So 17.06.12 - 20:45 Uhr Dänemark - Deutschland

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rossi, 17 Juni 2012.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Welcher Gegner hatte den mehr und größere Chancen als wir? Und setz das mal in Relation zu den Gegnern, das sind ja nun allesamt keine Blindfische bei Holland und Portugal in der Offensive, der Dänen-Bendtner schon mal gar nicht. Ich würd schon sagen, wir haben mehr Chancen gehabt als zugelassen. Und Kontern ist immer einfacher als selbst das Spiel zu machen.

    Problem gestern war doch eher, das zuwenig der Abschluss gesucht wurde, sondern immer noch mal der Doppelpass im Strafraum versucht wurde (also eigentlich das, was einige hier fordern: Wenn der Ball nicht mindestens über 5 Stationen im Strafraum schön freigespielt wird -davon mind. 2x per Hacke, ist es kein Tor, das unseren ästhetischen Ansprüchen genügt). Da wird selbst der schöne Pass von Schweinsteiger zu Gomez zu einem "das kann doch jeder" (wenn´s so ist, warum macht´s dann keiner?).

    Wir müssen nicht spielen wie die Spanier, um die Spanier zu schlagen. Im Gegenteil: Wenn wir das versuchen, verlieren wir erst Recht. Wir müssen nur unsere Chancen nutzen, wenn wir sie bekommen. ob der Ball da nun vorher 2x glücklich abgefälscht wurde, Gomez der Ball nach Pressschlag an´s Schienbein springt, oder ´ne verunglückte Flanke sich ins Netz senkt, ist dann doch wurscht.

    Und wer an die "Traumspiele" des letzten Jahres denkt: Wir haben mit unglaublich Dusel in Österreich gewonnen. Bei den Chancen der Ösis hätten wir 5 Stück fangen müssen. und auch in den anderen Spielen gegen weitaus schwächere Gegner als jetzt bei der EM war nicht alles Gold, was geglänzt hat. Wir hatten halt oft das Glück, früh in Führung zu gehen. Da spielt es sich dann auch leichter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juni 2012
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Gestern war ich fast soweit mir zu wünschen.....na ja ich sags nicht zu Ende. Insgesamt sieht die Tabelle besser aus, als wir wirklich waren, aber ich habe mich so oft geirrt, zum Beispiel mit Polen oder den Russen, daß ich an meinem Fußballsachverstand zu zweifeln begonnen habe.

    So wie es aussschaut ist Motivation und Wille der Schlüssel zum Erfolg, mannschaftlich geschlossene Leistungen, egal welche Taktik wirkt mehr, als das schiere technische Übergewicht. Die Griechen zum Beispiel sind mal wieder der extrem unangenehme Gegner, gegen die müssen wir erst noch gewinnen und wenn ich zu mir ehrlich bin, vertraue ich unserer Elf nicht unwidersprochen. Meiner Meinung nach hatten wir sehr viel Glück, vom fast Wembley Tor bis zu den vielen vergeigten Chancen gegen uns mal abgesehen, hing fast jede Partie an einem seidenen Faden. Gegenüber der WM in Südafrika erscheint mir die deutsche Mannschaft der EM in geringerer Form, dafür abgeklärter
    und auch effektiver im letzten Moment. Noch 3 Spiele bis zum Endspiel soviel Glück und alles ist möglich, wären da nicht die griechischen "Helden", denen ich genauso alles zutraue, vorallem, weil sie wirklich für ihre Nation (Volk) kämpfen.
     
  4. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Also die Bild ist schon lustig. Müssen die denn gerade "Bumm Bumm Bender" schreiben. :isklar:
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Aber warum sollte der Druck diesmal höher gewesen sein als zum Beispiel in den KO-Spielen gegen England oder Argentinien annodunnemals? Naja, mir leuchtet das Druck/Angst-Argument jedenfalls gar nicht ein.

    Ich sehe das als Kombination aus schlechter Vorbereitung, Zustand der Spieler und verbesserter Gegnereinstellung. Aufstellung könnte auch sein, aber da hat man als Außenstehender ja immer keinen wirklichen Einblick, das ist ja immer reiner Spekulatius. Taktisch sehe ich keinerlei Fehler.
     
