Schickeria vs. Hoeness ?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von TRK, 4 April 2011.

  1. theog

    theog Guest

    ich darf folgenden Beitrag kopieren. Insb. das fettmarkierte sollte nicht ausser Acht gelassen werden. Also, unabhaengig davon, ob diese schickis gut oder schlecht oder was auch immer findet, dürften sie in der hinsicht recht haben.

    (quelle --> RE: Trainer - 87)

    - Zitat gekürzt, bitte Forenregeln beachten -
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8 April 2011
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Warum nicht. Die herbeigeführte Pleite eines Konkurrenten ist in der Wirtschaft nicht unüblich, selbst wenn sie kurzfristig Geld kostet. Kommt drauf an wie es langfristig aussieht. Und langfristig hätten die Bayern dann ein Dauerproblem weniger.
     
  4. Fussballer

    Fussballer Well-Known Member

    Beiträge:
    1.183
    Likes:
    7
    Wie es langfristig aussieht, kann keiner sagen, sondern nur vermuten.
    Man ist durch das Gesetz gezwungen 1860 zu helfen.

    In der "normalen" Wirtschaft wird kein Konkurrent kooperieren wie es die Bayern und 1860 tun, sondern jeder wird sein eigenes Süppchen kochen und keine Verpflichtungen eingehen.

    Daher ist es eine andere Situation ob man jetzt von einer Fussballunternehmung (Bayern und 1860) oder von einem Konsumunternehmung/Industrieunternehmen spricht (adidas und Nike).
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 April 2011
  5. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Weil der FC B damit einige Millionen € verlieren würde.
    Andererseits: könnte sich diese Summe bei weiterem Entgegenkommen und einer späteren Pleite noch erhöhen.

    Somit stellt sich die Frage: welches Szenario ist wahrscheinlicher ?
    Bewertungsgrundlage: Konzept zur Sanierung.

    Also Dinge, die wir User hier am Board niemals beurteilen können.
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Kann ich mir nicht vorstellen. Man muss nur glaubhaft darlegen, dass langfristig der Schaden geringer ausfällt. Und ich glaube, das kann man. Wenn man will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 April 2011
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Genau. Beides kann man begründen. Wirtschaftlich. Aber man muss damit rechnen, dass es Anhänger und sogar Vereinsmitglieder gibt, die ihren Verein nicht aufgrund des Wirtschaftsteils der Zeitung beurteilen.
    Genauso kann man die Erscheinungswahrscheinlichkeit des Osterhasen bewerten :D
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Konzept zur Sanierung im Zusammenhang mit 1860 München ist der Kracher seit deren Abstieg :D
    Da folgte ein sog. Konzept dem anderen und alle scheiterten an der Realität: 1860 München spielt 2. Liga und wird kein Dauerkandidat für die erste Liga sein.

    Das jetzige Konzept baut anscheinend auf einem ominösen "Investor", den keiner wirklich kennt und auch dieser Investor sagt, dass er 1860 in der ersten Liga etablieren will. Viel Erfolg damit...

    Grundlagen schauen für mich anders aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 April 2011
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Damit wäre dann wohl alles gesagt zum Thema :D
     
  10. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Gedanken eines Bayern-Fans | Facebook

    Gefällt mir.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7 April 2011
  11. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Nett geschrieben, aber meiner Meinung nach am Thema vorbei. Kritisiert werden ja nicht die Inhalte, sondern die Art und Weise wie sie vermittelt werden. Hat man das Recht jemanden als Schwein zu titulieren, weil er von seinem Heimatverein zu den Bayern wechseln möchte? Muss man einen Hoeneß derart an den Pranger stellen, als habe er schlimmste Verbrechen begangen? Und muss man Fans anderer Vereine ebenfalls als Schweine bezeichnen, die man schlachten muss??
    Der Schreiber des Briefs gibt sich als ach so Intelligent aus, mag mit seinen Inhalten auch richtig liegen. Aber hat hat meiner Meinung nach leider immer noch nicht verstanden worum es geht.
     
  12. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Es reden hier alle Kritiker-Kritiker davon, dass die AG ja helfen müsse, schön und gut, dann ist Uli H nicht nur ein Lügner, sondern auch noch ein Riesenpopulist. Er lässt sich bei der JHV dafür feiern, dass er jegliche Hilfe für 60 in Zukunft ablehnt, obwohl er sich ausrechnen kann, dass es in mehr oder weniger naher Zukunft dazu kommen wird. Und wundert sich wenige Monate später, dass ihm diese Aussagen um die Ohren fliegen, da käme dann also auch noch der Heuchler hinzu.
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    das wird wohl niemand bestreiten. war er doch schon immer. deshalb mag er ja auch nicht kritisiert werden, sondern nur geliebt und gelobt.

