Sicherer in Zweikämpfen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von mauspat, 18 Dezember 2009.

  1. mauspat

    mauspat New Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    1
    Hallo Leute,

    ich war letztens mal wieder frustriert, dass es bei mir in Zweikämpfen nicht so super klappt und habe mich gefragt, wie man das ändern könnte. Generell ist es so, dass ich schnell hektisch werde, habe ich festgestellt. D.h. wenn ein Gegenspieler kommt (besondern einer, von dem ich weiß, dass er gut ist), versuche ich möglichst schnell irgendwas zu machen, was leider selten klappt. Oft verhaspel ich mich dann mit dem Ball oder führ in der Hektik irgendeine sinnlose Aktion durch.

    Irgendwie ist es so, dass die Gegenspieler häufig nur einmal den Fuß hinhalten müssen, um den Ball zu bekommen, während sie selber scheinbar mühelos um mich herumlaufen können, egal wie lang ich meine ohnehin schon langen Beine strecke. Oder ich stocher wie wild nach dem Ball, während sie den einfach nur mal von links nach rechts schieben und im Ballbesitz bleiben. Irgendwie ist das immer ziemlich frustrierend! Wie kann man sowas trainieren? Gibt es da irgendeine Art Geheimnis das sich mir nicht so ganz erschließt? Würd mich jetzt nicht als totalen Laien bezeichnen, aber gerade bei guten Gegenspielern hapert es da bei mir. Wobei dazu zu sagen ist, dass ich nie wirklich im Verein gespielt habe, sondern immer "nur" mit Freunden auf dem Bolzplatz.

    Ich danke euch schonmal für Antworten und Tipps :)

    MfG, Patrick
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Yindl

    Yindl Member

    Beiträge:
    587
    Likes:
    0
    Also wenn du versuchst den Ball zu erobern geh nicht zu schnell drauf sondern lass ihn erst mal kommen also lauf rückwärts und versuch ihm das Tempo zu nehmen und wenn er versucht vorbei zu gehen oder du ne andere Gelegenheit siehst dir den Ball zu holen musst du nicht nur mit dem Beinen stochern sondern wirklich den körper mit benutzen ... Immer dran denken Fussball ist Kontaktsport ;)
     
  4. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    So wie ich es rauslese konzentrierst Du Dich weniger auf den Mann als viel mehr auf den Ball. Daher bist Du dann auch leicht auszuspielen - weil Du eben die Bewegung des Spielers nicht abschätzen kannst und er die Überraschung auf siener Seite hat.

    Wie schon von Yindl angesprochen: Versuch den Gegenspieler abzubremsen, suche den direkten (und trotzdem nicht unsportlichen) Körperkontakt. Und mit etwas mehr Konzentration auf den Spieler wird es Dir auch nach einer kurzen Zeit gelingen, die Bewegungen vorzuahnen - und damit richtig und mit mehr Ruhe reagieren zu können .
     
  5. mauspat

    mauspat New Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    1
    Hey wow, danke erstmal! Ich bin irgendwie begeistert von den Antworten, das klingt so super simpel, macht aber total Sinn! Kann's kaum noch erwarten, Mo. wieder mit den Anderen zu kicken und daran zu arbeiten :-D

    Aber was ich mich immernoch frag: Da ist z.B. immer ein Spieler mit dabei, der sehr groß ist, bestimmt 2m oder so. Wenn er den Ball hat, bin ich immer verzweifelt, weil er den sehr stark mit dem Körper abschirmt und dabei die Arme weit draußen hat. Wenn ich dann ein wenig drücke, drückt er sehr stark zurück und dreht sich dann an mir vorbei. Entweder lass ich ihn dann laufen, oder ich versuche mit meinen Beinen an den Bal zu kommen, nur stolpert er dann manchmal drüber, lässt sich theatralisch fallen und meckert rum. Wie geht ihr denn bei so sehr körperbetonten Spielern in den Zweikampf, ohne jetzt direkt zu foulen bzw. ein Foul zu riskieren?
     
  6. crAzY..aLlstAr..~M

    crAzY..aLlstAr..~M Fußball süchtling xD

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    Erstens auch mal ein wenig mit deinem körper rein gehn ,versuch wenn er mit dem rücken zu dir steht ihn nichtmehr drehne zu lassen dann kannst du versuchen ihn weg zu drängen (in richtung auslinie und auf jedenfall weg vom eigenen tor ).

