Schwarz-Gelb sind unsere Farben (Alles über Dynamo)

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von EE-Dynamo, 19 Mai 2005.

  1. dynamit

    dynamit Dynamischer Ossi

    Beiträge:
    29
    Likes:
    0
    Seit einiger Zeit geistert ja mal wieder der Name Maik Wagefeld durch die Presse etc., da dieser derzeit in Nürnberg eher nicht zum Zuge kommt. Heute bringt die Mopo folgendes Interview:

    Den Satz, den ich im Text extra hervorgehoben habe, finde ich so richtig klasse. Hoffen wir mal, daß das so nicht eintrifft, obwohl ein Pokalaus in Nürnberg auch nicht so tragisch wäre. Aber wir wollen ja hoffen, mal wieder im Cup so weit zu kommen, wie vor zwölf(?) Jahren (Achtelfinale Bayern 2:1, Viertelfinale LEV 6:5 i.E., Halbfinale Werder 0:2 - und dafür einige Tage später mit 1:0 gegen Werder den Klassenerhalt perfekt gemacht :zwinker:)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. EE-Dynamo

    EE-Dynamo Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"

    Beiträge:
    172
    Likes:
    0
    Die Nachrichten aus der medizinischen Abteilung klingen nun etwas entspannter. Schon seit letzter Woche hat Mariusz Kuklieka nach seiner Leistenverletzung wieder am vollen Training teilgenommen. Auch Thomas Neubert hat seine Beschwerden auskuriert und bolzt Kondition. Christian Fröhlich ist mit dem Training nach seiner leichten Zerrung aus dem KSC-Spiel noch ein wenig vorsichtig, wird aber mit Sicherheit am Wochenende wieder fit sein. Auch Alen Basic kommt zurück und ist nach seiner sehr langen Verletzung auf dem Weg zurück in die Mannschaft. Einzig bei Volker Oppitz stehen die Signale auf Rot. Im MDR-Fernsehen gab er am Wochenende noch einmal seine Zuversicht bekannt, dass er zur Vorbereitung auf die Rückrunde im Winter seinen Haarriss im Knöchel auskuriert hat.

    Quelle: www.dynamo-dresden.de
     
  4. Nebelfrau

    Nebelfrau Benutzer

    Beiträge:
    41
    Likes:
    0
    Klingt auf alle Fälle positiv. Mal sehen, was am Sonntag wird. War lange nicht so nervös vor einem Spiel, wie vor diesem.Werd auf alle Fälle live dabei sein und ich hoffe, daß CF auch am Sonntag Abend noch unser Trainer ist.
     
  5. EE-Dynamo

    EE-Dynamo Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"

    Beiträge:
    172
    Likes:
    0
    Dynamo reicht Stellungnahme beim DFB-Sportgericht ein

    Der 1. FC Dynamo Dresden hat mit einer mehrseitigen Stellungnahme in Auswertung des Spiels von Dynamo Dresden gegen Energie Cottbus am 05. Dezember 2005 nach der Aufforderung des DFB-Kontrollausschusses entsprechend reagiert und wird die entsprechenden Unterlagen form- und fristgerecht am kommenden Montag, den 12.12.2005 beim DFB-Sportgericht einreichen.
    In der Stellungsnahme hat der Verein die Vorkommnisse im benannten Spiel kritisch ausgewertet, betrachtet diese Geschehnisse aber auch von zwei Seiten. Auf der einen Seite ist das aus den Zuschauerrängen von Dynamoseite geworfene Feuerzeug eindeutig eins zuviel. Nach den gleichen Vorkommnissen bei den vergangenen Spielen gegen Aachen und Paderborn wurde gegen Dynamo Dresden vom DFB-Sportgericht eine Geldstrafe in Höhe von 8.000 Euro verhängt. Auch in dem jetzigen Fall rechnet der Verein mit einer empfindlichen Geldstrafe. Auf der anderen Seite ist die Vereinsführung aber auch auf Stolz auf die eigenen Fans, die zwar auf die Provokationen der Cottbusser Fans lautstark und emotional reagierten, doch nicht in gleicher Art mit Böllern, Rauchbomben und Raketen antworteten. Das ist sicherlich auch ein Ergebnis der präventiven Arbeit des Vereins zusammen mit dem Dynamo-Fanprojekt. Die Fragen der Sicherheit werden im Verein weiter diskutiert. Es bleibt aber festzustellen, dass die Gegebenheiten im Dresdner Stadion und die zu milden gesetzlichen Grundlagen wesentliche Hindernisse bei der Bekämpfung solcher Gewalt sind. Unabhängig davon wird der 1. FC Dynamo Dresden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft, der Polizei und des Sicherheitsdienstes die Sicherheits-Maßnahmen weiter optimieren.
    Hauptgeschäftsführer Volkmar Köster: „Wir sind heilfroh, wenn wir endlich ein neues Stadion haben. Viele der jetzigen Probleme werden wir dann wesentlich besser lösen können. Natürlich spielen wir im jetzigen Stadion und müssen mit dieser Situation auch zu Recht kommen. Ich bin sehr froh, dass die Zusammenarbeit mit der Polizei hier in Dresden so gut funktioniert. Wir werden aber weiter gemeinsam intensiv an diesen Problemen arbeiten müssen.“

