Schiedsrichterentscheidungen bei der WM in Südafrika

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Bierbaron, 18 Juni 2010.

  1. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Ich hoffe, dass alle übrigen acht Spiele durch krasse Fehlentscheidungen von sich reden machen.
    Dann könnte man wenigstens von einer konsequenten Linie sprechen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Tja, nur ist das alles nichts neues. Fehlentscheidungen liegen ja in der Natur der Sache. Hurst 66, Hölzenbein 74, Schumacher 82, Maradona 86, Völler 90 (Elfer, Rote Karte).
    Alles doch ziemlich entscheidende Dinge, und das waren nur die ganz klaren mit wenig Kameras gesehenen.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Wäre er wirklich clever, hätte er den Mund gehalten. Si tacuisses...
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.749
    Hier haben sie sehr viele Wiederholungen gezeigt, und aus vielen Perspektiven war es gleiche Höhe oder Millimetersache. Wenn es überhaupt abseits war, dann wa es sicher keine krasse Fehlentscheidung. Und die rote Karte hatte schon gar keinen Einfluss mehr aufs Spiel, so chancenlos wie die Portugiesen inzwischen waren.
     
  6. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    war für mich schon 20cm Abseits, aber die Linienrichter hatte fast keine Chance zu sehen, das der Ball weitergeleitet wurde.
    Die Rote Karte war eine Fehlentscheidung, aber wie gesagt, kein einfluss aufs Spiel, war glaub ich in der 86.
     
  7. barisano

    barisano Well-Known Member

    Beiträge:
    3.822
    Likes:
    2
    Wenn überhaupt nur Zentimeter.

    Die Rote Karte, war ein krasse Fehlentscheidung.wie so oft
    bei diese WM 2010.
     
  8. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Tja, du selber zählst nur Einzelfälle von fünf WMs auf. Hier aber geht um das Alltägliche.
    Jedes Spiel ein Maradona sozusagen.
     
  9. großstadtheld

    großstadtheld New Member

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Genau. :top:
    Denn : Er soll stets in Höhe des vorletzten Abwehrspielers stehen, um das ebenso in der diskussionstehende ABSEITS zu beurteilen!!!
    :aua:

    Wenn der (eigentlich ja die) immer in Ballhöhe sein soll(en), dann bräuchten wir keine Assistenten mehr, sondern 100m sprinter. :undweg:
    Denn die sind grantiert immer auf Ballhöhe :lachweg:

    Mal im Ernst:

    Kein SeitenAssistent hätte dieses Tor mit sicherem Gefühl und Wissen geben.
    Weil er es nicht sehen konnte! Dies wurde auch belegt.
    Stellt euch mal an die Seitenlinie - 35m vom Tor weg (internationale Feldgröße) und logischerweise auch in Höhe der 5-Meter-Raum-Begrenzung, denn kein Linienrichter wird aus dem Spiel raus in Höhe der Torauslinie (an der Eckfahne) stehen - denn wie gesagt... er muss das Abseits beurteilen, was quasi seine Hauptaufgabe ist.



    Für so einen Beitrag von dir ::gelb:
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Juli 2010
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.749
    Fürs Halbfinale und Finale wünsche ich mir Howard Webb, den besten Engländer bei diesem Turnier, dann diesen Usbeken, der so herrlich unaufgeregt pfeift, und vielleicht noch den Argentinier Baldassi. Stark, der bisher sehr ordentlich pfeift, darf ja leider nicht... :floet:
     
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Das hinkt aber, wenn der Seitenassi das nicht sieht, dann frage ich mich, wie derselbe strittige Abseitsentscheidungen beurteilt und zumeist richtig liegt. Nene, das mann mir keiner weiss machen, das muss der Assi sehen, das ist sein Job. Im übrigen, von wem wurde das wo belegt, dass der das nicht sehen konnte? Haste da ne Quelle?
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Nicht direkt. Aber der Urs Meier, seineszeichen Shiri aus der Schweiz, hat das im ZDF einen tag nach der entsprechenden Entscheidung persönlich und mit Kamera aufgelöst. Der hat sich an beide Stellen gestellt, also die vom Schiri und die vom Linienrichter. Dann haben sie einen Ball einen halben Meter ins Tor gelegt und mit der Kamera draufgehalten.

    Ich gehe mal davon aus, dass die nicht gezoomt oder sowas haben, sprich, dass das Kamerabild zumindest annäherns das gleiche Bild ist, wass man live sieht. Und da habe ich gesehen - No Chance, eindeutig zu sagen, dass der Ball hinter der Linie war.
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Dann sind die Schiries eben falsch positioniert gewesen. Es kann ja nicht angehen, dass eine solche Szene "nicht gesehen" werden kann.
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Nu..."Falsch positioniert" ist so 'ne Sache. Der Urs Meiner hat eben auch gesagt, was hier schon gesaft wurde. Der Linienrichter darf in einer solchen Szene eben nicht an der Torauslinie stehen, sonder soll immer in Höhe des letzten Abwehrspielers (vo derm Torhüter) positioniert sein. Der stand also offensichtlich nicht falsch.

    Der Schiri hingegen hat immer eine gewisse Perspektive von vorne. Das verzerrt natürlicherweise immer ein wenig den tatsächlichen Abstand zweier Objekte.

    Aber ob der falsch stand, kann ich nicht beurteilen. Und ich weiss auch nicht mehr, was der meider (als Fachmann) dazu gesagt hat.
     
