Schiedsrichterentscheidungen bei der WM in Südafrika

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Bierbaron, 18 Juni 2010.

  1. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Diesen FIFA- Regelmuell brauch keiner lernen, wenn es eh in jedem Spiel oder bei jedem Referee anders ausgelegt wird. Wenn aber am schluss was schief geht interessiert mich nicht wer da versagt hat. Sondern mich interessiert nur wer war der Trainer. Bei Erfolgen des Teams steht auch der Trainer in der Sonne, oder?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Spirit

    Spirit Member

    Beiträge:
    37
    Likes:
    0
    Lächerlichkeiten über Lächerlichkeiten, da wird Zweikampfverhalten als Tätlichkeit bezeichnet und dann packt jemand wem anders während er ihm in die Augen guckt an den Hals und es ist gelb...
     
  4. aufpasser

    aufpasser Member

    Beiträge:
    116
    Likes:
    0
    So, jetzt haben wir's: Chilene greift Schweizer tätlich an den Hals und sieht dafür ... GELB! Der Schrir gehört lebenslang gesperrt!

    Edit: Das Spiel war in der Situation unterbrochen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juni 2010
  5. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Hitzfeld:"Bei einer Wm sollen die besten Schiedsrichter pfeifen, die die in einer Top-Liga pfeifen und nicht irgendwo am Strand":lachweg::lachweg::top:Ottmar
     
  6. aufpasser

    aufpasser Member

    Beiträge:
    116
    Likes:
    0
    Glaube ich weniger, das sieht in einigen Fällen schon so aus, als sei das bewusst so gemacht! Aber trotzdem: Schiedsrichter, die ihre Erfahrungen in irgendwelchen Kleinstaaten beim Beach-Soccer sammeln, gehören nicht zu einer WM!
     
  7. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    meine ich doch. Die nominierungen waren einfach scheiße
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Unser Schiri vom Freitag war aber Spanier und nicht von den Fidschi-Inseln. ;)
     
  9. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.021
    Likes:
    323
    Die Schiris selbst und auch die Schiri-Oberhäupter sehen das (wohl ziemlich exklusiv) etwas anders >


    Zudem gilt für die aktiven Schiris Sprechverbot >

    Quelle: spiegel-online "Pfeifen, Patzen Schweigen" 21.06.2010
     
  10. theog

    theog Guest

    Jap, besser kann man es nicht formulieren. Fast bei jedem Spiel gibt es krasse und unfassbare schirientscheidungen; vor allem finde ich das Spiel gestern BRA-E'Küste skandalös. Der Schiri haette eines der 2 Handspiele von Fabiano sehen muessen; wieso fragt er nachher danach? Die Tritte der E'Küste-Spieler gegen die Brasilianischen Spieler hat er meist übersehen, und da waren üble Tritte dabei. Wenn er Kaka' wegen der Tätlichkeit verwarnt, dann ist das ROT, und nicht gelb-rot.

    Was zum Teufel machen die [erzwungene Zensur a_50.gif ] Blaettel und Platini? Nur ihre fette Ärsche weiter vergroessern? wieso stellen sie bei einer WM nicht die besten Schiris auf?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Juni 2010
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Vor allem, wenn man im Gegensatz dazu den Desperado sieht, der das Spiel Deutschland gegen Serbien gepfiffen hat, was in sich völlig friedlich war gegen das gestrige Spiel.
     
  12. DerAbräumer

    DerAbräumer New Member

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Das Schlimme ist ja, die SR wurden ja wie man sieht alle vor der WM "getrimmt" so zu pfeifen und anscheinend bei normalen harten Zweikämpfen gleich mit Karten um sich zu werfen, um gleich "die aggressive Stimmung zu beruhigen". Das dies nach hinten losgeht, ist wohl mehr als ersichtlich!

    Das dann Fouls wie z.b. die zweite gelbe Karte von Klose gegen Serbien, die in jedem Spiel 10-20 mal passieren, genauso geandet werden wie Würgegriffe gegen Spieler(Heute: Schweiz:Chile), ist dann das Ergebnis ...
     
