außenlinie und guckte blöd.
     
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Dem Irrtum bin ich ja früher auch aufgesessen. Aber selbst bei 2:0 wäre Östereich weiter gekommen. Von daher hätte Deutschland 3 schießen müssen, und spätestens da stellt sich mir die Frage nach der Sinnhaftigkeit, wenn auf der anderen Seite 1 Gegentor reicht, um Auszuscheiden. Wenn 2:0 für Algerien gereicht hätte, sähe die Sache anders aus.
    Die größere Schuld liegt meiner Meinung nach bei den Ösis, die freiwillig 0:1 verloren haben. Welcher Sportler mit halbwegs Ehrgeiz lässt sich auf einen Deal ein, bei dem er mit Absicht verlieren muss - vor allem, wenn er sich durchaus noch ein weiteres Gegentor "leisten" kann und auf der anderen Seite ein eigenes zum Punktgewinn reicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Juni 2014
  14. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Schröderkes redet sich jetzt Gijon schön...:lachweg:

    Spiel damals überhaupt gesehen ?
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Es geht doch nicht darum, ob 2:0 gereicht hätte, sondern um die Spielweise - und zwar BEIDER Mannschaften.
    Da haben es Schweden und Dänemark bei der EM 2004 geschickter gemacht.
    Mal sehen wie Löw und Klinsi das am Donnerstag machen. Nach Klüngelei riecht's auf jeden Fall jetzt schon... :suspekt:
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Tja, blöd halt wenn man auf andere gucken muss. Besser ist, man muss das nicht. Bei 3 Spieltagen wird das nicht zum letzten Mal passieren.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Krass, das wusste ich auch nicht. D hätte tatsächlich 3:0 gewinnen müssen. Das hätte man wirklich cleverer lösen können. Irgendwie 3:1 oder so.
     
    Ichsachma gefällt das.
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich sehe es nur der führenden Mannschaft eher nach, wenn sie nicht auf das 2. Tor geht.
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Die übrige Welt aber nicht - und mit Recht! Die Spielweise aller 22 Spieler war eine absolute Frechheit. Ich kann mich noch gut erinnern, dass das damals sogar die Unterstützung der Mannaschaft zu Hause erheblich schrumpfen lassen hat.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    War mein erstes Fußballspiel, das ich mir über die volle Länge im Fernsehen gab und ich dachte mir: "Prost, Mahlzeit, ich werde in Zukunft meine Abendzeit spassiger gestalten."
     
    huelin gefällt das.
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Jetzt wird mir auch klar, warum du kein besonderer WM-Fan bist. ;)
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Natürlich war das am Schluss kein Fußballspiel mehr. Aber wer ist denn so beknackt und rennt nach einem 1:0, das ihm reicht, noch weiter an und damit vielleicht in einen Konter? Da wartet man ab, was der Gegner macht, versucht den Ball in den eigenen Reihen zu halten und evt. selbst noch ´n Konter zu setzen. Wenn der Gegner aber nix macht, bringt man den Sieg halt Ball-von-links-nach-rechts-und-zurück-schiebend nach Hause. Bei der Hitze in Spanien dabei noch Kräfte zu sparen ist das Vernünftigste.

    Ich hätte den Aufschrei hierzulande hören mögen, wenn Deutschland da noch versucht hätte zugunsten Algeriens 2 weitere Tore zu schießen, sich dann ´n Konter fängt und dadurch ausscheidet. Den Derwall hätten sie nach der Rückkehr in der Presse gelyncht. Was hier im Forum im Vergleichsfall mit Löw passieren würde, sollten wir zugunsten Ghanas versuchen die USA abzuschießen, damit den Gruppensieg riskieren und die Spieler wegen der Hitze dann im Achtelfinale alle platt sind, will ich lieber gar nicht erst wissen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juni 2014
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Wunderbar - Du beschreibst ja gerade perfekt ein Spiel wider jedes Fair Plays; nix anderes war Gijon: Grob unsportlich; ein Beschiss halt.
     
  24. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Bin ich ja beruhigt.
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Du als Trainer hättest die natürlich dazu gebracht, zugunsten Algeriens unbedingt noch 2 Tore schießen zu wollen und dabei das eigene Ausscheiden riskiert. ;)
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Schröder, lass Deine rhetorischen Fragen und hör einfach auf mich in Trainerpositionen bringen zu wollen.

    Informiere Dich was Fair Play ist und hänge die Meßlatte daran nachdem Du Dich selbst gefragt hast, ob Dir das für einen sportlichen Wettkampf wichtig erscheint.
    Es ist ja für Dich vielleicht auch ok, wenn man mit allen Mitteln den Erfolg haben will.
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich hab doch gar keine Frage gestellt? Die obige Feststellung ist ein Ergebnis deiner Beiträge. Nachdem du das Verhalten der deutschen Mannschaft und des Trainers so hart kritisierst, müsstest du an deren Stelle ja damals anders handeln.
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Also, was ist jetzt: Wider Fair Play oder nicht und ok für Dich oder nicht?

    Lass es einfach sein immer Deine hanebüchenen Beispiele zu konstruieren und irreale Situation hervor beschwören zu wollen und bleib' einfach mal bei der ganz einfachen Realität.
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Besonders fair war das sicher nicht. Aber im Profi-Sport geht´s darum, Spiele zu gewinnen und der Gegner sollte alles daran setzen, das zu verhindern, zumindest ´n Punkt zu holen. Deutschland hat das Spiel gewonnen, damit haben die deutschen Spieler ihren Part erfüllt. Die Österreicher haben nix, aber auch gar nix nach dem Rückstand unternommen, um das zu verhindern. Das ist deutlich gegen den Sinn des Spiels, von daher würde ich die Schuld für diesen Käse mal 80 % Österreich und 20 % Deutschland in die Schuhe schieben.

    Wie gesagt, eine Absprache zu einer Niederlage in einer bestimmten Höhe ist immer in 1. Linie ein Armutszeugnis für den, der mit Absicht verliert. Wer halbwegs seriös spielt, versucht zumindest bei einem so knappen Rückstand wie 0:1 noch mindestens den Ausgleich zu erzielen.

    Mal abgesehen davon hätte Österreich mit einem 1:1 einen größeren Konkurrenten aus dem Rennen geworfen, als es die Algerier damals waren.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Also nicht fair play; halbwegs fair play gibt's nämlich nicht; beide Teams haben sich auf ein reines Ballgeschiebe verständigt, weil sie so den Erfolg zu 100% sicher hatten; und genau das war ja auch das Ekelhafte an Gijon. Thema durch.
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich bringe aber zumindest für die deutsche Spielweise ein gewisses Verständnis auf. Es geht darum, das Spiel zu gewinnen, und das haben sie geschafft.