Sebastian Deisler bei Stern TV

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 7 Oktober 2009.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Deisler hat eben bei Günther Jauch sein erstes Interview seit Jahren gegeben.

    Als Hauptgrund für seinen damaligen Rücktritt sickerte durch, dass die Hertha Ihn damals im Regen stehen ließ, als rauskam dass Deisler 20 Millionen DM Handgeld vom FC Bayern bekommen hat.

    Zudem sprach er auch über sein neues Buch. Wenn man das so sieht, dann ist das schon traurig dass Deutschlands größtes Talent der letzten Jahre so seine Karriere beendet hat.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Nichts gegen Deisler, hat mir als Fussballer gut gefallen und sein frühes ausscheiden tat mir Leid.
    Der Auftritt bei Stern TV war mMn aber eine Promotion-Show für sein Buch.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Ich weiß nicht, ich hatte eher den Eindruck dass es Ihm immer noch nicht wirklich gut geht ...
     
  5. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Das mag sein, doch der Auftritt bleibt für mich trotzdem eher eine Promotionaktion.

    Es ist im übrigen so, dass man Depressionen wohl nie ganz los wird. Ist eher eine chronische Krankheit, die man aber behandeln kann.
    Deswegen kann es auch sein, dass Deisler immer mal wieder solche Phasen erlebt.

    Vielleicht steuert er wegen dem ganzen Rummel gerade wieder darauf zu.
    Er scheint mir jedenfalls nicht mit sich im Reinen. Was aber ganz wichtig bei depressiven Menschen ist.
    Immer wenn sich das verschiebt, kann es eben wieder ausbrechen.
     
  6. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Ich fands auch traurig und zugleich ne promotiontour . Ich frage mich, lohnt sich sein Buch ? schade für ihn:(
     
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Klar, er hat ja offen zugegeben, dass er das Interview gibt, um auf sein Buch aufmerksam zu machen.

    Der Bengel hätte mal noch drei Jahre bei uns bleiben sollen, einfach mehr Lebenserfahrung sammeln, und dann in die grosse weite Welt. Der Schritt nach Berlin kam zu früh. Hinterher ist man immer schlauer. :(

    Ich seh das übrigens wie André: Er sieht nicht aus, als wenn es ihm gut ginge. Die Augen sind immer noch ziemlich trüb, und er sah aus, als hätte er seit drei Jahren nicht mehr herzhaft gelacht.

    @ Junker: Ich glaube nicht, dass der sich noch Sorgen um seine Finanzen machen muss.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Depression ist eben eine schwere, chronische Krankheit. Die wird man selten wieder los.
     
  9. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ich habe damals den Film angeschaut über Sebastian Deisler, und fand damals schon krass wie der Bub (war er damals noch) vermarktet wurde. Das war glaube ich kurz vor seinem Wechsel nach München.

    Depressionen kommen meistens immer mal wieder, und es ist ein lebenslanger Kampf dagegen, mal mehr mal weniger Kampf - ich kenne es aus meinem nahen Umfeld.
    Ich schätze mal auch das Buch war eine Art Therapie für ihn, sich einfach damit auseinandersetzen.
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Bingo:
    Übrigends ein klasse und sehr umfangreiches Interview, das mehr Einblick gibt, als der kurze Auftritt gestern bei Stern TV:
    Sebastian Deisler: "Man muss härter sein als ich" | Sport | ZEIT ONLINE
     
  11. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ich habe Deisler einmal live spielen sehen, 2005 in Mainz (da sitzt man ja praktisch auf dem Spielfeld, 32. Spieltag) - da ging es ihm gerade mal relativ gut, war toll was ich da von ihm sehen durfte.
     
  12. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Als Gladbacher habe ich den Deisler natürlich auch live gesehen. Er hatte alle Anlagen und das Talent sich zu einem ganz großen zu machen.
    Leider wollte / konnte Er nicht, und sein Körper hat ja auch desöfteren gestreikt.
     