  6. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Denk mal ans erste Spiel. Pepe, Aluminium, Varela, Neuer...
     
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702

    Öffentliche wie eigene Erwartungshaltung erzeugt Druck.

    Taktisch keine Fehler gesehen? Naja...
     
  8. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Außerdem hat Dänemark einen Elfer nicht bekommen, Badstuber hat den Bendtner im Strafraum am Trikot festgehalten, der hat noch abgeschlossen, aber wenn die Regel so ist, daß am Trikot zerren Elfer gibt, dann hätte es einen geben müssen. Sowas ist auch Glück.
    Es wäre dann wahrscheinlich vorbei gewesen für D mit EM in P. Und das von einem spanischen Schieri, vielleicht sind sich die Spanier sicher, daß wir kein Gegner sind, aber Dänemark wäre ihnen unangenehmer? ;)
     
  9. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Weil der größte Teil der Öffentlichkeit, also insbesondere der gemeine Fanmeilenfan, und sogar Experten hier, ja teils bis gestern überhaupt noch nicht verstanden hatten, dass die tatsächlich noch ausscheiden konnten. Das Ziel ist, drum zu spielen. Und die Angst war doch förmlich greifbar, oder bist Du der Auffassung, Schweinsteiger war nur körperlich "müde"? Die hatten die blanke Panik davor, als allererste Deppen mit zwei gewonnen Vorrundenspielen gegen die vorher als die stärksten Gegner angesehenen Mannschaften noch nach Hause fliegen zu müssen.

    Bei Schweinsteiger und Özil habe ich dann auch das Fitnessproblem, wenngleich Özil ja tatsächlich phasenweise mal aus dem Spiel aussteigt. Und das Robben sich bei der WM verletzte und manche meinten, ein Kompensationsgeschäft damit machen zu müssen, kannste Du niemanden aus dem EM-Tross vorwerfen.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Das es keinen Druck gibt sage ich ja nicht, nur die ihm hier zugeschriebene Wirkung ziehe in Zweifel.

    Der Druck ist immer da. Warum sollte er also einmal so und einmal so und einmal gar nicht wirken? Finde ich nicht plausibel.
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    .. und dann denk ich auf der anderen Seite an den abgepfiffenen Vorteil+Tor bei Gomez, an Poldi und Müller, die den Ball freistehend aus 7-8 Metern nicht auf´s Tor brachten.
     
  12. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    stimmt....ein satter Lattentreffer sieht halt besser aus wie Bälle in der Erdumlaufbahn.....ich sagte gestern auch, wir hätten nach 15 Minuten schon 3:0 führen können, aber es hätte am Schluß doch 1:2 für Dänemark ausgehen können, eben am seidenen Faden hing das Ganze.
     
  13. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ist euch aufgefallen, das Carballo gestern keine Gelben Karten an uns verteilt hat, und eigentlich auch gut gepfiffen hat ?! ;)
     
  14. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    logo, Sport ist eben keine Politik.....
     
  15. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja das hätte ich aber nicht gedacht. Ich bin positiv überascht von Carballo.
     
  16. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    ich sehe das mit dem Druck ähnlich wie Holgy allein schon aufgrund der Tatsache, das mir persönlich in allen drei Spielen zu wenig kam besonders von unseren Aussen und Özil. Und da ist auch nur ein Bayerspieler dabei.
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ja, hätte es natürlich. Aber wäre es dir lieber gewesen, wir hätten uns wie die Dänen mit 8-9 Leuten 10 Meter vorm eigenen Strafraum verrammelt und uns dann gegenseitig den Ball über 40 Meter hin- und hergeschossen? Anscheinend halten das ja einige für die richtige Taktik, obwohl Portugal und Dänemark so gegen uns verloren haben. Aber die hatten beide natürlich nur Pech gehabt und waren in Wirklichkeit besser als wir.