    @uwin: ist das so? mmn kann man die inhalte ebenso kritisieren wie die form. für mich sind die kritik an einer neuer-verpflichtung zum beispiel völlig absurd (jedenfalls wenn die begründung ist: er ist ja so doll ein schalker; oder: das mit der eckfahne...).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 April 2011
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Und schon?

    Für viele ist eine Kritik an einer möglichen Neuerverpflichtung absolut nachvollziehbar, denn Bayern ist auf der Position eben mit einem jungen, guten Keeper mit noch einigem an Luft nach oben gut aufgestellt und es gibt dringlichere Bereiche mit Handlungsbedarf.
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Die kann ich auch nachvollziehen, nur habe ich da dann wieder kein Verständnis für Form der Kritik (Schalkeschwein u.s.w.), denn das bezieht sich ja Null auf die oben genannte Begründung. "Koan Neuer" dagegen war dann völlig angemessen und das fand ich auch wegen dem Ansatz an Sprachwitz sogar richtig gut.
     
  16. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Da hatte ich mich nicht richtig ausgedrück. Mit nicht kritisiert meinte ich, dass sich meinem Kenntnisstand nach niemand darüber beschwert hat, dass die Fans gegen einen neuen Torwart protestieren oder gegen das Verhalten von Hoeneß, sondern ausschließlich über die Art und Weise. Die Inhalte, welche die Schickeria vermitteln will, sind ja nicht so daneben und in Teilen durchaus nachvollziehbar.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Nuja. Die Frage wäre dann, wie man jemanden nennen soll, der (nachweislich) nicht die Wahrheit gesagt hat? Oder an welcher Stelle man das im besten Fall zur Sprache bringt, wenn's einen gegen den Strich geht, dass man offensichtlich veralbert wurde.
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass es massive kritik daran gab, das sich fans in die transferpolitik eines vereins einmischen, das seien ja italienische verhältnisse und ganz und gar abzulehnen, egal, welche begründung da herangezogen wird. aber frag mich nicht, wo ich das gelesen habe und wer das verteten hat, weiß ich nimmer.
     
  19. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Und wer hat das geschrieben?:D Offiziell gab es meines Wissens nichts. Ich denke auch, dass man bei "sachlichen" Protesten nicht aufgeregt hätte.
    Wobei letzten Endes klar sein dürfte, dass man eine Transferpolitik nicht nach Fanwünschen richten kann. Wie soll sowas funktionieren. Umfrage bei allen Mitgliedern? Oder nach wem am lautesten gerufen wird?:) Man kann es eh nicht allen Recht machen.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    wie gesagt, keine ahnung, weiß ich nicht mehr, aber es kam jedenfalls nicht vom fcb, da bin ich mir recht sicher.
     
  21. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Mensch Holgy, war doch nur Spaß! ;)
     
  22. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Natürlich nicht. Die ignoriert man seit Jahren.
     
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    ich wollte das nur noch mal klar stellen, sonst kommt gleich wieder einer und behauptet, ich hätte behauptet usw. :D
     
  24. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Hoeneß Pauschal als Lügner zu beschimpfen ist und bleibt eine Sauerei. Man kann ja sein Verhalten kritisieren. Aber so wird eine Person in der Öffentlichkeit pauschal als Lügner abgestempelt und an den Pranger gestellt, der seit Jahrzehnten diesen Verein aufgebaut hat. Sowas ist Respektlos und in keinster Weise gerechtfertigt.
     
  25. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Nein, es ist die Wahrheit. Zu behaupten diese "Beschimpfungen" (welches Wort soll man sonst benutzen?), wären unangebracht, weil er so viel für den Verein getan hat, ist respeklos.
     
  26. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Respektlos gegen wen? Gegen Leute, die Fans anderer Vereine abschlachten wollen? Oder Spieler anderer als Schweine bezeichnen? Wie soll man davor Respekt haben?:suspekt: Respekt muss man sich verdienen. Das macht man nicht mit Beleidigungen. Hoeneß hat sich diesen Respekt durch seine Verdienste über Jahrzehnte verdient.
    Hoeneß hat natürlich einen Fehler gemacht. Er hätte die Problematik bezüglich den Löwen offen kommunizieren müssen. Keine Frage. Alles andere war meiner Meinung nach in Ordnung, auch das man eine Stundung angeboten hat. Ihn dafür so an den Pranger zu stellen ist vollkommen unangebracht. Das steht in keinem Verhältnis.
     