  13. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Er konnte nicht, das ist ja das tückische bei der Erkrankung :(
     
  14. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Sebastian Deisler war nicht nur als Fußballer große Klasse, sondern ist es auch als Mensch. Ich hoffe, dass er seine Ziele erreichen wird und seine Idelogie an Jüngere wetergeben kann. Er möchte Spaß am Fußball lehren und sich nicht als Kolumnist verkaufen. Für Andere wäre er sicher ein tolles Vorbild.

    Fußball-Deutschland könnte "so einen" sehr gut gebrauchen.
     
  15. DavidG

    DavidG Guest

    Der Auftritt bei SternTV war trotzdem Käse.
    Ich stelle mir folgende Fragen:
    • Warum ging er als junger Bube in die Medienstadt Berlin, wenn er sich so fühlte wie ein pubertierender 15 Jährige?
    • Warum wechselte er später nach München, in eine noch etwas größere Medienstadt als Berlin, wenn er zudem noch wusste das die ganze "schicki micki" Welt um München zu ihm nicht passt?
    • Wieso nahm er die 20 Millionen DM Handgeld für einen Wechsel, wenn ihm schon damals bewusst war, dass das "Sportbusiness" nichts für ihn ist? Da hätte es doch weniger auch getan. Dann wäre der Druck schon mal nicht so hoch gewesen.
    • Warum schreibt er ein Buch, das 23 Euro kostet, wenn er "nur" seine eigene Geschichte verarbeiten will? Das könnte er genauso gut auf der Homepage tun oder das Buch zum Selbstkostenpreis verkaufen.
     
  16. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    mein Gott, kann sich jemand vorstellen wie es in dem Mann rumort....so ein Riesentalent und seine Psyche hat einfach nicht mitgemacht. Die Gedanken, die ihm kamen waren stärker als der Ehrgeiz.


    So junge Kerle sind doch überfordert wenn die Millionen schon kurz nach der Volljährigkeit nur so um die Ohren schwirren.....viele verkraften das nicht und es als Krankheit abzutun, wenn ein Mensch irgendwie normal bleibt und dieses Theater nicht erträgt..ist für mich unerträglich.
     
  17. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Sebastian Deisler konnte das nicht abschätzen damals, man erkennt selbst sehr spät wie schlecht es einem eigentlich geht. Erst wenn der Körper auch streikt, stellt man fest dass man nicht mehr "kann".
    Ich denke, der "Junge" war einfach überfordert und hatte wenig Unterstützung dafür viel zu viel Druck auf seinen Schultern. Er hat damals in Berlin auch Morddrohungen erhalten als bekannt wurde dass er wechselt.
    Heute geht man mit den jungen Spielern anders um, dass sie den Druck besser aushalten können. Ich glaube aus der Krankheitsgeschichte von Sebastian Deisler haben viele was gelernt im ProfiFußball. Darum wird ein Özil und ein Neuer nicht so gnadenlos hochgeschossen und zum Heilsbringer der National-Elf gemacht.
     
  18. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    @DavidG

    Und weil Du sagst der Auftritt war Käse, für Sebastian Deisler war das ein Riesenschritt, auf dem Weg zur Genesung - ich hoffe er kommt aus der Depressionsfalle eines Tages ganz raus.
     
  19. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ DavidG:

    Keinesfalls. Ich denke, dass er zurecht sich zu Wort gemeldet hat, weil es nichts schlimmeres gibt, wenn man als Weichei da steht. Oder würdest du dir das gefallen lassen, wenn du die Möglichkeit hast, bei einen Sender wie RTL aufzutreten, um mal "Luft zu lassen".

