"Schlachtverbote aufheben - Auch Hunde kann man essen"

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 14 November 2013.

?

Schlachtverbote aufheben - Auch Hunde kann man essen?

  1. Dafür!

    1 Stimme(n)
    8,3%
  2. Dagegen!

    5 Stimme(n)
    41,7%
  3. Hunde ja! Katzen nein!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Katzen ja! Hunde nein!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Schlachtverbot für alle!

    3 Stimme(n)
    25,0%
  6. Mir wurscht!

    3 Stimme(n)
    25,0%
  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Musste nicht Millionen von Indern essen Rindfleisch.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Das wiederum gibt's nicht: "Die Inder" per se haben keine heiligen Kühe. Das ist ähnlich toll wie die Aussage "Die Deutschen und ihr Karfreitag an dem sie nur Fisch essen."
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Lang leben die Vorurteile!
     
    Schalke-Königsblau gefällt das.
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Komm, vergiss es ;)
    Es ist wieder mal eine sog. prinzipielle Diskussion geworden; da spielen besonders geartete Fälle - wie z.B. in dem Video - dann blitzschnell keine Rolle mehr.

    Es sollte zwar jedem denkenden Menschen klar sein, dass, solange man sich auf Fleischkonsum einigt, es ein Unterschied ist, ob ein Tier zu Tode geprügelt wird oder ob es unter Vermeidung unnötiger Schmerzen und Angst getötet wird.

    Das Problem der meisten, die sich immer in die Richtung äussern "Bloß, weil da irgendwo Tiere gequält werden, soll ich auf mein Schnitzel verzichten und ausserdem passiert das ja sowieso und ist normal." ist doch oft folgendes:
    • Sie haben meistens gar keine Ahnung von der Haltung und Tötung von Tieren bzw. gar kein Wissen darüber auf welche Arten das so abläuft.
    • Ihnen ist es ohnehin egal, was auf ihrem Teller landet: Hauptsache es ist Fleisch; wie es schmeckt ist zweitrangig bzw. wird sowieso nicht geschmeckt.
    Das Problem ist also das komplette Desinteresse an dem was man isst und das Desinteresse am Tier.
     
    Holgy gefällt das.
  6. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Stimmt, die Hühner, die hierzulande zu tausenden in dunklen Zuchthallen unter absurdesten Bedingungen gezüchtet wurden und werden, um dann mit Rotkohl garniert auf unseren Tellern zu landen, sind schwer zu beneiden. Beschweren tun sich darüber aber eben auch nur ein Prozentsatz, wenn überhaupt. Davon mal ab, nur weil in China Tiere so gehalten und geschlachtet werden, muss das hier nicht auch so stattfinden. Warum dieses Beispiel herangezogen wird, wenn es um das Fleischverarbeiten in unserer Gegend geht ist schon eigenartig. Passt aber sicherlich in die ablehnende Argumentation.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Also auf meinem Teller lag noch nie ein Huhn.

    _+_

    Das Landvolk untersucht ja gerade, ob Schweinehalter Wohlfühltiere (ich würde ja die Vermarktung als Wellnessfood vorschlagen...) produzieren würden und wie teuer das werden würde:

    Ist die Einführung der "Initiative Tierwohl" oder eines "Tierwohl-Labels" sinnvoll und von Landwirten erwünscht? Welche Ausgestaltung der Maßnahmen wären Schweinehalter bereit umzusetzen? Welche Mehrerlösforderungen hätten sie? Studierende der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel führen derzeit auf Anfrage des Landvolk Niedersachsen Kreisverband Mittelweser eine Produzentenbefragung zur Ausgestaltung eines Tierwohl-Labels durch. Ziel ist, die Sichtweise der Erzeuger darzustellen und eine angemessene Entlohnung für höhere Standards mitzubestimmen.

    Ich würde allerdings auch mal untersuchen, wie viel mehr der Verbraucher auszugeben bereit ist dafür, dass er Wohlfühltiere essen kann.
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich würd da schon mehr für ausgeben, wenn denn gewährleistet ist, das es sich auch wirklich um Tiere dieses Standarts handelt. Draufschreiben kann man immer vieles.
     