    Quelle: Dynamo-Homepage
     
  6. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    15.12.2005 | 17:00 Uhr
    Cheftrainer Christoph Franke von Aufgaben entbunden
    Der 1. FC Dynamo Dresden e.V. gibt bekannt, dass Trainer Christoph Franke mit sofortiger Wirkung von seinen sportlichen Aufgaben entbunden worden ist. Aufgrund der sportlichen Mißerfolge in der fast abgelaufenen Halbserie und der hohen Niederlage beim Nachholspiel in Saarbrücken, sieht sich die Geschäftsführung zu diesem Schritt gezwungen. Der Verein dankt Christoph Franke für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren, sowie für die Aufstiege in die Regionalliga 2001/2002 und in die 2. Bundesliga 2003/2004. Wie schon oftmals betont, muss das klare Ziel des Vereins der Verbleib des Profifußballs in Dresden sein. Sven Köhler, der bisherige Co-Trainer, sowie Werner Friese, der Torwarttrainer, werden zum kommenden Heimspiel am 18.12.2005 gegen Hansa Rostock als Interimstrainer fungieren.
    --------------------------------------------------------------------------------

    15.12.2005 | 16:50 Uhr
    Ermittlungen des Finanzamtes
    Der 1. FC Dynamo Dresden e.V. teilt mit, dass am heutigen Donnerstag, dem 15. Dezember 2005 Behörden der Steuerfahndung Ermittlungen in den Geschäftsräumen des Vereins vorgenommen haben. Gegenstand dieser Ermittlungen ist ein Anfangsverdacht von Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit Transfergeschäften des Managers, Herrn Menz, und dem Cheftrainer, Christoph Franke. Nach Angabe des Sprechers der Ermittlungsbehörden bezieht sich dieser Verdacht ausschließlich auf Transfergeschäfte, die die aktive Zeit beider Personen beim Chemnitzer FC betreffen. Der 1. FC Dynamo Dresden geht uneingeschränkt davon aus, dass keinerlei derartige Vorkommnisse im Zusammenhang mit dem Verein Dynamo Dresden festzustellen sind und geht von einer vollumfänglichen Unschuld beider Personen aus.
    Volkmar Köster, Hauptgeschäftsführer: „ Seit Herr Menz und Herr Franke bei uns tätig sind, sind alle geschäftlichen Aktivitäten seriös, rechtlich und moralisch einwandfrei abgewickelt worden. Wir sprechen daher beiden unser vollstes Vertrauen aus. Für die Geschäftsführung und den Aufsichtsrat gilt die uneingeschränkte Unschuldsvermutung. Es wäre leider nicht das erste Mal, dass Angestellte des Vereins zu Unrecht für etwas beschuldigt werden, was sich nach Abschluss der Ermittlungen aus haltlos heraustellt.“
    Der Verein betont, in sehr kooperativer Weise mit den Ermittlungsbehörden zusammengearbeitet zu haben. Olaf Schäfer, kaufmännischer Geschäftsführer: „Wir haben nichts zu verbergen, und haben alles offengelegt. Meine Erfahrungen im Zusammenhang mit Transfers des Managers sind ausschließlich positiv. Ich verstehe allerdings auch nicht, wieso man bei angeblichen Unregelmäßigkeiten in Chemnitz vor 2001 jetzt in Dresden ermittelt.“
    --------------------------------------------------------------------------------

    Quelle:www.dynamo-dresden.de
     
  7. EE-Dynamo

    EE-Dynamo Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"

    Beiträge:
    172
    Likes:
    0
    :eek: :eek: :eek: Jetzt brauche ich erst mal einen Schnaps bevor ich das Tippspiel weiter Auswerte.
     