    a.) Er ging nicht in die "Medienstadt Berlin", sondern zu einen weitesgehend erfolgslosen Bundesligisten, um sich als Profi weiter zu entwickeln und nicht in der 2. Bundesliga bei Gladbach zu versauern.
    b.) Gibt da so ein schönes Beispiel, womit ich Deisler gar nicht beleidigen möchte, aber ein Kind fässt trotzdem auf die heiße Kochplatte, auch wenn die Mutter stets davor warnte. Man könnte das glatt auch auf Erwachsene projezieren. ;)
    c.) Mal ehrlich: Würdest du 20 Millionen DM Handgeld abschlagen? :lachweg:
    d.) Zu gegebener Zeit werde ich mir auch das Buch kaufen. Übrigens: Ich habe mir auch die aktuelle Kahn-Biografie für 25 Euro gekauft. ;)
     
  20. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    1. Gladbach war schon etliche Spieltage vor Schluss so gut wie abgestiegen, während er auf dem Sprung in die Nationalmannschaft war. Das mag ein Grund gewesen sein, der zweite war aber sicherlich auch ein Volldepp von Berater. Ausserdem solltest du aus eigener Erfahrung eines wissen: In der Pubertät baut man schonmal kräftig scheisse.

    2. Wenn als Profi die Bayern rufen (und mit dem Geldbündel wedeln), die Hertha das Geld braucht und du nicht sooo sehr mit dem jetzigen Verein verbunden bist, dann gehste eben dahin. Er konnte ja vorher nicht "auf Probe" an ein paar Kabinensitzungen der Bazis teilnehmen, und hat das was da auf ihn zukam wohl unterschätzt. Seine richtig schlimme Zeit in Berlin begann ja für ihn auch erst, als der Wechsel samt Handgeld von irgendeinem bestochenen Penner der tollen Zeitung mit den vier Buchstaben zugespielt wurde.

    3. Hat Jogi-Fan schon mehr als passend beantwortet (inklusive Smilie). Mit einem Umzug finanziell ausgesorgt - lehnst du das ab?

    4. Er hat eine interessante Geschichte zu erzählen, warum daraus kein Buch machen? Ich weiss ja nicht, wie dick das Ding ist, aber willst du über 200 Seiten häppchenweise im Internet lesen? Da bevorzuge ich eindeutig die Papierform, die kann ich wenigstens auch inner Poofe zum Einpennen schmökern. Der Selbstkostenpreis für ein Hardcover-Buch ist übrigens ziemlich hoch, wenn man es nicht gleich in einer Riesenauflage drucken lässt. Der Verlag und die ganzen Mitarbeiiter wollen ja auch was daran verdienen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Oktober 2009
  21. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    "Geschrieben" hat Deisler hier gar nix; geschrieben hat das Buch Michael Rosentritt, der ansonsten anscheinend fuer die Zeitung "Der Tagesspiegel" arbeitet. Ich stelle mir die Entstehungsgeschichte des Buches wie folgt vor:

    Ein Verlag kommt auf die Idee, man braeuchte noch irgendwas fuer das Weihnachstgeschaeft. Vielleicht eine Sportlerbiographie? Nach kurzem Brainstorming ergeben sich als Auswahlkriterien fuer einen Kandidaten:
    - ziemlich bekannt (klar), daher also Olympionike oder Fussballer
    - nicht mehr aktiv (bei Aktiven ist die sportliche Geschichte noch nicht beendet, was unbefriedigend ist; ausserdem koennte ein noch aktiver Fussballer vielleicht fuer Fans anderer Vereine nicht sehr interessant sein; zusaetzlich kann man einen Aktiven nicht so einfach zur Wahrnehmung von Fernsehtermin bewegen)
    - die aktive Karriere sollte aber auch noch nicht zu lange zurueckliegen
    - es sollte noch keine Biographie ueber ihn geben

    So kommt man also auf Deisler und kontaktiert ihn: "Hoerma, Sebastian, willst Du nicht ein Buch fuer uns schreiben? Keine Angst, selber schreiben musst Du nichts, das uebernimmt dann ein Journalist. Der trifft sich ein paar mal ausfuehrlich mit Dir, schreibt dann das Buch, und - wenn Du willst - kannst Du das fertige Buch auch lesen und absegnen, bevor wir es veroeffentlichen. Nach Veroeffentlichung trittst Du dann zu Promo-Zwecken in 2 oder 3 Talkshows auf und vielleicht zu einer Autogrammstunde auf der Frankfurter Buchmesse, das war's dann aber auch schon. Fuer Deine Muehen bieten wir Dir folgenden sechsstelligen Betrag:... "