    Mal zu deinen ersten fragen:

    Wie schon gesagt stell den gegner lass in auf dich zu laufen stell dich in einen abwehr position (leicht in die knie , beinen leicht versetzt und rückwerts bzw. schräg bewegen) werend er dann auf dich zu läuft lauf rückwährt mit im mit (also gesicht zu gesicht ) wenn er sich nun den ball an dir vorbei legen will läufts du ihn einfach ab ,wenn er lange zögert und du den richtigen moment siehst geh schnell und kurz auf den ball und hol ihn dir. Das kann mann so Trainieren : Ihr seit zu 2 einer steht bei der Mittellinie (angreifer) einer ca. 20 meter vor dem Tor , der an der mittelinie läuft nun mit ball an auf den abwehr spieler zu und versucht ihn auszuspielen und da kommt ihr dann in die situation 1 gegen 1 immer wechseln dann habt ihr beides gutes Training ( Ich mache diese übung immer mit einem ex 2 Liga Profi mit dem ich immer Trainiere und hab mich in dieser Situation schon sehr viel verbessert bringt echt was)


    Zu deinen anderen frage also wenn du angreifer bis kann ich dir später noch was antworten muss jetzt leider weg :huhu:
     
  7. Super_Zebra

    Super_Zebra New Member

    Beiträge:
    26
    Likes:
    0
    schua dir das mal an , mir hats sehr geholfe n ;)



    YouTube - star skills defending by Bruno Alves
     
  8. SVW-Luca

    SVW-Luca Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Tolle Frage, habe das selbe Problem mich aber immer damit abgefunden es einfach nicht zu können. Mache aber genau das gleich falsch und werde dann im neuen Jahr mal die Tipps ausprobieren ;)
     
  9. Freistoßspezialist <3

    Freistoßspezialist <3 Amauri.11.&#9829;'

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    Wenn du mit einem gegenspieler an der aussenlinie bist täusch einfach mal an das du ein Tackle machst ,die meisten (nach meiner erfahrung) versuchen dann mit einem Trick an dir vorbei zukommen und wenn du dann das richtige Timing hast kannst du den Ball erobern ;)
     
  10. mauspat

    mauspat New Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    1
    So, war am Montag kicken und hab mal versucht, einige der Tipps hier umzusetzen. Kann natürlich sein, dass es mir nur so vorkommt, aber meines Erachtens nach gab es schon minimale Fortschritte :-D

    Aber gibt es evtl. einen Trick, wie man die Konzentration nachhaltiger vom Ball auf den Spieler lenken kann? Bin ja nun 25 Jahre alt und habe ca. 17, 18 Jahre auf den Ball fokussiert gespielt -> teilweise war's am Mo. richtig hart, bewusst auf den Gegenspieler zu achten, statt auf den Ball. Man verfällt oft in seinen "Standard-Trott" und handelt ganz intuitiv, wie man es die letzten Jahre halt so getan hat; man denkt ja i.d.R. nicht jede Sekunde nach über das, was man als nächstes tun wird.

    Und es wär natürlich noch interessant, ein paar Tipps zu bekommen, die man als Angreifer so beachten muss, sprich wenn man mit dem Ball auf einen Gegenspieler zuläuft :)

    Hatte mal ein Video von Messi gesehen, in dem er erklärt, er achtet auf den Moment, in dem der Gegner sein Gewicht verlagert, um dann genau in der Millisekunde seine Richtung zu ändern und den Gegenspieler zu umlaufen -> klang zwar einleuchtend und simpel, aber in der Praxis ist es echt hart, so ein perfektes Gespür dafür zu entwickeln. Wie kann man denn an sowas arbeiten? (ok, Messi ist natürlich auch ein Ausnahmefußballer - aber ich denke, das Prinzip ist ja immer gleich).

    Danke schonmal und ich wünsch euch allen frohe Weihnachten! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Dezember 2009
  11. SwiSs

    SwiSs Active Member

    Beiträge:
    249
    Likes:
    0
    Das würde ich auch gerne wissen da ich auch meistens Offensiv spiele. Ich such mal was im Youtube vll finde ich was..
     
  12. Freistoßspezialist <3

    Freistoßspezialist <3 Amauri.11.&#9829;'

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    Also ich spiele ja selbst angreifer und ich könnt mir das so vorstellen das Messi in langsamen Tempo z.b nach rechts geht und wenn der Verteidiger auch nach recht geht das Messi dann blitzschnell die Seite wechsels also nach links zieht ;)
     
  13. SwiSs

    SwiSs Active Member

    Beiträge:
    249
    Likes:
    0
    Ja tönt logisch :D. Aber da muss man doch wircklich schnell sein!

    Im Youtube nix brauchbares gefunden..
     