  13. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Sehe ich genausso. Blatter und Platini, diese (Selbstzensur-)söhne sollen zurücktreten. Von garnix haben sie Ahnung. Hauptsache die haben ihr Geld. Das Niveau der WM ist denen doch scheissegal. Und ihr Wunschweltmeister steht bestimmt auch schon fest, und er wirds wahrscheinlich auch sein. Beides korrupte Schweine.
     
  14. theog

    theog Guest

    Normalerweise halte ich mich zurueck mit üblen Beleidigungen gegenueber Persoenlichkeiten, aber bei den beiden gibt es kein Zurueckhalten mehr...:floet: Andererseits, ist es für die beiden das von mir benutzte Wort wirklich eine Beleidigung? denn sie sind eben solche...:floet:
     
  15. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Lassmasehn: DEU-SER wurde von einem Spanier gepfiffen, BRA-EBK von einem Franzosen. Yep, wir sollte diese Beachsoccernationen aussperren...:D:D:D:D:lachweg:
     
  16. LordLoki

    LordLoki Deutscher Meister 2013

    Beiträge:
    1.343
    Likes:
    10
    Die Schiris pfeifen,bei der WM den größten Sch***.Das ist wirklich so,die pfeifen eigentlich nur die Zweikämpfe ein Bsp.beim Spiel der Gruppe H Chile gegen die Schweiz.Das gab es für Chile einen Dreistoß weil irgentein Schweizer mit Vidal im Zweikampf war.Ich bin mit der Schirileistung diesmal überhaupt nicht zufrieden.Die haben bei der EM 2008 und bei der WM 2006 viel besser gepfiffen.
     
  17. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Beachsoccer
    Hinter Portugal die beiden erfolgreichsten Beach-Soccer-Teams. ;)
     
  18. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Sag ich doch ! Wir sollten nur noch Schiris aus Groenland und Finnland einladen, dann waere DAS Problem geloest ! :D
     
  19. traumgaertner

    traumgaertner New Member

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Liebe Community...
    ...ein "Hallo" an dieser Stelle von mir an alle!

    Ich habe mich soeben in diesem Forum angemeldet, da ich zum vorherrschenden Thema einfach kein Forum ausser diesem finden konnte das sich adäquat und zufriedenstellend mit dem Thema der Schiedsrichterleistungen der diesjährigen WM beschäftigt. Da mich dieses Thema aber zunehmend, nicht zuletzt durch das gestrige Spiel der Schweiz, beschäftigt hoffe ich hier einige Diskutanten zu finden die sich mit mir dem Thema widmen möchten.

    Ich möchte vorweg sagen dass ich grundsätzlich mit der Leistung der Schiedsrichter in dieser WM zufrieden bin. Diese grundsätzliche Zufriedenheit ruht aus der Gesamtheit der Spiele heraus, die zum grössten Teil ja tatsächlich gut durch die Unparteiischen vertreten und auch gepfiffen wurde. Für mich persönlich ist die Schiedsrichterleistung bis dato insgesamt also eine gute gewesen, denn die meisten leisten einfach auch wirklich gute Arbeit.

    Mit dem ersten Deutschlandspiel aber ging es dann los, und damit einher nicht gänzlich zu unrecht die massiven Kritiken.

    Da ich mich selbst für einen objektiven Betrachter halte gebe ich zu dass die Gelb/Rote Karte für Klose im Spiel gegen die Serben vermeidbar gewesen wäre - ganz penibel betrachtet. Ganz objektiv betrachtet aber sehe ich auch dass es ein Spiel mit (9!!!) Gelben Karten war, und das ist selbst für einen Schiedsrichter der berüchtigt ist für seine Kleinlichkeit einfach richtig, richtig viel. Selbst ein Schiedsrichter der im prozentualen Schnitt 5 gelbe Karten pro Ligaspiel verteilt (in Spanien) muss sich für NEUN gelbe Karten (und eine Gelb-Rot) doch bitte irgendwie verantworten, denn das ist weit über dem durchschnittlichen Niveau, selbst für ihn.

