schweres Erdbeben mit Tsunami in Japan

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 11 März 2011.

  1. SimuCel

    SimuCel Warten auf 3. Punkte

    Beiträge:
    288
    Likes:
    0
    Fragt sich jetzt nur wohin die Radioaktive Wolke hinzieht?
    Hoffentlich nicht nach Dtl.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Keine Ahnung wie das auf die Quelle des Stroms aufgeschlüsselt ausschaut:
    Laut der Tabelle exportieren wir mehr Strom als wir importieren und stellen etwas mehr Strom her als wir verbrauchen.
     
  4. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7

    Die totale Apokalypse wäre die radioaktive Verseuchung des Großraums Tokios.

    Gott behüte! Die Folgen für Japan und auch für die ganze Welt wären nicht zu fassen.


    Ich war nie ein Befürworter der Atomkraft. Aber jetzt werden selbst die Befürworter klein laut.

    Weg mit dem Zeug, so schnell wie möglich. Von mir aus vorrübergehend durch Kohle ersetzen.
     
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Ich fürchte bei diesem Kraftwerk das Schlimmste... Die letzten Meldungen machen kaum noch Hoffnung, dass die Kiste dauerhaft dichthält.

    Die Kelle hab ich heute auf der Arbeit erlebt.

    Eine ach wie fromme (und relativ junge und nicht demente) Katholikin meckerte ernsthaft herum, weil wegen der Katastrophe das verdammte Musikantenstadl nicht gesendet wurde. Mein Einwand, dass da die halbe Welt absäuft, und einigen Leuten vielleicht deshalb nicht nach "Halli Galli - Heile Welt und Hoch die Tassen" zumute wäre, war da irgendwie nutzlos, denn "Das hat damit ja nichts zu tun, das ist doch gute Musik..."

    Ab und zu muss man sich wirklich zusammenreissen, um keine Ohrfeigen zu verteilen.
     
  6. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Hattest Du kein Valium zur Hand.

    Sorry, musste jetzt sein.
     
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Aber genau so ist es doch.
     
  8. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Sie meinte damit, das Musikantenstadl hätte mit Halli Galli nichts zu tun.
     
  9. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Naja, das Halli Galli hat mit Japan zwar auch nichts zu tun, aber ich verstehe was du meinst. ;)
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Dabei jammern die AKW-Betreiber doch immer, dass wir auf die Atomstromimporte aus Frankreich angewiesen seien. Nur Lügen und Verschleierung kommt von dem elenden Pack... :hammer2:
     
  11. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.536
    Likes:
    1.731
    Im Grunde genommen garkeinen, wir haben Stromexportüberschuss:

    "Während in den neunziger Jahren die deutsche Stromhandelsbilanz relativ ausgeglichen war, nahm seit 2003 die von Deutschland exportierte Strommenge zu, während die importierte Strommenge etwa gleichblieb. Die deutsche Stromhandelsbilanz weist seitdem einen beträchtlichen Exportüberschuss auf."

    Energiemarkt
    Mehr Überschuss war nie: Stromexportweltmeister Deutschland - taz.de

    Besonders in zu heißen Sommern sind die Franzosen von Deutscher Windkraft abhängig:

    Frankreich: Importe statt Stromexporte
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Das erkläre ich mir so:
    Es ist halt lukrativ den eigenen, sehr günstigen, Atomstrom teurer zu verkaufen und dafür billiger Atomstrom aus den Nachbarstaaten einzukaufen. Klar, dass man so auf Exporte "angewiesen" ist.
     
  13. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    +++ Liveticker +++: Erneut Explosion im AKW Fukushima - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

    Ach wie nett, das verseuchte Meerwasser wird zurück ins Meer geleitet.

    Nun gab es auch beim Reaktor 2 die Wasserstoffexplosion. Es ist noch unklar, ob's der Druckbehälter überlebt hat.

    Alles mehr oder weniger außer Kontrolle.

    Die Beschwichtungsverlautbarungen der IAEO finde ich nur noch zynisch.
     
  14. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    sind das nicht die japaner, die delfine und wale abschlachten?
    da bekommt mein mitleid gerade neue grenzen.

    http://www.greenpeace.de/typo3temp/GB/364bc7429e.jpg
    http://www.greenpeace.de/themen/mee...n/artikel/japan_jagt_wale_im_walschutzgebiet/
    http://www.atlanticblue.de/neu/atlanticblue_01.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2011
  15. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17

    Ich auch nicht, aber ich versuche mich bei aktuellen Themen die mich berühren "schlauzulesen". Ist natürlich immer die Frage ob man den Quellen trauen darf, bzw. bei 2 sich widersprechenden Quellen: welche hat nun Recht ?
    Das grösste Problem ist scheinbar die "Grundlastversorgung" und hier stellen die deutschen AKWs immerhin 50 % der Stromversorgung.

    Quelle: Atomkraftwerke: Ohne Kernenergie geht es nicht - Atomkraftwerke - FOCUS Online

    Zusammengefasst: erneuerbare Energien sind schön und gut, aber nicht so verlässlich wie die AKWs. Gezeitenkraftwerke sind nun auch nicht überall und nicht in unbegrenzter Zahl möglich, Solaranlagen benötigen Sonne, Windanlagen Wind... und bislang gibt es wohl keine (bzw. nicht genug) Möglichkeiten, die von den regenerativen Anlagen erzeugten Kapazitäten zu speichern.

    Denke aber das die Politik in den nächsten Tagen/Wochen und hoffentlich Monaten und Jahren den Kurs "weg vom Atom Strom" beibehält.

