Sodom - Lords of Depravity

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 19 Januar 2007.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    Lange war sie mir zu teuer, diese Doppel-DVD. Diese Woche fand ich endlich ein Sonderangebot und schlug zu...

    Eigentlich wollte ich mir die erste History-DVD ja gestern nacht nur zur Hälfte angucken, dauert dieses Ding doch mal eben 190 Minuten. Das Ergebnis war: Vor der Flimmerkiste bis morgens um vier. Das Teil ist einfach nur geil, und erzählt die Geschichte der ersten 13 Jahre Sodom, davon, dass sich Bandchef Angelripper seinen ersten Bass eigentlich nur gekauft hat, weil er den als Zimmerdeko haben wollte, von den Ein- und Ausstiegen diverser Musiker, übelsten Rumpelzeiten, vernichtenden Plattenkritiken, belustigten Produzenten und teilweiser Verzweiflung bei der Plattenfirma. Ebenso kommen total durchgeknallte Tourstorys auf den Teller, solche Sachen, die eigentlich nur Schröder, Heinrich und mir auf dem Weg zum Fussball passieren.

    Wo andere Bands nur irgendwelche alten Ausschnitte mit Kommentaren aus dem Off präsentieren, geht´s bei dieser DVD anders zu. Sämtliche irgendwie auftreibbaren Ex-Musiker kommen zu Wort, nix wurde zensiert, selbst wenn die Typen wegen der Vergangenheit teilweise eine Stinkwut im Bauch hatten (ein Ex-Drummer brach das Interview schliesslich ab, nichtmal sein galliger Abgang wurde rausgeschnitten). Ebenso dürfen Toms alte Zechenkumpel ihren Senf dazugeben, sein alter Plattenfirmenboss quatscht aus dem Nähkästchen ("Die Jungs waren so scheisse, die mussten sich einfach gut verkaufen"), Journalisten und Musikerkollegen von Kreator über Bela B. bis Motörhead geben sich die Klinke in die Hand. Das Ding ist alles, bloss nicht langweilig. Definitiv die DVD für den nächsten Bierabend mit Heinrich und Schröder.

    Die zweite DVD enthält Live-Mitschnitte vom Wacken 2001, With Full Force und anderen Konzerten, die hab ich mir dann aber noch nicht angesehen. Irgendwann musste ich ja auch mal in´s Bett...

    "Lords of Depravity, Part I" gibt´s derzeit um zehn Euro reduziert in einem bekannten Internetversandhandel und bei einem gewissen "Geiz ist geil"-Laden. Wer eine wirklich saukomische Geschichte von ein paar Ruhrpottoriginalen miterleben will, der sollte jetzt unbedingt zuschlagen. Fans von Sodom oder Thrash-Metal an sich sowieso. Ich freu mich schon auf den zweiten Teil!

    Gruss
    Dilbert