    Nun ist es aber so: Er kann und DARF sich nicht für seine Entscheidungen verantworten...denn...die Fifa hat ja die sogenannte "Maulsperre" verhängt.

    Nun betrachten wir mal das gestrige Spiel.
    Hier waren es, glaube ich, acht Gelbe Karten und eine Rote Karte, also nur eine Gelbe Karte weniger als beim Spiel der Deutschen Elf. ACHT!!! Rechnet man das hoch auf 90 Minuten, nimmt die Rote Karte noch dazu, dann ergibt das eine Karte pro 10 Minuten!

    Ich bin und war nie aktiver Spieler, Schiedrichter, sonst irgendwas - aber ich weiß eines:

    Wenn der Spielfluss durch zu viel Gepfeife unterbrochen wird, und das kontinuierlich, dann kann einfach kein flüssiges Spiel zustande kommen!

    Jetzt kann man den Schiedsrichtern die Schuld geben, und die Leistung der Mannschaften vergessen. Klar. Klar ist aber auch auch - weder die Deutsche Elf, noch andere Mannschaften die es bisher so hart mit Karten getroffen hat, haben gute Leistungen abgeliefert, in den jeweiligen Spielen. Jetzt ist die Frage nach dem WARUM!?

    Es ist unheimlich schwer zu analysieren, vorallem objektiv, wenn ein Spiel überhaupt keinen Rhytmus finden kann, keine Dynamik. Und da liegt für mich der Knackpunkt. Ein Schiedsrichter der das Spiel ZU oft unterbricht, der behindert die Spieldynamik bzw. verhindert sie. Es war ein sehr kompetenter Kommentator und Fachmann, der sagte: "Ein Schiedsrichter ist dann gut, wenn man ihn nicht mitbekommt. Man hört einen Pfiff, okay, dann weiß man es war was falsch...aber ansonsten ist er unsichtbar."

    Frei zitiert.

    Heute, nach dem Spiel der Schweiz, und auch nach einigen anderen Spielen die eklatant verliefen in Sachen Schiedsrichterentscheidungen, muss ich sagen dass ich die Leistung der Schiedsrichter zwar zu 90% gut finde, also überwiegend, den Rest aber "unter aller Sau".

    Ich bin sehr auf den Kommentar der FIFA gespannt, der ja angeblich für gestern angekündigt wurde, aber nie kam.

    Ich persönlich empfinde diese WM derzeit als skandalös in vielerlei Hinsich, und die einzigen die wirklich nahezu alles richtig machen sind die Gastgeber. Die, denen man es am wenigsten zugetraut hätte. Fehlentscheidungen gab es schon immer - das ist normal, das ist menschlich, das liegt in der Natur der Sache und des Sports. Hier aber sehe ich gravierende Fehler die nicht mehr zu übersehen , nicht einmal mehr zu ignorierend sind.

    Die neue Regelung der Fifa, dass Schiedsrichter mit Beginn der WM keine Statements mehr abgeben dürfen, eine Regelung die meines Wissens nach völlig neu ist, zeugt für mich dafür dass hier was arg im Busch ist. Ich möchte nichts unterstellen, aber bedenkt man wie viele Outsider weiterkommen könnten aufgrund eben der Schiedsrichterleistung, so ist das doch zumindest einen zweifelnden Gedanken wert.

    Und wenn sich dieses Prozedere weiter fortführt in das Achtelfinale, oder gar weiter, dann ist daran nicht einmal mehr ein Zweifel von Nöten. Dann hat die WM an Reiz verloren, sowohl für die Fans, als auch für die Fussballer selber. Und dann wird künftig nur noch Fussball gespielt wie es derzeit die Engländer und die Fanzosen zeigen, nämlich unterste Klasse ohne Sinn und Verstand, und vor allem, ohne Leidenschaft --- wie es Schweinsteiger ja bereits sagte.

    "So macht Fussball keinen Spass" - weder für die Spieler, noch für die Fans.

    Aber vielleicht will man ja gerad das erreichen!?