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nun immerhin reden wir hier von einem knappen halben Meter. Bei aller Liebe, wem ausser dem Schiedsrichterteam kann man da die Verantwortung zuschreiben? Das was versucht wird, ist den Fauxpas zu erklären, mehr aber auch nicht. Zu entschuldigen ist er mMn dennoch nicht.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Hier mal eine Quelle von Urs Meier: KLick
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Na face, das liegt m.E. an der Regelsetzung. Wann hat denn ein Schiri was zu entscheiden? Wenn es eine hinreichende (hohe) Wahrscheinlichkeit gibt oder wenn er Gewisshet hat?

    Im ersteren Fall, welcher einen weiteren Ermessensspielraum bedeuten würde, den ja offenbar keiner will, hätte man möglicherweise auf Tor entschieden. Es ist aber Gewissheit gefragt. Welche bedeutet, dass es keine "vernünftigen" Zweifel am Ereignis geben soll.

    Und genau hier liegt der hase im Pfeffer. Denn aus der Perspektive beider Schiris konnte es (offenbar) keine Gewissheit geben. Und wie entscheidet der Schiri, wenn er keine Gewissheit hat? Richtig, er entscheidet, dass "im Zweifel", besser "ohne Gewissheit", kein Ereignis vorgelegen hat.
     
  18. bavarol

    bavarol Member

    Beiträge:
    71
    Likes:
    0
    Es ist Lustig,wie du Abstände einschätzen kannst, ausgerechnet, als stand es auf viele Zeitungen genau diese Zahl! :D
    Es tut mir Leid aber das klingt "a bissl" verdächtig :D
     
  19. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Es gibt wohl keine zwei Meinungen wenn ich sage, daß die Schiedsrichterentscheidungen bei dieser WM vom Gesamtbild her einen negativen Nachgeschmack bescheren und man hätte das verhindern können mit modernen elektronischen Hilfsmitteln. In einem Milliardengeschäft kann es meiner Meinung nach nicht mehr angehen, daß 1 Mensch die Alleinherrschaftsgewalt über ein Spiel haben darf und entgegen jeder Sportlichkeit und Gerechtigkeit die Möglichkeit hat über Sieg oder Niederlage zu entscheiden, wenn er will, wie ihm beliebt und die einzige Sanktion wohl sein wird, daß er danach nie wieder pfeifen darf, aber als reicher Mann, wenn er nicht dumm ist, sein restliches Dasein verbringt.
     
  20. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Dafür muss ich einfach mal "Danke!" sagen.

    Danke!
     
  21. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Es tut einfach weh, mit ansehen zu müssen wie bestimmte Teams einfach total bevorzugt werden, ob beabsichtig oder nicht. Bei Spanien ist es schon sehr auffällig.
     
  22. bavarol

    bavarol Member

    Beiträge:
    71
    Likes:
    0
    Ja klar, schau mal, was mit Lampard passiert ist, bevor du so was sagst.
     
  23. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562

    Muss sich Untouchable deswegen anmachen lassen, weil er Deutscher (?) ist.
    Er spricht ja die allgemeine Situation an und sonst nichts.
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.749
    So'n Schwachsinn. Heute sind sie ja wohl eindeutig benachteiligt worden. Erst die komische Elfer-Wiederholung, und dann das Foul des Torwarts im Strafraum an Cesc, das hätte nochmal Elfer und Rot geben müssen.
     
  25. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Soll das ironisch gemeint sein? Denn das nicht gegebene reguläre Tor Paraguays verschweigst du genauso wie die Aktion beim Elfmeter Paraguays. Der hätte wiederholt werden müssen.
    Wenn du mit den beiden Situationen kommst, wie du es gemacht hast, musst du wohl auch einsehen, dass der Elfmeter wenn er nicht wiederholt wird drin ist und es nicht zu noch einem und auch zu keiner roten Karte kommen kann.

    Übrigens hatte ich das geschrieben, bevor der ganze Elferzikrus anfing, nach dem nicht gegebenen Tor von Valdez.

    Unterm Strich würde ich mich keinesfalls über die Schiedsrichterleistung beschweren in deiner Position, weder heute noch in den anderen Partien. Von Benachteiligung zu sprechen ist aber nur noch lächerlich.
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.749
    Cardozo steigt zum Kopfball hoch, bindet damit mehrere Abwehrspieler, wovon Valdez profitiert. 100% passives Abseits, genau wie bei einer Torwartbehinderung. Und wenn du jeden Elfmeter wegen hereinrennender Spieler wiederholen willst, dann müsstest du praktisch alle wiederholen.

    Seltsame Logik, die du da an den Tag legst. Ich hab ja nicht behauptet, dass beide Situationen addiert werden sollen, sondern dass es in jedem Fall eine krasse Benachteiligung für Spanien gab - ob mit oder ohne Wiederholung. Auch der Spieler, der das Elfmeterfoul beging, hätte den Regeln nach Rot sehen müssen: klare Verhinderung einer Torchance als letzter Mann. Da mir diese Regel aber nicht besonders gefällt (wenn die Torchance nicht allzu krass ist), fand ich das in dem Falle ok, da hatte er das Fingerspitzengefühl, das ihm nachher bei der Elfer-Wiederholung wieder völlig abkam.
     
  27. bavarol

    bavarol Member

    Beiträge:
    71
    Likes:
    0
    Grüße
    Alberto
     
  28. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Das binden von Abwehrspielern wird im Regelwerk nicht als passives Abseits gelistet.
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Echt jetzt? Warum?
     
  30. bavarol

    bavarol Member

    Beiträge:
    71
    Likes:
    0
    Da hat er Recht, wegen dem selben Grund wie bei Alonso. Ein paar Spieler sind zu früh in Strafraum rein.
     
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Aso...naja habe ich nicht wahrgenommen. Ist ja auch nicht mein Job. Von welchem Team sind sie denn zu früh rein? Denn das ist eigentlich entscheidend. Siehe ab Seite 100 des Regelwerkes. Klick