    Deisler denkt sich: "Schick, einfach verdientes Geld. Das fand ich schon immer gut!" Also sagt Deisler zu, und der Verlag sucht sich einen willigen Journalisten. Dann wird das Buch "geschrieben" und - oh, Wunder - kurz vor der Frankfurter Buchmesse vorgestellt. Zusaetzlich wird Deisler durch die Talkshows geschickt, und - wer haette es gedacht - das Weihnachtsgeschaeft ist gesichert.

    Ach so, bevor ich's vergesse: die Depression Deislers. Ist der "unique selling point" (mir gefaellt der Begriff wegen des "selling" besser als der Begriff "Alleinstellungsmerkmal") des Buches und hat ansonsten keine Bedeutung.
     
  22. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    servus,

    da deine je z.t. umfangreich beantwortet wurden, hab ich da mal eine:

    wie alt bist du?

    bzw. wie alt warst du, als deisler in berlin gespielt hat?

    so long.
     
  23. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    So, eben wurde das im Doppelpass aufgearbeit. Der Spacko Wonti sprach natürlich von Nestbeschmutzung i.S.v. Buch von Schumacher damals.
    Und D. Hoeneß findet die Anschuldigungen auch nichtso prickelnd.
    Aber dann, Jürgen Klopp sagt das einzig richtige, dass man sich nicht anmaßen soll über eine Krankheit zu sprechen (und deren Folgen für den Menschen) wenn man sie nicht hat. Endlich, einer hat mal gerafft was Depressionen sind.
    Die anderen faseln was von DRuck und Kehrseite der Medaille, da merkt man dass die Null Einblick haben in das Krankheitsbild - die tun das als übersensibel ab.
    Allerdings sagt Dieter Hoeneß am Ende, dass er mit den Anschuldigungen dann leben kann, wenn es Sebastian Deisler hilft das aufzuarbeiten und ein bissl gesünder zu werden.
     
  24. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Ich hab's nicht gesehen, aber wenn Hoeneß das so formuliert hat, ist das ziemlich mies.
    Heißt soviel wie: "Der Junge labert nur Scheiß, aber wenn er's braucht, soll er doch!"
    Ich kann mir ganz gut vorstellen, daß es eher so ablief, wie Deisler das im Interview beschrieben hat. Hoeneß' Reaktion ist peinlich.
     
  25. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ja, alle in der Runde (ausser Kloppo, und Lattek war auch sehr still bei dem Thema - der weiß manchmal wann er besser mal gar nichts sagt), haben davon angefangen dass Deisler wohl schlecht beraten ist und wollten das so in die Ecke stellen die Berater haben das eingefädelt dass er Geld damit macht. Aber auch da hat Klopp energisch gegen gehalten.
    Und Hoeneß hat zwar nicht gesagt dass er Scheiß labert ,aber so ähnlich, nämlich dass es so eben nicht war - weil sie Deisler alle behandelt hätten wie ein rohes Ei weil er so sensibel war (von Depressionen wußte ja keiner was damals).
    Ohne Jürgen Klopp wäre das peinlich für die ganze Runde geworden, bei dem Mist was die von sich gegeben haben.
    So war es nur für Wonti und Hoeneß peinlich.
     
  26. heidy_james

    heidy_james New Member

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Dies ist eine aufschlussreiche Seite, die die meisten haben bis-to-date Nachrichten und Links. Die Vergünstigungen sind von dieser Seite praktisch endlos. Vielen Dank für diese Informationen geben, es ist wirklich wertvoll für
    mich. :prost:
     
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    hallo heidy, how are you...


    :huhu:
     
  28. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    who the fuck is heidy??? :D