Sollten Vereine den Polizeieinsatz bezahlen?

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von Stratege81, 2 Februar 2007.

?

Sollten die Vereine die Kosten für Polizeieinsätze im Stadion zahlen?

  1. *

    Ja klar!

    53,3%
  2. *

    Nein auf keinen Fall!

    46,7%
  3. Bin mir nicht ganz schlüssig!?

    3,3%
  1. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.541
    Likes:
    1.734
    Zum Glück hat er die Fähre nicht erwähnt...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Stimmt, so ein Bahnhof ist ja alles andere als öffentliches Gelände. Zumindest sobald man dort Gewerbe oder sonstige Dinge betreiben möchte, die dem Hausherrn nicht gefallen.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    77% der Deutschen sind übrigens dafür, die Vereine mehr an den Polizeikosten zu beteiligen. Ein Volksentscheid würde eine endgültige Klärung bringen und für eine demokratische Entscheidung sorgen.

    Sehr gut ist das Projekt in NRW, die Anzahl der eingesetzten Polizisten und damit die Kosten einfach zu senken. Scheint ja zu funktionieren.

    http://www.welt.de/sport/fussball/a...r-Deutschen-will-Klubs-Kosten-aufbuerden.html
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    90 Prozent der Deutschen wären vermutlich auch für eine Steuersenkung, selbst wenn diese nicht finanzierbar wäre ....
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Ein Volksentscheid würde auch die Todesstrafe oder Verstümmelung von Gewalttätern demokratisch legitimieren. Ausserdem das Asylrecht abschaffen und die Mauer wieder aufbauen.
     
    Princewind und pauli09 gefällt das.
  8. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    nich, dass jetzt einer auf die idee kommt, das volk in D sei dumm. ;)
    guck dir den tv-konsum des durchschnittsbürgers an, dann erwarteste nichts anderes.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Die Umfrage hättest auch vor dem Fernsehzeitalter stellen können, sie wäre ähnlich ausgegangen, behaupte ich mal.
     
  10. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Und das im Land der Denker und Dichter. Scheißdrecks Durchschnittsbürger. Wir brauchen einfach mehr adäquate Bürger vom Format eines SF-Users.
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Und so wirkte der Stadionbesuch ohne die übermäßige Präsenz der “Beamten in Vollmontur” herrlich entspannt.

    http://halbangst.tumblr.com/post/95812612826/ein-gutes-polizei-konzept
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    So, der Bremer Senat hat nun beschlossen, dass die Extrakosten fùr Hochrisikospiele der DFL in Rechnung gestellt wird (der es sich dann von Werder holt). Die DFL will klagen.

    http://www.weser-kurier.de/bremen/politik2_artikel,-Bremen-bittet-DFL-zur-Kasse-_arid,972600.html

    handgetappert by Holgy
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Und nun gibt es auch eine Rechnung: 425.000 Euro.

    Laut Bremer Polizei sind beim Nordderby 969 Beamte im Einsatz gewesen, die 9537 Arbeitsstunden geleistet haben.

    http://www.sport1.de/fussball/bunde...e-bremen-legt-rechnung-ueber-425-000-euro-vor
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Im Schnitt knapp 10 Stunden pro Person.
    Und ebenso im Durchschnitt: 44,64 € pro Stunde. Brutto.
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Mehr Alkoholverbote und weniger Gästetickets könnte da wohl wesentlich günstiger sein. Fußball komplett verbieten wäre aber wohl am allergünstigsten.

    http://www.t-online.de/sport/fussba...g-zu-alkoholverbot-in-bundesliga-stadien.html
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Pyrotechnik verbieten hast du noch vergessen.
     
  17. Peter Herter

    Peter Herter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    3.082
    Likes:
    80
    Härtere Strafen,das wars,ich möchte dich sehen Samstags im Fanhaus bei Wasser und Cola,Alkoholverbote bringen nur bedingt etwas ,wäre auch stuss.
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ganz schön teuer, was die Allgemeinheit da für den Eventsport Nummer 1 ausgeben muss, bei dem sich Verband und Vereine die Taschen voll machen, wie bei kaum einer anderen Sportart.
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Vergleichbar nur mit Energiekonzernen und ihren Castortransporten.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Was für Sportarten sind das denn?
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Rede ich von Sportarten? Eben genau nicht!
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Aha, den Fehler haste immerhin selbst erkannt! Bravo! :top:

    Die Fußballfirmen handeln nach dem alten Motto: Gewinne privatisieren, Kosten sozialisieren! Wir sacken ein, die Allgemeinheit zahlt!