    Komisch nur, das die Deutschen dafür kritisiert wurden, als sie 2002 so Vizeweltmeister geworden sind. Totale Defensive und dann kontern ist anscheinend nur unseren Gegnern erlaubt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juni 2012
  18. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Hallo wir sind erster geworden mit 9 Punkten in einer Gruppe mit Holland, Portugal und Dänemark. Der so genannten Todesgruppe.
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Du hattest doch explizit danach gefragt, wieso sich Holland und Portugal angeblich ebenso schwer mit Daenemark getan haben wie Deutschland. Die Antwort hab ich durch die Spielstatistiken gegeben: Sie waren beide gegen Daenemark ueberlegener, als es Deutschland war. Das schlechtere Ergebnis der Hollaender resultierte also nicht aus schlechterem Spiel, sondern aus einer fuerchterlichen Chancenverwertung. Ohne den Thread zum Spiel Ned-Den auszugraben nehme ich an, dass Du das direkt nach dem Spiel genauso gesehen hast.
     
  20. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Der Begriff Todesgruppe kam übrigens vom Bundestrainer höchst persönlich nach der Auslosung.

    Vorweg; Die Ansprüche, die du mir den Mund legst, habe ich nicht, die hat niemand.

    Es geht um die Ansprüche / Philosophie, die die von der Mannschaft und Trainer immer wieder kommunizierten; KOMBINATIONSFUSBALL/ FRISCHEN/BEGEISTERNDEN FUSSBALL./ VARIABLE TAKTIK

    Sorry, davon habe ich nichts gesehen nicht mal Ansätze. Ich wäre schon zufrieden, wenn ich mal 20 Minuten am Stück ein homogenes Spiel gesehen hätte. Aber das könnte ich überleben, wenn man ahnen könnte, dass da noch mehr kommt. Aber auch das lässt sich nur sehr schwer erahnen und daher ist es am Ende egal ob man mit 9 Punkten oder mit 4 Punkten weiterkommt. Der Gruppensieg ist nur die erste Hürde, die nächsten werden schwerer sein. Daher kann ich auch in die allgemein Schönrednerei nicht einstimmen und bin da auf der Seite von Schweinsteiger und Beckenbauer, die Klartext geredet haben.

    Wir haben nichts überraschendes in der Mannschaft. Ich nehme nur mal das Thema Spanien: Wenn Bosque mit Torres spielt, steht da plötzlich eine komplett andere spanische Mannschaft auf dem Platz. Wo sind unsere Varianten? Mit der Elf, die wir bisher gesehen haben, sehe ich schwarz. Ich kann nur hoffen, dass Löw jetzt Leute wie Götze und Reus in Stellung bringt.

    Wie dem auch sei, wir werden am weiteren Verlauf des Turnieres sehen, ob sich unsere Mannschaft noch steigern wird. Einfach abwarten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juni 2012
  21. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Ja und? was genau sagt das jetzt aus? Das wir Europameister werden ?

    Vor allem was soll das mit Todesgruppe? Ich persönlich halte alleine schon den Begriff für lächerlich. Der Satz ging jetzt nicht gegen Dich, sondern gegen den Begriff "Todesgruppe"

    Falls Du es noch nicht bemerkt haben solltest wir reden nicht über Was (9 Punkte) sondern über das wie (Spielweise)
    Das was ist optimal gelaufen, das wie ist noch stark ausbaufähig.
     
  22. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Der Sieg ist natürlich das was mir am Liebsten gewesen ist, aber gewünscht hätte ich mir die letzten 30 Minuten auch mal einen schnelleren Paß in die Spitze mit Abschluß, da gabs etliche Situationen, in denen abrupt abgebrochen wurde und wieder hintenrum, ohne Not. Mir hat auch nicht gefallen, daß Neuer in den letzten 20 Minuten den Ball einfach zum Gegner gedroschen hat, aber vielleicht war das nichts anderes als gewollte Taktik, den Dänen den Ball lassen bis zur ultimativen Konterchance....nee, ich glaube eher, wir haben nicht den unbedingten Drang zum Abschluß gehabt, solange wir nicht in Zugzwang sind. Das könnte uns zum Verhängnis werden, oder man muß sich die Kraft so sehr einteilen, das kann auch sein, egal wie, wir haben gewonnen, das zählt im Endeffekt.
     