    Chris1983 gefällt das.
  9. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Tja, aber gewährleisten tun nunmal Menschen, die immer vieles drauf schreiben können, je nach Gegebenheit, je nach Möglichkeit und je nach dem Stand der eigenen kriminellen Energie. Heisst, Sicherheit und Gewährleistung ist stets relativ.
     
  10. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.491
    Likes:
    1.410
    Gut, aber da kann ja Schröder nix für. Oder ich. Würd das nämlich genauso machen. Durchaus desöfteren auf Fleisch verzichten (was mein Holde und ich eh schon machen), dafür aber wenn dann auch gerne etwas mehr ausgeben unter o.g. Prämisse.

    Wobei wir jetzt auch schon drauf achten keine Billigkonsumgüter vom Dicounter zu holen wo du einfach weißt oder wissen solltest wenn das Kilo Fleisch 1,50€ kostet, kann das nix sein. Nix für mich und vor allem kann da nix vernünftiger gelaufen sein in Richtung Haltung etc. also im Prinzip alles was so angeprangert wird.

    Aber die Diskussion gab's ja schonmal so ähnlich in dem Pferdefleischskandalthread.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich nehm übrigens auch kein Geld mehr an. Ich mein, da kann mir doch keiner gewährleisten, dass das wirlich echt ist und je nach Gegebenheit, je nach Möglichkeit und je nach dem Stand der kriminellen Energie, kann das ja immer unecht sein. Sicherheit und Gewährleistung ist stets relativ. Und Draufschreiben kann man immer vieles auf so ein Stück Papier.
     
  12. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Geld is auch einfacher zu ersetzen. Bezahlst halt immer mit der EC-Karte. Beim Bäcker oder in der Kneipe, wo das nicht möglich ist, nimmst halt Münzen, die fälscht keiner. Zuviel Aufwand.
     
  13. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.491
    Likes:
    1.410
    Zwar nette Ironie, aber worauf Face wohl anspielen will sind vermutlich so Sachen wie letztens bei einem neuerlichen "Fleisch-Skandal" als bereits verdorbenes Fleisch welches als solches gekennzeichnet war wieder mit noch gutem Fleisch verarbeitet wurde und später ind der "Endauszeichnung" als normales Fleisch rausging.

    Oder willste mir sagen die ganzen Gammelfleischgeschichten waren auch nur Fake?! :weißnich:
     
  14. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Kann man so fiese Videos vielleicht spoilern in Zukunft.

    Ansonsten. Der Mensch muss nicht alles fressen was ihm über den Weg läuft, kriecht oder hüpft.

    Wenn jeder ein wenig mehr drauf achten würde was er isst, und wo das Fleisch herkommt, gäbe es die Tier-KZs nicht mehr.
    Und wenn ich mir kein gescheites Fleisch leisten kann, würde ich gar keins essen, als das minderwertige Zeugs dass sie einem beim Discounter nachschmeißen.
    Oder einfach mal die Menge reduzieren.
    Klar kann ich jeden Tag ein Kilo Fleisch in mich rein stopfen, ich kann mir aber auch ein Loch ins Knie bohren und Marmelade reinschmieren.
     
  15. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.491
    Likes:
    1.410
    :gruebel: Was haste dann davon?? :weißnich:
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Marmelade im Knie.
     
  17. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Marmelade im Knie. Würde mehr Sinn für mich machen wie fleischessen aussem Tier-KZ, da muss wenigstens kein Tier leiden.
     
    Chris1983 gefällt das.
  18. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.491
    Likes:
    1.410
    Das ist wohl war. Aber ein Loch im Knie bringt dir ja auch nix. ;)
     
  19. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nicht ganz richtig.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Jetzt isses endgültig offtopic.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Nein, ich will damit das Gegenteil sagen. Es wird hier immer so getan, als gäbe es keine zuverlässigen Kennzeichnungen und man könnte nie sicher sein usw. usf. Das stimmt aber nicht, denn es gibt eine Reihe zuverlässiger Kennzeichnungen. Im Supermarkt findet man die allerdings nicht. Das Bio-Siegel, dass man auf Supermarktprodukten findet, ist nichts anderes als ein schlechter Scherz. Das ist das völlig Kriteriumsaufgeweichte EU-Siegel. Reine Verarschung.