  8. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Sven Köhler als Cheftrainer gegen Rostock auf der Bank
    Die Frage nach der jetzt wichtigsten Aufgabe beantwortete Interims-Cheftrainer Sven Köhler mit einem kurzen Satz: "Wir müssen die Niederlage aus den Köpfen der Spieler bekommen." Am Training kann man kurzfristig nichts ändern und auch andere Spieler stehen nicht zur Verfügung. Ein wenig Hoffnung macht die Tatsache, dass Rene Beuchel seine Sperre abgesessen hat und die verletzten Spieler Dennis Cagara und Joshua Kennedy mit hoher Wahrscheinlichkeit morgen wieder in das Mannschaftstraining einsteigen werden. Viele Argumente, warum es gegen Rostock besser werden sollte, haben die Verantwortlichen aus der sportlichen Leitung nicht. Eines wollen aber alle: "Wir müssen an die gute kämpferische Leistung vom Cottbus-Spiel anknüpfen. Das sind wir dem Verein und unseren Fans schuldig. Wenn uns das gelingt, können wir auch gegen Rostock etwas reißen" so Teammananger Steffen Heidrich. Und weiter: "Wir brauchen in dieser schweren Zeit unbedingt die Unterstützung unserer Fans. Nur gemeinsam werden wir wieder zum Erfolg zurück kommen." Noch ist aber nicht klar, ob am Sonntag gespielt werden kann. Die andauernden Regenfälle haben den Platz total durchnäßt. An einigen Stellen bilden sich auf dem Rasen Wasserlachen, weil das Oberflächenwasser nicht mehr abfließen kann. Morgen am Sonnabend, 10:00 Uhr, wird sich die DFB-Platzkommission im Harbig-Stadion treffen und über eine Bespielbarkeit des Platzes beraten. Die Rostocker werden vorher informiert und werden erst nach der Freigabe des Spiels nach Dresden reisen. Das Stadion wird, so das Spiel stattfindet, mit Sicherheit gut gefüllt. Bisher sind 15.000 Karten im Vorverkauf abgesetzt worden. Allein 4.000 Fans aus Rostock werden anreisen. Dazu wird die gesamte Badkurve zur Gästefankurve umfunktioniert. Alle Dynamofans werden gebeten, ausschließlich den Eingang am Lennéplatz zu benutzen. Volkmar Köster: "Wir hoffen natürlich auf das Spiel. Einerseits besteht hier die Chance, dass wir nicht mit so einem Debakel in die Winterpause gehen und andererseits will ich nicht an den Aufwand für die ganze Rückrechnung der Eintrittskarten und die Verlegung des Spiels denken."

    Quelle:www.dynamo-dresden.de
     
  9. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    » ROSTOCK-SPIEL: Die DFL hat nunmehr offiziell mitgeteilt, dass das Nachholspiel erst im kommenden Jahr stattfinden wird. Die Eintrittskarten behalten, wie bereits schon beschrieben, ihre Gültigkeit. Wer zum noch neu anzusetzenden Spiel Dynamo - Hansa nicht kommen kann, kann seine Eintrittskarte ab dem 04.01.2006 im Fanshop im Dynamo-Stadion zurück geben. Die Rücknahme der Gästeblock-Karten wird durch Hansa Rostock organisiert.
    » TRAINERSUCHE: Dynamos Wunschkandidat für den derzeit neu zu besetzenden Trainerposten Ralf Minge, hat zum Bedauern des Vereins das Angebot nicht angenommen und begründet seine Entscheidung damit, dass er sich in Zukunft eher strategischen Aufgaben in einem Fußballverein widmen will. Die Geschäftsführung hat sich bereits heute mit einem weiteren Kandidaten zu Verhandlungen getroffen.
     
  10. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Dynamo: Alte Liebe und neuer Termin

    Die Rückkehr von Mittelfeldspieler Maik Wagefeld zu Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden wird immer wahrscheinlicher. Am Donnerstag bestätigte Wagefelds aktueller Verein 1.FC Nürnberg Gespräche mit den Dresdnern.


    Maik Wagefeld kam zuletzt in Nürnberg nur selten zum Einsatz
    "Maik würde gerne im Winter wechseln", sagte FCN-Sportdirektor Martin Bader. Der 24-jährige Wagefeld war in seiner Dresdner Zeit von 2002 bis 2004 Stammspieler und kam in der Regionalliga zu 61 Einsätzen. Beim Bundesliga-15. Nürnberg stand der Rechtsfuß zuletzt auf dem Abstellgleis: In der aktuellen Saison brachte es Wagefeld nur auf drei Einsätze. Außerdem sind die Dresdner an einer Rückkehr von Ranisav Jovanovic interessiert: Der Angreifer spielte ebenfalls bis zum Zweitliga-Aufstieg 2004 in Dresden und kommt derzeit bei Bundesligist Mainz 05 kaum zum Einsatz.

    Ostderby am 1.Februar
    Unterdessen wurde das abgesagte Dynamo-Spiel gegen Hansa Rostock neu angesetzt: Das Ostderby wird nun am 1. Februar 19:00 Uhr angepfiffen. Ursprünglich sollte die Partie am 18. Dezember über die Bühne gehen, war aber wegen Unbespielbarkeit des Rasens im Rudolf-Harbig-Stadion abgesagt worden.

