schweres Erdbeben mit Tsunami in Japan

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 11 März 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Da bist Du aber Optimist. ;)
    Ich bin leider kein Atomphysiker habe mir einiges ergoogelt, weil ich keinen blassen Schimmer hatte, wie ein AKW funktioniert.
    Trotzdem war mir das mit der Nachzerfallswärme völlig entgangen, weil ich es eben nirgendwo lesen konnte. Nur kam halt irgendwann die Frage bei mir auf, wie lange die Brennstäber wohl gekühlt werden müssen, und dann bin ich über die Suche auf die beiden Artikel gestoßen.
    Also ich denke um das Grundprinzip zu verstehen sollte es ausreichen, natürlich ist man nach den lesen des Artikels immer noch kein Atomphysiker, aber man weiß zumindest ein wenig worauf es ankommt, und was wie zusammenhängt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Muss man auch nicht sein, um das Stichwort Siedewasserreaktor bei Wikipedia eingeben zu können muss man kein Abitur haben. Und das Prinzip ist ja nicht sooo schwer zu verstehen. Was sich daraus allerdings für Risiken ergeben und was bei einem Störfall passieren muss um ihn im Griff zu behalten, bzw. was passiert wenn es nicht mehr im Griff zu halten ist, ist schwieriger, geb ich zu.
    Meine Rede. Immerhin hält durch diesen Störfall ein bisschen Bildung Einzug. Ich frag mich halt, wie Leute die keinen Schimmer haben sich eine Meinung pro oder kontra Kernenergie bilden.
     
  4. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Das ging schon immer, zu jedem Thema. Und wird auch in Zukunft so bleiben. Weil sie keine eigene Meinung haben sondern eine Fremde übernehmen.
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Deswegen habe ich ja das schöne Wort "bilden" verwendet.
     
  6. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Die scheinen das auch bei ihren Videos zu haben, also zum direktanschauen.
     
  7. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.493
    Likes:
    2.488
    Ein Chemieunfall ist irgendwie greifbarer bzw. verständlicher als ein Nuklearunfall und löst nicht diese unangenehme Beklemmung aus, weil man die Chemie, wie soll ich sagen, sehen und anfassen kann. ( also theoretisch ) Strahlen dagegen sind unsichtbar und heimtückisch und man meint, sie lauern überall in dem kontaminierten Gebiet, es ist nur eine Frage der Intensität. Da muss man noch nicht mal unter Verfolgungswahn leiden. Übrigens habe ich bis vor ein Paar Tagen noch nie etwas von -> Millisievert gehört. Man wird gebildet, obwohl ich da lieber drauf verzichtet hätte.

    :jaja: richtig, du brauchst nicht bis Samstag zu warten, wenn du dir die 5 Beiträge anschaust, angefangen von Beitrag 1 "Vom Pellet zum Plutonium" bis 5 "Renaissance der Kernenergie". Allerdings fehlt natürlich die Moderation von R.Yogeshwar, die mMn unbedingt dazu gehört. Selten sehe ich mir eine Sendung 2x an, weil ich sie ja schon kenne, aber hier werde ich nach Möglichkeit noch mal reinschauen.
    Beunruhigt hat mich auch diese Erkenntnis:
    Ich weiss den Wortlaut von R.Y. nicht mehr genau, er machte so eine Bemerkung sinngemäss wie
     
  8. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich schaue es mir gerade an. Da ist auch der Moderator dabei.
    Ganz unten steht : "Download 15.03.2011 Gau in Japan.
    Da anklicken und runterladen.
    Dann hast du die ganze Sendung.
     
  9. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.493
    Likes:
    2.488
    :danke: okay, hatte ich übersehen :rotwerd:
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Das Traurige, ganz speziell im Falle Nuklearenergie ist ja, dass dieses Thema von Menschen entschieden wurde, die eben auch kein Wissen über die Thematik hatten und sich nur das rauspickten, was ihren Interessen zu Gute kam.
    Die Suppe löffeln jetzt eben aber alle aus - und profitiert haben v.a. wieder nur ein paar.