    Uns als nicht Fleischfresser weiß sogar ich, dass Neulandfleisch wohl recht zuverlässig ist. Als Nichttiereesser lege ich da allerdings nicht meine Hand für ins Feuer, weil ich mich mit der Ernährungssparte nicht so beschäftige und da nicht so uptodate bin. :D

    Man muss sich halt damit beschäftigen, aber einmal gründlich reicht, dann kennt man sich aus, da brauch man nicht gleich wieder aufschreien, dass sei so zeitintensiv. Da ist Fußballgucken am WE deutlich zeitintensiver. Und da dieses WE spielfrei ist, da könnte man sich doch mal ausgiebig mit Ernährung und Kennzeichnung und so weiter beschäftigen! Wo gibt es was in meinem Stadtteil (o.ä.)? Geht ja immerhin um den eigenen Körper, die eigene Gesundheit und wohlmöglich auch um die lieben Kleinen.
     
    Chris1983 gefällt das.
  22. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Nö, aber beides kann ich halt, muss ich aber nicht ;) Bei Fleischkonsum habe ich eine ziemlich rigorose Einstellung.
    Selbstredend kann das jeder halten wie er will, was er meint essen zu müssen - nicht dass das jetzt wieder einige hier missverstehen.

    Aber anstelle von dem dummen "Schlachtverbot für Hunde aufheben"-Genöle, sollte die FDP sich besser damit beschäftigen wie man die Bedingungen für Tierhaltung usw. so gestaltet dass die Tiere nicht leiden die zu Schlachtzwecken gezüchtet werden.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Genau die sollen nämlich lächelnd und glücklich zur Schlachtbank geführt werden. Was ein Widerspruch in sich.
     
  24. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.491
    Likes:
    1.410
    Mein Gott, ist doch jetzt mal gut. :nene: Das kein Tier "lächelt" wenn es getötet wird ist der Hexe und jedem anderen hier denke ich mal auch wohl klar.

    Kein Grund direkt polemisch zu werden wenn sie vorschlägt, dass die Politiker sich dafür einsetzen sollen die Bedingungen deutlich zu verbessern.

    Du kannst/solltest doch aus ihren Post erkennen können, dass sie selbst kein Verständnis hat für die Massenzucht und Billigfleisch.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Also ich hätte das bitte schon noch genau erklärt. Danke.
     
  26. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.491
    Likes:
    1.410
    Was denn?
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Vergiss es - war nicht ernst gemeint und ich postete es bevor Du die letzten zwei Absätze hinzugefügt hattest.
     
    Chris1983 gefällt das.
  28. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884
    Es gibt reichlich Leute, die in Schlachtereien, Fleischverarbeitungsberieben, Metzgereien....arbeiten. In den Schlachtereien werden die Tiere im Akkord getötet und zerlegt. Und auch diese Leute/Metzger/Fleischer/Zerleger/........verzichten nicht auf ihr Schwein, Rind usw.........auf dem Speiseteller. Kann ich aus Erfahrung sagen.

    Die meisten Leute, die sich z.B. das Schnitzel in den Hals schieben, wissen sicherlich was und wie mit den für den Lebensmittelhandel gezüchteten Tieren passiert. Die wissen sicherlich was mit den Tieren, allgemein, passiert ist bis sie im Laden verkauft werden. Es wird doch alles gerne und oft genug popularisiert.
    Das trifft mMn auf die überwältigende Mehrheit der Esser zu. Einige drücken da trotzdem gerne auf die Moraldrüse. Das halte ich für überflüssig. Oder besser, für geheuchelt.
    Da wird jetzt mal auf ein Haustier angesprochen, dass bei anscheinend sehr vielen einen höheren Stellenwert hat. Beim Pferd isses nicht anders. Aber da regt man sich, auch hier, kaum mehr auf.
     
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wenn die merkelsche politik nicht so lobbybesessen wäre, könnte man solche "einzeltäter" mit lebenslangem berufsverbot ausschalten.
     
  30. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    mit rotkohl hab ich auch noch keins gegessen!
    :schock:
     
  31. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884
    Vielleicht war es das Haushuhn. Das wird als letztes in der Reihe verspeist. Ebenso wie der berühmte Hase, oder das Kaninchen, dass man sich hält. ;)