  14. mauspat

    mauspat New Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    1
    So, hab mal gesucht, und hier habe ich es gefunden:
    Inside Soccer - Lionel Messi

    Eigentlich sieht man das nur in der Zeitlupe finde ich. Er läuft direkt auf den Gegenspieler zu, macht eine minimale Körpertäuschung, der Gegenspieler verlagert sein Gewicht auf das Bein um in die Richtung zu laufen, Messi nimmt das wahr (wie auch immer in der kurzen Zeit) und wechselt sofort die Richtung, um den Gegenspieler zu umlaufen.

    Wie gesagt, es sieht relativ unspektakulär aus, aber dahinter steckt echt ein perfektes Gefühl für den Gegenspieler usw. Wie lernt man denn, so zu sehen, wahrzunehmen, zu reagieren, etc.?
     
  15. SwiSs

    SwiSs Active Member

    Beiträge:
    249
    Likes:
    0
    Ich denke durch üben wie das meiste und mit etwas Talent. Aber eine genaue Trainingsart für das wüsste ich auch gerne.
     
  16. Yindl

    Yindl Member

    Beiträge:
    587
    Likes:
    0
    Oje wenn das so einfach zu lernen wär ... Messi macht das schon seit seiner frühsten Kindheit also ich denke du übst das einfach mit nem Freund heisst du versuchst an ihm vorbeizugehen aber du musst natürlich auch andere Mittel benutzen weil iwan weiss er sonst eh was du machst ;)
     
  17. SwiSs

    SwiSs Active Member

    Beiträge:
    249
    Likes:
    0
    Schon klar, aber ehrlich gesagt mache ich das auch schon immer einfach halt nicht so schnell...
    und ja, er macht natürlich nicht immer das gleiche vll rennt er bei der ersten Bewegung schon durch, wer weiss^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Dezember 2009
  18. mauspat

    mauspat New Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    1
    Wow, muss mich einfach nochmal für die Tipps bedanken :-D Weiß nicht, ob ich einfach nur ein kleines Formhoch hatte, aber ich hab das Gefühl, dass ich letzten Mo. und gestern in Topform war, hab mich oft gegen sehr gute Spieler durchgesetzt und riesen Fortschritte gesehen. Selbst andere haben mich gestern mehrfach gelobt, das passiert sonst nur sehr selten in Verbindung mit Zweikämpfen! :-D

    Aber da hab ich direkt schon die nächste Frage: Ich habe mich bei schnellen Aktionen oft mit dem Ball verhaspelt. Ich hatte z.B. den Ball, ein anderer Spieler hat ihn mit der Fußspitze berührt, wodurch der Ball gegen mein Bein getickt ist -> bei dem Versuch, den Ball aber schnell wieder unter Kontrolle zu bringen, hab ich dann aber eher das Gegenteil erreicht und mich total verstolpert. Wisst ihr zufällig Übungen / Tipps / Tricks, präziser und schneller auf sowas reagieren zu können? Sprich mehr Ballgefühl, "Auge-Bein-Koordination", usw.?

    Großes Dankeschön nochmal!
     
  19. tohe77

    tohe77 Active Member

    Beiträge:
    1.153
    Likes:
    0
    Ich kann dir Waldläufe empfehlen, nimm den Ball mit und versuch auf dem holprigen Gelände sicher zu dribbeln. Du wirst schnell merken, dass du eine gute Reaktion und eine (wie du es nennst ;)) gute Auge- Bein Koordination haben musst, damit dir der Ball nicht verspringt und im Graben oder sonst wo landet..

    Mit etwas Übung solltest du auch beim Spielen auf dem Platz schnell Fortschritte bemerken..
     
  20. stadiontourist

    stadiontourist Member

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Hi,

    auf der Seite des DFB gibt es ein paar interessante Sachen: http://www.dfb.de/index.php?id=500909

    Besonders diese pdf-Datei finde ich gut, da wird gezeigt, wo du dich auf welcher Position als Verteidiger wie dem Stürmer näherst: Training des 1 gegen 1 in der Defensive: http://www.dfb.de/uploads/media/tr_1gegen1_defensive_02.pdf

    Das ist denke ich eine wichtige Sache, die häufig falsch gemacht wird. Wenn Du das einmal verinnerlicht hast, hilft es dir enorm weiter. In dem Video oben mit Bruno Alves wird es auch kurz am Anfang angesprochen.