  23. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Das ist ein gutes Schlußwort. Jedenfalls für mich und hier.
     
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Portugal hatte gegen uns mehr Chancen, Holland hatte gegen uns mehr klare Chancen und Dänemark hatte in der HZ 2 als es um die Wurst ging zwei wunderbar rausgespielte Chancen. Einmal der Schuss (zurückgelegt), der am Pfosten vorbeirauschte, den Neuer nie und nimmer gehabt hätte und der klare verweigerte Elfmeter (+ rote Karte Badstuber) an Bendnter.

    Es sagt doch schon alles, dass ein Bendnter als Schreckgespenst für unsere Mannschaft herhalten muss. ( Dann muss es ja für die Dänen mindestens 6-7 deutsche Schreckgespenster gegeben haben; wo waren die nur? )Seltsam, dass man es nicht verhindern kann oder sich nicht darauf eingestellt hat, dass die Dänen dem Bendtner die Bälle hoch und langsam auf den Kopf gechipt haben.
    Was mich am meisten gewundert hat, dass die Dänen im Mittelfeld die Hoheit gewonnen haben, solange hin- und hergespielt um dann mit einer schönen Seitenverlagerung auf den Flügel mit anschliessenden Tempodribbling oder Kombination ihren Weg vor unser Tor gesucht und oft gefunden haben. Da wurde auch taktisches geboten, da eine Mannschaft aus ihren Mitteln das beste gemacht hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juni 2012
  25. Dhünnufer

    Dhünnufer Gieriger Pillenfresser

    Beiträge:
    327
    Likes:
    18
    Ach Gott, so klar war der nun auch wieder nicht. Ein bisschen gezupft und gezogen - manche kleinliche Schiris pfeifen es, die meisten eher nicht.

    Das Beste an der Partie war selbstredend das Tor von PILLE LARS :top:, der übers ganze Feld gelaufen war. :top:

    Ähnlich wie einige Andere hier bin ich auch noch nicht so ganz zufrieden mit unserem Kombinationsspiel. Es ist oft nicht zwingend genug, sonst hätten wir die Holländer viel höher schlagen können (was echt herrlich gewesen wäre; 2:1 war doch ziemlich mager) und gegen die Dänen schon in der 1. Halbzeit den Sack zumachen können. Klar ist aber auch: Das Kombinieren wurde uns vor allem von den sehr tief stehenden Portugiesen und Dänen enorm erschwert. Da sieht man, dass viele Nationen seit der WM 2010 eine Höllenangst vor unserem Kurzpassspiel haben - also bauen sie eben zusätzliche Sicherheiten in ihr Defensivspiel ein. Die hellenischen Mauertaktiker werden das erst recht tun.

    Wie auch immer - das Niveau der Spanier haben wir bis jetzt nicht erreicht. Es würde mich tierisch nerven, wenn wir bei diesem Turnier zum 3. Mal hintereinander an den Spaniern scheiterten. Da wäre es mir sogar vergleichsweise lieber, wir flögen gegen die Griechen raus.
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Bei Portugal kann man drum streiten, wer mehr klare Chancen hatte, aber Holland? Hab ich ´n anderes Spiel gesehen? Wenn ich allein an Badstubers Kopfball denke und Özils Pfostenschuss... Dann hatte glaub ich Müller noch 2 Sachen auf´m Fuß....

    Und Bendtner hatte schon gegen Portugal 2x getroffen - der Torschütze gegen uns, Krohn-Dehli, war Siegtorschütze gegen Holland. Jetzt tu doch bitte nicht so, als wüssten die alle nicht, wo das Tor steht. Vor Beginn der Gruppenphase bin ich davon ausgegangen, das es einen 3-Kampf und den Einzug in die nächste Runde gibt, dabei sah ich Portugal und die Niederlande gleichstark besetzt wie wir und die Dänen nur knapp dahinter, immerhin haben sie sich noch vor den Portugiesen qualifiziert. Unser Chancen auf ein Weiterkommen lagen für mich bei nicht mehr als 70-75 %.