    Süd Afrika ist ein erstklassiger Gastgeber, dem man das alles nicht zugetraut hätte. Und diese ganze Gastgeberschaft wird systematisch zerstört durch idiotische vereinsinterne Konflikte, wie sie die Franzosen abliefern, inzwischen auch die Engländern, und durch schlechte Leistungen der Schiedsrichter in entscheidenden Spielen zugunsten der Aussenseiter. Und nicht zuletzt durch Stillhalten der Fifa!

    Süd Afrika leistet Arbeit die einsame Spitze ist - und trotzdem wird diese WM zur katastrophalsten der WM Geschichte werden.

    Und da kommt keiner auf den Gedanken das könnte System haben???


    Warum gibt es kein Reglement für Schiedsrichterentscheidungen? Warum gibt es keinen Videovergleich, wie es beim Eishockey üblich ist? Warum werden Tore, die offensichtlich aufgrund von Kameraaufnahmen im Nachhinein als fehlerhaft identifizierbar sind - warum werden diese nicht aberkannt? Oder umgekehrt -warum zählen Tore im Nachhinein nicht doch, wenn zweifelsfrei bewiesen ist dass es eben "KEIN ABSEITS" war - auch wenn gepfiffen wurde. Warum werden Schiedsrichter nicht geprüft bezüglich ihrer Einstellung, und dass sie ja vielleicht doch parteiisch sein könnten? Warum werden, laut Fifa bis dato indiskutabel, Schiris nicht ausgetauscht, und warum gibt es keine Torschiedsrichter, wie doch in Probe gewesen in der Champions Leage (?)...also zwei zusätzliche? Warum darf überhaupt ein Schiri mitten im "Getümmel" stehen, und damit eine Ballabgabe verhindern wie damals im Deutschlandspiel, die zu eine Tor geführt hätte? Und warum zählt ein Ballkontakt mit dem Schiri, wenn er mittendrin steht anstatt dort wo er stehen sollte, nicht auch als Foul?

    Warum darf ein Schiedsrichter Freistoss oder gar Gelb pfeiffen dass der Ball trotz Abpfiff weggeschossen wurde, wenn doch allseits bekannt ist und mehrfach bemängelt wurde, dass man die Pfiffe gar nicht hört, aufgrund der Vuvuzelas!?

    Ich spreche der Deutschen Elf Fehler zu, genauso wie auch allen anderen die unterlegen haben. Keine Frage. Aber ich stelle das nicht über die eklatante und fehlerhafte Leistung einiger Schiedsrichter, die übereilt pfeifen, unnötige Gelb geben, und den Eindruck vermitteln nichts von ihrem Job zu verstehen. Die Welt ist empört, wenn man sich mal schlau macht, über die Leistungen einiger Schiris, und das nicht nur bei denen die verloren haben. Der Grundtenor ist einheitlich, weltweilt, und das darf einfach nicht ignoriert werden.

    Sollte dem am Ende so sein, egal wie es weitergeht, und sollte sich nichts ändern - dann hat die Fussball Weltmeisterschaft ihren Höhepunkt in Deutschland gehabt, und führt ab da nur noch bergab. Die Fans werden gehen. Die Spieler auch. Das war deutlich zu spüren. Und mit den Fans und den Spielern wird aus einer Weltklasseveranstaltung nur noch eine Drittklasseveranstaltung, das ausser Frage. Hier ist auch ein Stück weit Politik gefragt.

    Entweder es ändert sich etwas seitens der Fifa,
    oder aber das war die letzte WM die finanzträchtig von Belang war.

    Und das wäre schade.

    Für die Fussballfans.

    Für die Fussballer.

    Für die Südafrikaner, die wirklich alles geben damit diese WM in einem gebeutelten und angezweifelten Land funktioniert.

    Wenn es jemand nicht verdient hat, dann dieser Kontinent, der so viel Herz und Seele mit in diese WM brachte!!!


    Ich wünsche mir eine WM!

    Dieses ist keine!