  27. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Die Sache ist, dass man sich in der Öffentlichkeit schon so auf die Schickeria eingeschossen hat, dass jeder Diskussionsversuch im Keim erstickt wird.
    Ich frag mal ganz salopp: Bist du wirklich so dumm, dass du die Spruchbänder wörtlich nimmst?
    Hoffentlich nicht, vor Dummheit habe ich nämlich auch keinen Respekt.

    Es ist respektlos gegenüber jedem Menschen mit Hirn und Verstand. Es darf keinen Unterschied machen, ob jemand viel erreicht hat oder nicht, in der Sache, dass ich ihn als Lügner titulieren darf oder nicht. Davon abgesehen ist es Irrsinn, zu behaupten, hier würde Gewalt propagiert.
     
  28. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Ich kenne die Hintergründe, keine Sorge. Viele andere kennen sie nicht. Und genau das ist das Problem. In deren Augen wird Hoeneß nämlich generell als Lügner dargestellt. Daher halte ich so ein öffentliches an den Pranger stellen bei so einem Sachverhalt eben für komplett überzogen. Über den Eindruck, den man hier bei Jugendlichen und Kindern erweckt, auch bezüglich Schweine muss man schlachten, fange ich erst gar nicht an zu diskutieren. Wenn man darüber nachdenkt wird einem noch klarer, wie idiotisch das Verhalten dieser "Fans" ist.

    Und ja, die Öffentlichkeit hat sich auf die Schickeria eingeschossen. Wegen ihrer meiner Meinung nach fehlenden Intelligenz und Mangel an Respekt. Sie haben es nämlich selber zu Verantworten, dass nicht mehr über die Sache, sondern über ihre üblen Beleidigungen gesprochen wird. Erstaunlich finde ist, dass die Kommentare, welche man so von diesen "Fans" liest, deutlich machen, dass Ihnen überhaupt nicht bewusst ist, wie beleidigend und respektlos sie sich verhalten. Da hat man den Eindruck, bei denen ist es normal, andere als Schweine zu bezeichnen. Leider entsteht bei dieser Eindruck auch bei dir. Vielleicht täusche ich mich aber auch.

    Eins noch. Findest du wirklich das es Irrsinn ist zu behaupten, hier wird Gewalt propagiert? Diese Bilder werden überall in den Medien gezeigt. Viele sind nicht im Thema drin. Und die lesen dann, man solle die blauen Schweine schlachten. Inklusive Zielfernrohr, um das noch zu verdeutlichen. Da noch zu behaupten, hier werde keine Gewalt propagiert, würde ich mal als "Betriebblind" oder Naiv ansehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 April 2011
  29. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    es ist ja nicht das 1. mal das die Schickeria SEHR negativ auffällt, oder habt ihr wirklich den Vorfall vom Mai 2007 zwischen der Schickeria und den NürnbergFans vergessen ?

    Ultras Ultra Hooligans Hools

    http://www.fcbayern.t-com.de/media/....pdf?fcb_sid=91195e5510973ca997c4998b4f89014d

    Tja, scheint als hätte man damals versäumt, gegen diese "Fans" härter vorzugehen und das rächt sich nun scheinbar.
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Hmm. Naja. Ich meine, insgesamt gesehen kann ich ja der Kampagne der Schickeria udn diverser anderer Gruppen auch nix abgewinnen, weil si mir doch arg dolle polemisieren bzw. boulevardisieren.

    Aber dass der Hoeneß nunmal die Unwahrheit gesagt hat, steht doch nunmal fest, meine ich. Und das muss man auch so sagen dürfen. Sogar, wenn man ihn der Lüge bezichtigt, was zwar verbal härter ist, aber nichtmal übertrieben.

    Ich mein, wenn er sich wenigstens hinstellen würde und mal auf den Inhalt eingehen könnte, etwas ausführlicher, was ihn bewogen hat, damals diese Aussagen zu tätigen, und heute was anderes zu machen, dann könnte man ja....

    Aber das macht er halt auch nicht. Nein, da isses leichter, denjenigen, der polemisiert und sicher etwas übertreibt, wegen der Übertreibung anzugehen und nicht etwa wegen des Inhalts. Und nebenbei sich selbst aus der Schusslinie zu bringen, indem man über den fehler, über die Unwahrheit gar nix sagt, sondern viel lieber über die Erfolge redet, die er zweifellos hat.

    Wie gesagt, ich finde auch die Reaktion der Bayern in der Sache völlig unangemessen. Die zeugt (für mich) nicht davon, dass man ein reines Gewissen und das Heft des Handelns in der Hand hat.
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    TRK, nochmal:
    Es handelt sich bei den jetzigen Protesten nicht um die Schickeria alleine.
    Da sind auch jede Menge anderer Gruppen oder gar nicht "organisierter" Fans dabei.