schweres Erdbeben mit Tsunami in Japan

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 11 März 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    13.32 Uhr - Ein neues Erbeben hat Japan erschüttert. Das meldet der japanische Fernsehsender NHK. Das Epizentrum liegt 40 Kilometer vor der Ostküste. Einige Zugverbindungen wurden unterbrochen. :suspekt:

    FAZ.NET-Ticker: Neues Erdbeben erschüttert Japan - Aktuell - FAZ.NET
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Das glaub ich ja auch. Mir ging es darum, wie lange dieses Bor bzw. Borsäure / Wasser-Gemisch ohne äußere Kühlung so "stabil" bleibt, das es seine abschirmenden Eigenschaften nicht verliert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2011
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Das Bor hilft nur, wenn es, in welcher Form auch immer, mit dem Wasser die Brennstäbe umgibt. Dazu muss es (das Wasser) aber gekühlt werden, oder ausgetauscht wenn es verdampft. Ob und wie schnell (und zu was) das Bor durch die Strahlung abgebaut (bzw. umgewandelt) wird, weiß ich grad nicht. Aber vermutlich dauert das länger, als das Verdampfen derzeit. Die Brennstäbe dürfen einfach nicht freiliegen. Wer aber mal Wasser in eine heiße Pfanne gegossen hat, kann sich vorstellen was das Abwerfen von Wasser aus größerer Höhe bringt.
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Quizfrage: Wieviel schwächer ist ein Beben der Stärke 5,3 als eins der Stärke 8,9?
    Du darfst einen Taschenrechner benutzen.
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Müsste der dafür nicht eine logarithmische Funktion haben? :suspekt: :floet:
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Hat der bei Windows Mitgelieferte ja :D

    Edit: Achja, was ist mit "schwächer" gemeint? Der Ausschlag auf dem Seismographen oder die Energie des Erdbebens? :floet:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2011
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ich glaub hier ist der psychologische "Schaden" dann höher als der materielle.
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Muss er nicht unbedingt. Hilft aber.
     
  10. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das ist kein Gemisch, sondern eine Loesung; ebenso, wie Meerwasser eine Loesung von Salz (und vielem anderen Kram) in Wasser ist. Verdunstete diese Loesung kontrolliert, also knapp ueber dem Siedepunkt des Wassers, dann waere irgendwann das Wasser weg und alle geloesten Stoffe blieben zurueck (das waere dann eine Destillation); da das Wasser im Reaktor aber anscheinend bei ziemlich hohen Temperaturen und somit ziemlich unkontrolliert verdunstet (insbesondere an den Kontaktflaechen zwischen Wasser und vorher freiliegenden Staeben), wird sicher ein Teil der geloesten Substanzen mitgerissen in den Dampf. Trotzdem braucht man sich um die Menge an Borsaeure wohl eher keinen Kopf zu machen, denn da sollte es nicht schwierig sein, nach dem Motto "viel hilft viel" zu verfahren.
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Zumindest scheinen sie in der Stromversorgnung für die Kühlung ein Stück vorangekommen zu sein - 1 Starkstromkabel konnte verlegt werden. :)

    Live-Ticker zur Katastrophe in Japan: +++ Starkstromkabel zu Reaktor 2 gelegt +++ | FTD.de
     
  12. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Eine Magnituden-Einheit mehr, bedeutet ca. 30 mal stärker.
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Auslands-Journal: Tepco benutzt "Wegwerfarbeiter": Obdachlose und Jugendliche, die, wenn verstrahlt, entlassen werden.

    Die Rede ist nicht von jetzt, sondern von vor der Katastrophe ...
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Wie bitte?
     
  15. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Bei 5,3 fällt nur eine Tasse, bei 8,9 fallen 30 Tassen aus dem Schrank, wenn der Schrank stehen bleibt.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Eine zusätzliche Magnituden-Einheit bedeutet eine 30-fache Energie. Ein Erdbeben der Stärke 8,9 ist also 30 Mal stärker als ein Erdbeben der Magnitude 7,9.

    "Der Mensch ist v
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Deswegen fragte ich ja, auf was die Stärke bezogen ist.
    Geht's nach dem Ausschlag des Seismographen, so ist der Unterschied zwischen 7,9 und 8,9 eine Zehnerpotenz, also 10mal stärker. Im Beispiel 5,3 zu 8,9 also: ca. 4000mal heftigerer Ausschlag. Bei der Energiefreisetzung ist es in diesem Besipiel ca. 250.000 fach stärker. Warum? Weil's exponentiell wächst.