    Grüsse
     
  20. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Ich habe es gelesen und stimmt, wirklich schade, ich habe heute kein Spiel angeschaut weil ich keine Leidenschaft mehr habe für die WM durch diese ganzen von Dir angesprochenen Dinge. Hoffentlich gewinnen wir mit einem spannenden Spiel gegen Ghana, damit die Flamme wieder angeht.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    So sieht es aus, so ist es auch in jeder Liga, und so wird es auch für immer bleiben.

    Das einige dazu neigen, dem Schiri die schuld zu geben, wenn ihr Team verliert, ist ja auch aus den Liga-Spiel-Diskussionen bekannt. Und es ist Fan-Sport Nummer 1. leider.

    Wäre toll, wenn die Leistung der Spieler und Trainer mal mit einem ähnlichem Engagement (aber mehr Sachlichkeit) diskutiert würden.

    Der einzig wirklich interessante Diskussionspunkt ist meiner Meinung nach, ob die Fifa sich bzw. uns einen Gefallen mit der neuen/strengeren Regelauslegung getan hat oder nicht. Und nicht, ob nun ein Schiri schlecht war oder auch 2.
     
  22. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    unser Spiel gegen Ghana pfeift der Brasilianer Carlos Simon, der war in seinem Heimatland wegen Spielmanipulation schon wochenlang gesperrt.

    2006 pfiff er das Spiel unserer Jungs gegen Schweden (2-0), ein gutes Ohmen trotz seiner Vorgeschichte ???
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Zum Teil auf jeden Fall. Jedenfalls was Trikotziehen, Schwalben und Meckern angeht, sehe ich durchaus einen positiven Effekt. Aber das sind objektiv recht einfach zu beurteilende Sachverhalte, da muss man dann eben nur die entsprechende Regelauslegung anwenden.

    Fouls, die aus Zweikämpfen bzw. im Duell um den Ball passieren, sind da schon schwieriger zu beurteilen. Dass z.B. der Ivorer dem reingrätschenden Brasilianer absichtlich die Sohle aufs Schienbein hält, ist in Echtzeit kaum zu erkennen gewesen. Da hätte ich auch erstmal dem Brasilianer eine Mitschuld gegeben und gar nix gepfiffen.
     
  24. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974

    Ich meinte, genau diese Problematik konkret angesprochen zu haben.

    Sicher kann ich nicht verheimlichen, dass ich unserer Nati die Daumen drücke und mich dazu berufen fühle, dem konkreten Ärger aus dem Serbien-Spiel Luft zu machen. Wäre ich Holländer, so würde ich die fehlende Linie für diskussionswürdig halten, aber mir nicht unter allen Umständen zur Aufgabe machen, deshalb in einem Forum zu schreiben - bis, ja bis es die Elftaal mal selbst beträfe. Zum Beispiel.

    Es stellt sich doch ernstlich die Frage, was für eine "Anweisung", eine "Leitlinie" oder welch "roten Faden" die FIFA den Schiedsrichtern - und nach einhelliger Ansicht vorab auch den beteiligten Mannschaften - denn konkret an die Hand gegeben hat.

    Da schlage ich die Brücke zu der in der letzten Woche auch von mir hochgelobten Dokumentation über die Schiris Webb, Rosetti und Busacca. Ich habe die Menschlichkeit des Moment des "Versagens" erkannt, wobei das Versagen eben eine momentane, objektiv feststellbare Fehlleistung darstellt, wie sie jedem von uns bei jeglicher Verrichtung passieren kann. Das muß man den Schiedsrichtern zugestehen, die viel für das Spiel tun. Vereinfacht gesagt, sind die immer die Ärsche, die für nicht zureichende Leistungen des einen oder anderen Teams verantwortlich gemacht werden, wenn nur eine halbwegs möglicherweise spielentscheidende Szene falsch gepfiffen wurde. Ich komme jetzt auf den Punkt: In der Dokumentation hat am meisten überrascht, wie viel unter den Schiedsrichtern und mit dem 4. Mann aktiv kommuniziert wurde.