    Jetzt haben wir gegen alle 3 (und ich bleibe dabei, alle Siege waren zwar knapp und teilweise mit Glück, aber niemals unverdient) gewonnen. Wir haben da zwar gute Leute am Start, aber doch keine Übermannschaft die zwingend den Titel holen muss.

    Unsere Leute von der Bank werden noch wichtig werden. Wenn im 1/4-Finale gegen die Griechen nix laufen sollte, kann man mit Reuss und Götze weitere spielerische Elemente bringen, die eine Spielumstellung erwirken können und für den Gegner nicht so leicht ausrechenbar sind wie Müller / Podolski. Die Jungs sind dann noch frisch (Özil wirkt für mich arg überspielt). Da wird sich der jew. Gegner erstmal drauf einstellen müssen. So unflexiblel sind wir gar nicht. Klose mit Reus als hängender Spitze könnt ich mir sehr gut vorstellen, wenn Mesut weiter nicht in Tritt kommt. Aber bisher waren diese Trümpfe halt noch nicht notwendig.

    Griechenland werden wir knapp und wohl wieder unsansehnlich packen (wenn wir nicht früh in Führung gehen, sonst wird´s 2:0 oder höher). Danach wird´s wohl Italien (deren Spiel gegen Spanien war für mich das beste bei der EM bisher) oder Frankreich werden. Spätestens dann entscheidet sich, ob wir nur über dem Durchschnitt kicken können oder wirklich ein Top-Team haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juni 2012
  27. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Zähl mir mal Chancen gegen Portugal auf. Da waren zwei Distanzschüsse von Podolski und Müller.

    Gleich zu Beginn hatte van Persie zwei Riesendinger auf dem Fuß und es gab eine gute Chance durch Afelay, da hatten wir noch nicht mal eine Halbchance. In HZ 2 gab es einen phantastischen Schuss von Sneijder, der knapp am Tor vorbei rauschte und ein mal hat Boateng einen Schuss von Sneijder gerade noch geblockt.

    Bei uns war der Badstuberkopfball die 100 % ige , dann gab es noch den Özilschuss und als Hummels durchspazierte und zu unplaziert schoss. An Müllerchancen kann ich mich jetzt nicht erinnern, kann sein das da was war.

    Trotzdem war das Hollandspiel das beste unser Mannschaft, weil man diszipliniert gestanden ist und man den Holländern klar gemacht hat, dass man nicht bereit ist einen cm Platz frei zu geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juni 2012
  28. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.198
    Likes:
    1.884
    Das das Spiel nach vorne nicht so flüssig lief ist mMn dem an dem Tag schlechten Spiel Özils, Schweinsteigers und Gomez zu verdanken.

    Neuer hat auch nicht gerade sein bestes Spiel abgeliefert. Das Sonntagsausflüge wie der unnötige beim Spiel gegen Dänemark auch mal in die Lederhose gehen können, hat er doch schon lernen dürfen.
    Das er den Ball einfach zum Gegner gedroschenn hat, hat mich etwas verwundert. Neuer kann den Ball punktgenau nach vorne schiessen oder werfen.
     
  29. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Dehnen ist gut für die Bänder aber Bender nicht gut für die Dänen!
     
  30. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Bei nem 2 : 2 wäre Deutschland immer noch Gruppenerster, fürchte ich.

    Dänemark übrigens auch immernoch raus.

    ---

    Selbst das Spiel machen zu müssen, gerade gegen defensiv spielende Mannschaften, ist nunmal schwieriger und weniger schön anzusehen als einfach nur gegen taktisch miserable Hurrahfussballer (2010) zu kontern. Das kann doch nun wirklich keine neue Erkenntnis sein.

    Ganz ehrlich, die WM Mannschaft von 2010 wäre gegen Portugal und eventuell gegen Dänemark übelst auf die Fresse geflogen.
     
  31. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Wenn der Elfer drin ist ( Badstuber raus muss) und Dänemark führt, wäre es sicherlich nicht mehr zu dieser Kontersituation gekommen, die zum 2:2 führte. Das Tor fiel ja genau in die Phase, als von der dänischen Bank der Befehl zur Offensive kam.