Schalke ist endlich rostfrei

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Detti04, 5 Januar 2007.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.635
    Likes:
    1.390
    Auch wenn es an andere Stelle (im HSV-Thread) schon vermeldet und diskutiert wurde, hat Rosts Wechsel auch hier einen Beitrag verdient. Ich bin nämlich tierisch froh, dass Schalke diesen Stinkstiefel los geworden ist.

    Spätestens seit Rosts Auftritt im ZDF-Sportstudio nach dem Ende des Schalker Presseboykotts war mir klar, dass der Presseboykott nur den Zweck hatte, Rost ruhig zu stellen. Schließlich war es wohl kein Zufall, dass der Beginn des Boykotts mit dem Torwartwechsel zusammenfiel. Ich fand auch bezeichnend, dass Rost von Müller(?) und Bordon vom Entschluss zum Presseboykott informiert wurde, d.h., er wurde offensichtlich nicht gefragt, obwohl er (wenn ich mich richtig erinnere) Mitglied des Mannschaftsrates war. Und sehr vielsagend war auch seine Klage, dass er unter Rangnick schon (wie er fand) zum Abschuss freigegeben war, aber damals noch die Rückendeckung von Assauer hatte. Wenn er nur Dank dieser Rückendeckung in der Mannschaft geblieben ist, dann mal gute Nacht.

    Wie sagte Rangnick doch so schön: bei drei der letzten fünf Schalker Trainerentlassungen war Rost mittendrin statt nur dabei. Es würde mich nicht wundern, wenn Schalke so auch seinen Maulwurf los geworden wäre.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Tatanka

    Tatanka DAS Lauf(wunder)

    Beiträge:
    660
    Likes:
    0
    Gratulation das ihr ihn los seid. :zwinker: Solch ein Selbstherrlicher und Arroganter Mensch ist mir selten unter gekommen. Trotzdem wird er den Hamburgern weiter helfen.
     
  4. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Rost ist cool - und was an seinem Sportstudio-Auftritt jetzt falsch war muss mir mal jemand erklären...:gruebel:
     
  5. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.635
    Likes:
    1.390
    Ich mach's mir mal einfach und zitiere einen Auszug eines Artikels aus der Sueddeutschen Zeitung zu Rosts Vereinswechsel:

    "[...]In dem Fernsehgespräch hatte Rost eine Verschwörung mit dem Ziel seiner ,,Demontage‘‘ beklagt, die bereits unter der Aufsicht von Trainer Ralf Rangnick begonnen habe.

    Er betrauerte auch den Verlust Assauers (,,Damals hatte ich noch Rückendeckung‘‘), zu dem er nach wie vor ein enges Verhältnis unterhält. Und schließlich gab er auch klar zu verstehen, dass er das Verhältnis zum Trainer aufs Nötigste beschränken wolle: ,,Ich bin ein höflicher Mensch. Ich sage Guten Tag und Auf Wiedersehen.‘‘[...]"

    Also, aus Rosts Sicht handelte es sich um eine Verschwörung gegen ihn, die mit seiner Leistung nichts zu tun hatte. Das findet er natürlich böse. Weniger böse findet er, dass er nur Dank seines guten Verhältnisses zum damaligen Manager im Tor bleiben durfte - dass es also auch damals wohl schon nicht nach Leistung ging, sondern danach, dass er Assauers Liebling war. Außerdem dokumentiert er ja ziemlich deutlich seinen Unwillen, mit seinem Trainer weiterarbeiten zu wollen. Hältst Du das für das angemesssene Verhalten eines Fussballprofis?
     
  6. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wen hat Schalke jetzt eigentlich als Nummer 2 hinter der "Nummer 1 Neuer"???
     
  7. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Ich habe seinen Auftritt gesehen. Das Wort "Verschwörung" ist nicht gefallen. Das Wort "Demontage" sehr wohl - und auch zu recht. Rangnick wollte ihn absägen, um selbst eigene Seilschaften aufzubauen. Um die sportliche Leistung kann es dabei nicht gegangen sein, denn zu diesem Zeitpunkt war er noch lt. Kicker unter den Toptorhütern der Liga. :zwinker:

    Und dass Rost nach seiner Degradierung unzufrieden ist, ist die normalste Sache der Welt. Würdest Du wahrscheinlich kritiklos hinnehmen, oder ??? :lachweg:

    Er hat bei seinem Auftritt nicht aus dem Nähkästchen geplaudert und seinem Club geschadet. Wo also ist das Problem???
     
  8. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Dennis Lamczyk oder Ralf Fährmann :gruebel:
     
  9. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653

    Ich sage es ja nur ungern, mein lieber koenigs_olaf, aber Du redest generell NUR Scheisse und hast leider wirklich von GAR NICHTS irgendeine Ahnung.

    Ich möchte Dich bitten, wenigstens im Schalke-Thread zukünftig nur dann zu posten, wenn Du tatsächlich was Fundiertes zu sagen hast ( was vermutlich nie passiert ).
     
  10. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Mal zum Thema:

    ich war lange Jahre Rost-Fan. Er hat das mit teilweise richtig guten Leistungen auch verdient.
    Ende letzten Jahres wurden seine Leistungen aber tatsächlich immer schwankender, was nicht nur Slomka bemerkt hat. Rost selbst sah in jeglicher Kritik allerdings stets nur seine angebliche "Demontage". Er erwies sich leider als in jeder Hinsicht kritikunfähig und schuldunbewusst.
    Anstatt im Sinne seines Clubs vernünftig nach Lösungen und Verbesserungen zu suchen, investierte er stattdessen lieber Zeit in die Pflege seiner Homepage, auf der er nicht müde wurde, seine großen Leistungen und herausragenden Fähgkeiten darzustellen.
    Alles, was Rost kritisierte, war kalter-krieg-mäßig kontaminiert.

    Von daher bleibt mir nur zu sagen: Tschö, Frank!