    Eine weitere Theorie, die meiner Meinung nach weiterhilft, ist die des Deckungsschattens, schau sie dir einfach mal an: http://www.soccerdrills.de/Theorie/schattenspiele.html Auch die bringt einen einen ganzen Schritt weiter, sofern man es verinnerlicht und richtig anwenden, ein bisschen Überblick über das Spiel und wo die Gegner stehen bzw. hinlaufen wollen ist halt erfoderlich. ;>

    Auch auf FD21 findet sich bei den Startipps für Abwehrspieler so manch interessantes, zum Beispiel der von Frank Baumann: http://www.fd21.de/271047.asp oder der von Guido Buchwald: http://www.fd21.de/270226.asp

    So, das waren so die Seiten, die ich mir vor einiger Zeit mal zusammengesucht hab, damals gab es allerdings leider nicht wirklich viel brauchbares zu diesem Thema im Netz, ob es jetzt anders ist weiß ich nicht, bei Gelegenheit werde ich mal YouTube und Suchmaschinen bemühen.

    Ich hoffe es hilft Dir/Euch weiter,
    LG
     
  21. SwiSs

    SwiSs Active Member

    Beiträge:
    249
    Likes:
    0
    Danke vielmals...aber bei der dfb Seite wenn ich z.B Torschusstraining anklike kommt so ein Bild (zuerst ladet es mit Quicktime player) danach kann ich aber nix kliken??
    Weiss einer Bescheid?
     
  22. stadiontourist

    stadiontourist Member

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Eigentlich sollen das .pdf-Dateien sein, da brauchst du den Acrobat Reader zum öffnen für. Auf der dfb-Seite gibt's unter den Links einen Button zum Download. Geht's denn bei der direkt verlinkten Datei oder anderen pdf-Dateien?
     
  23. SwiSs

    SwiSs Active Member

    Beiträge:
    249
    Likes:
    0
    Mal schauen...
     
  24. steerben

    steerben Member

    Beiträge:
    74
    Likes:
    0
    ich finde es ist eigentlich das beste wie es hier schon erwähnt wurde rückwärts zu laufen, aber die beine halt versetzt zu haben.
    und dann am besten so zu stehen, dass man dem gegner eine seite mehr oder weniger offensichtlich offen lässt. denn auf diese seite geht er dann und man hat dann natürlich den vorteil, dass man die richtung in die er geht weiß. wenn man natürlich zu weit aufmacht, kanns gegen nen schnellen spieler schon wieder eng werden, also ist das ganze mMn nur sinnvoll, wenn man selbst auch nicht grad langsam auf den beinen ist.
     
  25. Jason

    Jason New Member

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    Ich habe ein guten Text gefunden über Gegenspieler, worauf du achten musst bei Bewegung. Is aber in English. Du musst schaun etwas weiter untern bei 4 categories of opponents (defenders). Hier der Link
    FUSSBALL TRIX – The Football Tricks Bible mCalcio.com
     
  26. Torben

    Torben New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    also ich mache immer eine seite offen und dann warte ich ab bis der gegner den ball vorbei legt und dann den körper reinstellen so dass der gegner nicht n den ball kann
     
  27. Jason

    Jason New Member

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    @Torben: Ohh man. Du redest wider über Abwehrspieler, das ist sooooo einfach udn weiß jedes Kind, was man da machen muss. Wirklich shwierig ist wenn du selber den Ball hast, da cool bleiben und den Verteidiger austrixen das können nur wenige Spieler..
     
  28. Maurice93

    Maurice93 Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    deswegen werden wir dich dann demnächst in der BL gewundern dürfen wa...:suspekt:

    also offensiv lauf ich einfach mit enger ballführung...mit gutem erfolg....in der defensive bin ich dann nich so doll...ich meide körperkontekt das is wohl mein problem...^^
    ich gewinn auch recht viele bälle aber wenn ich dann mal nich an den ball komm dann is der gegner eben auch wirklich weg....
     
  29. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    :rolleyes:

    als abwehrspieler kann ich da wieder nur den kopfschütteln... klingt ja so als währe da jemand perfekt...

    finde den treath ansonsten sehr interessant, hab mir die links alle mal angesehen und wenn man wirklich sich auf die ein oder andere sache konzentriert und es versucht bewusst anzuwenden (wo wohl das größte problem liegt) dann erhöht das schonmal einige chancen in zweikämpfen.
     
  30. Jason

    Jason New Member

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    sorry, ich möcht deine skills als defensspieler nicht in frage stellen, es ist abre ein tatsache dass zweikampf in defensive einfacher ist als offensiv mit ball den abwehrspeler auszuspieln.. aber klar als abwehrspieler hast du wahrsheinlcih nich so viel ahnung von offensiv

    :auslach::motz: h8r
     
  31. Maurice93

    Maurice93 Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    sinn?

    ja super is schon klar das meistens der defensivspieler den zweikampf gewinnt aba dann zu behaupten das defensivzweikampf einfach is is jawohl auch schwachsinn....

    nach deinem text hört es sich jez so an als ob jeder abwehrspieler 90% zweikampfquote hat....
    kann ich leider nich bestätigen...