Sommerloch-Thema: USA - übertriebene Sicherheit im Flugverkehr ?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von theog, 28 Juni 2011.

  1. theog

    theog Guest

    95-Jährige muss bei Flughafenkontrolle Windeln ausziehen

    USA: Sicherheit im Flugverkehr - 95-Jährige muss bei Flughafenkontrolle Windeln ausziehen - Reise - sueddeutsche.de


    Wahnsinn...und ich wollte im Winter in die USA Urlaub machen...Wenn man so was liest, überlegt man 10fach nochmal, ob man in so einem Land Urlaub machen möchte. Schade dass die schönsten gegenden der Erde ausgerechnet in den USA zu finden sind.

    PS: Andre', wo kommt dieses komische Schreibformat her? Ich kanns nicht ändern...X( EDIT: Das komische Format, dass ich im Editorfenster hatte, escheint hier nicht...naja, egal, besser so.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28 Juni 2011
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Wie jetzt, Du als Grieche hast noch Kohle um in die USA zu fliegen? Sauerei! ;)

    Ne, Quatsch beiseite, hab die Formatierungen wieder verändert da hatte irgendwas nicht gepasst.

    Mit der Sicherheit ist immer so eine Sache, sieht natürlich nach Demetigüng aus, aber man stelle sich vor sowas würde generell nicht kontrolliert. Dann würde die Terroristen zukünftig nur noch 100 jährige Schläfer schicken mit Sprengsatz in den Pampers. ;)
     
  4. theog

    theog Guest

    Ich werde ja von Deutschland bezahlt...;) Muenchen - Los Angeles (Direktflug) im März: 580 Euronen nur...Fragt sich, wie ich einen 13st. Flug ohne Rauchen überleben soll...:hammer2: Ohne Rauchen 13 Stunden lang würde ich ausflippen, und dann hast du die Sicherheitsfritzen in den USA, wenn du dort ankommst...:hammer2: Bin mal auf das Online-Formular, dass man vor der Reise ausfüllen soll, gespannt...was fuer komische Fragen dort stehen werden...:hammer2:
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Wieso, trägst du denn auch Windeln? :zahnluec:
     
  6. theog

    theog Guest

    :D latuernlich nicht...am besten man geht nackt dahin, so brauchen sie nicht, einen ausziehen zu lassen...:hammer2:
     
  7. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Das kann ich unkommentiert so nicht stehen lassen. Wenn der unselige Schorsch Dabbelju als Ex-Präsi von "God's own country" spricht, dann macht das weder ihn noch sein Land sympathischer. Mir geht es jedenfalls so.
    Die Aussage, dass "die schönsten Gegenden in den USA zu finden sind" ist eine subjektive Sichtweise, die ich mir nicht zu eigen mache. Überall da, wo ich mich wohl fühle, ist für mich eine der schönsten Gegenden. Ob das einen Steinwurf von meiner Wohnung weg ist oder die Entfernung eines Tagesausflugs, darauf kommt es nicht an. Überall auf der Welt kann es schön sein, auch in den USA.
    :huhu:
     
  8. theog

    theog Guest

    Na gut, dann aendere ich das "schönste" mit "aussergewöhnliche"...;) Oder gibts sonst wo aussergewöhnliche gegenden wie den Grand Canyon oder death valley? atemberaubende Landschaften...die gibts einfach niergendswo auf der Erde...:hammer2:
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Na klar gibt's die. Nimm nur die Iguaçu-Fälle, oder diese Inseln vor der vietnamesischen Küste. Grand Canyon und Death Valley sind zweifellos spektakulär, aber ähnlich spektakuläre Landschaften gibt es auf der ganzen Welt. :jaja:
     
  10. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    warst du schon mal an den victoria-falls?

    victoria-falls - Google-Suche

    oder bist du schon mal auf dem sambesi mit nem kleinen bötchen im abstand von ca. 5 m an flusspferden vorbeigetuckert?
    oder eine herde von ca. 200 elefanten beobachtet?

    das kann man in zimbabwe.
     
  11. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Übertrieben? Zugegeben, die Wahrscheinlichkeit dass eine 95-jährige eine verkappte Terroristin ist, die ist ziemlich gering. Aber eben nicht komplett auszuschließen. Und sobald dann eben mal doch so etwas passiert ist das Geschreie wieder groß...
     
  12. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nimmst Du halt eine dicke Jacke mit und gehst zum Rauchen vor die Tür, wo ist das Problem?? :weißnich: :weißnich:


    Zum Thema:
    Ich find es aber schon komisch, das man solche "Storys" nur oder fast nur aus den USA hört.
    Fragt sich auch, hatte die alte Dame ein Attest? Ist nämlich auch in Deutschland angebracht wenn Du in Deutschland auf "schwere" Medikamente angewiesen bist und die in grösserer Menge - also sagen wir mal eine "Ladung" für einen 4 Wöchigen Urlaub (3 Wochen + Reserve) durch den Zoll bringen willst.
    Anderseits stimmt es natürlich schon, das sich im Rollstuhl selber das ein oder andere Versteck befindet, dass selbst ein Sicherheitsbeamter nicht kennt. ;)

    Nun, wie würdest Du reagieren, wenn es deine Mutter wäre. Oder wenn es sogar dich selber treffen würde?
    Ob Du es dann genauso reagieren würdest?
     
  13. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    In den USA? Dann bekommste andere Probleme, die weitaus schlimmer sind als die, die du als Terrorist hättest ;)
     
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ist ueberhaupt kein Problem, das ESTA ist ruck-zuck gemacht:

    https://esta.cbp.dhs.gov/esta/
     
  15. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wir waren doch alle nicht dabei und wissen nicht wie genau es dazu kam und wie genau das ganze ablief. Wurde die 95-jährige in ohne jeglichen Grund so eingehend untersucht? Gab es irgendeinen Anlass, der das Sicherheitspersonal zu genauerem Hinsehen bewegt hat? Pampiges, unfreundliches, ungeduldiges, unverschämtes Verhalten, vielleicht nicht unbedingt von der 95-jährigen selbst, vielleicht von ihrer mitreisenden Tochter?
    Wurde die Kontrolle höflich und respektvoll durchgeführt oder waren die Beamten in besonderem Maße unfreundlich und grob? Klar, aufgrund bestehender Vorurteile und Klischees sowie der Art und Weise, wie diese Sommerlochsmeldung in den Medien präsentiert wurde ist die Rollenverteilung erstmal klar vorgegeben: arme Rentnerin samt Tochter: arme Opfer, Beamte: unfreundliche Täter.

    Ich für meinen Teil würde mir erst ein Urteil bilden wollen, wenn ich die genaueren Fakten zu dieser Geschichte genauer kenne (was ich übrigens gar nicht möchte, weil es letztendlich nur ist was es eben ist: Sommerlochsgeschreibsel). Zum anderen stehe ich bei diesem Thema generell auf Seiten der Behörden und befürworte sämtliche solcher Sicherheitskontrollen. Klar, für 99,9% aller Fluggäste ist dies ein lästiges Übel, weil sie eben aufgehalten werden obwohl sie nichts Böses im Schilde führen. Wenn dadurch aber auch nur einer der restlichen 0,1% rausgefiltert werden kann und dadurch Schlimmes verhindert werden kann, so what? Ist es dann wirklich so schlimm, wenn auch mal eine ältere Dame mit 95 Lenzen näher kontrolliert wird?
     
  16. theog

    theog Guest

    :danke:für den link, scheint in der tat easy zu sein.