    Wie kann es dann sein, dass der (Haupt-)Schiri in vielen Fällen übereilte Entscheidungen (Klose, Kaka, Behrami...) trifft?

    Wie kommt es, dass der (Haupt-)Schiri andere Fälle nicht sieht (Villa, "Abseits"-Tor USA...) und von keinem darauf aufmerksam gemacht wird?

    Wie verhält es sich, dass der (Haupt-)Schiri erkannte Fälle völlig falsch (Foul an Elano...) einschätzt?

    Die Erklärung, dass er in Sekundenbruchteilen entscheiden MUSS, ist nach der Dokumentation widerlegt. Denn wenn man daraus beispielsweise die Szene nimmt, als Rosetti im EM-Finale mehrfach bei allen Beteiligten nachfragt, wer gerade das Foul begangen hat, oder die Szene, in der ihm von 4. Offiziellen gesagt wird "Gib' Ballack und Casillas Gelb!", ergibt sich zwingend, dass es eben nicht allzu schnell laufen muß.

    Nach meiner Einschätzung hat die FIFA die Schiris auf Härte getrimmt. Wer in der Dokumentation erkannt hat, was für ein Wettbewerb um weitere Spiele die Schiedsrichter für die eigene Reputation betreiben, weiß nun, dass neben der Hauptsache, dem Turnier der Spieler, auch eine Meisterschaft der Schiedsrichter läuft.

    Manch einer scheint da über das Ziel hinauszuschießen, gerade zum Beispiel derjenige, der, um Härte zu zeigen, überzogen reagiert und die 2. Gelbe für ein Allerweltsfoul zückt, ohne zu merken, dass der Spieler bereits verwarnt war (womit ich mich jetzt hinsichtlich meiner Motivlage wieder in rauhe See begebe ;) ).

    Damit gibt es zwei Fehler: Der Schiri versucht, subjektive Interessen wahrzunehmen, und die FIFA hat den Schiris vorher Vorgaben an die Hand gegeben, die das Schlagwort der "internationalen Härte" deutlich unterschreiten.

    Da geht die Schere der Leistungen dann auseinander, weil es nur dadurch dazu kommt, dass die einen "normal" und die anderen "wie auf Dope" pfeifen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Juni 2010
  25. theog

    theog Guest

    nach den komischen Ansetzungen gewisser schiris bei manchen begegnungen, und die tatsache, dass es noch keine nachtraegliche strafe fuer villa (den spanier gestern, weiss nicht, wie man seinen namen ausschreibt), sag eich mal: Weltmeister wird das team, auf das Blaettel gesetzt hat...:suspekt:
     
  26. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Dein ständiges Rumgejammere geht einem aber auch richtig auf den Sack. Hast du eigentlich überhaupt eine Ahnung, wie das mit den Schiris und den Sperren abläuft, wenn du dich gerade einmal einen halben Tag nach dem Spanien-Spiel schon beschwerst, dass Villa immer noch nicht gesperrt wurde?
     
  27. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    nette Ausführung @ichsachma, denen ich mich leider nicht anschliessen kann.

    Ich hege die Befürchtung, das die absolut indiskutablen Schiri Leistungen bei dieser WM auf Vetternwirtschaft durch den netten Herrn José Maria Garcia Arand zurück zu führen sind.
     
  28. theog

    theog Guest

    Wenns dir auf den sack gehst, einfach ignorieren, der Tag ist noch lang... Nö, ich habe keine ahnung, wie das mit den Schiris und den Sperren abläuft. Weisst du es vielleicht? :floet:
     
  29. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Aber Hauptsache die ganze Zeit nur am Rumschimpfen sein. :top:
     
  30. theog

    theog Guest

    Es interessiert mich NULL wie lange die Bosse brauchen oder WIE es hinter der Kulissen abläuft. Es MUSS geschehen, es muss eine Sperre zur Folge haben. Es ist ihre Aufgabe, nicht meine. Und so lange dies nicht geschieht, werde ich hier rumjammern (daher schrieb ich vorher: der tag ist noch sehr lang...). :huhu:
     
  31. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Das solltest Du aber mal näher erläutern.