    Quelle:www.mdr.de
     
  11. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Die Trainersuche geht weiter
    Der 1. FC Dynamo Dresden e.V. teilt mit, dass nach der Absage von Lorenz-Günther Köstner noch am 24.12.2005 eine intensive Beratung zwischen dem Aufsichtsrat und der Geschäftsführung stattgefunden hat. Im Ergebnis derer wurden die nächsten Schritte zur baldigen Verpflichtung eines neuen Cheftrainers festgelegt. Seit dem 25.12.2005 verhandelt die Geschäftsführung parallel mit 3 potenziellen Kandidaten mit dem Ziel, so bald als möglich einen Trainer zu präsentieren und den Zeitplan bzgl. der Vorbereitung zur Rückrunde und der Neuverpflichtungen von Spielern nicht zu gefährden.
    Dazu Volkmar Köster, Hauptgeschäftsführer: „Die Absage von Herrn Köstner past uns sicherlich nicht ins Konzept und gleich gar nicht zu diesem Zeitpunkt. Aber wir sind seit vorgestern in intensiven Gesprächen mit den vorstellbaren Kandidaten. Wir werden uns trotz Zeitdruckes nicht zu einer übereilten Entscheidung hinreißen lassen. Es bekommt derjenige Kanditat den Zuschlag, der das uns überzeugendste Konzept zum Klassenerhalt vorlegt und bezahlbar ist. Die Geschäftsführung ist sich zusammen mit dem Aufsichtsrat und dem Präsidium einig, jetzt zwar schnell aber trotzdem besonnen zu reagieren. Daran arbeiten wir ausschließlich mit Hochdruck, Wasserstandsmeldungen, Termine oder Namen werden bis zur Entscheidung nicht vermeldet.“

    Quelle:www.dynamo-dresden.de
     
  12. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Dynamo Dresden: Pacult neuer Trainer
    Peter Pacult wird als Nachfolger von
    Christoph Franke neuer Trainer beim
    Zweitligisten Dynamo Dresden. Der 46-
    jährige Österreicher übernimmt mit so-
    fortiger Wirkung die sportliche Leitung
    des abstiegsbedrohten Clubs. Zuvor hat-
    ten Ralf Minge und Lorenz-Günther Köst-
    ner das Dresdner Job-Angebot abgelehnt.
    Pacult trainierte 2001 bis 2003 den TSV
    1860 München und zuletzt Österreichs
    Erstligisten FC Kärnten.
     
  13. EE-Dynamo

    EE-Dynamo Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"

    Beiträge:
    172
    Likes:
    0
    Club ist sich mit Dynamo Dresden fast einig
    Wagefeld steht kurz vor einer Rückkehr

    NÜRNBERG — Mit der Trainerverpflichtung von Peter Pacult beim Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden ist auch beim 1. FC Nürnberg in Sachen Weggang von Maik Wagefeld wieder Bewegung gekommen.

    Der ganze Text: http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=439227&kat=32
     
  14. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Pacult: Personen sind austauschbar, der Verein zählt!
    Der neue Trainer Peter Pacult wurde heute auf einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Sein sportliches Konzept wollte er allerdings erst einmal der Mannschaft mitteilen. Trotzdem hat er schon deutlich seine Vorstellung, wie der Klassenerhalt geschafft werden soll, zum Ausdruck gebracht. Bis zur Fahrt ins Trainingslager sollen noch 2 bis 3 neue Spieler geholt werden. Dabei sieht Pacult die gefährdeten Positionen im aktuellen Kader in der Innenverteidigung und im Mittelfeld. Heute wird in einem 4-Augen-Gespräch zwischen dem neuen Trainer und Maik Wagefeld über die Rückkehr des Mittelfeldspielers beraten.
    Zuerst wird sich der Trainer selbst ein Bild vom Kader machen. Co-Trainer Tom Stohn kennt die erste und zweite Mannschaft und wird ihm beratend zur Seite stehen. Auf die Hilfe von Christoph Franke wird Pacult vorerst verzichten, dennoch betonte er seine Maxime, dass er alle Ressourcen nutzen wird, die ihm zur Verfügung stehen, um dem Verein zu helfen. Das erste Training fand heute nach der Pressekonferenz in der Soccer-Arena statt. Dort standen dem Trainer 14 Spieler zu Verfügung. Dafür wurden Silvio Bär und Robert Scannewin, welcher seinen Urlaub abgebrochen hatte, von der 2. Mannschaft berufen. "Jeder Spieler muss sich neu beweisen. Keine Position ist fest und auch nicht die Torwart-Position. Nach der Vorbereitung wird sich zeigen, wer der Mannschaft am Besten helfen kann und wer gegen Fürth zum Auftakt der Rückrunde in der Aufstellung steht.", stellte Pacult klar. Am Mittwoch in der nächsten Woche wird das erste Trainingsspiel gegen einen unterklassigen Gegner stattfinden. Bis dahin bekommen die Spieler nur am Neujahrstag frei. In der Woche vor dem Heimspiel gegen Fürth wird es ein weiteres Testspiel geben. Mit Canestrini steht ein spezieller Konditionstrainer zur Verfügung. Er ist für die konditionellen Grundlagen und die Stabilisierung zuständig. Pacult erläuterte: "Es wird seine Zeit dauern, bis die Mannschaft mein gefordertes Fitness-Niveau erreicht. Wir werden gezielt arbeiten und wollen das Risiko von Muskelverletzungen minimieren." Obwohl das sportliche Konzept noch nicht dargelegt werden sollte, hat er bereits seine taktische Formation durchblicken lassen. Christian Fröhlich, den Pacult als intelligenten Spieler von seiner Zeit bei 1860 München kennt, soll hinter einer Doppelspitze in einem 4-3-1-2 System spielen. Dazu muss allerdings eine Position durch einen Neuzugang besetzt werden, "damit das klappt". Peter Pacult blickt zuversichtlich auf seine Arbeit bei Dynamo Dresden, schätzt aber realistisch ein: "6 Punkte aufzuholen ist schwer. Da muss am Anfang sehr viel passen und man braucht auch ein Quäntchen Glück!"
     