    Meines Wissens nach hat ja Schwarz/Gelb auch die Einspeisevergütung für private Solaranlagen abgeschafft ?
    Wäre imho der logische Schritt das wieder einzuführen.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Kühlungsdefekt nun auch in Reaktor 5 und 6. Die Betreiber wollen nun die letzten verbliebenen Mitarbeiter evakuieren. Wahrscheinlich muss man das AKW sich selbst überlassen.

    Wind dreht auf Richtung Tokio.

    Was mich wundert ist die Aussage von Greenpeace, das ganze wäre wenn dann nur ein sehr lokales Ereignis.

    Na dann, ist ja alles tutti ...
     
  17. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Tja, dann ist irgendwann auch das letzte Kühlwasser weg. Dann geht es in Richtung der worst-case-Szenarien. Kernschmelzen gehen weiter. Druckbehälter versagt irgendwann. Die Schmelzen brennen sich durchs Reaktor hinunter bis ins Erdreich. Wer weiß, vielleicht flackeln sich dann die Reaktoren durch die große Hitze selbst ab. Wenn's brennt, dann gibt es radioaktiven Fallout.
    Ein Horrorszenario.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2011
  18. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Und in dem Zusammenhang verstehe ich die Aussagen von Greenpeace nicht.

    Ich vermute fast, die verharmlosen das bewusst um in Tokio keine Panik aufkommen zu lassen, anders kann ich mir das nicht erklären.
     
  19. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Wieviele Menschen lebeni im Grossraum Tokio ?
    habe dieser Tage was von 35 !!!!!!!!! Millionen gelesen.

    Wahnsinn, unbeschreiblicher Wahnsinn.
     
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Die Stadt 8,5 Millionen, die Region 34,5 Millionen, laut Wikipedia.

    Einige sind wohl abgehauen, der Großteil vertraut wohl auf die Regierung, und die hat bisher noch nicht von einem Gau gesprochen.
     
  21. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.493
    Likes:
    2.488
    Als Auslandskorrespondent möchte ich da auch jetzt nicht arbeiten. Leute wie Hetkämper oder Hano arbeiten ja praktisch rund um die Uhr und müssen Fragen beantworten, über deren Antworten sie auch nur Mutmassungen anstellen können.
    Aber ich glaube, wir hier wissen mehr als die japanische Bevölkerung, weil die Informationspolitik der Behörden bewusst klein gehalten wird. Weitere Sorgen müssen wir uns machen, wenn die ersten Korrespondenten abgezogen werden. Darüber habe ich bisher nichts gehört, aber in deren Haut möchte ich wie gesagt nicht stecken. Sie sind ja selbst von dem drohenden Fallout oder Washout betroffen.
     
  22. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Also sogar insgesamt 43 Millionen.

    Wenn man jetzt bei 5 !! AKWs eine Kernschmelze befürchten muss, drängt sich einem in einem worst-case Szenario ja fast schon der Gedanke auf: wird Japan überhaupt noch bewohnbar sein ?
     
  23. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Wenn man sieht was Reporter als Kriegsberichterstatter an Gefahren auf sich nehmen, dann wäre bei einem Abzug aus Japan wohl eh schon alles zu spät.
     
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Ne, in den 34,5 Millionen sind die 8,5 Millionen der Stadt bereits enthalten. So zumindest habe ich das verstanden.
     
  25. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    na, auf jeden Fall viel zuviele Menschen die von der drohenden atomaren Verseuchung betroffen sind.

    btw: das Merkel nun die Laufzeitverlängerung canceln, bzw. zumindest überprüfen möchte: :top:

    Aber wie schon erwähnt: was bringt uns ein Deutschland ohne AKWs, wenn es dafür im restlichen Europa weiterhin welche gibt ?
     
  26. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.493
    Likes:
    2.488
    Anders rum, wir müssen Vorreiter und Vorbild sein, uns stark machen und stark zeigen in dieser Hinsicht. Unsere Nachbarn sollen die latente Gefahr begreifen und uns als Vorbild nehmen. Wir sind in Europa die stärkste Nation mit dem grössten Einfluss, da können wir nicht argumentieren, was es nütze, wenn die Nachbarn nicht mitziehen. Nichtstun und abwarten ist "Vogel Strauß Politik".
     
  27. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Richtig, sehe das so wie Oldschool.

    Außerdem bringt das schon was. Ein Experte sagte gestern, wenn kein AKW in Deutschland stehe gehe auch keien konkrete Gefahr aus. Kritsich ist wohl immer der Umkreis von 10-20 km um ein Akw, weiter weg, wäre die Konzentration zumindest nicht mehr tödlich, zumindest nicht unmittelbar.
     
  28. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.050
    Likes:
    2.097
    Muss man bei einem jetzt eventuellen Atomausstieg eigentlich die Vergütungen der Atomlobby zurück zahlen?

    Gestern sagte auch ein Experte, selbst wenn wir sofort alle AKW`s abschalten hätten wir kein Versorgungsproblem.
     
  29. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Steht in krassem Gegensatz zu dem, was man uns damals 1986 erzählte.
    Damals war die Rede davon, das durch den Niederschlag in Deutschland die Nahrungsmittel eben auch radioaktiv wären und das man im Regen nie ohne Regenschirm unterwegs zu sein hat.

    Aber schön das der Fortschritt hier auch weiter hilft^^

    Sorry, aber diese Ironie konnte ich mir nicht verkneifen.
     
  30. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ja ja. Klein Angie versucht zu retten, was zu retten ist. :floet:
    Und irgendwann kommt dann doch der Richtungswechsel vom Richtungswechsel.
     
  31. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Das :top: ist genau ihre Intention. Und nach den Landtagswahlen kommt der Rückzieher und alles bleibt beim Alten.