    Auf die japanischen Kraftwerke bezogen heisst das: Die waren, laut der Nachrichtenmeldungen, für ein Beben bis zu 8,25 auf der Richterskala gerüstet. Jetzt kam ein 8,9er Beben, das ca. 10mal soviel Energie freisetzt. Das übersteigt bei Weitem jeden Sicherheitswert, der technisch berücksichtigt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2011
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das hat mich gerade auch verwirrt, stimmt aber anscheinend. Waehrend die Magnitude definitionsgemaess exponentiell zur Basis 10 waechst, waechst die Energie naeherungsweise exponentiell zur Basis 10^(3/2), also Pi mal Daumen zur Basis 30. Nachzulesen im wiki-Eintrag zur Richterskala.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2011
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Ne, 250.000 mal mehr :D
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Mag sein. Das ist aber keine Antwort auf die Frage.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Aha. Der Unterschied zwischen 5,3 und 8,9 ist dann also.. Ohauerha.
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Viel, fies viel.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Die überall auf der Welt sind die Reaktionen der Verantwortlichen gleich:
    "Die Betreiberfirma Tepco erhöhte dennoch die Obergrenze für die Strahlenbelastung der Arbeiter erneut auf nun 150 Millisievert pro Noteinsatz. Davor waren 100 Millisievert pro Schicht das Limit gewesen."

    Die Grenzwerte erhöht - ich fass es nicht.

    Da laufen 100 Mann hin, unter höchster Gefahr für Leib und Leben, um zu retten, was zu retten ist und die Burschen erhöhen dann mal noch schnell die Grenzwerte.
    Alles nicht so schlimm, soll wohl die Aussage sein, oder was?

    Jetzt bringe ich mal Polemik ins Spiel: Warum steht nicht der Tepco-Chef mit dem Eimer in der Hand am Reaktor und löscht?
     
  24. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nun, hier erleben wir wohl die übliche Perversion, wenn auch in einem extremen Beispiel. Es werden irgendwelche Grenzwerte - für Schadstoffe ect. festgelegt. Werden diese teilweise deutlich übertroffen heisst es, das keine Gefahr besteht oder man erhöht diese Werte. :suspekt:
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Unabhaengig von den Grenzwerten: Was soll denn im zitierten Artikel folgender Satz bedeuten?

    "Zum Vergleich: In Deutschland gelten 150 Millisievert über eine Spanne von 150 Jahren als gerade noch verträglich."

    1. Vertraeglich fuer wen oder was? Schliesslich werden doch recht wenige Leute 150 Jahre alt.
    2. Oder soll das nur ein Rechenbeispiel sein und die meinen die 150 Millisievert in der Summe von 150 Jahren? Also 1 Millisievert pro Jahr? Das waeren 3 Mikrosievert pro Tag und somit ganz schoen wenig... Zum Vergleich: Bei einem Interkontinentalflug bekommt man 50 Mikrosievert ab, also das 16-fache dieser "gerade noch vertraeglichen" Menge, und alleine natuerliche Quellen schlagen jaehrlich schon mit 2 Millisievert zu Buche, also dem Doppelten der "gerade noch vertraeglichen" Dosis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 März 2011
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Ich hab da auch nur wikipedia Wissen: Da steht was davon, dass 2mSievert / Jahr an natürlicher Strahlenbelastung in D'land unbedenklich wären.

    Einmal zum Röntgen und Du bist drüber - schätz ich mal.
     
  27. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Zu dick, zu fett,zu unaustrainiert, weis nicht wie nen Eimer aussieht.....
     
  28. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ...achtet ganz einfach auf seine gesundheit...?
     
  29. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    In den nächsten Stunden wird sich wohl zeigen, ob der Super-GAU doch noch abgewendet werden kann. Das Stromkabel an die ersten beiden Reaktorblöcke ist verlegt, aktuell werden wohl nochmal die Kühlsysteme gecheckt, dann fließt wieder der Strom.

    Bleibt uns nur die Daumen zu drücken, ich hätte ehrlich gesagt nicht mehr geglaubt dass da überhaupt noch ne Chance besteht. Aber zu früh freuen is' nich...
     
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Hier mal ein interessantes Interview mit dem japanischen Philosophen Kenichi Mishima, der auch zu der so oft erwähnten japanischen Disziplin Stellung nimmt:

    Philosoph Kenichi Mishima:

    Derweil scheint die Gefahr der Verstrahlung von Böden, Grundwasser und Lebensmitteln ungebrochen:

    Fukushima-Katastrophe: Japans Regierung warnt vor verstrahltem Trinkwasser - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
    Fukushima-Katastrophe: Japans Bevölkerung fürchtet verstrahlte Lebensmittel - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
     
  31. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Unglaublich, ist nicht dass geschlampt wurde, sondern dass sowas offenbar nicht kontrolliert wird:

    Atomkatastrophe in Japan: Liveticker: Tepco hat bei Kontrollen geschlampt - Panorama | STERN.DE

    Interessante Karte:

    Weltkarte: Diese AKW liegen in Erdbebengebieten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2011