    Bevor jetzt jemand sagt: Das ist aber immer bei jedem Thema so.
    Ja, aber die Folgen bleiben nicht jahrhunderte bis jahrtausendelang spürbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2011
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Ach du lieber Himmel. Das beunruhigt dich? Jetzt?
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Genau deswegen müssen die "abgebrannten" Brennstäbe ja auch für Abertausende von Jahren sicher weggeschlossen werden. Ein weiteres Thema, das schlicht von der Atomindustrie nicht angegangen bzw. sogar ignoriert wird. Denn selbst nach über 50 Jahren Kernenergie in Deutschland gibt es kein sicheres Endlager und ich glaube sogar nirgendwo auf der Welt.
    In meinen Augen ist sowas auch kaum möglich zu schaffen, denn niemand weiß, was in 1500 Jahren an einem bestimmten Fleck auf der Erde so passiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2011
  13. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.493
    Likes:
    2.488
    Weil ich mich erst jetzt mit der Thematik näher beschäftigt habe und ich die Dauer der Jahrtausende überhaupt nicht realisiert habe. Deshalb sind alle Atommüllager ja eben, wie Rupert schon sagte, nur Zwischenlager. Auf der ganzen Welt gibt es keine Endlager, weil keine geologische Formation auf ihre Standhaftigkeit über Jahrtausende hin überprüft werden kann. Wer kontrolliert denn die Behälter auf Korrosion, ob nicht ihr Inhalt ins Grundwasser gerät ? Jahrtausende sind keine überschaubare Zeitspanne mehr.
    Ich könnte sagen, mir egal, bin ich sowieso tot, aber diese Einstellung mache ich mir nicht zu eigen. Ich empfinde eine gewisse Verantwortung für die Erde, auf der ich nur Gast bin.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Die Behälter in der Asse kontrollierte lange kein Mensch, nicht mal über wenige Jahre, deswegen schaut's da ja auch aus wie bei Schweins.
     
  15. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Was jetzt? Soll man sich eine eigene Meinung erst bilden, wenn man informiert ist, wie Oldschool es gemacht hat oder doch nicht?
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    In diesen Aussagen sehe ich einen gewissen Widerspruch.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Nein, ich bin nur einigermassen erschüttert, wie wenig Kenntnisse (und damit für mich Interesse) es an diesem Thema gibt. Gerade auch bei älteren Herrschaften.
     
  18. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    1. Beitrag hier.

    Ich formuliere so vorsichtig, wie möglich: Es ist recht schwierig, die Last der Welt auf den Schultern oder im Kopf zu tragen. Manche tragen da schon genug Ungemach mit sich herum.

    Aber Diskussionen wie diese sensibilisieren. Da kannsse Dir sicher sein.
     
  19. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.493
    Likes:
    2.488
    Ism hat's schon irgendwie treffend eingeschätzt, es hat etwas mit der Sensibilisierung für das Thema zu tun. Das führt allerdings nicht so weit, dass ich mich, wie in Japan tatsächlich in Bahnhöfen oder Flughäfen wegen der Unannehmlichkeiten geschehen, für das Erdbeben "entschuldige". ( Weil ich gesagt habe, ich empfinde Verantwortung für die Erde. Damit meinte ich, dass ich meine unmittelbare Umwelt pfleglich betrete, behandle und wieder verlasse. )
    Sorry Troche, das hört sich allerdings nicht nur süffisant sondern obendrein höchst selbstgefällig an. Du kannst mich ja wohl nicht meinen, dass ich wenig Interesse an diesem Thema hätte. Und mit dem Interesse ergeben sich Kenntnisse, die ich vorher nicht hatte. Deinen letzten Halbsatz habe ich geflissentlich überlesen und nehme ihn nicht persönlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2011
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Anscheinend hielt es sich bisher ja in Grenzen. Das Interesse. Und die Kenntnisse sind auch jetzt nicht viel weiter gediehen. Denn deine Ängste hinsichtlich Halbwertszeiten sind eher kryptisch. Die Halbwertszeit alleine ist kein Kriterium, sondern z.B. beim Plutonium dass es ein Alphastrahler ist der leicht aufgenommen werden kann. Da können andere Vertreter länger strahlen und sind lange nicht so gefährlich.
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Naja, HT, jetzt auf Alpha-, Beta-, und Gamma-Zerfall zu verweisen um Interesse an der Sache zu beweisen, ist schon etwas arg vermessen.
     