    Ganz schön teuer, was die Allgemeinheit da für den Eventsport Nummer 1 ausgeben muss, bei dem sich Verband und Vereine die Taschen voll machen.
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Was natürlich nicht die ganze Wahrheit ist. Konsequenterweise müsste man die öffentlichen Kosten nämlich mit den öffentlichen Erlösen gegenrechnen, die die öffentliche Hand durch solche Events generiert.

    Ich vermute mal: Das ist für den Staat noch ein sattes Geschäft.
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Nö, müsste man nicht. Das ist einfach nur ein Denkfehler. Firmen zahlen Steuern ja nicht ausschließlich dafür, dass dadurch Polizeieinsätze für sie bezahlt werden.

    Einen überproportional teurer Polizeieinsatz durch den Verursacher bzw. Nutznießer bezahlen zu lassen ist völlig legitim, schließlich ist es nicht die Aufgabe des Staates für solche extraspirenzechen aufzukommen. Wenn das den vereinen zu teuer ist hindert sie ja niemand daran, entsprechende maßnahmen zu ergreifen, das ein mehr an Polizei nötig ist. Ganz im gegenteil: Würde sich jeder drüber freuen. Aber wer von sich aus nix macht, muss halt zahlen. Richtig so.
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Aber eben "auch". Wenn auch nicht "ausschliesslich".

    Wer sagt, dass das legitim (oder besser "legal") ist?

    Und wo zieht man die Grenze: Zählt die Verkehrsregelung beim An- und Abfahrts-Stau dazu? Oder die Präsenz am zentralen Platz des Ortes? Wie isses dann bei Rock-Konzerten, bei Einsätzen in Diskotheken, auf Dorffesten, bis hin in der Privatwohnung? Alles die Eigentümer bzw. Veranstalter zahlen lassen? Wo endet das, wenn man das konsequent zu Ende denkt?
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Alles ablenkende Fragen, die mit der Sache nix zu tun haben, mithin also Quark. Wenn ein Rockkonzert oder ein Straßenfest einen Polizeieinsatz in Höhe von 425.000 Euro nötig machte, hätte es zum letzten mal stattgefunden. (Mal im Brockhaus unter konsequent und denken nachschlagen? Und ganz dringend unter legitim und legal!)

    Es ist völlig in Ordnung, dass die normalen, üblichen, notwendigen Polizeieinsätze von der Allgemeinheit bezahlt werden - gehört halt zur Aufgabe des Staates.

    Zwar stellt sich auch hier durchaus die Frage, warum kommerzielle Firmen diese Dienstleistung für umsonst in Anspruch nehmen können sollen und andere nicht (kommerzielle Umzüge und Straßenfeste usw. müssen das schließlich auch bezahlen und die zahlen auch Steuern) und dann auch gerade eine der umsatzstärksten Branchen... Also durchaus diskutabel und die Argumente der Fußballfirmen sind da äußerst dünn ("Wir zahlen Steuern!" - Mehr ist da nicht.)

    Eine überproportionale - also mehr als den normalen, üblichen, notwendigen Einsatz - sollte den Fußball-Firmen in Rechnung gestellt, da dies über die Aufgaben übersteigt.

    Schließlich hat die Fußballfirma ja auch die freie Wahl, selbst entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, dass ein überproportionaler Einsatz nicht mehr notwendig ist. Man kann nicht Gewinne privatisieren und die Kosten auf die Allgemeinheit abwälzen.Insbesondere wenn diese das notwendige Amß übersteigen.

    Ansonsten will ich meine Steuern komplett zurück: ich habe schließlich keinerlei Poleizeieinsatz verursacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Juni 2015
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Echt? Müssen kommerzielle Firmen für ihre Veranstaltungen Polizeieinsätze bezahlen?

    Und, was ist "mehr als die normalen, üblichen, notwendigen Einsatz"?

    Das scheitert ja schon am Bestimmtheitsgebot.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Das ist kein Fehler.
    Weil das ist anderswo eben genauso.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Oder ein Castortransport.
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Da kommst selbst Du nach 5 Minuten nachdenken drauf, da geh ich jede Wette ein!

    Oder hat Bernhard Heinzlmaier doch nicht recht und es auch schon die Erwachsenen getroffen?

    Das ist ein Fehler.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Juni 2015
  31. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Ach ja, der Holgy, sauber auf dem von Ronald Schill vor Jahren vorgegebenen Kurs:

    http://www.n-tv.de/politik/Veranstalter-sollen-zahlen-article132607.html

    Huch, da bist Du aber ueberrascht, was, Holgy? Ist uebrigens eine ganz tolle Idee, wenn man sich als Privatmann bzw. Firma demnaechst die Polizei mieten kann. Darf ich mir dann in Zukunft auch andere Staatsorgane mieten? So'n Richter waere vielleicht ganz nett.