  15. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Thomás Votava zum Probetraining bei Dynamo Dresden
    Bereits heute reist ein neuer Testspieler zum Probetraining bei Dynamo Dresden an. Dabei handelt es sich um Tomás Votava, der derzeit noch bei der SpVgg Greuther Fürth unter Vertrag ist. Der Verteidiger Tomás Votava wurde am 21.02.1974 in Prag geboren, ist 182 Zentimeter groß und 79 Kilogramm schwer. Er hat bisher in folgenden Vereinen gespielt: Sparta Prag 1991- 1993, Dukla Prag 1992, wieder Sparta Prag 1992 - 1999, TSV 1860 München von 1999 - 2003, Nicosia Zypern 2003-2004 und Greuther Fürth 2004-2005. Bisher hat der 31jährige Spieler in Deutschland für den TSV 1860 München 49 Erstliga-Spiele und für Greuther Fürth 3 Zweitliga-Spiele absolviert. Trainer Peter Pacult kennt den Spieler noch aus seiner Trainerzeit beim TSV 1860 und hofft, dass der technisch versierte Tscheche die Dynamo-Abwehr stabilisieren kann. Tomás Votava kam bei Greuther Fürth bisher wegen zahlreichen Verletzungen nur sehr selten zum Einsatz. Er wird bereits morgen 10:00 Uhr mit der Dynamo-Mannschaft das Training aufnehmen.

    Quelle:www.dynamo-dresden.de
     
  16. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Gespräche mit Christoph Franke und Sven Köhler
    In den letzten Tagen wurden verschiedene Gespräche zur weiteren Vorgehensweise hinsichtlich der Beurlaubung von Christoph Franke und der weiteren Arbeit seines ehemaligen Co-Trainers Sven Köhler geführt.
    Chrisoph Franke ist in diesem Gespräch davon ausgegangen, dass sein bis 30.06.2007 laufender Vertrag von Dynamo Dresden erfüllt wird. Dazu Dynamos Hauptgeschäftsführer Volkmar Köster: „Wir haben einen Vertrag gemacht und Verträge hält Dynamo grundsätzlich ein. Wenn ihm aber ein Traineramt angeboten wird, sind wir natürlich gesprächsbereit, was eine Auflösung seines Vertrages anbetrifft.“ Am heutigen Tage hat nun das Gespräch mit Frankes ehemaligen Co-Trainer Sven Köhler stattgefunden. Volkmar Köster weiter: „Wir haben ein sehr gutes Gespräch geführt. Als Verein haben wir ihm die Übernahme der A-Junioren angeboten. Wir gehen davon aus, dass der derzeitige A-Jugendtrainer Frank Lippmann in Kürze voll mit dem Aufbau des Nachwuchsleistungszentrums beschäftigt sein wird. Da kann Sven Köhler mit der Übernahme der Mannschaft für Entlastung sorgen.“ Sven Köhler steht diesem Angebot aufgeschlossen gegenüber, hat sich aber bis zum Wochenende Bedenkzeit auserbeten.
     
  17. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Vertrag mit Ansgar Brinkmann aufgelöst