  22. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.493
    Likes:
    2.488
    Mal das Schild vorweg:
    :ironie:

    Troche frönt seinem nick und verteilt symbolische Ohrfeigen, oder aber, angelehnt an den Inhalt des Themas: er erschüttert mich in meinen Grundfesten und versucht, ein Feuerchen anzuzündeln. :zahnluec:

    Schild ? Ach war ja schon :rotwerd:
    naja, man wird alt :floet:
     
  23. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Ich fand vor allem Chemie in der Schule immer super spannend. Auch das mit dem radioaktiven Zerfall.

    Bezüglich der Gefährlichkeit von Alpha-Strahlern hat sich bei mir meine ABC-Schulung in der Bundeswehr gründlich ins Gedächtnis eingebrannt. 2 Tage intensiv nur über ABC-Waffen und deren Wirkung, das war deutlich mehr an Schulung als sonst die GWDL üblicherweise abbekommen. Bei mir hat es ausgereicht, dass ich einen schweine Respekt davor habe.
    Müsste ich mich vor radioaktiver Strahlung schützen, würde ich mir erst einmal eine Gasmaske besorgen. Die ist wichtiger als Jodtabletten.
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Ich kann mich aber auch nicht hinstellen und sagen huch, das Zeug strahlt jahrtausendelang, wie gefährlich. Und damit mein Interesse bekunden.
     
  25. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Genau, nur noch Nuklearphysiker dürfen was sagen...
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Mal `ne technische Frage. Also Bor wird eingesetzt um die Reaktionen zu unterbinden (was den Reaktor quasi "abschaltet"). Wie lange hält denn Bor (bzw. das mit Bor versetzte Wasser) ohne Kühlung durch, oder verdampft / verbrennt es nicht irgendwann mal, so dass die Spaltung wieder einsetzt? :suspekt:

    Edit: Der Schmelzpunkt liegt bei 2000, der Siedepunkt bei fast 4000° C, jedenfalls lt. Wiki.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bor

    Aber an der Luft verbrennt es schon vorher:

    Zitat: Bei Temperaturen über 700 °C verbrennt es in Luft zu Bortrioxid B2O3.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2011
  27. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wenn man den richtigen schluss zieht, auch wenn das zufällig geschieht, ist doch alles gut. ;)
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Nö. Um ein bisschen was nachzulesen, was André beispielsweise verlinkt hat, brauchts nicht viel. Zum Verständnis auch nicht viel mehr. Das traue ich euch zu. Naja, einigen hier.
     
  29. theog

    theog Guest


    psss...am besten die Sachverhalte lieber nicht vertiefen...atme einfach Luft und stelle dir vor, sie wäre sauber...;)
     
  30. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Dem Wasser wird ja kein elementares Bor zugesetzt, sondern Borsaeure, denn der Zusatz sollte schliesslich wasserloeslich sein. Diese Borsaeure wiederum zersetzt sich im Reinzustand bei 185 Grad Celsius, aber das heisst ja nix, weil sie hier im Wasser geloest vorliegt. Vor allem heisst das deshalb nix, weil die ganze Bruehe ja offensichtlich bei sehr hohen Temperaturen vor sich hin brodelt (sonst koennte ja z.B. kein Iod austreten, dessen Schmelz- und Siedepunkte ja noch hoeher liegen). Ich denke, Du darfst Dir das in etwa so vorstellen, als wuerdest Du auf eine heisse Herdplatte ein Glas Cola leeren: dann wird das Zeug, was von der Herdplatte spritzt, auch nicht nur aus Wasserdampf bestehen, sondern es werden auch die im Wasser geloesten Substanzen durch das unkontrollierte Verkochen mitgerissen.
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Das Bor liegt im Wasser (so vermute ich) nicht metallisch vor.