    Heute 09.00 Uhr wurde der Vertrag mit dem Spieler Ansgar Brinkmann im gegenseitigen Einvernehmen zum 31.12.2005 aufgelöst, nach dem der neue Dynamo-Trainer Peter Pacult ihm versicherte, dass er in der Rückrunde nicht mehr mit ihm plant. Der Verein bedankt sich bei Ansgar Brinkmann für die tolle Rückrunde in der letzten Saison und bestätigt ihm, dass sein Einsatz ein wesentlicher Grund für Dynamos Klassenerhalt in der letzten Saison war. Zu den finanziellen Rahmenbedingungen wird der Verein vereinbarungsgemäß keine Aussagen machen, bestätigt aber, dass Ansgar Brinkmann auf eine Menge Geld verzichtet hat. Der kaufmännische Geschäftsführer von Dynamo Dresden Olaf Schäfer bestätigt: „Wir hatten heute früh ein sehr angenehmes Gespräch geführt und uns recht schnell auf eine Vertragsauflösung und deren Rahmenbedingungen geeinigt.“ Ansgar Brinkmann: „Wenn ich nicht für Dynamo spiele, dann will ich auch kein Geld haben.“ Und weiter: „Ich hatte bei Dynamo eine sehr schöne Zeit, aber Ansgar Brinkmann und Peter Pacult passen eben nicht zusammen. Nach so einer Zeit ist es ganz wichtig, dass sie ordentlich beendet wird. Das haben wir heute früh gemacht. Peter Pacult und ich wir haben uns die Hand gegeben und gasagt „Deckel drauf“. Ich war hier mit dem Herzen dabei und das kann man mir wirklich glauben. Ich wünsche Dynamo, meinen Mannschaftskollegen und den Fans den Klassenerhalt. Vielen Dank.“
    Derzeit hat Ansgar Brinkmann bereits einige „lose“ Angebote vorliegen. Er betonte, dass er sich nun in den nächsten Tagen intensiv darum kümmern werde. Wohin er gehen wird, steht aber noch nicht fest.
     
  18. Emulgator

    Emulgator Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Wurde Brinkmann eigentlich jetzt auf Grund der Aktion wegen dem Training raus geschmissen? Weil er sich nicht richtig warm und am Training beteiligen wollte? Oder war das nur der Tropfen auf dem heißen Stein?
     
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Ja die Frage hab ich mir auch gestellt, wäre nett mal nähere Informationen aus erster Hand zu erfahren! :zwinker:
     
  20. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Kann euch leider keine Hindergrundberichte darüber geben :weißnicht:

    Preußen Münster hat Ansgar Brinkmann verpflichtet. Der 36-Jährige unterschrieb bis 2007 und ist nach Robert Niestroj und Grover Gibson der dritte Neuzugang beim SCP. Für Brinkmann ist es bereits das dritte Engagement in Münster.

    Quelle: www.transfermarkt.de
     
  21. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    "Mister + Lady Jeans" neuer Trikotsponsor 2006/2007

    Der 1. FC Dynamo Dresden konnte bereits am heutigen Tage mit „Mister + Lady Jeans“ einen neuen Trikotsponsor für die Saison 2006/2007 präsentieren. Die Textilkette mit über 200 Läden in Deutschland und Stammsitz in Nürnberg ist ja bereits durch ihr Engagement beim 1. FC Nürnberg bekannt. Durch Kontakte des Sportvermarkters „Sportfive“ und Lars Rehmann, wurden schon recht zeitig Gespräche mit dem Unternehmen über ein mögliches Sponsoring beim 1. FC Dynamo Dresden begonnen. Möglich wurde dieser Vertrag, der für die 2. Bundesliga und Regionalliga Gültigkeit hat, auch durch das ausgezeichnete Verhältnis mit dem derzeitigen Trikotsponsor Cleanaway. Cleanaway hat dem Verein in einer Zeit geholfen, als Dynamo keinen Trikotsponsor hatte und mit der Aktion „Brustsponsor“ deutschlandweit auf sich aufmerksam machte. Das Ziel der Erhöhung des Bekanntheitsgrades wurde im Unternehmen erreicht und trotzdem wird Cleanaway sein Engagement bei Dynamo Dresden nicht beenden. Dr. Rolf Haferkamp, Chief Operation Officer Cleanaway Deutschland: „Wir haben, so denke ich, bewiesen, Dynamo in der Vergangenheit ernsthaft unterstützt zu haben. Wenn wir jetzt dem Verein dadurch helfen können, unser Engagement auf eine andere Ebene zu stellen, ist das wiederum ein Zeichen für die Verlässlichkeit von Cleanaway." Cleanaway wird auch weiterhin definitiv Premium-Sponsor bleiben. Dieter A. Beran, Geschäftsführer und Inhaber der „Western Store Beran mister + lady jeans GmbH“ zu seinen Beweggründen: „Bei meinen Besuchen unserer Filialen in Dresden habe ich die Bedeutung von Dynamo für die Menschen in der Region immer wieder verspürt. Für den Fall einer Ausweitung unseres Sponsoringengagements war mir klar, dass nur Dynamo Dresden in Frage kommt. Die Tradition dieses Vereins, die Euphorie und Unterstützung durch diese fantastischen Fans und die Ausdauer und Beharrlichkeit, auch schlechte Zeiten zu überstehen und nicht aufzugeben, das imponiert mir schon sehr." Das Engagement des Unternehmens „Mister + Lady Jeans“ steht in gleicher Reihe mit vielen neuen und alten Sponsoren, die mit Dynamo einen gemeinsamen erfolgreichen Weg gehen wollen.
     
  22. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Jan Koziak für Dynamo nicht mehr spielberechtigt
    Der 1. FC Dynamo Dresden teilt mit, dass die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) mit Wirkung vom 10. Februar 2006 die am 19. Januar erteilte Spielberechtigung für den Spieler Jan Koziak entzogen hat. Grund hierfür ist der Umstand, dass Jan Koziak in der laufenden Saison sowohl bei seinem vorherigen Verein Dukla Banska Bystrica als auch davor beim SC Arriba Krems (3. österreichische Liga) Pflichtspiele bestritten hat. Gemäß den Statuten darf ein Spieler während einer Saison maximal bei 3 Vereinen vertraglich gemeldet sein, jedoch nur bei maximal 2 Vereinen Pflichtspiele bestreiten. Daher darf Jan Koziak für Dynamo Dresden bis zum 30.06.2006 keine Pflichtspiele mehr bestreiten. Von Jan Koziak und seinem Berater wurde jedoch gegenüber Dynamo Dresden nur die Tatsache angegeben und unterzeichnet, zwar bei Krems und Bystrica gemeldet gewesen zu sein, aber nur für Banca Bystrica gespielt zu haben. Gemäß den Vertragsbedingungen endet bei Entzug der Spiellizenz durch die DFL der Vertrag mit dem 1. FC Dynamo Dresden mit sofortiger Wirkung. Dynamo-Manager Siegmar Menz: "Es ist ein Verlust für Dynamo, dass Jan nicht spielen kann. Aber wir können uns nichts vorwerfen. Der Spieler erklärte uns alles schriftlich, wir bekamen die Freigabe des slowakischen Verbandes und meldeten alles an die DFL. Diese erteilte uns die Freigabe und Spielgenehmigung. Das Koziak und sein Berater wissentlich oder fahrlässig eine falsche Erklärung unterschreiben, das wundert mich schon sehr. Spielerberater sollte eigentlich zum Wohle ihrer Schützlinge solche Pannen vermeiden. Der Leidtragende sind jetzt wir und natürlich Jan.&#8220; Trainer Peter Pacult: &#8220;Es ist sicher ein Schlag für mich und die Mannschaft. Wir hatten Jan für die Verstärkung der Offensive geholt. Die Transferliste ist geschlossen, jetzt müssen halt die anderen im Team die Lücke schließen. Das uns das gelingt, da bin ich mir sicher.&#8220;

    Ignjac Kresic nur leicht verletzt: Nach dem gestrigen unglücklichen Zusammenstoß mit Jiayi Shao wurde noch am Abend ein leichtes Schädeltrauma beim Dynamo-Keeper diagnostiziert. Wenn nach Angabe der behandelnden Ärzte alles gut verlaufen sollte, kann Ignjac Kresic jedoch nach 2-3 Tagen wieder in das Training einsteigen.
     
  23. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Meldungen über &#8222;Randale&#8220; sind falsch !

    Nach dem Zweitligaspiel Eintracht Braunschweig - Dynamo Dresden am gestrigen Freitag kursierten Agenturmeldungen über angebliche Randale von über 1000 Dynamo-Fans die sich mit der Braunschweiger Polizei Schlachten geliefert, diese mit Steinen beworfen und erhebliche Sachschäden hinterlassen hätten. Teilweise war von &#8222;bürgerkriegsähnlichen Zuständen&#8220; in und um die Stadt Braunschweig die Rede. Nach intensiven Recherchen der Verantwortlichen des 1. FC Dynamo Dresden dazu, kann festgestellt werden, dass diese Meldungen jeglicher Wahrheit und Grundlage entbehren. Christian Shah, Sicherheitschef Eintracht Braunschweig: &#8222;Ich weiß von nichts und habe gestern Nacht ständigen Kontakt mit den SKB (Szenekundigen Beamten) und der Polizei Braunschweig gehabt. Auch dort ist nichts bekannt. Es gab nach unserem Kenntnisstand keinerlei Ausschreitungen vor, während oder nach dem Spiel. Ich wäre in dieser Situation, hätte sie denn stattgefunden, mit Sicherheit informiert worden.&#8220; Uwe Harm, Einsatzleitung Polizei Braunschweig, Kommissariat Nord: &#8222;Es gab keinerlei Vorfälle in diese Richtung. Es ist mir ein Rätsel, wie solche Meldungen zustande kommen. Wir hatten an diesem Abend ein paar wenige, ganz normale Vorgänge im Rahmen einer Fußballveranstaltung. Im Gegenteil, wir waren seitens der Polizei positiv überrascht, wie geordnet und friedlich sich die Braunschweiger und Dresdner Anhänger verhalten haben.&#8220; Der 1. FC Dynamo Dresden recherchiert derzeit intensiv die Herkunft dieser Falschmeldungen und wird nach Abschluß die Einleitung rechtlicher Schritte gegen die verantwortliche Agentur prüfen. Volkmar Köster, Hauptgeschäftsführer 1. FC Dynamo Dresden: &#8222; Wir lassen uns von solchen &#8222;Journalisten&#8220; nicht unsere Fans kriminalisieren. Es ist eine Frechheit, sich auf unsere Kosten anscheinend profilieren zu wollen und dadurch unseren Verein derart in Misskredit zu bringen. Wir danken unseren Fans, die in Braunschweig waren, für ihr besonnenes und faires Verhalten.&#8220;

    Quelle:www.dynamo-dresden.de
     
  24. EE-Dynamo

    EE-Dynamo Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"

    Beiträge:
    172
    Likes:
    0
    Ja ja die Presse das war mal wieder ganz großes Tennis. Ich dachte mein Schwein pfeift wo ich das gelesen hatte weil ich im Vorfeld absolut nix von Randalen gehört oder gelesen habe.
     
  25. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Probetraining:
    Derzeit weilt Tomas Dosek bis Freitag zum Probetraining in Dresden. Der 27jährige Stürmer ist derzeit vereinslos und spielte vorher bei Rapid Wien und Slavia Prag.
    Quelle:www.dynamo-dresden.de
     
  26. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Beuchel verlängert Vertrag - Oswald wieder verletzt

    Dynamos Mannschaftskapitän René Beuchel hat heute seinen im Sommer auslaufenden Vertag vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30.06.2007 verlängert. Dieser Vertrag ist für die 2. Bundesliga und die Regionalliga gültig. Dynamo-Manager Siegmar Menz: &#8222;Rene ist nicht nur ein wichtiger Spieler, sondern auch eine Integrationsfigur für Dynamo. Deshalb sind wir besonders froh, dass wir jetzt schon den Vertrag verlängern konnten .&#8220;

    Bereits gestern hat sich der nach langer Verletzungspause wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrte Karsten Oswald erneut im Training verletzt. Nach der Diagnose des Arztes hat sich Karsten Oswald das rechte Sprunggelenk gedehnt und geprellt. Der Mannschaftsarzt geht aber davon aus, dass er bereits in der kommenden Woche wieder mit dem Training beginnen kann.
    --------------------------------------------------------------------------------

    Quelle:www.dynamo-dresden.de
     
  27. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Schon wieder gewonnen!

    Es geht aufwärts bei Dynamo!

    Gratz! :top:
     
  28. Ecke75

    Ecke75 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Jawohl,das wird ne "neun Punkte Woche"
     
  29. EE-Dynamo

    EE-Dynamo Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"

    Beiträge:
    172
    Likes:
    0
    Dynamo Amateure gegen Aue Amateure 1:1

    Die zweite Mannschaft des 1. FC Dynamo Dresden kam am Samstagnachmittag gegen die Amateure des FC Erzgebirge Aue über ein 1:1 nicht hinaus. Nach dem frühen Auer Führungstreffer hatten die Dynamos bis zur Nachspielzeit viele hochkarätige Chancen, konnten jedoch erst in der 92. Minute mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoss durch Raimund Linkert den Punktgewinn sichern. Nach dem hitzige Derby, in dem der Dresdner Robert Scannewin Gelb-Rot und Ersatz-Torhüter Marcel Lohse die rote Karte sahen, kam es zu Rangeleien zwischen Auer und Dresdner „Fans“. Ordnungskräfte und Polizei mussten erst für Ruhe sorgen. Zudem musste der Keeper der Auer Mannschaft nach Foul und Zusammenstoß mit dem Torpfosten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Hauptgeschäftsführer Volkmar Köster: „Wir haben den Einsatz unserer Ordnungskräfte mit der Polizei abgesprochen. Bei allen Sicherheits-Überlegungen dürfen wir aber auch nicht vergessen, dass wir hier Landesliga spielen. Es gab aber einige Vorkommnisse, die wir sehr genau untersuchen werden. Wir warten erst einmal den Schiedsrichterbericht ab und werden dann über die weitere Vorgehensweise beraten."
    Quelle Dynamo-Homepage

    Oha jetzt geht das mit den Rangelein unter den Fans schon in der Landesliga los. Einfach nur zum kotzen ist das. :motz:
     
  30. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Hi, schön Dich mal wieder hier zu sehen! :top:

    Jo mit den "Ausschreitungen" hab ich gestern im vorbeifliegen was gelesen.

    Ich habe das Gefühl das allgemein (nicht nur bei Dynamo) sich immer mehr harte Jungs in Richtung der unteren Ligen orientieren.

    Habe ich zuletzt selbst in der Oberliga erlebt! :floet:
     
  31. Nebelfrau

    Nebelfrau Benutzer

    Beiträge:
    41
    Likes:
    0
    Liegt unter anderem mit daran, das Stadionverbote nur bis zur Regionalliga Gültigkeit haben.

    Außerdem ist der Polizeieinsatz in den unteren Ligen ja wesentlich geringer.
    Aber Sch...e ist es allemal.